Antworten
182 Beiträge • Seite 9 von 13
Beitragvon chrisu » 12 Mai 2018 21:49
Hallo André,

ich hab zwar den Flourite Black aber der steht noch verpackt im Aquarienschrank.
Ich versuchs erstmal mit Sand und Kies.
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1930
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon werner » 13 Mai 2018 13:39
chrisu hat geschrieben:Hallo Werner,

Rotala wallichii habe ich auch seit ein paar Tagen im Becken. Bin gespannt ob's ihr bei mir gefällt.
Unter zusagenden Bedingungen eine wunderschöne Pflanze.


Hallo Chris,

ja eine wirklich wunderschöne Pflanze , die ist bei mir auch noch nie vernünftig gewachsen.
Ich mache mir auch keine großen Hoffnungen .

@Andre

du hattest die Wallichii schon mal erfolgreich kultiviert im Fourite Black ? kannst du mal ein Bild von dem Becken zeigen? würde mich interessieren. War das der Sand oder der gröbere?
Gruß
Werner
Benutzeravatar
werner
Team Flowgrow
Beiträge: 1380
Registriert: 08 Dez 2006 21:49
Wohnort: Bielefeld
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Submersives_Element » 13 Mai 2018 15:53
Hallo Werner,

ich komm' gerade aus dem Staunen nicht mehr 'raus. Solch ein Farbenspiel vor dem mitternachtsblauen Hintergrund ist einfach nur ... wunderschön :hut:
Freundlichst grüßt Euch/Dich

Dirk
Benutzeravatar
Submersives_Element
Beiträge: 20
Registriert: 06 Mai 2018 16:29
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon werner » 13 Mai 2018 19:25
Submersives_Element hat geschrieben:Hallo Werner,

ich komm' gerade aus dem Staunen nicht mehr 'raus. Solch ein Farbenspiel vor dem mitternachtsblauen Hintergrund ist einfach nur ... wunderschön :hut:


Hallo Dirk,

Ich hoffe das da noch mehr möglich ist, zur Zeit hat nur 1 Leuchtbalken Reflektoren. :trinken:
Gruß
Werner
Benutzeravatar
werner
Team Flowgrow
Beiträge: 1380
Registriert: 08 Dez 2006 21:49
Wohnort: Bielefeld
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Haeck » 13 Mai 2018 22:25
Hey Werner

werner hat geschrieben:du hattest die Wallichii schon mal erfolgreich kultiviert im Fourite Black ? kannst du mal ein Bild von dem Becken zeigen? würde mich interessieren. War das der Sand oder der gröbere?


Der war gröber. Das sind Becken aus meinem Freundeskreis gewesen. Ich hielt Wallichii bisher nur in Kies.

Auf deinen Vorschlag zu einem anderen Thema, bin ich auf die folgende Information hellhörig geworden:

werner hat geschrieben: Am besten nur Leitungswasser ,die Carbonat Härte muss hoch .
Anschließend nicht so viel CO2 geben, beobachte die Pflanzen die müssen sprudeln und wirst merken wenn du noch mehr CO2 gibst , das dieses sprudeln der Pflanzen weniger wird.
Dann bist du aus dem Optimalen Bereich raus. Dann wieder weniger CO2 dosieren, bis es wieder kräftig sprudelt.
Mein Dennerle CO2 Ei ist fast blau [emoji6]


Jetzt muss ich doch mal nachfragen, wie Du dein Becken fährst. Wie hoch ist denn die angestrebte Co2 Konzentration zu Anfang, und Ende der Lichtperiode und mit wieviel Lumen wird aktuell beleuchtet ? Gehe ich richtig in der Annahme, das beim erreichen des optimalen Co2 Bereiches, die Zufuhr nicht nachgeregelt wird, um eine Mindestkonzentration von Beispielsweise 20 mg/l aufrecht zu erhalten und statt dessen der Verbrauch bis in den Blauen Bereich zu gelassen wird ?
Oder ist die Blaue Indikatorloesung Resultat der unten stehenden KH ?

werner hat geschrieben: Der optimale KH für die meisten Pflanzen 6-4. darunter wächst es bei mir nicht mehr so gut .


Fährst Du das aktuelle Becken in dem empfohlenen Karbonathärtebereich von 4 - 6 ?

Gruss
André
Benutzeravatar
Haeck
Beiträge: 457
Registriert: 20 Mär 2011 21:45
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon werner » 14 Mai 2018 12:52
Hallo Andre,

Das sind Becken aus meinem Freundeskreis gewesen.

du kannst ja mal den Freundeskreis freundlich fragen, ob die hier mal ein Bild einstellen.

Jetzt muss ich doch mal nachfragen, wie Du dein Becken fährst. Wie hoch ist denn die angestrebte Co2 Konzentration zu Anfang, und Ende der Lichtperiode und mit wieviel Lumen wird aktuell beleuchtet ? Gehe ich richtig in der Annahme, das beim erreichen des optimalen Co2 Bereiches, die Zufuhr nicht nachgeregelt wird, um eine Mindestkonzentration von Beispielsweise 20 mg/l aufrecht zu erhalten und statt dessen der Verbrauch bis in den Blauen Bereich zu gelassen wird ?
Oder ist die Blaue Indikatorloesung Resultat der unten stehenden KH ?


Wie hoch die CO2 Konzentration ist kann ich dir gar nicht sagen. Ich beobachte meine Pflanzen und dosiere erfahrungsgemäß ca. 1-2 Blasen/ Sec. 24/7
Die müssen ordentlich sprudeln, zumindest mit 4 x 54 Watt. CO2 Checker blaugrün-grün.
Die Feineinjustierung regel ich nach. Die Pflanzenfarben werden verwaschen/verblichen wenn ich über den optimalen Bereich bin. Dann regel ich wieder etwas weniger und Pflanzen reagieren sofort und sprudeln wieder mehr und die Farben werden satter.
Lichtstärke und Düngung müssen natürlich auch stimmen.

Der Mikrodünger funktioniert ja in einem bestimmten PH Wert Bereich, damit hängt das auch zusammen und KH /PH.
Ein Bekannter schmeißt täglich Kaisernatrontabletten ins Becken :lol: der jammert immer rum, seine KH würde verschwinden. Er düngt glaube auch mit Harnstoff.
Ich sagte immer zu Ihm, Jens du musst mal mehr CO2 geben dein CO2 Checker wird schon Blau !
Er nahm das nur zur Kenntnis aber keine Reaktion. :? und wenn ich mal genauer ins Becken schaute, da hatte er mal wieder einen Osmocotkegel für Zimmerpflanzen in den Kies eingegraben. :D
Der hatte einen Pflanzenwuchs das kann man sich nicht vorstellen. :shock:
Er hat mir auch nicht alles gesagt, halt immer nur das übliche.
Der hat den grünen Daumen auch im Garten und so.
Leider habe ich keinen Kontakt mehr zu Ihm. :wand:

Genug geschwafelt nun zu meinem Becken..
Ich habe mich entschlossen einen WAW 1/3 also ca 100 L zu machen, wegen der Mimosen.
Ich möchte den Salzgehalt reduzieren und erhoffe mir so eine etwas höhere Change, die Mimosen ans wachsen zu bekommen.
Aktueller KH 3 (war vor ein paar Tagen noch 4,5 :? ) Leitwert 380uS
Wenn alles schlechter wird werde ich die GH wieder erhöhen.

Hier noch ein paar Bilder.. die Invitos fangen schon etwas an zu wachsen :lol:

Dateianhänge

Gruß
Werner
Benutzeravatar
werner
Team Flowgrow
Beiträge: 1380
Registriert: 08 Dez 2006 21:49
Wohnort: Bielefeld
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon werner » 15 Mai 2018 14:11
Hallo
Wallichii sieht „noch „ gut aus :D

Alternanthera haben die Amanos in der Nacht verspeist..man war das teuer :cry:

Schaut euch mal die beiden Eier an, blau=Dennerle, grün= Aqua-Rebell
Was stimmt denn jetzt :irre:

Dateianhänge

Gruß
Werner
Benutzeravatar
werner
Team Flowgrow
Beiträge: 1380
Registriert: 08 Dez 2006 21:49
Wohnort: Bielefeld
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon chrisu » 15 Mai 2018 14:45
Hallo Werner,

werner hat geschrieben: Wallichii sieht „noch „ gut aus :D
Würde mich auch wundern wenn bei dir mal eine Pflanzen nicht wächst!

Meine sieht zwar auch noch gut aus aber große Hoffnungen mache ich mir nicht.
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1930
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon SalzigeKarotte » 15 Mai 2018 14:47
Hallo Werner,
echt tolles Becksn
Ja das die Alternanthera gefressen wurde ist schade aber leider ist Alternanthera wie Staurogyne repens teures Amanofutter.

Gesendet von meinem Aquaris X mit Tapatalk
Grüße
Julius

EIN KÄNGURU HAT KEINEN AUSWEIS!

Once it was alive

Bucephalandra Rock's
Legastheniker..Rechtschreibfehler vorprogrammiert :bonk:
Benutzeravatar
SalzigeKarotte
Beiträge: 247
Registriert: 22 Sep 2017 14:32
Wohnort: Darmstadt-Arheilgen
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon werner » 15 Mai 2018 18:10
chrisu hat geschrieben:Hallo Werner,

werner hat geschrieben: Wallichii sieht „noch „ gut aus :D
Würde mich auch wundern wenn bei dir mal eine Pflanzen nicht wächst!

Meine sieht zwar auch noch gut aus aber große Hoffnungen mache ich mir nicht.

Hi Chris,
die müsste von oben bis unten Pink sein.
Aber ich mache mir auch wenig Hoffnungen.

SalzigeKarotte hat geschrieben:Hallo Werner,
echt tolles Becksn
Ja das die Alternanthera gefressen wurde ist schade aber leider ist Alternanthera wie Staurogyne repens teures Amanofutter.

Gesendet von meinem Aquaris X mit Tapatalk


Hallo Julius,

:tnx: die Staurogyne repens mögen sie bei mir nicht.
Ein Überbleibsel der Alternanthera habe ich im Becken versteckt ,abseits vom Futterplatz :D
Gruß
Werner
Benutzeravatar
werner
Team Flowgrow
Beiträge: 1380
Registriert: 08 Dez 2006 21:49
Wohnort: Bielefeld
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Haeck » 15 Mai 2018 18:17
Hi Werner

werner hat geschrieben:Wie hoch die CO2 Konzentration ist kann ich dir gar nicht sagen. Ich beobachte meine Pflanzen und dosiere erfahrungsgemäß ca. 1-2 Blasen/ Sec. 24/7
Die müssen ordentlich sprudeln, zumindest mit 4 x 54 Watt. CO2 Checker blaugrün-grün.
Die Feineinjustierung regel ich nach. Die Pflanzenfarben werden verwaschen/verblichen wenn ich über den optimalen Bereich bin. Dann regel ich wieder etwas weniger und Pflanzen reagieren sofort und sprudeln wieder mehr und die Farben werden satter.
Lichtstärke und Düngung müssen natürlich auch stimmen.

Der Mikrodünger funktioniert ja in einem bestimmten PH Wert Bereich, damit hängt das auch zusammen und KH /PH.
Ein Bekannter schmeißt täglich Kaisernatrontabletten ins Becken [emoji38] der jammert immer rum, seine KH würde verschwinden. Er düngt glaube auch mit Harnstoff.
Ich sagte immer zu Ihm, Jens du musst mal mehr CO2 geben dein CO2 Checker wird schon Blau !
Er nahm das nur zur Kenntnis aber keine Reaktion. :? und wenn ich mal genauer ins Becken schaute, da hatte er mal wieder einen Osmocotkegel für Zimmerpflanzen in den Kies eingegraben. :D
Der hatte einen Pflanzenwuchs das kann man sich nicht vorstellen. :shock:
Er hat mir auch nicht alles gesagt, halt immer nur das übliche.
Der hat den grünen Daumen auch im Garten und so.
Leider habe ich keinen Kontakt mehr zu Ihm. :wand:


Schliesse ich recht daraus, das eine gewisse Konzentration von Co3 Ionen für einen optimalen Pflanzenwuchs fundamental ist. Ich fahre meine Kiesbecken nämlich mit n. n. KH und die Pflanzen wachsen alle. Einziges Problem sind eben die Dünnen Stengel der Rotallas. Wenn die tatsächlich auf das defizitäre Co3/HCo3 zurück zu führen sind, wäre ich sehr verwundert. Problem bei der Anhebung der KH sehe ich bei den P. axelrodis. Eine leichte Anhebung um 0.5 Grad, nehmen die mir verdammt übel. Ich wundere mich nur, wie in deinen Becken derartiges Wachstum zu stande kommt, da Du mit 4x 54 W das Becken Nährstofflimitiert fährst.

Gruss
André



Gesendet von meinem SM-E700M mit Tapatalk
Benutzeravatar
Haeck
Beiträge: 457
Registriert: 20 Mär 2011 21:45
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon werner » 15 Mai 2018 19:52
Guten Abend André,

fackt ist das die Pflanzen ( es wird Ausnahmen geben) mit mehr KH bei mir und meinem Kumpel sowie bekannten deutlich besser wachsen und auch farbenfroher.
Wir haben natürlich auch nicht so heikle Tiere im Becken .
Da muss man Prioritäten setzen entweder Pflanzen oder Fische, beides ist immer ein Kompromiss.
Auch die Aussage „meine Pflanzen wachsen ja“ ist eine Ansichtssache.
Mein Bekannter hatte 1 cm kleine Stecklinge gesetzt und nach zwei Wochen hatte ich ihn besucht ,da war das ganze Becken zu gewuchert. Dagegen habe ich Kümmerwuchs :smile:
Gruß
Werner
Benutzeravatar
werner
Team Flowgrow
Beiträge: 1380
Registriert: 08 Dez 2006 21:49
Wohnort: Bielefeld
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Haeck » 16 Mai 2018 15:45
Moin Werner (Ortszeit)

fackt ist das die Pflanzen ( es wird Ausnahmen geben) mit mehr KH bei mir und meinem Kumpel sowie bekannten deutlich besser wachsen und auch farbenfroher.
Wir haben natürlich auch nicht so heikle Tiere im Becken .


Ja, ich habe mich hinsichtlich der Naehrstoffaufnahme in Abhaengigkeit von der KH etwas schlau gemacht. Robert (Wuestenrose) weisst in seinen Beitraegen (hier, hier und hier) auf ein besseres Wachstum der meisten Pflanzen, nicht alle, in Karbonatweiches Wasser hin. Was ich nicht verstehe ist, welchen Nutzen die Pflanzen aus der Anwesenheit der geloesten HCo3/Co3 Ionen schliessen, wenn Co2 zusaetzlich eingebracht wird. Sorry Werner, wenn ich mit der Frage etwas vom eigentlichen Thema abweiche. Sag bescheid wenns stoert.

Lg
André
Benutzeravatar
Haeck
Beiträge: 457
Registriert: 20 Mär 2011 21:45
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon werner » 16 Mai 2018 17:49
Hi André ,

mein Bekannter hat die Infos aus englisch sprachigen Foren, dort werden selbst heikle Pflanzen im härteren Wasser kultiviert.
Die sind wohl der Ansicht, das fast alle Wasserpflanzen besser in Ionenreichen Wasser wachsen.
Nun ist ja KH 4-6 noch kein hartes Wasser.. :wink:
Ich selber habe es noch nicht probiert mit beispielsweise Leitungswasser KH 9 GH13.
Das würde einiges vereinfachen wenn das funktionieren würde .
Ich denke da gerade an die Sabine mit ihrem Süsswasserriff, ich meine die hätte auch härteres Wasser und was ist das da drinne abgegangen. :eek:
Die Carbonat Härte würde ja eh mit der Zeit durch die Nitrifikation sinken.
Wenn man dann recht selten Wasser wechselt und nicht gleich 80 %, müsste das eigentlich funktionieren .
Gruß
Werner
Benutzeravatar
werner
Team Flowgrow
Beiträge: 1380
Registriert: 08 Dez 2006 21:49
Wohnort: Bielefeld
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 18 Mai 2018 02:33
Morgen...

Haeck hat geschrieben:Robert (Wuestenrose) weisst in seinen Beitraegen (hier, hier und hier) auf ein besseres Wachstum der meisten Pflanzen, nicht alle, in Karbonatweiches Wasser hin.

Der Meinung bin ich nach den Erfahrungen mit diesem Aquarium, wo ich mehrfach die Härte reduziert habe, nach wie vor. Karbonatweich bedeutet aber nicht gleichzeitig ionenarm. Im Gegenteil tun ein paar Grad Gesamthärte den Pflanzen (überwiegend) gut. Hab ich auch irgendwo im Forum geschrieben, find's aber auf die Schnelle nicht :? .

Grüße
Robert
结局很近。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5517
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
182 Beiträge • Seite 9 von 13
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Werners Riff
von werner » 29 Jun 2007 21:28
98 17638 von werner Neuester Beitrag
09 Jan 2008 19:13
Werners neue Projekt!
Dateianhang von werner » 13 Dez 2007 13:12
218 20882 von diditsch Neuester Beitrag
18 Nov 2009 19:56
Proxima 325
Dateianhang von tantetoni2 » 14 Dez 2016 16:04
8 817 von Thumper Neuester Beitrag
08 Feb 2017 21:51
Vorstellung / Erstes großes Scape - Eheim Proxima 250
von Fuxxx » 23 Sep 2016 20:22
10 1432 von Schnitzel900 Neuester Beitrag
18 Feb 2017 11:25

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste