Post Reply
58 Beiträge • Seite 4 von 4
Beitragvon flatfile » 11 Feb 2016 09:39
Moin Louis,

ich zitier mich grad mal selbst. :smile:

flatfile hat geschrieben:Wichtig ist, dass du deine Wasserwerte des Leitungswasser kennst (findest du meist auf der Homepage deiner Stadt/Gemeinde), damit du danach gerichtet aufdüngen kannst.


Wie misst du denn deine Wasserwerte? Das letzte Mal als du Wasserwerte hier eingestellt hast, war dein Nitrat bei 1.
Als ich angefangen habe, mich mit Pflanzenbecken auseinander zu setzen und versucht habe, die Düngung zu verstehen, war ein Nitrat-, ein Phosphat-, ein Kalium- und ein Eisentest sehr hilfreich um einen Überblick zu bekommen.

Diesen Beitrag kennst du?

Je nach Ausgangswasser und Verbrauch deines Beckens kannst du deine Düngung dann optimieren. Ich denke, dass du den Eisendünger reduzieren kannst und dir einen reinen N-Dünger anschaffen solltest, um den Nitratlevel anzuheben und eventuell mit weniger Kalium düngen kannst. Der NPK-Dünger enthält relativ viel Kalium im Vergleich zum Nitrat. Auch der Eisendünger bringt Kalium ins Becken.

Aber ohne tatsächliche Werte ist das auch nur ins Blaue gedacht...

Beste Grüße
Konstantin
"Ableichen in der Welshölle"
Benutzeravatar
flatfile
Beiträge: 252
Registriert: 16 Okt 2013 14:10
Wohnort: Rheingau
Bewertungen: 41 (100%)
Beitragvon Chillkroete » 11 Feb 2016 10:26
Hallo Konstantin,
Über den Nitrat Dünger hab ich schon nachgedacht, habe überlegt mehr NPK zu düngen, aber wie du schon sagst, dünge ich dann auch viel zu viel Kalium. Daher eventuell auch die Grünalgen.

Meine Werte messe ich weiterhin mit Tröpfchentests, Nitrat bleibt weiterhin bei 1.

Gruß Louis
Es grüßt,
Louis


Fabuloso
Benutzeravatar
Chillkroete
Beiträge: 99
Registriert: 05 Mai 2015 14:13
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon flatfile » 11 Feb 2016 18:30
Hallo Louis,

ein Nitratwert von 1mg/l ist nicht gerade optimal. Ich würde da eher einen Wert von 15 - 20 mg/l anstreben.
Wie hoch ist dein Kaliumwert denn aktuell?

Beste Grüße
Konstantin
"Ableichen in der Welshölle"
Benutzeravatar
flatfile
Beiträge: 252
Registriert: 16 Okt 2013 14:10
Wohnort: Rheingau
Bewertungen: 41 (100%)
Beitragvon Chillkroete » 11 Feb 2016 18:38
Hallo Konstantin,

Das mit dem Nitrat Wert ist mir bewusst, in dem Fall muss ich mir das N von Aqua Rebell besorgen :)
Kalium muss ich ehrlich gesagt sagen, noch nie gemessen :o
Hab auch keinen Tröpfchen Test dafür...
Es grüßt,
Louis


Fabuloso
Benutzeravatar
Chillkroete
Beiträge: 99
Registriert: 05 Mai 2015 14:13
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon flatfile » 11 Feb 2016 18:45
Hallo Louis,

ohne die relevanten Informationen ist es nicht möglich, Aussagen über Düngesysteme zu treffen. Dementsprechend sind natürlich auch die Ursachen für die Algen nicht auffindbar. Spekulieren bringt da nix.
Mögliche Düngesysteme, Algenursachen, Nährstoffverhältnisse und funktionierende Beispiele gibt es hier im Forum ja zuhauf, einfach mal querlesen.

Beste Grüße
Konstantin
"Ableichen in der Welshölle"
Benutzeravatar
flatfile
Beiträge: 252
Registriert: 16 Okt 2013 14:10
Wohnort: Rheingau
Bewertungen: 41 (100%)
Beitragvon Chillkroete » 16 Feb 2016 16:23
Hallo Konstantin,

Bin gerade dabei, eine Bestellung zu tätigen. Jetzt frage ich mich, was für einen Nitrat Dünger nehme ich denn?
Von Aquarebell Makro Spezial N oder Makro Basic Nitrat?
Ich würde eher zum Spezial N tendieren, der enthält weniger Kalium.

Hoffe du kannst mir weiterhelfen,

Gruß Louis
Es grüßt,
Louis


Fabuloso
Benutzeravatar
Chillkroete
Beiträge: 99
Registriert: 05 Mai 2015 14:13
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon flatfile » 16 Feb 2016 17:13
Hallo Louis,

nachdem du ja den AR NPK-Dünger besitzt, würde ich den Spezial N dazu nehmen.

Ich nehme auch einen NPK-Dünger, um den Kaliumgehalt auf das gewünschte (bei mir sehr niedrige Level) einzustellen und verwende dann einen N-lastigen Dünger, um den Nitratgehalt noch etwas anzuheben.
Ob du dann noch einen Phosphatdünger brauchst oder ob dir das Phosphat aus dem NPK reicht, musst du dann mal gucken.

Beste Grüße
Konstantin
"Ableichen in der Welshölle"
Benutzeravatar
flatfile
Beiträge: 252
Registriert: 16 Okt 2013 14:10
Wohnort: Rheingau
Bewertungen: 41 (100%)
Beitragvon Chillkroete » 17 Feb 2016 16:01
Hi Konstantin,

Danke für deine Antwort. Ich bin derzeit noch am überlegen, ob ich noch eine EC Kur durchführen soll.
Ich kann von Tag zu Tag zu schauen, wie die Algen wachsen und wachsen. Gedüngt wird zur Zeit gar nicht!



EC Kur bedenklos auch mit Fisch Besatz?

Gruß Louis
Es grüßt,
Louis


Fabuloso
Benutzeravatar
Chillkroete
Beiträge: 99
Registriert: 05 Mai 2015 14:13
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon flatfile » 17 Feb 2016 18:13
Hallo Louis,

ähnliche Algen hatte ich vor einiger Zeit in einem Becken mit langsamwachsenden Pflanzen, nachdem ich mal probehalber vermehrt NPK-Dünger zugab. Ich bleibe bei meiner Vermutung, dass es an zu wenig Nitrat und zu viel Kalium (im Verhältnis) liegt.

Den EC-Hammer würde ich nicht zwingend anwenden, derartige Grün-(Fussel-)algen verschwinden bei Ursachenbekämpfung ziemlich schnell wieder. Falls du es doch tun willst; hier im Forum gibts einen Thread in dem Erfahrungen dazu ausführlich beschrieben sind.

Thema Ursachenbekämpfung.
Ich frage dich nochmal. Wie sind denn die Werte deines Leitungswassers? Poste doch mal einen Link zur Wasseranalyse deiner Gemeinde/Stadt.
Wie oft wechselst du Wasser? Und welche Menge wechselst du?

Amanogarnelen können dir beim Entfernen der Algen auch hilfreich sein.

Beste Grüße
Konstantin
"Ableichen in der Welshölle"
Benutzeravatar
flatfile
Beiträge: 252
Registriert: 16 Okt 2013 14:10
Wohnort: Rheingau
Bewertungen: 41 (100%)
Beitragvon Chillkroete » 17 Feb 2016 18:33
Nabend ,

Die Vermutung mit zu wenig Nitrat und Kalium hab ich auch. Deshalb, Bestellung ist raus inkl. (zur Not, falls es doch nicht besser werden sollte) Easy Carbo.

Die Werte meines Leitungswassers: Gemeinde Gottmadingen
http://www.gottmadingen.de/,Lde/startseite/Leben+in+Gottmadingen/Unser+Trinkwasser.html
Ich benutze ja aber Osmose Wasser :wink: Wasserwechsel 1x wöchtl. 50%, also ca. 25-30l. Aufgehärtet wird das Wasser nun auf 5KH und 7GH.

Gruß Louis
Es grüßt,
Louis


Fabuloso
Benutzeravatar
Chillkroete
Beiträge: 99
Registriert: 05 Mai 2015 14:13
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon flatfile » 17 Feb 2016 18:48
Hallo Louis,

das mit der Osmoseanlage hattest du mal in einem Satz erwähnt; dass du nur noch Osmosewasser hernimmst konnte ich ja nicht wissen. Dann kann man sich die Leitungswasserwerte natürlich schenken. :bier:

Beleuchtest du noch immer 8,5h? Evtl. würde auch eine Reduzierung der Beleuchtungszeit auf 6h einen positiven Effekt bringen.

Da du ja nicht weisst, wie viel Kalium derzeit im Becken ist (ohne Test) würde ich wohl einen 90% Wasserwechsel machen und dann das "frische" Wasser mit deinen neuen Dünger auf die passenden Zielwerte aufdüngen. Gar nix mehr düngen bringt ja auch nix, wenn du nicht weisst, was noch im Wasser ist.
Berichte doch mal, wie es sich nach Düngerumstellung verhält.

Beste Grüße und viel Erfolg
Konstantin
"Ableichen in der Welshölle"
Benutzeravatar
flatfile
Beiträge: 252
Registriert: 16 Okt 2013 14:10
Wohnort: Rheingau
Bewertungen: 41 (100%)
Beitragvon Chillkroete » 17 Feb 2016 21:03
Halli Hallo,

Dann werde ich zusätzlich mal noch meine Beleuchtung herunterfahren.

Ich werde wieder berichten,
Bis dahin.

Gruß Louis
Es grüßt,
Louis


Fabuloso
Benutzeravatar
Chillkroete
Beiträge: 99
Registriert: 05 Mai 2015 14:13
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Chillkroete » 11 Nov 2016 16:50
Guten Abend zusammen,

wie versprochen, leider etwas seeeehr verspätet, melde ich mich zurück. Wenn sich überhaupt noch jemand dafür interessiert :sceptic:
Nun ja, was gibt es zu berichten: Mein Studium hat begonnen, ich verbringe wenig Zeit zuhause und deshalb habe ich auch mein Becken wirklich schlimm schleifen lassen. Die letzten Tage habe ich versucht wieder alles in Gang zu bringen, Co2 Flasche nachgefüllt (angemerkt, 40€ für eine 2 Liter Füllung bezahlt :irre: ), 2 größere Wasserwechsel durchgeführt und auch mal wieder meine Wasserwerte gemessen.
Aber irgendwie kann ich mich gar nicht mehr mit meinem "Fabuloso" identifizieren und ich bin auch sehr frustriert über den Anblick :( das habe ich mir von Anfang an nicht so vorgestellt!

Pflanzen wachsen nicht wie erwünscht, sehen auch nicht gesund aus und ein Düngekonzept gibt es irgendwie auch nicht. Ein toter Punkt derzeit!
So, dann habe ich mich mal ausgekotzt :stumm: und freue mich auf eure Meinungen und Kritik :tnx:
Aber seht selbst:

32962

Bis bald :thumbs:
Es grüßt,
Louis


Fabuloso
Benutzeravatar
Chillkroete
Beiträge: 99
Registriert: 05 Mai 2015 14:13
Bewertungen: 0 (0%)
58 Beiträge • Seite 4 von 4
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Vorstellung / Erstes großes Scape - Eheim Proxima 250
von Fuxxx » 23 Sep 2016 20:22
10 1372 von Schnitzel900 Neuester Beitrag
18 Feb 2017 11:25
Mein erstes Nano... erstes mal Soil... erstes Iwagumi... DSM
von Jörn » 11 Jan 2014 15:04
22 2144 von MasterChief Neuester Beitrag
14 Feb 2014 15:14
Vorstellung :)
Dateianhang von TobiHB » 17 Okt 2010 21:11
1 559 von SebastianK Neuester Beitrag
18 Okt 2010 07:00
Vorstellung
Dateianhang von tobischo08 » 06 Jun 2011 16:16
8 1155 von tobischo08 Neuester Beitrag
12 Aug 2012 11:07
Vorstellung
Dateianhang von naturfreak » 28 Aug 2011 15:35
3 573 von Alex82 Neuester Beitrag
02 Sep 2011 20:06

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste