Post Reply
58 Beiträge • Seite 3 von 4
Beitragvon Chillkroete » 06 Jan 2016 20:37
Okay, das erklärt jetzt einiges, danke :)

Man muss dazu sagen, dass es bei mir kein Soil ist, sondern normaler Kies mit Nährboden.
Aber es kann mir bestimmt jemand anderes weiterhelfen :)
Trotzdem danke

Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk
Es grüßt,
Louis


Fabuloso
Benutzeravatar
Chillkroete
Beiträge: 99
Registriert: 05 Mai 2015 14:13
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Torf » 06 Jan 2016 21:20
http://www.welt.de/debatte/kolumnen/der-onliner/article114756005/Schluss-mit-den-mobilen-E-Mail-Signaturen.html :wink:
Torf
Beiträge: 249
Registriert: 19 Nov 2015 20:47
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Chillkroete » 06 Jan 2016 21:39
Danke Torf für den Hinweis :) mir fällt das erst immer im Nachhinein auf...
Es grüßt,
Louis


Fabuloso
Benutzeravatar
Chillkroete
Beiträge: 99
Registriert: 05 Mai 2015 14:13
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon flatfile » 07 Jan 2016 11:14
Hallo Louis!

Chillkroete hat geschrieben:Man muss dazu sagen, dass es bei mir kein Soil ist, sondern normaler Kies mit Nährboden.


Dann habe ich das falsch gelesen.
Ich an deiner Stelle würde (sofern dein CO2-Gehalt stimmt) anfangen zu düngen. Die Wurzeln der Pflanzen sind ja noch nicht im Nährboden angekommen und dann können sie die Nährstoffe aus dem Wasser aufnehmen.
Zum Thema Düngung findest du hier auch einige Leitfäden. Wichtig ist, dass du deine Wasserwerte des Leitungswasser kennst (findest du meist auf der Homepage deiner Stadt/Gemeinde), damit du danach gerichtet aufdüngen kannst.

Off Topic Da es hier im Forum zum guten Ton gehört, eine Anrede und eine Grußformel inkl. Namen zu verwenden, empfehle ich dir, den Gruß als Signatur einzurichten. Dann gerät das nicht in Vergessenheit. :bier:


Beste Grüße
Konstantin
"Ableichen in der Welshölle"
Benutzeravatar
flatfile
Beiträge: 252
Registriert: 16 Okt 2013 14:10
Wohnort: Rheingau
Bewertungen: 41 (100%)
Beitragvon Chillkroete » 08 Jan 2016 15:36
Hallo Konstantin,

Habe mich gestern und heute nochmal mit der Co2 Anlage befasst. Ich hätte nie gedacht, dass man in so einem kleinen Becken das Co 2 wirklich im Sekunden Takt raus ballern muss. Es zeigt sich jedoch Wirkung, die Lösung färbt sich nun Grün!

Anfang / Mitte nächstes Woche gibt es das nächste Update. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden.
Vor allem die Rotala Rotundifolia wuchern jetzt schon richtig schön, bis jetzt noch ohne Düngung.

Gruß Louis
Es grüßt,
Louis


Fabuloso
Benutzeravatar
Chillkroete
Beiträge: 99
Registriert: 05 Mai 2015 14:13
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Chillkroete » 13 Jan 2016 13:49
Hallo zusammen,

wie erwähnt, heute ein kleines Update von meiner Seite aus. Das Becken läuft nun seit 02.01.2016, bis jetzt wachsen alle Pflanzen zufriedenstellend, meiner Meinung nach, bis auf das HCC. Erste "kleinere" Probleme treten auf, dazu aber gleich mehr. Zu aller erst eine Gesamtansicht, Stand 13.01.2016

29798

Wasserwerte von heute nach TWW:
Temp. - 26°C
Gh - 17,4
Kh - 13
pH - 6,5
Eisen - 0,05
No2 - 0,025
No3 - 1

Osmoseanlage ist jetzt endlich bestellt und trifft die nächsten Tage ein :thumbs:

Düngung erfolgt jetzt zusätzlich, seit Sa., 16.01., täglich (vorerst 50% der Menge) mit:

AquaRebell NPK - 1,08 ml tgl.
Aqua Rebell Eisenvolldünger - 0,54 ml tgl.
und, nach Eurer Empfehlung, mit mehr Co2. Jetzt bin ich knapp bei 80 Blasen pro Minute?! :shock: der Co2 Test ist jetzt hellgrün gefärbt. (Testflüssigkeit mit 20mg/l Co2)

So nun zu meinen ersten "kleineren", anfänglichen Problemen. Beim Wasserwechsel heute, habe ich das entdeckt:

29795

Eventuell nur eine Bakterienblüte oder was meint ihr? Bis jetzt nur auf diesem Teil der Wurzel sichtbar, habe ich beim TWW direkt abgesaugt.

Hinzu kommen Stellen an den Pflanzen, auf mehreren sichtbar, die mir nicht gefallen:

29794

29797

29796

Bräunliche Stellen an einzelnen Blättern der Anubias, am Riccia und den Rotalas sind die Stellen weißlich.
Eventuell könnt Ihr mir ja beschreiben, um was es sich hierbei handelt. Ich hoffe, dass man es erkennen kann, leider nur Handy Qualität.

Danke vorerst für Eure Hilfe,

Gruß Louis
Es grüßt,
Louis


Fabuloso
Benutzeravatar
Chillkroete
Beiträge: 99
Registriert: 05 Mai 2015 14:13
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon flatfile » 13 Jan 2016 14:50
Hallo Louis,

80 Blasen pro Minute bei einer KH von 13 erscheint mir realistisch. Aber pH 6,5 passt da nicht dazu. Laut Tabelle wärst du damit bei 130 mg/l. Messfehler?

Das auf der Wurzel ist Bakterienschleim. Der wird mit der Zeit verschwinden, spätestens wenn du Schnecken einsetzt.

Das braune auf der Anubias sieht aus wie Kieselalgen. Die sind in geringen Mengen am Anfang eines Beckens sehr häufig und verschwinden meist von alleine wieder.

Was da an Riccia und Rotala ist, kann ich nicht erkennen.

Beste Grüße
Konstantin
"Ableichen in der Welshölle"
Benutzeravatar
flatfile
Beiträge: 252
Registriert: 16 Okt 2013 14:10
Wohnort: Rheingau
Bewertungen: 41 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 13 Jan 2016 17:57
Hallo, wenn Du irgendwann mal ein neues Becken aufsetzen möchtest...
Schau mal bei einem Kieswerk oder Baustoffhändler nach.
Ihr habt sooo endgeile Kieselsteine dort in der Gegend :roll: sagenhaft :gdance:
Minilandschaftsstreingrau mit weißer Quarzmaserung...
Geben absolut keine Härte ab.
Ideal für ein Bachbecken :paket: /Biotopbecken
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3295
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon Chillkroete » 13 Jan 2016 18:16
Hallo ihr beiden, danke für eure Antworten!

@Konstantin : Ja da muss ich dir recht geben, Fehler von meiner Seite. Habe bis jetzt nur einen PH Test, der von 3,0-10,0 geht, da ist es sehr schwierig abzulesen, welchen genauen ph Wert ich in meinem Aquarium habe.
An Kieselalgen habe ich auch schon gedacht, dann werde ich wahrscheinlich die Beleuchtungsdauer erhöhen müssen. Ich hoffe das schafft Abhilfe.

@Moni: Danke für den Tipp, hab ich gar nicht gewusst. Liegt das wirklich an unserer Gegend, dass wir so tolle Kieselsteine haben?

Gruß Louis
Es grüßt,
Louis


Fabuloso
Benutzeravatar
Chillkroete
Beiträge: 99
Registriert: 05 Mai 2015 14:13
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 13 Jan 2016 21:02
Hallo, die gibts sicher auch woanders. Halt in der Gegend von Bodensee und Rhein.
Rheinkiesel kann man auch bei uns hier kaufen zb. um sie ums Haus zu legen..da sind von der Sorte auch welche dabei. Ich hatte mir da mal einen Sack gekauft, aber gemischt. Wir haben Verwandschaft am Bodensee und dort hab ich die Steine wiedergesehen :roll: Vielleicht kann man sie sogar im Baumarkt kaufen?
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3295
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon Chillkroete » 14 Jan 2016 18:39
Guten Abend zusammen,

@Moni: ehrlich gesagt habe ich im Baumarkt noch nie diese Art von Kieselsteinen gesehen, aber kräftig umgeschaut danach habe ich mich auch nicht :)

Ich glaube, dass das wirklich Kieselalgen in meinem Aquarium sind. All das, was man im www darüber liest ist, dass man die Beleuchtung erhöhen soll. Beleuchtung läuft jetzt auf 8,5h pro Tag. Ich hoffe mal, dass diese so schnell wieder verschwinden, wie sie gekommen sind. Über das WE bin ich nicht zuhause, mal schauen was sich bis Sonntag entwickelt.

Gruß Louis
Es grüßt,
Louis


Fabuloso
Benutzeravatar
Chillkroete
Beiträge: 99
Registriert: 05 Mai 2015 14:13
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Chillkroete » 10 Feb 2016 20:43
Guten Abend,

Dann melde ich mich mal zurück. Mittlerweile läuft das Aquarium nun seit über einem Monat, Kieselalgen hab ich schon hinter mir. Pflanzen wachsen sehr gut, nur das Riccia Fluitans hab ich rausgeschmissen wie es mir prophezeit wurde. Das hat sich ständig gelöst und ist dann an der Oberfläche geschwommen.

Besatz ist nun seit einer Woche im Becken:

5 Guppys, 3 Weibchen 2 Männchen
5 Neons
3 Otocinclus, werden aber noch auf 5 oder 7 aufgestockt.

[IMG]http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160210/ae89390f36abdabbcdea7749fd426a44.jpg[/IMG]

Aktuelles Problem sind nun Grün- und Bartalgen, die hoffentlich auch bald verschwinden.

Bis demnächst
Gruß Louis
Es grüßt,
Louis


Fabuloso
Benutzeravatar
Chillkroete
Beiträge: 99
Registriert: 05 Mai 2015 14:13
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Chillkroete » 10 Feb 2016 20:44
[IMG]http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160210/f9101d16f9114b117ddbc2e120c84565.jpg[/IMG]
Es grüßt,
Louis


Fabuloso
Benutzeravatar
Chillkroete
Beiträge: 99
Registriert: 05 Mai 2015 14:13
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon flatfile » 10 Feb 2016 21:05
Hallo Louis,

wie düngst du denn aktuell?
Noch immer mit Eisenvolldünger und dem NPK?
Die Bartalgen könnten auf zu viel Eisenvolldünger schließen lassen und die Grünalgen könnten von einem verhältnismäßig hohem Kaliumgehalt begünstigt werden.
Ansonsten wächst es doch recht üppig.

Beste Grüße
Konstantin
"Ableichen in der Welshölle"
Benutzeravatar
flatfile
Beiträge: 252
Registriert: 16 Okt 2013 14:10
Wohnort: Rheingau
Bewertungen: 41 (100%)
Beitragvon Chillkroete » 10 Feb 2016 21:19
Hallo Konstantin,

Ich dünge weiterhin mit Eisen und NPK ja. Eisen aber nur noch jeden zweiten Tag, 0,5ml da ich auch denke, dass die Bartalgen von zu viel Eisen kommen.
Vom Wachstum her kann ich mich nicht beklagen.
Soll ich eventuell auch ein anderes Düngekonzept umsteigen?
Es grüßt,
Louis


Fabuloso
Benutzeravatar
Chillkroete
Beiträge: 99
Registriert: 05 Mai 2015 14:13
Bewertungen: 0 (0%)
58 Beiträge • Seite 3 von 4
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Vorstellung / Erstes großes Scape - Eheim Proxima 250
von Fuxxx » 23 Sep 2016 20:22
10 1372 von Schnitzel900 Neuester Beitrag
18 Feb 2017 11:25
Mein erstes Nano... erstes mal Soil... erstes Iwagumi... DSM
von Jörn » 11 Jan 2014 15:04
22 2144 von MasterChief Neuester Beitrag
14 Feb 2014 15:14
Vorstellung :)
Dateianhang von TobiHB » 17 Okt 2010 21:11
1 559 von SebastianK Neuester Beitrag
18 Okt 2010 07:00
Vorstellung
Dateianhang von tobischo08 » 06 Jun 2011 16:16
8 1155 von tobischo08 Neuester Beitrag
12 Aug 2012 11:07
Vorstellung
Dateianhang von naturfreak » 28 Aug 2011 15:35
3 573 von Alex82 Neuester Beitrag
02 Sep 2011 20:06

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste