Post Reply
65 posts • Page 3 of 5
Postby nik » 08 Nov 2012 11:43
Hallo Jörg,

wenn du dir die DIY-Anleitungen für Abdeckungen mal ansiehst, dann beinhalten die allermeistens vorkonfektionierte IP67 Fassungen Arcadia UltraSeal. Dann beschränkt sich die elektrische Arbeit auf den Anschluss der Fassungs- und Netzleitung(en) gemäß aufgedruckter Verdrahtung. Die Eigenverantwortung für elektrisches Tun steht außer Frage, aber für diese simple Schaltung mit geringem Zeitaufwand sollte sich jemand qualifiziertes finden lassen.

Billige Hänge-/Aufsetzleuchten haben idR. schlechte Reflektorlösungen (gemeinsamer Reflektor, enger Röhrenabstand), sodass ich die als nur ungenügend effizient betrachte und nur akzeptierte, wenn Optik eine große Rolle spielt. Manche sind auch so billig dass man einfach nur die Finger von so 'nem Kram lassen sollte. Was aber auch nicht ein mögliches Schnäppchen ausschließen soll! Allerdings sieht es nicht so aus als könnte Christian oder sein Vater das Angebot hinreichend beurteilen.
Eine geschlossene Abdeckung mit 2x54 3-Bandenlampen und guten Reflektoren ist deutlich effizienter. Die Variante bietet das Maximum an Effizienz. Das hat was mit Umgebungstemperatur und Reflektoren zu tun. Die UltraSeal Fassungen kosten zwar etwas mehr als üblich zu verdrahtende Schraubringfassungen, minimieren den Installationsaufwand aber erheblich und erlauben große 80mm Reflektoren von z.B. ATI, Aquaconnect. Die UltraSeal Fassungen haben den weiteren Vorzug in einem 120cm Becken 54W Leuchtmittel verbauen zu können während die üblichen 2x54W Leuchtbalken bei kleiner möglichen Reflektoren (max. 65mm) in der Länge schon nicht auf ein 120cm Becken, geschweige denn in eine solche Abdeckung passen.

Wenn Christians Vater in Holz kann, dann kann er auch die nachvollziehbaren DIY Abdeckungen in Kunststoff. Von Holz würde ich sowieso abraten. Es ist nur das übersichtliche Problem des elektrischen Anschlusses zu lösen.
Ich baue mir meine Abdeckungen sowieso schon lange selbst. Inzwischen kann ich auch Aluminium ausreichend gut verarbeiten. Funktional vergleichbare Abdeckungen gibt es auf dem Markt nicht, geschweige denn was die kosten würden.

Man muss jetzt auch nicht mit optionalen LED-Lösungen kommen. Eine T8 Lampe zu nehmen um dann LED-Ersatz rein stöpseln zu können, ist weder eine zwingende noch notwendige Option. Zum einen gibt es die auch für T5, vor allem aber bessere Lösungen. ;)

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7331
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Wuestenrose » 08 Nov 2012 12:21
Hallo,

nik wrote:Eine T8 Lampe zu nehmen um dann LED-Ersatz rein stöpseln zu können, ist weder eine zwingende noch notwendige Option.

Funktioniert eh nicht. Eine T8-Retrofit passt nicht in die Arcadia Ultraseal rein, weil sie dicker ist als die entsprechende Leuchtstofflampe. Sie passt auch dann nicht, wenn man den Dichtring wegläßt.

Das nur so als Hinweis, falls jemand Gedanken in dieser Richtung hegen sollte.

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6663
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Jörg_O. » 08 Nov 2012 12:54
muffin wrote: In einer Abdeckung verbauen würde ich sie auch nicht, dazu sind sie nicht geeignet. Aber um eine schöne Hängeleuchte herzustellen finde ich sie extrem praktisch. Und so wie ich es verstanden habe soll es ja auch darauf hinaus laufen.


Ist sicher vom Ansatz eine gute Idee. Aber T8 in einer Hängeleuchte finde ich etwas schwach, zudem haben diese Leuchten (10 Euro Baumarkt) ziemlich dickes, nicht immer optimales Glas bezüglich der Lichttransmission.
Mein "Einspruch" basiert auf einer Arcadia Aufsetzleuchte mit 2xT8, die mir schon bei einem 35cm Wassertiefe 60er Aquarium nicht gereicht hat. Ich habe die auch auf einem mit 50cm Wassertiefe gehabt. Meine Meinung dazu wirst du sicher schon kennen.

nik wrote:Hallo Jörg,
wenn du dir die DIY-Anleitungen für Abdeckungen mal ansiehst, dann beinhalten die allermeistens vorkonfektionierte IP67 Fassungen Arcadia UltraSeal. Dann beschränkt sich die elektrische Arbeit auf den Anschluss der Fassungs- und Netzleitung(en) gemäß aufgedruckter Verdrahtung. Die Eigenverantwortung für elektrisches Tun steht außer Frage, aber für diese simple Schaltung mit geringem Zeitaufwand sollte sich jemand qualifiziertes finden lassen.

Gruß, Nik


Hallo Nik,
ja da hatte ich nicht mehr dran gedacht. Genau wie der Hagen GloMat . Die Arcadia ist sicher noch wertiger, aber auch teurer (bei LowCost Fragestellung).

Grüsse Jörg
Jörg_O.
Posts: 276
Joined: 04 Sep 2012 13:08
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 08 Nov 2012 13:42
@Robert
Ups, Danke. Hatte stillschweigend Jörgs Vorschlag mit üblichen Schraubringfassungen vorausgesetzt.

@ll
Auch nur der Vollständigkeit halber gibt es die UltraSeal Fassungen in T5 und T8 und von Econlux T5- und T8-Adapter für deren LED Sunstripes. Mit den Sunstripes kann man sich die Röhrenhalterungen incl. Leuchtbalken aber sowieso gleich ganz sparen. Das wäre eine mögliche, spätere Option mit LED, geht dann aber richtig ins Geld. Das ist nur ein Beispiel, weiß der Kuckuck was der Markt in 3 Jahren an vermutlich besseren, günstigeren LED-Lösungen bietet.

@Jörg
Mit dem Hagen Glomat T5 habe ich insofern schlechte Erfahrungen, als dass mir die Schraubringe mehrfach gebrochen sind. Diese Teile gibt es nicht als Ersatz! Solange man Garantie hat, kann man den ganzen Glomat umtauschen - was ich 2x praktiziert hatte. Nach den 2 Jahren Garantie bedeutet ein gebrochener Schraubring das Ende des Glomaten. Wäre aber eine Möglichkeit ohne jede elektrische Frickelei! Gibt es aber auch von Arcadia und mit ~60,- eine gute, preiswürdige und komplette Lösung. Mit guten Reflektoren und Leuchtstofflampen hat es aber schon fast die 100,-€. Dann kämen die vergleichsweise übersichtlichen Kosten für den Bau der Abdeckung hinzu. Hoch gegriffen sind das in Summe 150,-€ aber eine "wasserdichte" Abdeckung, die man so nicht zu kaufen bekommt. - Lässt man mal die Juwel Sonderlängen empfehlenswerterweise gleich beiseite! ;)

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7331
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Chris_93 » 08 Nov 2012 16:34
Hallo,

muffin wrote: Gehe in einen Baumarkt (Praktiker) und kaufe dort Feuchtraum Leuchtstofflampen. Die gibts dort genau in 120cm Länge mit EVG und 840er Lampe und sie kosten unter 10.-€ Stk. Brauchst also nur einen schönen Kasten bauen für die Leuchten und ein Netzkabel anschliessen.
Später kannst du dann problemlos auf LED-Röhren umbauen ohne Lötarbeiten.


Das finde ich wirklich Klasse, da es vorrübergehend eine gute Alternative bietet. Sehr gut gefällt mir dabei, dass ich später bequem umbauen kann.

nik wrote: Allerdings sieht es nicht so aus als könnte Christian oder sein Vater das Angebot hinreichend beurteilen.


Ja, da hast du leider recht. Deswegen tut es mir auch leid, wenn ich euch nicht immer ganz verstehe, da ich mich zum ersten mal richtig mit dem Thema Beleuchtung auseinandersetze und förmlich von der ganzen Thematik erschlagen werde.

Lg Christian
Chris_93
Posts: 42
Joined: 04 Nov 2012 15:28
Feedback: 5 (100%)
Postby Biotoecus » 08 Nov 2012 17:59
Hallo,

ich spinne nun mal nur ein bisschen rum.
Derzeit liegt hier eine 4 x 36W T8 Beleuchtung mit Arcadia ähnlichen Fassungen und zwei EVG rum.
Einbaulänge 123cm.
Wenn es eine Hängeleuchte werden soll dann könnte man auch die 36W Röhren nehmen und den Kasten etwas breiter bauen.
Nachteil sind die vielen Kabel die man irgendwie verlegen muss. Insgesamt eben 8 Kabel zu jedem Leuchtstoffröhrenende.
Die EVG sind montiert auf einer Grundplatte etwa 30x30cm.

Das gesamte Paket würde ich für 30,-€ incl. Porto auf die Reise bringen.

2 x 36W EVG Osram
4 x JBL Reflektor
6 x Reflektorclips Metall neu (damüsste man noch 2 nachkaufen)
8 x T8 Fassungen mit etwa 1,5m Kabel zum EVG (nicht für LED Retrofit geeignet)

Alles komplett verkabelt.

Der Clou bei Sache: Ich versende, Du schaust ob das was was für dich ist.
Wenn es passt bezahlst Du, wenn nicht einfach zurück schicken.

Ist nun nicht der Super-Duper-Hit aber man könnte günstig eine gute Beleuchtung hinzimmern.

Beste Grüße
Martin
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Jörg_O. » 08 Nov 2012 18:23
Hallo Martin,
und der TS soll das dann "verkabeln"?
Nett gemeint....aber---- Stromschlaggefahr :igitt:

Grüsse Jörg
Jörg_O.
Posts: 276
Joined: 04 Sep 2012 13:08
Feedback: 0 (0%)
Postby Biotoecus » 08 Nov 2012 18:28
Hallo Jörg,

warum meinst Du, schrieb ich:

Alles komplett verkabelt.


Und zwar von einem Fachmann.

Beste Grüße
Martin
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Chris_93 » 08 Nov 2012 23:29
Hallo Martin,

also ich finde ist wirklich bemerkenswert, dass du mir soetwas anbietest! Absolut genial! Wenn es dir keine Umstände macht, würde ich gerne ein Bild von den Röhren haben, nur um zu wissen was über mein AQ hängen würden. Ich denke, dass ich dein Angebot annehmen werde.

Lg Christian

PS: Ich komm nicht drauf klar, wie solidarisch man in diesem Forum ist!
Chris_93
Posts: 42
Joined: 04 Nov 2012 15:28
Feedback: 5 (100%)
Postby Jörg_O. » 09 Nov 2012 11:48
Wuestenrose wrote:PS. Ich habe drei solcher Bresslein-Strahler von HME auf HIE umgebaut. Ich kenne den Unterschied durchaus aus eigener Erfahrung und würde daher nie zu HQL (HME) raten.



Hallo Robert,
was hast du da gennau als Leuchtmittel eingesetzt?
Sowas? http://www.leuchtmittelmarkt.com//theme ... 9&source=2
Oder das? http://www.leuchtmittelmarkt.com//theme ... 8&source=2
Oder so? http://www.leuchtmittelmarkt.com//theme ... 2&source=2

Der Leuchtmittelmarkt als "Link" wurde, wie immer, nur exemplarisch gewählt und kann duch einen Spaziergang zum Elektrofachhändler um die Ecke ersetzt werden. :smile: :wink:

Grüsse Jörg
Jörg_O.
Posts: 276
Joined: 04 Sep 2012 13:08
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 09 Nov 2012 17:22
Hallo,

diese da:



Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6663
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Jörg_O. » 11 Nov 2012 17:22
Wuestenrose wrote:Hallo,

diese da:

HCI-EP.jpg


Viele Grüße
Robert



Hi,
danke.
Die habe ich für fast 50 Euro gelistet. Ist das der Preis? Fahre ich da mit umgebauten HQI Stabbrennern nicht besser?
So jedenfalls waren bisher immer meine Umbauten (150W auf 70W).
Der Umbau einer Bresslein/Giesemann HQL auf HQI wäre aber schon intressant.
Wo hast du das Vorschaltgerät untergebracht? EVG oder KVG?

Grüsse Jörg
Jörg_O.
Posts: 276
Joined: 04 Sep 2012 13:08
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 11 Nov 2012 19:58
Hallo,

Jörg_O. wrote:Die habe ich für fast 50 Euro gelistet. Ist das der Preis?

Ja, ich habe 45 Euro pro Lampe berappt. Sie sind inzwischen von Osram abgekündigt und im aktuellen Katalog auch nicht mehr enthalten, da habe ich mir ein paar auf Lager gelegt. Schade eigentlich, denn das sonnengleiche Licht der Keramikbrenner (HCI) ist mit dem Licht der Quarzbrenner (HQI) nicht zu vergleichen. Aber da haben wohl zuwenige die Schönheit des Lichts erkannt, die Nachfrage war anscheinend zu gering.

Fahre ich da mit umgebauten HQI Stabbrennern nicht besser?

Nein, der Breßlein-Reflektor ist auf die Ellipsoidform abgestimmt.

Wo hast du das Vorschaltgerät untergebracht?

In einem U-Profil:



EVG oder KVG?

Natürlich EVG. Erstens sehe ich das 100-Hertz-Flimmern von HQI- und HCI-Lampen in den Augenwinkeln, was mir Kopfschmerzen verursacht. Zweitens verlängert das EVG die Lebensdauer von Quarzbrennern (HQI) um 50 % und das von Keramikbrennern (HCI) um 30 % und drittens minimiert EVG-Betrieb die Alterungserscheinungen (Wegdriften der Farbtemperatur und zunehmende Farbstichigkeit) der Lampen.

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6663
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Jörg_O. » 12 Nov 2012 02:54
Hallo Robert,
erstmal besten Dank.

Was hast du denn da für eine Zuleitung in die Bresslein Leuchte gewählt? Sieht irgendwie so transparent aus. Ich habe mir immer spezielle silikonummantelte Leitungen bestellt, damit ich keine thermischen Probleme am Lampensockel bekomme. Die "altbackene" unflexible Kette habe ich auf Stahlseile umgerüstet.

Was hälst du denn von der "Birne": http://www.leuchtmittelmarkt.com//theme ... 9&source=2
Die würde doch direkt nach unten leuchten und nicht so blenden. Würdest du thermische Probleme fürs Leuchtmitttel sehen bei Verbauen in die Bresslein HQL?

Zu dem externen EVG für 70W HQI. Gibt es Probleme bezüglich der Leitungslängen. Ich habe die Bresslein KVGs für HQL abgetrennt und über ein Steckersystem neu kontaktiert. Somit ist die Leuchte für HQL und normalen E27 Betrieb verwendbar.

KVG-EVG
Ich habe bisher meine Hängeleuchten immer unter Verwendung eines KVG auf 70W umgebaut. Zum einen wusste ich ein EVG nicht vernünftig in der Leuchte unter zu bringen. Zum anderen habe ich mir Sorgen um das thermische Verhalten in der Leuchte gemacht. Die Hersteller werden da nicht ohne Grund KVGs einsetzen.
Die Vorteile von EVGs sind mir allerdings hinlänglich bekannt und ich werde zumindest mein OceanLight nochmal begutachten, ob ich da ein EVG "riskieren" kann. Das OceanLight hat übrigens das EVG für die T5 von Haus aus in der Zuleitung. Sicher auch das nicht ohne Grund. :smile:

Grüsse Jörg
Jörg_O.
Posts: 276
Joined: 04 Sep 2012 13:08
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 12 Nov 2012 10:19
Hallo,

Jörg_O. wrote:Was hast du denn da für eine Zuleitung in die Bresslein Leuchte gewählt?

Transparente Leuchtenleitung. Im Original ist die Breßlein-Leuchte mit PVC-Leitung verkabelt. Wenn diese die Abwärme einer 125 Watt HQL verkraftet, dann tut das meine Leuchtenleitung mit der Wärme einer nur gut halb so wattstarken Lampe locker.

Offiziell muß ich vom Nachbau meiner Modifikation abraten. Die Leuchtenleitung ist nicht für die hohe, bei Halogen-Metalldampflampen auftretetende Zündspannung spezifiziert. Inoffiziell jedoch muß PVC-Leitung Prüfspannungen in dieser Höhe widerstehen. Deshalb mache ich keine Sorgen in dieser Richtung. Die umgebauten Strahler laufen nun bereits seit Mitte 2009 ohne Probleme.

Die "altbackene" unflexible Kette habe ich auf Stahlseile umgerüstet.

Ich kann den Strahler mittels Karabinerhaken in jedes Kettenglied einhängen. Unflexibel finde ich das nicht, im Gegenteil kann ich in Sekundenschnelle jede gewünschte Höhe im Rahmen der Kettenlänge einstellen.

Was hälst du denn von der "Birne": http://www.leuchtmittelmarkt.com//theme ... 9&source=2

Dem recht kleinen Reflektor geschuldet, macht diese Lampe nur 4200 Lumen gegenüber den 6300 Lumen meiner HCI-E/P. Ich bin der Meinung, daß dieser Nachteil trotz der unvermeidbaren Reflektorverluste des Breßlein-Strahlers nicht mehr aufgewogen wird.

Die würde doch direkt nach unten leuchten und nicht so blenden.

Mein umgebauter Strahler blendet nicht. Zumindest uns nicht.

Das OceanLight hat übrigens das EVG für die T5 von Haus aus in der Zuleitung. Sicher auch das nicht ohne Grund. :smile:

Ja. Vermutlich kann's der Hersteller nicht besser. Es gibt immer noch welche, bei den das Design im Vordergrund steht und nicht, wie eigentlich angemessen, die Funktionalität. "Form follows function". Und nicht umgekehrt. Das es funktioniert, zeigen zig andere Firmen, die das Vorschaltgerät in die Leuchte selbst integrieren.

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6663
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
65 posts • Page 3 of 5
Related topics Replies Views Last post
Beleuchtung eines Aquariums mit 60 cm Höhe
by Aquarichris » 30 Nov 2009 13:07
5 1838 by Frank2 View the latest post
26 Mar 2016 19:26
Einige Fragen eines Neulings zur Beleuchtung
by maik24972 » 16 Sep 2013 15:29
1 384 by Zewana View the latest post
16 Sep 2013 22:46
HILFE bei einer Beleuchtung eines 150x20x30 Beckens
Attachment(s) by aici » 23 Oct 2011 22:24
9 897 by Atreju View the latest post
23 Nov 2011 08:51
Hi Leute brauch Hilfe zur Beleuchtung eines Würfelaquarium
by tierfreund1984 » 27 Mar 2015 11:49
1 379 by MajorMadness View the latest post
27 Mar 2015 12:45
Erste Gedanken über LED-Umbau eines Scubaline 460 Beckens.
Attachment(s) by evgenij » 10 Feb 2014 20:30
8 2310 by Daniel 81 View the latest post
11 Feb 2014 16:07

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests