Post Reply
66 Beiträge • Seite 2 von 5
Beitragvon svenmc83 » 11 Feb 2016 12:30
Hey,

also schonmal 2:0 für Variante 1!
Ja Eddy, es ist wohl offensichtlich :pfeifen: Dein Stick´s n Stones ist aber auch so genial, das trifft genau meinen Geschmack, und wie ich es auch drehe und wende, darauf komme ich immer zurück.. Großen Respekt für dieses Becken!

Bepflanzung ist schwer, es muss echt kleinwüchsig bleiben...

Lg, Sven
Beste Grüße,
Sven

Mein aktuelles Aquarium: Wald auf 60cm
Benutzeravatar
svenmc83
Beiträge: 138
Registriert: 10 Jul 2013 16:23
Wohnort: München
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon troetti » 11 Feb 2016 12:36
svenmc83 hat geschrieben:Stick´s n Stones ist aber auch so genial, das trifft genau meinen Geschmack...

Freut mich sehr, dass ich Dich inspiriert habe. :smile:
Gruß Eddy
Benutzeravatar
troetti
Beiträge: 941
Registriert: 19 Jan 2012 18:23
Wohnort: Bedburg-Hau
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon NiklasN » 11 Feb 2016 17:42
Hi,

mit Steinen gefällt es mir definitiv auch besser!

Allerdings sind es für mich auf der linken Seite schon zu viele Steine, die die Fläche verschließen. Besonders den ganz linken Stein an der Seitenscheibe empfinde ich als störend.

Dann mal ab zum bepflanzen und Wasser einlassen ;)
Gruß, Niklas
Benutzeravatar
NiklasN
Beiträge: 411
Registriert: 24 Sep 2008 13:09
Wohnort: Schloß Holte-Stukenbrock
Bewertungen: 42 (98%)
Beitragvon troetti » 26 Feb 2016 20:04
Hi Sven,

und? Was macht das Projekt? :smile:
Gruß Eddy
Benutzeravatar
troetti
Beiträge: 941
Registriert: 19 Jan 2012 18:23
Wohnort: Bedburg-Hau
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon svenmc83 » 26 Feb 2016 20:11
Guten Abend!

es ist mal wieder mehr Zeit ins Land gezogen als man wollte, mit Kindern kommt man dann doch irgendwie nie dazu, das Aquarium ist aber trotzdem bepflanzt und gurgelt nun die zweite Woche vor sich hin. Bis hierher alles paletti. Jetzt einfach mal 3 Wochen beim wachsen zuschauen...

Hier ein paar Daten dazu:

Aquarium 60x30x35 = 60 Liter netto
Beleuchtung: 2x24 Watt T5 6500k = 0,7-0,8 Watt/l
Filter Eheim eco pro ca. 450 l/h Umwälzung
Filtermedien 1x grober Schaumstoff, 1x feine Watte (momentan noch plus Aktivkohle)
Externe Heizung Hydor

Bodengrund:
ADA Power Sand Spezial
ADA Soil normal und Powder

Bepflanzung bisher:
Althernanthera reinecki var. mini
Hygrophila lancalea Araguaia
Eleocharis parvula mini
Marsilea Crenata (aus versehen habe ich noch die größere Variante mit drin :kaffee2: )
Cryptocoryne parva
Hemianthus callitrichoides Cuba
Staurogyne Repens
Rotala Indica
Rotala Nanjenshan
Sagittaria subulata
3 Arten Bucephalandras die ich nicht mehr bestimmen kann (kommen aus dem Kiesbecken)
Moose fehlen leider noch, habe die Zwergformen noch nicht bekommen, wenn jemand was abgeben mag kann er sich ja gern melden :lol:

Die Bepflanzung wird sich sicher noch ändern aber der Gedanke war mit verschiedenen Bodendeckern zu arbeiten die auch mal ineinander wachsen und so einen schönen "Waldboden" formen. Auch die Bepflanzung der Äste wird sich sicher noch entwickeln.. Die meisten Pflanzen sind aus in-vitro Kultur. Das ist mein erstes Soil-Aquarium, ich bin gespannt was hier so anders läuft :glaskugel: Sonst hab ich nur Erfahrungen mit einem altem Kiesaquarium.

Tag 0 vor der Bepflanzung
30440

Tag 7
30441

Tag 7 mit angeschalteter Hintergrundbeleuchtung
30442

Ich bin jedenfalls gespannt wie sich alles entwickelt und schaue jedem Halm beim wachsen zu :grow:

Schönen Abend,
Sven
Beste Grüße,
Sven

Mein aktuelles Aquarium: Wald auf 60cm
Benutzeravatar
svenmc83
Beiträge: 138
Registriert: 10 Jul 2013 16:23
Wohnort: München
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon AQ Dave » 26 Feb 2016 20:15
Hi Sven,

sieht gut aus, bin gespannt wie es sich entwickelt. :bier:

gruß
dave
Besuche doch gerne BD Aquascaping. Mein Youtube Channel
Benutzeravatar
AQ Dave
Beiträge: 1251
Registriert: 18 Apr 2013 18:30
Wohnort: Chemnitz
Bewertungen: 44 (100%)
Beitragvon troetti » 26 Feb 2016 20:22
Ui, das ging schnell mit der Antwort.
Da haben wir wohl beide gleichzeitig geschrieben. :lol:

Es gefällt mir sehr gut und ich hätte es mit der Bepflanzung ebenso gemacht. :thumbs:
Lass es jetzt einfach nur wachsen und achte besonders auf die NO3- und PO4-Versorgung; dann wird das schon.
Good Luck! :bier:
Gruß Eddy
Benutzeravatar
troetti
Beiträge: 941
Registriert: 19 Jan 2012 18:23
Wohnort: Bedburg-Hau
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon svenmc83 » 26 Feb 2016 20:44
Hey zusammen,

ja Eddy das muss wohl simultan abgelaufen sein :D Danke euch, bleibt zu hoffen ich kriege das mit den Pflanzen so gut hin wie ihr immer :thumbs:

PO4 muss ich echt gerade alle 2 Tage düngen da der Boden das wirkich wegsaugt.. Auch N03 musste ich nach einem Peak von annährend 100mg/l jetzt das erste mal aufdüngen. N02 Test ist leider abgelaufen, aber das hat ja noch ein wenig Zeit...

Beste Grüße, Sven
Beste Grüße,
Sven

Mein aktuelles Aquarium: Wald auf 60cm
Benutzeravatar
svenmc83
Beiträge: 138
Registriert: 10 Jul 2013 16:23
Wohnort: München
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon svenmc83 » 29 Feb 2016 21:28
Guten Abend zusammen,

da ich mir vorgenommen habe regelmässig zu dokumentieren :keule: , hier ein kleines Update.
Tag 14 ist nun vorbei und alles wächst erstaunlich gut. Ich bilde mir ein die ersten gelben Stellen auf den Blättern zu beobachten und denke gerade darüber nach mit der Eisendüngung zu beginnen. Wann startet ihr damit so? Und hat jemand ein BIld eines eindeutigen Eisenmangels?

Ansonsten noch eine Woche weiter Wasser wechseln und hoffen das es gut weitergeht! Sonst ist nix passiert :D

Tag 14
30454

Spätabendlicht
30455


Die Kamera die ich habe weigert sich leider Close-Ups zu machen, auch sonst tu ich mir mit dem fotografieren wirklich schwer, sorry für die Unschärfen :( Kann nur besser werden

Die Schnecken scheinen die Köpfe der Rotala Bonsai zu lieben, sie wächst zwar erstaunlich schön, wird aber als einzige Pflanze angefressen/abgefressen. Von den kleinen Standardschnecken!

Schönen Abend und bis bald,
Sven
Beste Grüße,
Sven

Mein aktuelles Aquarium: Wald auf 60cm
Benutzeravatar
svenmc83
Beiträge: 138
Registriert: 10 Jul 2013 16:23
Wohnort: München
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon troetti » 29 Feb 2016 21:37
Sehr schön, Sven! :thumbs:

Das Einzige, was mich ein wenig stört, ist die CO2-Zufuhr. Ich würde sie weiter nach rechts versetzen, sodass sie hinter dem dicken Korkeichenstamm verschwindet. :wink:

Ich dünge direkt von Beginn an sehr sehr sparsam "AR Flowgrow" zu. :smile: Allerdings sind gelbe Blätter in der "Einfahrphase" nicht zwingend ein Zeichen von Eisenmangel, sonder resultiert ggf. aus der Umstellung von emers auf submers. Einfach in Ruhe beobachten und nicht direkt nervös werden. :wink:

Ich drück Dir die Daumen, dass es weiter so gut läuft. :bier:
Gruß Eddy
Benutzeravatar
troetti
Beiträge: 941
Registriert: 19 Jan 2012 18:23
Wohnort: Bedburg-Hau
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon svenmc83 » 01 Mär 2016 09:14
Hey Eddy,

danke für dein Input! Schön das du mitliest :D Mit der CO2 Zufuhr hast du wohl recht, im moment ist sie dort weil dann die Blässchen so schön von der Strömung mitgenommen werden. Ich werde mal gucken ob das auch noch versteckter geht. Gut zu wissen das du von Anfang an ein wenig Eisen gedüngt hast. Den Flowgrow habe ich auch da, ich denke ich werde es mal mit 0,5ml auf 60l ein paar Stunden vor dem Wasserwechsel versuchen.

Können die Pflanzen das Eisen auch über nacht verarbeiten oder brauchen die das mit Licht zusammen? Sonst könnte ich das Eisen nämlich am Abend vor dem Wasserwechsel zugeben (Der Flowgrow ist ja schnell im Wasser verbraucht / ausgefallen). Wäre hier dankbar für einen Tipp ;)

Schönen Tag!

Sven
Beste Grüße,
Sven

Mein aktuelles Aquarium: Wald auf 60cm
Benutzeravatar
svenmc83
Beiträge: 138
Registriert: 10 Jul 2013 16:23
Wohnort: München
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon svenmc83 » 24 Mär 2016 22:28
Guten Abend Zusammen,

es hat sich ein bisschen was getan, da dachte ich es wäre Zeit für ein kleines Update. Die Einfahrphase ist nun seit 2 Wochen vorbei und damit auch der ständige Wasserwechsel :grow: Die Wasserwerte pendeln sich langsam ein.

Was ist passiert? Die erste Woche nach dem Einfahren sind die lieben Kieselalgen aufgetreten, die haben sich dann aber auch direkt wieder verzogen. Abgewechselt haben sie sich mit den Fusselalgen, die sich an den Blättern und auch an der Scheibe vermehren. Ich führe das auf späten Besatz (2 Wochen nach Einfahren) und eventuell ein bisschen zu frühe Eisendüngung zurück. Seit einer Woche sind nun 10 Amanogarnelen und 3 Schnecken in dem Becken zu Hause. Ich meine schon eine Besserung feststellen zu können.

An den Pflanzen habe ich noch gar nichts gemacht, es geht gemütlich aber kontinuierlich weiter, einzig die Rotala hinten links verweigert das wachsen. Ich denke die tut sich vielleicht leichter mit stabilen Wasserwerten, ich werde ihr noch 2 Wochen geben und dann eventuell austauschen. Was meint ihr wann ich die M. Cuba das erste mal schneiden sollte? Ich habe das Gefühl ich sollte noch ein paar Wochen warten.

Hier nun ein paar Fotos vom 20.März


30789

30786

30791

30787

30793

30792

Jetzt muss ich aber langsam über den weiteren Besatz nachdenken, dazu bin ich einfach noch nicht gekommen, das ist für mich noch blankes Papier.. :keule:

Und jetzt wünsch ich euch erstmal fröhliches Eiersuchen und wunderherrliche Feiertage!

Sven
Beste Grüße,
Sven

Mein aktuelles Aquarium: Wald auf 60cm
Benutzeravatar
svenmc83
Beiträge: 138
Registriert: 10 Jul 2013 16:23
Wohnort: München
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Martin85 » 25 Mär 2016 09:02
Hallo Sven,

ein sehr schönes Becken hast du da. :thumbs:
Ich hätte von Moos her Fissidens zum Anbieten und komme gleich aus der Nähe. :pfeifen:
Oder hast du jetzt schon eine andere Moos art gefunden ?

VG Martin85
Liebe grüße aus Erding.

whitegren
Tiger-Welt
Benutzeravatar
Martin85
Beiträge: 26
Registriert: 13 Mär 2016 21:03
Wohnort: Neuching
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon svenmc83 » 29 Mär 2016 20:28
Hallo Martin,

vielen Dank für das liebe Angebot, aber Fissidens fontanus habe ich auch sehr viel im Kiesbecken, dort ist es zwar sehr schön, nervt mich aber auch unglaublich weil sich die Fitzel im Bodendecker verankern..
Aber schön zu hören dass es in Münchnen noch Aquarianer gibt :thumbs: Ich kenne keinen einzigen hier -.-

Kleines Update:

Die Fusselalgen sind schon fast weg, ich denke ich habe die Amanogarnelen und Schnecken grade noch rechtzeitig eingesetzt :grow:

Die Sagittaria subulata erreicht gerade schon die Wasseroberfläche :irre: Die habe ich mir deutlich kleiner vorgestellt... momentan bleibt sie aber, ich habe kaum Zeit mich zu kümmern.

Hinten links werde ich vielleicht eine Rotala sp Green ausprobieren.

Ich würde mich aber auch sehr über Vorschläge (vor allem auch Kritik - nur so lernt man) von den Pflanzenprofis freuen!

Beste Grüße Sven
Beste Grüße,
Sven

Mein aktuelles Aquarium: Wald auf 60cm
Benutzeravatar
svenmc83
Beiträge: 138
Registriert: 10 Jul 2013 16:23
Wohnort: München
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon svenmc83 » 06 Apr 2016 13:01
Hallo zusammen,

nun brauche ich aber wirklich euren Rat bzw. eure Erfahrungswerte!

Ich denke gerade über den Fischbesatz nach. Bei der Größe des Aquariums bleibt nach erster Recherche ja nicht mehr viel übrig. Bisher habe ich nur Neons und Guppies gehalten, das kommt hier nicht mehr infrage, sonst habe ich mit Fischen keinerlei Erfahrungswerte.
Dazu kommt dass die Fische sich mit Zwerggarnelen (Red Fire) und Amano-Garnelen vertragen müssen, die Schnecken muss ich wahrscheinlich nicht erwähnen. Sie sollten natürlich auch nicht den kompletten Nachwuchs der Zwerggarnelen verputzen. Sonst ist eigentlich nichts an Besatz geplant.

Im "Nano" Aquarium (dazu zähle ich meines mit seinen 60 liter eigentlich auch) weit verbreitet und offenbar für die Vergeselschaftung mit Zwerggarnelen geeignet sein sollen:


Boraras brigittae


Danio margaritatus


Boraras urophthalmoides


Was meint ihr welcher Fisch gut in das Aquarium passen würde? In deren Ansprüchen habe ich bisher nicht viel Unterschied gesehen, ausser dass die Perlhuhnbärblinge (Danio magaritatus) wohl Lebendfutter bevorzugen und man deswegen Artemias züchten sollte. Könnt ihr das bestätigen? PH sollte bei allen Fischen zwischen 6 und 7 liegen.

Wie verhalten sich die kleinen Racker denn so oder sind die 3 Arten vom Verhalten sehr ähnlich? GIbt es ausserdem noch tolle Fische die ich übersehen habe? Gibt es vielleicht sogar noch ein "Pärchchenfisch" die den Besatz ergänzen könnten und für die das Aquarium nicht zu klein ist?

Ich würde mich wirklich sehr sehr über eine Einschätzung/Erfahrungswerte von euch freuen,

da ich den Fachhändlern vor Ort nicht mehr vertraue, die haben mir wirklich schon zu oft Stuss erzählt. :irre:
Ich danke euch und hoffe dass sich jemand meldet :tnx:

Beste Grüße,
Sven
Beste Grüße,
Sven

Mein aktuelles Aquarium: Wald auf 60cm
Benutzeravatar
svenmc83
Beiträge: 138
Registriert: 10 Jul 2013 16:23
Wohnort: München
Bewertungen: 3 (100%)
66 Beiträge • Seite 2 von 5
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Valli Wald
von Biotoecus » 24 Aug 2008 16:28
4 1674 von bini Neuester Beitrag
26 Aug 2008 06:18
Wald der Träume
Dateianhang von addella » 15 Dez 2010 20:45
90 10247 von addella Neuester Beitrag
17 Sep 2013 17:01
Reinhäuser Wald
von p'stone » 09 Okt 2014 19:51
42 3176 von p'stone Neuester Beitrag
12 Jan 2015 18:50
Wald der Träume 2
Dateianhang von addella » 12 Jan 2016 20:45
30 3420 von peterwolfraum Neuester Beitrag
27 Okt 2016 16:12
Von Anfang an: 125L Wald
von Tamura » 13 Apr 2009 19:24
13 5220 von Tamura Neuester Beitrag
25 Jan 2010 09:15

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste