Post Reply
22 posts • Page 2 of 2
Postby alex1978 » 13 Aug 2011 13:27
Nein, im Buch steht genau die Pflanzenliste von oben, nicht mehr.
Alles andere sind Infos zur Beleuchtung, Filter, Substrat, CO2, Wasserwerte, Wasserwechsel und Besatz.
Liebe Grüße

Alex
User avatar
alex1978
Posts: 543
Joined: 28 Jan 2010 22:30
Location: Villingen-Schwenningen
Feedback: 26 (100%)
Postby Sumpfheini » 13 Aug 2011 15:59
Hi Andre,
Haeck wrote:Steht in dem Buch auch um welche R. macrandra es sich hierbei genau handelt ? R. macrandra 'Green Narrow Leaf', R. macrandra 'Green' oder R. macrandra "Mini Type 2" ?
Das mit den vielen macrandra-Formen und deren Handelsbezeichnungen ist echt ein Kreuz... bis auf ein paar wenige gibt es zu den meisten keine richtigen Referenzen mit genaueren Beschreibungen, dazu kommt noch die Veränderlichkeit je nach Bedingungen... das Problem hat man ja auch bei vielen anderen formenreichen Aquarienpflanzenarten.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Haeck » 15 Aug 2011 19:48
Danke für die hilfreiche Info.

Eine allgemeine Frage zum Aufbau des Bodengrundes:
Wie wird der extrem stufige Anstieg erreicht und gehalten ? Amano empfiehlt eine Höhe des Bodengrundes im hinteren Bereich von 12 cm, im vorderen 6 cm ?! Mit diesen Vorgaben für mich unvorstellbar.

Gruss
Andre
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 649
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Haeck » 10 Nov 2011 02:38
Hallo zusammen,

also ich frage mich, wie Amano die Anubien in diesem Layout Algenfrei hält. Insbesondere die zweite Gruppe von links, die zwar von der L. arquata leicht beschattet wird, aber dennoch ausreichend Licht erhält :?
In meinem Becken werden die Blätter der Anubien, trotz schattigen Standortes, bei hohen oder niedrigen PO4-Werten, regelrecht mit grünen Punktalgen überwuchert ?!?

LG
André
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 649
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Erwin » 10 Nov 2011 04:10
Hallo Andre,

ich denk das liegt an der Düngung.....
Ich hab ja nur die älteren Amanobücher aus den 90er Jahren. Angaben wie 2 mg/l NO3 und 0,2 mg/l PO4 sind in diesen Büchern keine Seltenheit. CO2 wird kaum mal mit mehr als 15 mg/l angegeben, meist nur 10 Stunden kräftige Beleuchtungsstunden.
Im Gegensatz zu den heute ja fast schon üblichen hohen Düngedosierungen bei Aquascapern, werden/wurden die Becken von damals also ausserordentlich mager gefahren. Der Eisengehalt wird nie erwähnt ........ Daraus schließe ich, dass diesem damals von ihm keine große Beachtung geschenkt wurde, und wohl auch nicht extra zugedüngt wurde. Dagegen sind oft auch noch kaum nachweisbare, niedrige Angaben zu NO2 und NH4 zu finden. ( Ist heute ja auch noch so.....)
Amanos Becken waren damals auch fast immer gut mit Fischen besetzt. Und trotzdem diese allgemein sehr niedrigen Werte, bei wöchentlich nur 1/4 - 1/3 Wasserwechsel.

Wenn man seine alten Bücher durchblättert, kommt man schnell auf den Gedanken, dass heute viel zu viel gedüngt wird.

Ich weiß jetzt aber nicht, ob Amano mittlerweile auch mehr düngt und höhere Werte anstrebt. Denn wie bereits geschrieben, sind meine Amanobücher durchwegs "älteren" Erscheinungsdatum(s).

MfG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1678
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Bayern
Feedback: 0 (0%)
Postby MarcelD » 10 Nov 2011 09:22
Hallo zusammen.

Haeck wrote:also ich frage mich, wie Amano die Anubien in diesem Layout Algenfrei hält.

Ich hatte das hier mal beschrieben, so ähnlich steht das auch im aktuellen ADA Katalog.


Erwin wrote:Wenn man seine alten Bücher durchblättert, kommt man schnell auf den Gedanken, dass heute viel zu viel gedüngt wird.

Nicht zwangsläufig... Tobi hatte irgendwann mal geschrieben, dass leider nicht alle Pflanzen in der NA-Galerie (Japan) so vital aussehen, wie die Bilder das vermuten ließen. Vor allem "Bonsai-Wuchs" ist in den Becken dort wohl häufig anzutreffen (wegen sehr niedriger Makro-Konzentrationen?).
Ich kann leider den entsprechenden Beitrag dazu momentan nicht finden, vielleicht schreibt Tobi ja noch was hierzu. :wink:


Schöne Grüße,
Marcel.

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image

Lebenskunst ist nicht zuletzt die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
(Vittorio de Sica, 1902-1974)
User avatar
MarcelD
Team Flowgrow
Posts: 1947
Joined: 05 Sep 2008 19:39
Location: Braunschweig
Feedback: 33 (100%)
Postby Tobias Coring » 10 Nov 2011 09:38
Hi,

man darf die ADA Galerie sicher nicht als Beispiel für gloreichen Pflanzenwuchs aufführen, denn dabei gäbe es einiges zu bedenken.

1. Sehen live nicht alle Pflanzen sehr gut aus. Gerade HC sieht traurig und mit Algen durchwachsen aus, andere Pflanzen zeigen, wie Marcel schon geschrieben hat, extremen Bonsaiwuchs. Das sieht Layouttechnisch natürlich passend aus, jedoch ist man vom Optimum des Pflanzenwuchs weit entfernt. In Hinblick aufs Aquascaping aber ein schöner Aspekt, da man nicht so oft schnippeln muss.

2. Bei ADA sind jeden Tag ein paar Leute an den Becken, die akribisch Algen absammeln, Blätter rausschnippeln und andere Pflegemaßnahmen durchführen. Der normale Aquarianer hier beschwert sich schon, wenn er einmal pro Woche die Scheiben sauber machen muss. Sowas wird dort jeden Tag gemacht. Man findet in den ganzen ADA Aquarien auch Algen, wie hier bei den Becken auch.

3. ADA sieht Nitrat+Phosphat weiterhin als DEN Algenauslöser an. Die sind da noch meilenweit von neuen Erkenntnissen entfernt und auf einer Ebene mit den hier geläufigen Aquaristikherstellern. Bei Algen wird immer weniger gedüngt. Auch wenn viele Fische in den Becken sind, wird EXTREM sparsam gefüttert. Ich hab da richtig Motze :keule: bekommen, als ich die Fische ähnlich wie bei mir gefüttert hatte bzw. etwas zu lang auf den Glass Feeder gedrückt hatte. Es wurde sofort zum Kescher gegriffen und alles Futter wieder abgefischt, da hierdurch ja Algen entstehen würden. Zudem wurden alle umstehenden Personen darauf aufmerksam gemacht, wie man eben NICHT die Fische füttern sollte ;).


Also ADA zaubert tolle Layouts und durch viel akribische Arbeit sehen die Becken auch immer vorzeigbar aus. Sie sind aber nicht die Perfektion in Bezug auf den Pflanzenwuchs, die man erwarten würde. Somit sollte man mit so Aussagen wie "dass heute viel zu viel gedüngt wird." vorsichtig sein. Sowas ist immer relativ zu betrachten :). Ich denke heute haben immer mehr Personen richtig hübsche Aquarien mit sehr gutem Pflanzenwuchs, als noch zu Zeiten in denen die ADA Bücher erschienen sind :).
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10006
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
22 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
...brauche Hilfe...
Attachment(s) by deichy75 » 06 Sep 2011 18:38
1 438 by schnecken-maike View the latest post
07 Sep 2011 06:02
Brauche Hilfe bei Moosbestimmung
by Anja » 11 Jan 2009 23:22
7 1001 by Anja View the latest post
11 Feb 2009 10:16
Brauche eure Hilfe
Attachment(s) by muskoil » 17 Jul 2009 14:34
13 775 by muskoil View the latest post
20 Aug 2009 17:55
Brauche Hilfe bei Bestimmung
Attachment(s) by nEoOoRiZzLe » 04 Dec 2015 18:14
3 658 by nEoOoRiZzLe View the latest post
08 Dec 2015 10:41
Was sind das für Pflanzen? Brauche Hilfe :)
Attachment(s) by Jul14 » 02 Nov 2015 16:37
15 954 by Sumpfheini View the latest post
13 Nov 2015 08:42

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests