Antworten
323 Beiträge • Seite 21 von 22
Beitragvon werner » 07 Jul 2018 10:19
Hallo Leute,

ich habe gestern einen Test gemacht und zwar 60 Liter WAW.
Vom Nachbarn Brunnenwasser Kh 14,Gh 17 Leitwert 630uS.
Damit ich auf meine üblichen Werte komme habe ich 20 Liter Brunnenwasser mit 40 Liter Osmosewasser verschnitten.
Dazu 1 TL Bittersalz 7mg Kaliumsulfat 3ml Tropica und 1 Hub Elemente sowie 3 ml Licht.
Folgende Werte konnte ich im Wechselwasser messen:
Ca 45, Gh 8, Kh 4,5 , Leitwert 300uS.

Heute morgen staunte ich nicht schlecht, mir ist sofort aufgefallen das die CO2 Eier Dennerle grün und Aqua Rebell gelb waren.
Den Filterauslass hatte ich wieder so verändert, wie damals im Riff. Damit das Wasser an der Atmosphäre einen gewissen Ausgleich schafft ( Gasgleichgewicht ).

Ich hatte in der Vergangenheit immer Probleme den CO2 Dauertest grün zu bekommen, das war 2007 noch anders. Im Riff hatte ich mit dem Dupla Reaktor 400 mit nur 1 Blase pro Sec. ein hellgrünes Ei( Dennerle).

Was um Gottes Willen mischen die Wasserwerke ins Trinkwasser, was quasi CO2 neutralisiert !?
Musste jetzt deutlich CO2 reduzieren und der Dauertest immer noch gelb/ grün.
Die Wurzelbildung über Nacht siehe Foto , das war gestern noch nicht .:shock:

Dateianhänge

Gruß
Werner
Benutzeravatar
werner
Team Flowgrow
Beiträge: 1476
Registriert: 08 Dez 2006 21:49
Wohnort: Bielefeld
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon werner » 07 Jul 2018 10:23
Filterauslass sprudelt

Dateianhänge

Gruß
Werner
Benutzeravatar
werner
Team Flowgrow
Beiträge: 1476
Registriert: 08 Dez 2006 21:49
Wohnort: Bielefeld
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 07 Jul 2018 16:14
Hallo Werner,

werner hat geschrieben:Was um Gottes Willen mischen die Wasserwerke ins Trinkwasser, was quasi CO2 neutralisiert !?

ruf dort doch einmal an und frag ob Sie Nitritpökelsalz in das Trinkwasser schmeißen :lol:

Scherz beiseite, dieser Artikel führt u.A. Sauerstoff/Ozon, CO2, Kalkmilch und Natronlauge auf, sowie (je nach Region) Fällungsmittel. Aber was sollen die Wasserwerke machen? Laut Trinkwasserverordnung darf die Calcitlösekapazität maximal 5 mg/l betragen.

Mit Natronlauge kommen wir dann dem Nitritpökelsalz schon wieder etwas näher. Was gibt deine Trinkwasseranalyse z.B. für Natrium- und Chlorid-Konzentrationen an? NaCl ist ja Kochsalz, von Nitrit/Nitrat, Vitamin C usw. würde ich da keinen großen Einfluss auf CO2-Löslichkeit erwarten.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 938
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon werner » 07 Jul 2018 16:25
Hallo Torsten,

hier die Analyse Einzugsgebiet A
Gruß
Werner
Benutzeravatar
werner
Team Flowgrow
Beiträge: 1476
Registriert: 08 Dez 2006 21:49
Wohnort: Bielefeld
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon werner » 07 Jul 2018 16:26
Sorry ..

Dateianhänge

Gruß
Werner
Benutzeravatar
werner
Team Flowgrow
Beiträge: 1476
Registriert: 08 Dez 2006 21:49
Wohnort: Bielefeld
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 07 Jul 2018 19:02
Hallo Werner,

was meinst du wer ca. 6 mal so viel Natrium und Chlorid im Leitungswasser hat? Daran solte es also nicht unbedingt liegen.

Andere Werte von dem Brunnenwasser und deinem Aquarienwasser hast du nicht erfasst? Also eine komplette Analyse des Brunnenwassers hätte etwas...

Ansonsten stehe ich gerade etwas auf dem Schlauch...
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 938
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon werner » 07 Jul 2018 19:37
Hallo Torsten,

nein vom Brunnenwassers habe ich keine Analyse, kann ja mal fragen ob er noch eine alte hat.
Ansonsten stehe ich schon seit 2007 auf dem Schlauch :bier:
Die Eier waren sonst vor Licht off immer fast blau mit doppelter Blasenzahl CO2 und jetzt noch grün mit der CO2 Menge vom 60P. + Durchlüften :irre:
Ich bin mal gespannt, was passiert wenn ich nochmals 60 Liter wechsel :D
Ich sagte ja Rotala muss 5 cm breit und innerhalb 2 Wochen nach Schnippeln oben sein, sonst passt was nicht. Das ist alles Unkraut wie mein Bekannter immer pflegte zu sagen. :lol:
Gruß
Werner
Benutzeravatar
werner
Team Flowgrow
Beiträge: 1476
Registriert: 08 Dez 2006 21:49
Wohnort: Bielefeld
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon chrisu » 08 Jul 2018 09:49
Hallo Werner,

bin ja gespannt wie sich das weiterentwickelt!
Vielleicht sollte ich auch auf mein Brunnenwasser umsteigen.
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1988
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon werner » 08 Jul 2018 13:09
Hi Christian,

wenn du einen eigenen Brunnen hast, wäre das doch mal ein Versuch Wert.
Vielleicht wächst dann die Zicke :lol:
Sag mal hast du auch so viel Silikat im Wasser?
Kann bei mir im Becken 3 mg messen. :eek:
Gruß
Werner
Benutzeravatar
werner
Team Flowgrow
Beiträge: 1476
Registriert: 08 Dez 2006 21:49
Wohnort: Bielefeld
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon werner » 09 Jul 2018 13:16
Hallo miteinander,

alles wächst zu meiner Zufriedenheit, man muss auch mal die Lupe im Schrank lassen und nicht das Haar in der Suppe suchen.
Wenn ich mir den Fortschritt der letzten Tage anschaue bin ich schon zufrieden.
Es ist zwar nicht mehr so Bunt wie unter der T5, aber hat dafür andere Vorzüge.
Ich denke wenn das Silikat weiter runter geht, wird das allgemein auch besser werden.

Dateianhänge

Gruß
Werner
Benutzeravatar
werner
Team Flowgrow
Beiträge: 1476
Registriert: 08 Dez 2006 21:49
Wohnort: Bielefeld
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon werner » 13 Jul 2018 21:45
Hallo Leute,

leider kann ich mich nicht Zurücklehnen und mein Aquarium genießen. :wand:
Wasser wurde immer trüber und tote Garnelen.
Habe sofort den vorderen Bereich Futterstelle inclusive abgesaugt.
Übelster Geruch.
Habe dann Sand eingebracht ca.1-3cm und vorsorglich den Twinstar aktiviert.
Ich bin mir jetzt nicht sicher ob ich mir durch das Brunnenwasser und / oder gammeln im Boden die Probleme eingefangen habe.
Ich könnte echt :kotz:
Ich hatte mir das eigentlich anders vorgestellt und muss für mich feststellen, das ein ständiges absaugen des Bodengrundes bei solch einer Beckengröße nicht funktioniert.
Ist mir zu stressig.
Nik du hattest Recht. :beten:
Jetzt habe ich hin und her überlegt, was tun. :?
Ich habe mich für Kristallquarz Sand 0,7-1,2 mm( Poolfiltersand) entschieden und hoffe das ich nicht vom Regen in die Traufe komme.
Den Tieren geht es nach der Aktion wieder gut, keine weiteren Ausfälle .
Hier noch ein letztes Bild vor Neustart.

Dateianhänge

Gruß
Werner
Benutzeravatar
werner
Team Flowgrow
Beiträge: 1476
Registriert: 08 Dez 2006 21:49
Wohnort: Bielefeld
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Thumper » 14 Jul 2018 10:08
Moin Werner,

Tatsächlich gefällt mir das Becken mit hellem Boden deutlich besser. Hast du mal so eine Glasschale zum füttern der Garnelen getestet?
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 1234
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 14 Jul 2018 12:41
Hallo,

Thumper hat geschrieben:Hast du mal so eine Glasschale zum füttern der Garnelen getestet?

die Futterschüsselchen bringen bei den Amanos nichts, dieerden sich ein Stück Futter schnappen und damit wegschwimmen.

Bei den Red Fire (Sakuras?) kann es noch etwas helfen.

Tatsächlich gefällt mir das Becken mit hellem Boden deutlich besser.

Wirkt auf mich etwas zu hell - aber über Geschmack lässt sich streiten. Mal abwarten ob die Farben der Garnelen wegen dem hellen Boden verblassen.

werner hat geschrieben:Ich bin mir jetzt nicht sicher ob ich mir durch das Brunnenwasser und / oder gammeln im Boden die Probleme eingefangen habe.

Das Brunnenwasser würde ich jetzt nicht dafür verantwortlich machen. Gammeln im Boden liefert natürlich auch einen Teil CO2, also dürfte dein Verbrauch wieder steigen.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 938
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon werner » 14 Jul 2018 17:03
Thumper hat geschrieben:Moin Werner,

Tatsächlich gefällt mir das Becken mit hellem Boden deutlich besser. Hast du mal so eine Glasschale zum füttern der Garnelen getestet?


Hallo Bene,

:tnx: an den hellen Grund kann man sich gewöhnen.

nein ich hatte nur 1-2cm Kies an der Futterstelle eingebracht und war am müffeln wie verrückt.
Dann 2cm Sand und heute beim ausräumen müffelte es schon wieder in der Ecke.
Jetzt habe ich 1/2 cm eingebracht und hoffe das jetzt gut ist.

@ Torsten
mit den Farben der Garnelen magst du recht haben, mir wäre der Schwarze auch lieber.
Wenn es zu krass wird, werde ich vielleicht den vorderen Bereich mit was dunklen abdecken.
Ich bin fix und alle, man war das eine maloche.
Was da an Pflanzenmasse im Biomüll gelandet ist :eek:
Und wie Garnelen und Zwerpanzerwelse sich vermehrt haben, Warnsinn.
Ich glaube nochmal tue ich mir das nicht mehr an.
Jetzt bin ich mal gespannt wie toll das im Sand wächst :pfeifen:

Dateianhänge

Gruß
Werner
Benutzeravatar
werner
Team Flowgrow
Beiträge: 1476
Registriert: 08 Dez 2006 21:49
Wohnort: Bielefeld
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon chrisu » 14 Jul 2018 18:23
Hallo Werner,

ich drück dir die Daumen das sich alles entwickelt wie du dir das vorstellst!

Hast du auch Düngetabletten oder Kapseln in den Sand gegeben oder bleibt er ungedüngt?
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1988
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 4 (100%)
323 Beiträge • Seite 21 von 22
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Werners Riff
von werner » 29 Jun 2007 21:28
98 17846 von werner Neuester Beitrag
09 Jan 2008 19:13
Werners neue Projekt!
Dateianhang von werner » 13 Dez 2007 13:12
218 21057 von diditsch Neuester Beitrag
18 Nov 2009 19:56
Proxima 325
Dateianhang von tantetoni2 » 14 Dez 2016 16:04
8 854 von Thumper Neuester Beitrag
08 Feb 2017 21:51
Vorstellung / Erstes großes Scape - Eheim Proxima 250
von Fuxxx » 23 Sep 2016 20:22
10 1471 von Schnitzel900 Neuester Beitrag
18 Feb 2017 11:25

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste