Post Reply
25 Beiträge • Seite 2 von 2
Beitragvon sotho » 08 Mär 2016 16:14
High,

Final-Version

Softwaremässig hat sich nichts mehr getan, scheint soweit alles lt. Rückmeldungen einwandfrei zu funktionieren.

Das Platinenlayout ist inzwischen mehrfach erprobt und scheint somit ok. Ich hab trotzdem noch etwas (minimal) daran geschraubt, vorrangig aus Plazierungsgründen, weil es z.B. etliche verschiedene RTC-Module zu geben scheint, die mechanisch nicht immer 100%ig gepasst haben. Ausserdem scheinen einige (nicht alle) RTC-Module dazu zu neigen, ihre Batterie über die Versorgungsspannungsleitung zu entladen, sofern das Gerät längere Zeit nicht eingeschaltet ist. Eine kleine Shottky-Diode dürfte das Problem auf Dauer beseitigen.

Ein kleiner Layout-Patzer sei auch nicht verschwiegen: in alten Layout waren die Anschlüsse für die beiden FETs gespiegelt eingezeichnet, man musste sie also mit der Oberseits nach unten einbauen, wenn es funktionieren sollte. Wurde korrigiert.

Ausserdem wurde auf mehrfachen Wunsch noch ein Kontrastregler für das LCD auf die Platine gepflanzt.

Das Manual und die Aufbauhinweise wurden noch ergänzt und ein paar möglicherweise missverständliche Passagen neu formuliert. Und nein: barrierefreie 'einfache Sprache' ist nicht mit von der Partie, das geht zu weit. Man glaubt es kaum, aber ich hab tatsächlich eine Anfrage dafür erhalten... :irre:

Von meiner Seite war's das so ziemlich. Vielen Dank für die - im Gegensatz zum Forum, whyever - doch relativ zahlreichen Feedbacks per Email. Hat Spass gemacht :cool:

Regards,

Tom
Benutzeravatar
sotho
Beiträge: 30
Registriert: 22 Mai 2015 17:56
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon sotho » 23 Jan 2017 10:48
High,

man soll sich nie zu früh freuen... ein Nachbauer (Danke, Helmut!) hat mich darauf aufmerksam gemacht.

Durch Umstände, die ich nicht so mehr ganz nachvollziehen kann, ist mir im Eifer des Gefechts das falsche Platinen-Layout ins Upload-ZIP für das Forum gerutscht. Die beiden Fehler sind zwar nur minimal, verhindern aber ausgesprochen zuverlässig das ordnungsgemässe Funktionieren des Controllers. Wurde von den meisten leicht gefunden und - mehr oder weniger stillschweigend - ausgebessert, aber dennoch... ärgerlich. Sorry!

Wie dem auch sei: hier die korrigierte Final incl. aktuellster Firmware und Manual-Korrekturen/-Erweiterungen.

Regards,

Tom
Benutzeravatar
sotho
Beiträge: 30
Registriert: 22 Mai 2015 17:56
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Michael2611 » 30 Jan 2017 09:11
Da werde ich mich gleich mal dran geben
Michael2611
Beiträge: 13
Registriert: 28 Jan 2017 09:32
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Michael2611 » 31 Jan 2017 19:55
Das große Problem ist die Herstellung der Platine.
Die Bestückung und "verdrahtung" dürfte keine Problem werden halt nur die Herstellung der Platine mit den Leiterbahnen :( .
Michael2611
Beiträge: 13
Registriert: 28 Jan 2017 09:32
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon sotho » 05 Mär 2017 14:09
High,

Michael2611 hat geschrieben:Das große Problem ist die Herstellung der Platine.
Die Bestückung und "verdrahtung" dürfte keine Problem werden halt nur die Herstellung der Platine mit den Leiterbahnen :( .


achwas! Notfalls geht das mit wasserfestem Filzstift und Ätznatron :smile: oder eben auf Punktraster.

Meine 3 Steuerungen sind von Anfang an rein auf Punktraster aufgebaut. Geht problemlos und das Innenleben sieht ja keiner.

Regards,

Tom
Benutzeravatar
sotho
Beiträge: 30
Registriert: 22 Mai 2015 17:56
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon sotho » 05 Mär 2017 14:37
High,

man soll niemals "Final" sagen :wink:

Ein paar Sachen haben mich nun doch auf längere Sicht gestört, also hab ich die Firmware etwas aufgepeppt.

- die Tasten Set1 / Set2 fallen weg, dafür kommt die Menü-Taste
- da jetzt eine Taste übrig ist, kann Kanal 4 ebenfalls direkt geschaltet werden
- statt fummligen Affengriffen reine 1-Finger-Bedienung mit Menü
- Menü jetzt zur besseren Übersicht/Erreichbarkeit in Sub-Menüs unterteilt
- alles deutlich komfortabler und schneller einstellbar
- Timer-Reset und Factory-Reset jetzt über Menü erreichbar
- Kanal 4 hat jetzt ebenfalls 3x Ein-/Ausschaltzeiten (vorher 1x)
- einige Terminal-Befehle haben sich etwas geändert (Ausdruck intuitiver)
- einige Terminal-Befehle sind weg-, andere dazugekommen (jetzt 48)
- Sonnenaufgang/Sonnenuntergang können jetzt direkt via Terminal gestartet werden
- Wolkensimulation jetzt beeinflussbar (Häufigkeit und Intensität)
- grundsätzliche interne Überarbeitung und Optimierung
- LCD: Anzahl und Art der Statusmeldungen (im Wechsel) hat deutlich zugenommen
- kleiner Bugfix in der Mondlicht-Simulation behoben

Und natürlich die übelste aller Arbeiten: Update Bedienungsanleitung/Aufbauanleitung.

Die Hardware ist und bleibt gleich. Lediglich die Namen der Taster haben sich geändert.

Viel Spass damit. Sollten noch Bugs oder Probleme auftauchen -> einfach melden.

Regards,

Tom
Benutzeravatar
sotho
Beiträge: 30
Registriert: 22 Mai 2015 17:56
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon sotho » 17 Jun 2017 16:47
High,

hab den Pfingsturlaub genutzt und ein paar Wünsche und Anregungen umgesetzt. Die Firmware dürfte jetzt clean & stable sein. Hier die wichtigsten Änderungen:

  • TemSensor Defekt-Erkennung mit LCD-Benachrichtigung, LED-Warnsignal und Schutzmassnahmen
  • Lichtschutz orientiert sich jetzt an der eingestellten Maximaltemperatur statt starr ab 25°C
  • Bluetooth/Terminal
- etliche praktisch unbenutzte Info-Befehle eleminiert, dafür einen Macro-Befehl eingebaut
- Lichteinstellung per Befehl jetzt in 0-100% statt 0-255 Stufen, Softdimming inclusive
  • Menüführung Bezeichnungen und Darstellung verbessert
  • Code Überarbeitung und Optimierung diverser Programmteile
  • Hardware kleine Änderung, wirkt sich nur beim Einschalten aus: Vorher war anfangs kurz die volle Beleuchtung an - das ist jetzt weg. Nicht unbedingt nötig, aber leicht auch in eingebautem Zustand machbar. Ist unabhängig von der Firmware.

Die einzelnen Schritte der Änderungen hier aufzuführen würde den Rahmen der Zumutbarkeit jetzt brutal sprengen. Aber das Manual wurde dementsprechend angepasst.

Regards,

Tom
Benutzeravatar
sotho
Beiträge: 30
Registriert: 22 Mai 2015 17:56
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon sotho » 02 Aug 2017 14:00
High,

nochmal ein paar Änderungen.

Software: ein nächtlicher Stromausfall hat mir kürzlich recht überzeugend demonstriert, dass es ganz schön sein kann, in der Nacht das Licht wieder herunterregeln zu können, ohne dass andere Funktionen wie Wolkensimulation oder Sicherheitsfunktionen dagegen arbeiten. Sicher: man kann den Service-Modus aktivieren oder die Funktionen abschalten, dann geht das. Aber das war mir zu lästig, zumal man das am Morgen danach wieder umstellen muss. Also Update: wird das Licht im Menü ganz runter geregelt, wird automatisch eine Lichtpause generiert. Mehr zu Lichtpausen im Manual.

Hardware: da gab's eine deutliche Konzept-Änderung. Da bei uns auch ein Aquarien-Update anstand, musste da was geändert werden. Vorher waren alle Regler/KSQ's in der Steuerung eingebaut. Jetzt sind sie in den Leuchtmitteln bzw. in deren Nähe untergebracht. Das hat mehrere Vorteile:

  • Möglichkeit der Verwendung handelsüblicher Lichtleisten bzw. LED-Strips
  • auch andere KSQ's (Konstantstromquellen) mit PWM-Eingang können verwendet werden
  • nahezu unbegrenzt viele Leuchtmittel mit mehreren KW Leistung an einer Steuerung
  • es sind auch sehr viel höhere Niedervolt-Spannungen (30V+) für die Leuchtmittel möglich
  • Steuerung kann ohne Neuanpassung an die Leuchtmittel ausgetauscht werden
  • insgesamt geringere Störanfälligkeit, leichterer Austausch und Neuanschluss von Komponenten

Weitere Details im Manual / Schaltplan.

Neben dem Schaltplan hat sich die Platine natürlich auch geändert. Sie ist nicht nur kleiner, auch das Layout ist etwas anders. Allerdings ist es so neu, dass es noch nicht durch Nachbau verifiziert ist. Erfolgsmeldungen oder Fehlerhinweise werden gern entgegengenommen und ggf. mit Update quittiert.

Die Firmware ist davon unabhängig. Wer die alte Hardware-Version nachgebaut hat, kann auch das Firmware-Update verwenden.

Regards,

Tom

Dateianhänge

Aquariumsteuerung_m328.zip
(2.99 MiB) 39-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
sotho
Beiträge: 30
Registriert: 22 Mai 2015 17:56
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon sotho » 15 Aug 2017 06:46
High,

Nachtrag: Ein Teilnehmer hat mir mitgeteilt, dass er statt der LED-Leisten Leuchtstoffröhren verwendet. Dazu hat er den PWM-Ausgang der Steuerung an ein PWM - 1...10V - Modul angeschlossen, dass die dimmbaren LSR's ansteuert. Prima Idee! :thumbs:

Das Modul bzw. den Schaltplan gibt's im Netz in mehreren Varianten. Kostet nicht viel, ist einfach aufgebaut und enthält keine problematischen Bauteile. Aus (c) Gründen sehe ich allerdings vorsorglich davon ab, die Schaltung(en) direkt in mein Paket aufzunehmen.

Regards,

Tom
Benutzeravatar
sotho
Beiträge: 30
Registriert: 22 Mai 2015 17:56
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon sotho » 03 Dez 2017 10:44
High,

nochmal ein µ-Update. Wurden nur ein paar Lästigkeiten eliminiert.

  • kleiner Darstellungs-Fehler [LCD] im Service-Modus behoben
  • Lichtstärke-Speicherung im Service-Modus jetzt mit separater Taste statt automatisch
  • 2 minimale Bugs in der Lichtsteuerung behoben

Manual und Aufbauhinweise wurden entsprechend angepasst.

Regards,

Tom

Dateianhänge

Aquariumsteuerung_m328.zip
(3.07 MiB) 21-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
sotho
Beiträge: 30
Registriert: 22 Mai 2015 17:56
Bewertungen: 0 (0%)
25 Beiträge • Seite 2 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Oberflächenabsauger selberbauen ?????
von Henning » 11 Apr 2008 16:44
7 10324 von MaikundSuse Neuester Beitrag
22 Apr 2008 17:17
I LIKE SELBSTGEMACHT - Meine kleine Garnelenzuchtanlage!
Dateianhang von happy-shrimp » 02 Sep 2010 18:50
33 8618 von happy-shrimp Neuester Beitrag
07 Feb 2012 21:07

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste