Antworten
18 Beiträge • Seite 2 von 2
Beitragvon ZürichOst » 10 Feb 2019 20:41
Ciao Jan

Sieht ja super aus dein Becken. :thumbs:
Wie hast Du den das Soil vom Sand entfernt?
Wenn die H'Ra dann richtig loslegt wirds Hammer aussehen.
Düngst Du schon?
Halte Dir beide Daumen und wünsch Dir viel Freude an deinem tollen Becken!

Gruss Toni
ZürichOst
Beiträge: 20
Registriert: 30 Nov 2018 22:07
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Jaenu » 10 Feb 2019 21:58
Hi Toni

:tnx:

Das Soil konnte ich grösstenteils absaugen. Bei einem 70% WW, habe ich dann Sand teilweise nachgeschüttet. Hat funktioniert. Mit der ADA Düngung beginne ich zirka in 10 Tagen. Ich hoffe auch, dass die H'Ra richtig "abgeht".

Bis bald und Grüsse aus Zürich,
Jan
"Das Wasser ist der Ursprung von allem"
Jaenu
Beiträge: 29
Registriert: 15 Mai 2017 20:33
Wohnort: Switzerland
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Jaenu » 14 Feb 2019 09:50
Hi!

ich will mein Osmosewasser wegen schlechtem Leitungswasser mit Duradrakon auf ca Kh 3-4 aufhärten.
Das Problem mit dem Lösen des Salzes ist mir noch etwas schleierhaft.

Mein Osmosewasser befindet sich seit drei Tagen in der Regentonne bereit. Temperatur ca 3 grad Unterschied. Dies sollte kein Problem sein für die späteren Amanogarnelen?

Muss ich das Duradrakon vorgängig in die Tonne beifügen, damit es sich mit der Zeit auflöst? Oder könnte ich es auch im nachhinein noch ins Becken leeren? Wie macht ihr das? Denn das Duradrakon scheint sich schlecht aufzulösen.

Danke für die Antwort und Grüsse,
"Anfänger" - Jan

Dateianhänge

"Das Wasser ist der Ursprung von allem"
Jaenu
Beiträge: 29
Registriert: 15 Mai 2017 20:33
Wohnort: Switzerland
Bewertungen: 0 (0%)
18 Beiträge • Seite 2 von 2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste