Post Reply
11 posts • Page 1 of 1
Postby bruce » 06 Sep 2008 20:36
hi,

hoffe mir kann jemand von euch weiterhelfen! :cry:

habe vor ein paar tagen mehrere bio-co2 flaschen nach folgendem rezept angesetzt:

rezept von http://www.drta-archiv.de/wiki/pmwiki.p ... erung/Co30 (vorletzter kasten):

# 100 Gramm Zucker mit 1/2 Päckchen Tortengelee in 125 ml Wasser aufkochen.
# Die Mischung in die CO2-Flasche füllen und abkühlen lassen.
# 1/4 Teelöffel Trockenhefe dazu geben.
# Wasser bis zur Markierung auffüllen.
# Flasche anschließen.
# Die Füllung hält ca. 6 Wochen

habe sogar einmal eien halben tl hefe genommen.
diese mischung sollte eigentlich 15-20 blasen/min erzeugen!

nun mein problem. bei mir fliegen pro min gerade mal 2 höchstens 3 durch den blasenzählung.
da kann ich das düngen mit co2 ja gleich lassen. :x

gruß bruce
User avatar
bruce
Posts: 180
Joined: 29 Aug 2008 20:27
Location: 86720 Nördlingen
Feedback: 13 (100%)
Postby Hardy » 07 Sep 2008 00:19
Hi Bruce
100g Zucker für ~1058400 Blasen, also ~35ℓ, 70g Kohlenstoffdioxid? Das kann wohl kaum gehen, hat aber mit Deinen Startschwierigkeiten nix zu tun.
Entweder war Deine Hefe schon kaputt oder der Ansatz war noch zu heiß und hat die Hefe getötet oder Deine Apparatur ist undicht, oder...
Nach meiner Erfahrung funktioniert Gelatine besser als Stärke (Tortenguss) und es ist für den Start hilfreich einen zusätzlichen Teelöffel Zucker in das "Auffüllwasser" zu geben.
Rechne aber nicht mit mehrwöchiger Produktion bei lediglich 100g Zucker.
Überprüfe doch mal Deine Tastatur. (Shift-Tasten säubern?)
... mit herzlichen Grüßen aus München & ggf. allfälligen "seasonal greetings" :D, der Hardy
User avatar
Hardy
Posts: 1141
Joined: 26 Feb 2008 10:50
Location: München (Südrand)
Feedback: 1 (100%)
Postby heiko68 » 07 Sep 2008 06:36
Hallo,

es kann auch an der Temperatur liegen! Wenn bei mir die Flaschen zu kalt stehen (z.B. auf dem Fussboden) kommt die Gärung nicht in die Gänge.

Gruß Heiko
heiko68
Posts: 14
Joined: 30 Dec 2007 07:18
Location: Bad Rappenau
Feedback: 0 (0%)
Postby Hardy » 07 Sep 2008 09:35
Moin Loitz

Nachdem ich mich gestern über die Angabe aus dem drta-Archiv so gewundert habe, hab' ich das mal nachgerechnet (was ich ja auch schon immer mal machen wollte). Und da waren die Zahlen gar nicht soo weit daneben, wie ich schätzte.

Gärung (total vereinfacht, nur für die Bilanz): C[sub]12[/sub]H[sub]22[/sub]O[sub]11[/sub] + H[sub]2[/sub]O —> 4C[sub]2[/sub]H[sub]5[/sub]OH + 4CO[sub]2[/sub]
Molmassen:
Zucker (Saccharose): 144+22+176 = 342
Ethanol: 24+5+17 = 46
CO[sub]2[/sub]: 12+32 = 44

100g Zucker = 0.29mol Zucker —> 1.17mol (Ethanol+Kohlenstoffdioxid)

1.17*46 = 54g Ethanol = 68cm³ "Alkohol" ~7% bei 1ℓ-Flasche
1.17*44 = 51g Kohlenstoffdioxid = 28ℓ Kohlenstoffdioxid (bei 25°C)
Blase mit ø 4mm = 33.5mm³ —> 28ℓ = 835563 Blasen
17.5 Blasen/Minute * 10080 Minuten/Woche = 176400 Blasen/Woche
835563 Blasen / (176400 Blasen/Woche) = 4.7 Wochen

Die Blasenfrequenz ist freilich recht willkürlich (eben nach der Vorlage) angenommen, wird sich in der Praxis nicht so genau einstellen lassen und schon gar nicht über Wochen konstant bleiben.
Zusätzlich hat zu meiner Überschätzung des Fehlers, zum Widerspruch mit meiner Erfahrung beigetragen, dass ich mit einer so kleinen Startintensität der Gärung keinen Effekt auf den CO[sub]2[/sub]-Gehalt des AQ-Wassers feststellen kann (was aber auch an der Einbringung oder dem Verbrauch der Pflanzen liegen kann).
Also ziele ich eher auf eine Startintensität (nach ~1 Tag) von x Blasen/Minuten, wobei x der Literzahl des jeweiligen AQs entspricht, so dass ein Ansatz wie oben bei einem "54-ℓ-Standardbecken" nach einer Woche verbraucht wäre.
Aber bis hier ist das alles rein theoretisch.

Die Startintensität dürfte sich am schwierigsten einstellen lassen und das ist ja auch, was dem Bruce nicht glücken wollte. Wieviel Hefe wirklich aktiv wird, wenn man da ¼ (oder auch ½) Teelöffel Krümel aus der Tüte dazu gibt, hängt wohl stark von der Behandlung und den Bedingungen ab (im Winter *zwinker@heiko* kann auch niedrige Temperatur Probleme machen).


Zur Praxis:

Startintensität:
Seit ich meine Gärflaschen nur weniger als zur Hälfte mit dem Zuckergel fülle (das entsprechend konzentrierter ist), die Hefe mit etwas zusätzlichem Zucker und lauwarmen Wasser aufschüttele, den Ansatz mit nur aufgelegtem Deckel einen Tag stehen lasse (wobei oben in der Flasche ~100ml Luft bleibt) und erst dann anschließe, klappt der Start zuverlässiger. Eigentlich wollte ich damit erreichen weniger Luft (Falschgas) in das System zu bringen (nachdem der Gasraum in der Flasche sich mit CO[sub]2[/sub] gefüllt hat).
Aber vielleicht sind da noch andere Effekte:
Im Wasser, in dem die Hefe aufgeschüttelt wird, und im Gasraum oben in der Flasche ist zunächst auch Sauerstoff, mit dessen Veratmung sich die aktivierte Hefe zunächst vermehren kann, bevor sie sich der anaeroben Gärung widmet.
Wenn jemand eine gescheite Abschätzung/Erklärung hat, unter welchen Bedingungen wieviel Hefe wirklich beim Start (nach ~ 1Tag) aktiv ist, wäre ich für eine entsprechende Antwort auch recht dankbar.

"Betriebsintensität":
Anschließend wird wohl soviel Hefe aktiv bleiben, wie mit der Lösung des Zuckergels ernährt werden kann. Dabei sind meine Erfahrungen mit Gelatine besser, scheint sich gleichmäßiger zu lösen. (Ich benutze rote Gelatine um sehen zu können wie weit sich das Hefegebräu inzwischen durchgefressen hat.) Bei der wegen des geringeren Volumens erhöhten Konzentration des Gels funktioniert die Standarddosierung der Gelatine (18g/ℓ) ganz gut. (Gelatine hat auch den Vorteil, dass man die Pampe nicht kochen muss.)
Um das Ganze gleichmäßiger zu halten, teile ich die Produktion auf jeweils 2 Gärflaschen an einer Waschflasche pro AQ auf, wobei dann alle 2-3 Wochen die 1. oder 2. Gärflasche gegen die 3., frisch angesetzte, ausgetauscht wird.
... mit herzlichen Grüßen aus München & ggf. allfälligen "seasonal greetings" :D, der Hardy
User avatar
Hardy
Posts: 1141
Joined: 26 Feb 2008 10:50
Location: München (Südrand)
Feedback: 1 (100%)
Postby Henning » 07 Sep 2008 10:38
[align=center]Hey ihr beiden,

hab auch 2 Bio Co2 Anlagen.

Eine mit 1 L Flasche und eine 0,75L Flasche bei beiden kommt ZUcker frei nach schnautze rein :D nein meist 1/3 der flasche reines Zucker und dann 2 bis max 3 Teelöffel Trockenhefe und nur leicht warmes Wasser .

Bruce ich würde die Flasche nicht auf den Boden stellen da die Flasche ja mehr druck aufbauen muss als wenn sie mit dem Aq in der gleichen höhe steht hast du vielleicht noch ein paar centimeter hinter deinem AQ auf dem AQ Schrank platz dann stell se da drauf .

Ich habe se zum beispiel neben meinem AQ auf meine Box stehn siehe pics.

6950

:D
6951

n bisschen angeben 8)

6952

6953

Und das Haus is ne tarnung (mussten wir ma in Werken machen )

Das rezept mit der Gelantinen oder sowas hat sich bei mir nicht bewährt mein Rezept aben beschreiben reicht für einen monat und mehr . Habe ca 20 Blasen in der Minute.

Hardy du kannst aber gut rechnen :D echt jetzt .
Hoffe ich könnte dir etwas helfen.
ich glob das wars erstma .
[/align]
Liebe Grüße, Henning :)
User avatar
Henning
Posts: 428
Joined: 02 Sep 2007 06:26
Location: Hage
Feedback: 10 (100%)
Postby Hardy » 07 Sep 2008 11:34
Haha Henning

Helfen? Eigentlich nicht, die Versuche hab ich auch hinter mir.
Aber, dass Du uns Deine (Media)Anlage mal zeigst, lohnt den Post! [sub]:D[/sub] echt jetzt.

Zur Positionierung (da ist mir wohl was entgangen):
Der Flüssigkeitsstand in den Flaschen für die Gärungsanlage sollte auf etwa gleichr Höhe wie das AQ-Wasser sein. Da der Druck darin ja unterschiedlich sein kann (auch Unterdruck wenn die Gärung nachlässt), könnte eine unten stehende Flasche bei Undichtigkeit das AQ über den CO[sub]2[/sub]-Schlauch als Schlauchheber entleeren, eine höher stehende Flasche ihre Suppe ins AQ befördern.
... mit herzlichen Grüßen aus München & ggf. allfälligen "seasonal greetings" :D, der Hardy
User avatar
Hardy
Posts: 1141
Joined: 26 Feb 2008 10:50
Location: München (Südrand)
Feedback: 1 (100%)
Postby bruce » 07 Sep 2008 14:47
hi alle zusammen,

danke für die hilfe erstmal!

hier noch 2 pics.
6961
6964


also dicht is alles. und das mit der wasserhöhe müsste auch alles stimmen. daran kanns wohl nicht gelegen haben! :D

das gel ist doch in dieser mischung doch sehr konzentriert, oder? und wurde von mir nur bis zum erkennbaren strich mit lauwarmem wasser aufgefüllt. also noch luft.

das einzige was ich gelassen hab war der zusätzliche zucker. aber daran kanns doch nicht gelegen haben.
außerdem hab ich das früher bei der originalflasche auch nicht machen müssen und da hat alles geklappt. laut drta-archiv soll diese mischung das gleiche sein wie von dennerle.

das becken hat übrigens 20 l und hätte mal vermutet dass ich da 20 blasen pro min brauche bei ca. 1 watt/l licht über dem becken.

und bei dem kleinen becken müsste die flaschengröße (ca. halber liter) doch reichen, oder?

ist es möglich dass ich die 2 tl zucker zur beschleunigung des starts auch noch nachträglich rein kipp?

gruß an alle, bruce :D
User avatar
bruce
Posts: 180
Joined: 29 Aug 2008 20:27
Location: 86720 Nördlingen
Feedback: 13 (100%)
Postby Hardy » 07 Sep 2008 15:18
bruce wrote:- das becken hat übrigens 20 l und hätte mal vermutet dass ich da 20 blasen pro min brauche bei ca. 1 watt/l licht über dem becken.
- bei dem kleinen becken müsste die flaschengröße (ca. halber liter) doch reichen, oder?
- ist es möglich dass ich die 2 tl zucker zur beschleunigung des starts auch noch nachträglich rein kipp?
Hi Bruce
- Hängt von der Bepflanzung ab und davon wie effektiv Du das Gas im AQ-Wasser löst. Aber der Wert sollte typischerweise passen.
- Die Flaschengröße bestimmt das Wartungsintervall, sonst nix. Meine 2.5ℓ-Flaschen haben -.25€ gekostet.
- Warum nicht, Versuch macht kluch - aber überprüfe mal das Haltbarkeitsdatum auf der Hefepackung ...
(... und auch die Shifttasten auf Deiner Tastatur).
... mit herzlichen Grüßen aus München & ggf. allfälligen "seasonal greetings" :D, der Hardy
User avatar
Hardy
Posts: 1141
Joined: 26 Feb 2008 10:50
Location: München (Südrand)
Feedback: 1 (100%)
Postby bruce » 07 Sep 2008 15:42
Hi Hardy,

Hab grad extra für dich meine Shift-Taste reparieren lassen. :D
Ne Spaß, mach das halt nur weils schneller is.

Probier dann mal noch ein bisschen rum, hab ja 2 flaschen.

Mal was anderes. Du kommst ja aus München. Da wo ich herkomm, is es mit gescheiten Aquaristik-Fachgeschäften nicht so der Hit! :(

Bin am donnerstag aber in München. Kannst du mir eins empfehlen? Wenn die dort ADA hätten wär auch nicht schlecht.

Gruß Bruce
User avatar
bruce
Posts: 180
Joined: 29 Aug 2008 20:27
Location: 86720 Nördlingen
Feedback: 13 (100%)
Postby Hardy » 07 Sep 2008 15:56
bruce wrote:Hab grad extra für dich meine Shift-Taste reparieren lassen. :D
Ne Spaß, mach das halt nur weils schneller is.
Glückwunsch! Dafür kommen von manchen die Antworten schneller. Der Rest ist Gewohnheit [sub]:wink:[/sub]
bruce wrote:Da wo ich herkomm, is es mit gescheiten Aquaristik-Fachgeschäften nicht so der Hit! :(
Bin am donnerstag aber in München. Kannst du mir eins empfehlen? Wenn die dort ADA hätten ...
Gruß Bruce! (ha das klingt [sub]:D[/sub])
Gibt schon 2-3 Läden, die sich, je nach Interessenslage, lohnen sollten. ADA hab ich noch nicht im Regal gesehen, kann sich mittlerweile hier oder dort geändert haben, wissen andere hier sicher besser. Mach doch einen Thread unter dem Titel auf, dann gibt's mehr Antworten, insbesondere auch zu ADA, wonach ich bislang noch nicht gesucht habe.
btw: Wo kommst'n her?
... mit herzlichen Grüßen aus München & ggf. allfälligen "seasonal greetings" :D, der Hardy
User avatar
Hardy
Posts: 1141
Joined: 26 Feb 2008 10:50
Location: München (Südrand)
Feedback: 1 (100%)
Postby bruce » 07 Sep 2008 16:09
Hi Hardy,

Komm aus Nördlingen. Ungefähr 120km von dir weg.
Mein Vater wohnt aber in München, deswegen bin ich so alle 2 Monate dort.

Versuchs dann mal mit nem neuen Thread.

Gruß Bruce
User avatar
bruce
Posts: 180
Joined: 29 Aug 2008 20:27
Location: 86720 Nördlingen
Feedback: 13 (100%)
11 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
LED richtig verlöten
Attachment(s) by Jannibub » 05 Oct 2015 17:38
1 697 by Mandocello View the latest post
05 Oct 2015 20:14
Filtereinlauf dieses mal richtig...
Attachment(s) by KeiJei » 15 Apr 2014 18:03
3 1326 by KeiJei View the latest post
17 Apr 2014 08:06
Unterschrank richtig nivellieren
by Schabbel » 15 Mar 2016 09:14
9 1486 by Schabbel View the latest post
21 Mar 2016 21:31
Weiß nicht wie ich dimmen soll
Attachment(s) by Dustin » 05 May 2018 19:25
34 1353 by unbekannt1984 View the latest post
01 Jun 2018 09:58

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests