Post Reply
127 posts • Page 2 of 9
Postby Ledion » 18 Jun 2011 09:03
Hallo

Gefällt mir schon recht gut^^.
Jedoch ist die linke stelle jetzt recht leer aber das
wirst du ja hoffentlich mit ein paar Pflanzen ausgleichen ;)

Ansonsten dachte ich das du den Innenfilter los werden willst?!

Mal schauen wie es bepflanzt aussieht, dann kann man schon mehr sagen.

LG Marc
Ledion
Posts: 63
Joined: 03 Apr 2011 09:26
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 18 Jun 2011 09:30
Hi Olli,

ich bin gespannt wie es bepflanzt aussieht. Du musst da wirklich zaubern.... dein Hardscape ist nämlich viel viel zu klein. Davon wird man in ein paar Wochen so gut wie nichts mehr sehen, außer du schnippelst emsig deine Pflänzchen runter oder hast sehr niedrig wachsende Pflanzen gewählt.

Ich lass mich aber mal überraschen :).
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby kunzi » 18 Jun 2011 10:12
Hi Olli,

also mit der Größe des Hardscapes muss ich Tobi recht geben, aber es kommt auch auf die Bepflanzung an.

Ich selbst habe vom Bodengrund her das selbe vor, hast du zwischen Sand und Soil abgegrenzt mit PET oder einfach so. Ich werds abgrenzen, weil ich unter der Kiesinsel auch noch Nährboden einbringen werde.
Ansonsten gefällt mir das recht gut.

Eine kleine Bemängelung habe ich aber, du hättest vorne an der Frontscheibe entlang den Sand komplett laufen lassen sollen, jedenfalls würde ich es so machen.

Bin weiterhin gespannt

lg Sebastian
Grüße
Sebastian
User avatar
kunzi
Posts: 908
Joined: 16 Feb 2010 10:44
Feedback: 31 (100%)
Postby HolgerB » 18 Jun 2011 11:33
Hi Olli!
Ich finde alles schon mal ziemlich stimmig! Schon mal über ne kompl. Fläche mit Elatine hydropiper nachgedacht?
Ich denke dadurch würde die Fläche schön groß wirken und da fällt fast kein Futter dazwischen?
Gruß Holger
und immer einen grünen daumen......
User avatar
HolgerB
Posts: 1462
Joined: 31 May 2009 17:37
Location: Kindelbrück
Feedback: 130 (98%)
Postby Olli2 » 18 Jun 2011 18:15
Hiho,

ich wollte beim Hardscape Fehler, z.B. bei der Ausrichtung des Holzes oder der Steine vermeiden, daher meine Frage.
Für ein klassisches scape ist das Hardscape natürlich zu klein.
Es wäre ja ein leichtes gewesen, noch 2-3 Holzprügel mehr zu setzen.
Aber meine Priorität liegt auf dem Schwimmraum für die Tiere.

Ich bin mit dem Resultat ganz zufrieden, kann Euch aber leider noch kein vernünftiges Bild liefern, da das Wasser noch zu trübe ist. Habe eben wieder den UV in Betrieb genommen und gehe davon aus, dass das Becken morgen wieder klar sein wird. Dann seht ihr was ich meine.

Erst einmal vielen Dank!

LG
Olli
User avatar
Olli2
Posts: 388
Joined: 27 Feb 2011 23:40
Feedback: 0 (0%)
Postby NicoHB » 18 Jun 2011 18:18
Hy Olli

Also ich finde es eher gesagt Langweilig

Mfg Nico
Gruß aus der Freien Hansestadt Bremen

Nico

Hat einer Nils gesehen??? Und wieso riechst du untenrum???
User avatar
NicoHB
Posts: 1014
Joined: 20 Feb 2010 00:04
Location: Bremen
Feedback: 63 (97%)
Postby Mox » 18 Jun 2011 18:49
Hi,

also das finde ich zu hart gesagt Nico...lass es sich erstmal entfalten!

Ich finds eigentlich ganz gut, gerade mit deinen Kriterien gut umgesetzt, was ich evtl anders gemacht hätte ist, dass ich die Steine mehr mit den Wurzeln kombiniert hätte und den Sand wie oben schon gesagt an der Frontscheibe entlang gezogen hätte.

Sind aber eher kleine Mängel die nicht wirklich aussagen, dass das Scape langweilig ist. Ich finde es gut umgesetzt und freu mich schon auf die Scheibchen :D Wird sicher sehr hübsch!

Viel Glück
Gruß

Lennart
User avatar
Mox
Posts: 528
Joined: 07 Sep 2009 07:59
Location: Bordesholm SH
Feedback: 4 (100%)
Postby Olli2 » 19 Jun 2011 11:24
Hiho allerseits,

nachdem sich das Wasser über Nacht etwas aufgeklärt hat, gibt´s nun das erste Foto.
War gestern eine blöde Idee noch mal etwas Sand "nachzuschütten"  :laugh:

Das Gebilde ist einem abschüssigem Uferbereich nachempfunden.
Hätte das Becken eine Tiefe von 1,50m hätte ich die Blyxa komplett um die rechte Insel laufen lassen und noch genügend Platz für 40cm Sandfläche gehabt. Durch die 60er Tiefe musste ich darauf leider verzichten und das Gefälle abschneiden ;P

Den Sand im Vordergrund auf 2-3 cm durchzuziehen wäre kein Problem gewesen.
Aber leider haben Scheiben die Angewohnheit sich mal zu erschrecken und auch mal kopfüber in die Bodendecker zu sprinten, weshalb ich nicht glaube, dass eine vordergründige Sandzone von Dauer wäre.

Zielsetzung bei diesem Umbau war:

- Mehr Schwimmraum für die Tiere und so mehr Platz für langfristig 9 adulte Scheiben
Durch den strömungsfreien Futterplatz links werden sich die Tiere auch primär dort aufhalten und haben nun die volle Tiefe des Beckens zu ihrer Verfügung.
Dieser Bereich wird gänzlich unbepflanzt bleiben. Nach der Einfahrphase werde ich dort aber noch einige SMBB´s "vergraben".

- Eine strömungsfreie Futterstelle mit Sand
Die Tiere haben nun bei der Fütterung mehr Platz und es darf auch mal was liegenbleiben.
Sobald die Blyxa angewachsen sind, bilden sie einen Wall, der verhindern soll dass sich die Substrate vermischen.
Da man Blyxa leider nicht direkt an die Frontscheibe setzen kann, übernehmen dort die Glossostigma diese Aufgabe.

- Eine einseitige Belichtung
Wie man auf dem Foto gut erkennen kann, habe ich die Belichtung nun nicht mehr mittig angeordnet, sondern ganz nach rechts geschoben. D.h. volles Licht auf dem bepflanztem Teil und eine schummrige Stimmung "im Flussbereich", die noch zunehmen wird, sobald der Froschbiss sich ausgebreitet haben wird.

Die beiden schwarzen Knödel an der linken Scheibe sind keine Känguru-Hoden sondern Lotus-Knollen.
Ich hoffe sie irgendwann so zum wachsen zu bekommen, dass die Blätter die Wasseroberfläche schliessen, damit ich den Froschbiss wieder entfernen bzw. reduzieren kann.
Die dann freischwebenden Wurzeln sollen den Eindruck einer zugewucherten Wasseroberfläche verstärken und den Tieren zusätzliche Deckung geben. Ausserdem tarnen sie den Haupt-Ausströmer.

Rechts hinter dem grossen Stein versuche ich das Javafarn etwas in die Höhe zu bekommen um den Filter zu tarnen.
Das Zeug wächst ja normal sehr schnell, mal schauen wie hoch es werden wird.

Die Glosso gehen die die Staurogynen über, die ich aber sehr niedrig halten werde.
Einzig der Busch rechts neben dem grossen Stein darf höher werden.

Die Wuchsgrenze ist der grosse Stein ganz rechts.
Daher habe ich mich als Hintergrundpflanze für die Crypto-Wendtii entschieden.
Nur die Cyperus und den Farn hinter dem Stein dürfen höher werden.
Daher wird das Holz langfristig nicht im Scape untergehen.

Die "Rutsche" in der Mitte werde ich langfristig "zumoosen".
Genau wie das Plateau auf dem Stein an der Rückwand.

Keine Ahnung ob des jetzt langweilig ist, aber zweckmäßig auf jeden Fall :D

LG
Olli

Attachments

User avatar
Olli2
Posts: 388
Joined: 27 Feb 2011 23:40
Feedback: 0 (0%)
Postby knispel » 19 Jun 2011 14:27
Hi Olli,

ich muss meinen Vorredner zustimmen, grundsätzlich ist das viel zu wenig Hardscape, wenn man sich aber deine Zielsetzung anschaut empfinde ich das dennoch als gut umgesetzt. Drei Punkte fallen mir momentan ins Auge:
1: Der große Stein vorne rechts, die linke Kante zeigt senkrecht nach oben, eventuell würde er so um 15° Richtung vordere rechte Beckenkante die Linienführung der Wurzel mehr unterstützen, als sie zu brechen.
2: Die Blyxa stehen wie ein Jägerzaun, das gefällt mir garnicht, kannst du Sie nicht an der Rückwand in einem Bogen etwas weiter nach links laufen lassen?
3: Der Javafarn ist mir zu großblättrig, das wird die Wurzeln bald sehr mickrig erscheinen lassen, hier wäre ein Neadle oder Long-Narrow die wahrscheinlich bessere Wahl gewesen. Ich helfe dir da natürlich gerne aus ;)

So, nun schauen wir mal wie es in ein paar Wochen aussieht. Bis dahin wünsche ich natürlich einen algenfreien Start, um das Wachstum brauch man sich bei dir ja keine Sorgen machen.

Schönen Sonntag noch.

mfg Jan :bier:
Mfg Jan
Hat wer meine Signatur gesehen?
User avatar
knispel
Posts: 190
Joined: 16 Dec 2008 14:21
Location: Schneverdingen
Feedback: 19 (100%)
Postby Olli2 » 19 Jun 2011 14:58
Hi Jan,

vielen Dank erst einmal!

Die Blyxa werden sich in Kürze zurechtwachsen.
In der Mitte sollen sie noch weiter in den Sand vorstossen.
Mir war es jetzt erst einmal wichtig die Grenzzone beider Substrate zu befestigen.
Leider haben meine Blyxa die Woche Zwischenlagerung nicht gut überstanden, weshalb ich die Hälfte wegschmeissen musste. Gott sei dank hatte ich noch Reserven in den Nanos.

Mit dem grossen Stein hast Du Recht, dummerweise hat er auf der rechten Seite eine Einkerbung die ich optisch nicht so schön finde und die ich mit einem Busch Styros tarnen will.
Ich will mal versuchen den so zu drehen, dass man die Kerbe nicht sieht aber Dein Liniengedanke umgesetzt wird.

Die Idee mit dem Farn gefällt mir.
Ursprünglich wollte ich die Cryptos an dieser Stelle platzieren, aber mir gefällt der Farbkontrast zum Holz mit dem helleren Grün des Farns besser.
Diese Anordnung habe ich etwas von Deinem aktuellen Layout abgeschaut, bei dem mir gut gefällt, dass man die Basis des Holzes nicht mehr sehen kann sondern nur noch die Ausläufer.

Ich denke mal, dass wir in 2-3 Wochen sehen werden, ob die Grundidee funktionieren wird :D

LG
Olli
User avatar
Olli2
Posts: 388
Joined: 27 Feb 2011 23:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Atreju » 20 Jun 2011 08:14
Hi Olli !

Mir gefällt es gut, ich schließe mich aber den Meinungen an, dass Du die Pflanzen niedrig halten mußt.....bin sehr gespannt auf den Verlauf.



LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby Olli2 » 22 Jun 2011 10:04
Hi Bruno!

es kann sein, dass ich kurzfristig noch mal auf Dich zukomme:
Bin mir nicht sicher, ob ich meine Blyxa wieder hinbekomme. Könnte sein, dass Du mir da aushelfen musst :lol:

Ich habe mir Eure Anregungen noch einmal zu Herzen genommen und eine weitere Wurzel eingebracht, die den "Schwung" des linken Holzes und dem grossen Stein zur rechten Wasseroberfläche fortführen soll und der Konstruktion noch etwas mehr Höhe gibt. Ausserdem habe ich noch mal 5 Liter Soil eingebracht um noch mehr Höhe zu bekommen und den Farn jetzt nach rechts umgesetzt. Langfristig will ich das "V" der Wurzeln noch bemoosen.

Auch wenn das Wasser dadurch wieder etwas trübe geworden ist, scheinen die Glossos schon loszulegen.
Ich werde jetzt mal dezent mit der Düngung beginnen.

Frage: Das new Amazonia ist ja recht frisch auf dem Markt.
Ist der Ammonium-Ausstoss ähnlich wie bei den Vorgängern, bzw. welche Wasserwechsel-intervalle schlagt ihr vor?

LG
Olli

Attachments

User avatar
Olli2
Posts: 388
Joined: 27 Feb 2011 23:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Adrie Baumann » 22 Jun 2011 11:00
Hi Olli,

also hast du es wirklich getan :shock: :wink: Um ganz ehrlich zu sein, hat mir das Becken vorher bedeutend besser gefallen, auch wenn kaum Hardscape vorhanden war. Ich denke das es bei diesem Hardscape leider genau so sein wird... Das Hardscape ist viel zu klein ausgefallen und wirkt in dem Becken absolut verloren. Mir ist zwar bewusst, das du einen maximalen Schwimmraum für deine Scheiben realisieren möchtest, allerdings denke ich, das du bei deiner Beckengröße dennoch ein wenig großzügiger mit Steinen und Wurzeln umgehen darfst :wink: Daher würde ich auf jeden Fall noch mehr der Steine einbringen (welche übrigens richtig genial aussehen :top: ) sowie bestimmt das doppelte bis dreifache an Wurzeln.

Auch pflanzentechnisch hast du dich recht stark zurückgehalten... Warum, wenn ich mal fragen darf? Und warum ist die freie Sandfläche so riesig :shock: Die hätte ich doch irgendwie kleiner gehalten und dafür lieber mehr Pflanzenmasse eingebracht. Den Farn würde ich auch ersetzen, wie meine Vorredner das schon geschrieben haben, der wirkt viel zu monströß und klobig! Ein schöner Bolbitis, Narrow oder Needle würden da auf jeden Fall viel besser aussehen. Auch die Blyxas und die Cyperus wirken irgendwie durch ihre Platzierung sehr künstlich und es erinnert irgendwie an ein Gemüsebeet :wink:

Was für ein Scape schwebt dir eigentlich genau vor? Denn leider kann man noch nicht so richtig erkennen, wo die Reise hingehen soll...

Ich hoffe du nimmst mir meine konstruktive Kritik jetzt nicht übel :wink:

LG
Adrie
http://www.aquascaping-symphony.de/
User avatar
Adrie Baumann
Posts: 1102
Joined: 16 Feb 2010 11:27
Feedback: 53 (100%)
Postby Olli2 » 22 Jun 2011 11:24
Hey Adrie!

ich nehme Dir gar nichts übel!
Du hast ja jeden Deiner - auch aus meiner Sicht völlig berechtigten - Einwände, schlüssig begründet.

Mir liegt aber hier nicht an einem attraktivem Scape, sondern an einer uneingeschränkt diskustauglichen Lösung die lecker aussieht.

Neben dem begrenzten Schwimmraum des alten Layouts, hat es mich einfach gestört, dass ich Futtersorten wie Spirulina, Artemia und schwarze nicht füttern konnte. Auch Enchys musste ich immer in sehr kleinen Happen mundgerecht servieren, da sie sich sonst im Boden eingruben.

Daher eine komfortable Futterstelle und die fehlende Möglichkeit der Revierbildung, um die wöchentlichen Ablaichorgien und den hiermit verbundenen Revier-Terror zu umgehen. Deine Blue Diamont sind ja noch klein, warte mal ab wie sie sich entwickeln wenn sie geschlechtsreif werden ;P

Also dass es sich bei diesem Layout um einen Kompromiss handelt ist klar, aber auch gewollt.
Ich muss den Tieren wenigstens noch die Möglichkeit geben die Wurzeln als Unterstände zu nutzen. Und meine Burschen mit 18 cm brauchen da mehr Platz als eine kleine Lücke ;P

Das einzige worauf ich jetzt gespannt bin, ist die Entwicklung der Bepflanzung nach Besatz.
Die alten Pogo-Berge haben ja einiges weggeatmet, richtig schnellwachsendes habe ich aktuell ja nicht.

LG
Olli
User avatar
Olli2
Posts: 388
Joined: 27 Feb 2011 23:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Bennum » 22 Jun 2011 11:40
Huhu Olli,

mir gefällt das neue "Design" um Welten besser gegenüber dem Alten. Sieht für mich einfach natürlicher aus.

Aber da ich ja eh kein Scaper bin wird meine Meinung in einem "Scapeforum" eh niemand interessieren.

Jedenfalls bin ich gespannt wie es aussieht wenn es "zugewachsen" ist.


Gruß

Ben
Bennum
Posts: 22
Joined: 17 Nov 2010 16:09
Feedback: 0 (0%)
127 posts • Page 2 of 9
Related topics Replies Views Last post
Scaping Offensive - Wild Side
Attachment(s) by GeorgJ » 30 Mar 2012 20:40
6 1420 by GeorgJ View the latest post
10 Apr 2012 18:43
Das Second Life wird abgebaut.... Wild Life kommt...
by BL!zZ4rD » 21 Aug 2013 19:52
21 1674 by Blauauge View the latest post
02 Sep 2013 09:48
The green way
Attachment(s) by Benjamin » 27 Feb 2010 23:10
5 1148 by Freibel View the latest post
02 Mar 2010 22:29
The green Red
Attachment(s) by alex1978 » 23 Sep 2012 19:47
17 2895 by chrisu View the latest post
19 Nov 2012 19:44
Only Green
Attachment(s) by Pablo1904 » 19 Feb 2013 19:24
8 1707 by Pablo1904 View the latest post
16 Mar 2013 19:53

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests