Post Reply
63 Beiträge • Seite 2 von 5
Beitragvon Fishfan » 30 Dez 2014 03:22
Hey Kevin,
danke, ich freue mich auch jeden Tag aufs neue das ich das jetzt nach gut 1 1/2 Jahren zustande bekommen habe :bier: .
Und das Garnelenbecken finde ich auch spannend, mal sehen was drauß würd, hatte nur leider nicht mehr viele Pflanzen übrig und irgentwie musste das jetzt auch noch sein :lol: ich halte euch auf dem laufenden.
Lg stefan
Fishfan
Beiträge: 539
Registriert: 23 Jan 2013 21:31
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Fishfan » 01 Jan 2015 18:58
Hallöchen zusammen,
so das Becken läuft jetzt seid 12 Tagen es machen sich jetzt grüne Punktalgen an der Frontscheibe breit :-/
Meine Ww. P = 0,4 No3 = 20 und Fe = 0,05 G = 8 K = 3 PH = 7 No2 = 0,05
Was sollte ich jetzt als Gegenmaßnahme machen bin für Anregungen offen :D

Sollte ich P noch mehr erhöhen und CO2 ? Die Pflanzen legen ja erst noch richtig los oder ....
Vielen Dank ach und ein gesundes neues Jahr
Lg Stefan
Fishfan
Beiträge: 539
Registriert: 23 Jan 2013 21:31
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Nickedemius » 01 Jan 2015 20:31
Hi Stefan,

Wöchentlich Scheibe putzen, solange sie dort bleiben. Vielleicht verschwinden sie auch von alleine wenn die Pflanzen richtig los legen.

Sobald sie auf älteren Blättern zu sehen sind, solltest das Phosphat / Kalium Verhältnis anschauen.

Entweder zu wenig oder zuviel von einem der Beiden drin :)

Was sagt dein CO2 dauertest?

Gruß
Sebastian
Nickedemius
Beiträge: 490
Registriert: 06 Jan 2009 14:36
Wohnort: Limeshain
Bewertungen: 15 (100%)
Beitragvon Fishfan » 01 Jan 2015 21:09
Hey Sebastian ,
also CO2 Test ist noch recht dunkel das Grün und laut Rechnung von Kh und pH liegt der Wert bei 20 .
Habe CO2 etwas aufgedreht und behalte das mal im Auge . Kalium Test hab ich nicht kann also zu diesem Verhältnis nichts sagen . Würden denn die Punktalgen an den Scheiben von selber verschwinden wenn das Verhältnis passen würde?
Lg Stefan
Fishfan
Beiträge: 539
Registriert: 23 Jan 2013 21:31
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Nickedemius » 01 Jan 2015 22:43
Hi Stefan,

Ich meine sie würden zurück gehen.

Meistens fehlt aber Phosphat. Kalium wird oft über Eisenvolldünger und NPK eingebracht.

Wobei dies auch zu einem Überschuss von Kalium und auch Grüne Punktalgen führen kann. Dies tritt aber eher nach längerer Standzeit auf, da der Bodengrund erstmal Puffert.

Aber bleib erstmal cool, das Becken ist doch noch ganz frisch:)

Gruß
Sebastian
Nickedemius
Beiträge: 490
Registriert: 06 Jan 2009 14:36
Wohnort: Limeshain
Bewertungen: 15 (100%)
Beitragvon Fishfan » 01 Jan 2015 23:48
Alles klar Sebastian,
ich wollte nur versuchen es diesmal so gut wie es denn geht zu starten :thumbs:
Aber das wollen wir ja alle :D
Lg Stefan
Fishfan
Beiträge: 539
Registriert: 23 Jan 2013 21:31
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Fishfan » 14 Jan 2015 22:22
Hallo liebe Gemeinde,
hier ein kleines Update wir schreiben den Tag 25.
Es sind einpaar Bartalgen sowie reichlich Punktalgen zu sehen, was mich auch sehr stört ist das die Steine alle grün werden und sich dort auch die Algen vermehrt ansiedeln aber ich hoffe das bekomme ich hin :glaskugel:
Hier nun einpaar Bilder.






Leider muss ich sagen das die Utricularia graminifolia doch wieder einmal schwächelt :keule: sie wächst zwar aber leider nur sehr langsam und die langen (Blätter) treiben dann irgentwann an der Oberfläsche. Ich habe sie jetzt richtig tief, neu in das Soil gesteckt und hoffe das sie jetzt besser anwächst.

Heute sind 20 junge ( noch kleine) blaue Neons und 6 Geweihschnecken eingezogen das sieht echt cool aus wenn die so im Schwarm durch das becken schweben.

Noch eine schöne Woche
LG Stefan
Fishfan
Beiträge: 539
Registriert: 23 Jan 2013 21:31
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Mr.Do » 15 Jan 2015 08:19
Hallo Stefan,
es gefällt mir sehr gut. :thumbs:
Mit der Utricularia ist das so eine Sache. Entweder sie wächst und man weiß nicht warum oder sie wächst nicht und man weiß auch nicht warum :smile:
Gruß Jens

Meine aktuellen Themen:
ADA 60H Unzan Stone Layout , Nano Wurzellayout und Mal was ganz Kleines

Benutzeravatar
Mr.Do
Beiträge: 447
Registriert: 11 Dez 2011 19:19
Wohnort: Chemnitz
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon bocap » 15 Jan 2015 08:47
Morgen Stefan,

schönes Becken hast du da, gefällt mir gut!

Bezüglich der Punktalgen und der grünen Steine... setzt mal ordentlich Posthornschnecken und 10-15 Otocinculus ein. Seit ich in meinem Becken eine explosionsartige Vermehrung von PHS hatte (vermutlich aufgrund von zwei, drei verendeten Dario Dario irgendwo in den Tiefen des Hardscapes) und dem Einsetzten von 4 Otos auf 57 Nettolitern waren meine sich auf den Anubias ausbreitende Punktalgen und die bis dahin sich leicht auf den Scheiben und Steinen absetztenden Staubalgen innerhalb von noch nicht mal einer Woche Geschichte.
Hier ziemlich unten auf der Seite findest du auch ein paar Bilder dazu.

Wegen der Bartalgen... was und wie viel Volldünger verwendest du?

Lieben Gruß,
Sascha
Mein aktuelles Projekt:
Black Stones & Green Veins, 75x45x45, 152 Liter


Easing
Hidden Places
Benutzeravatar
bocap
Beiträge: 1231
Registriert: 26 Feb 2013 20:57
Wohnort: 52355
Bewertungen: 36 (100%)
Beitragvon Nickedemius » 15 Jan 2015 22:48
Hi Stefan,

Mir gefällt dein Scape jetzt schon.

Bin auf die weitere Entwicklung gespannt.

Ich habe regelmäßig die Steine mit Bürsten am Anfang bearbeitet.

Zebrarennschnecken und Otocinclus haben dann den Rest getan.

Gruß
Sebastian
Nickedemius
Beiträge: 490
Registriert: 06 Jan 2009 14:36
Wohnort: Limeshain
Bewertungen: 15 (100%)
Beitragvon Fishfan » 15 Jan 2015 23:39
Hey Sebastian. ,
also das freut mich wenn es gefällt. .
Ich habe genau das gleiche gemacht :D mit der Zanbürste die Steine gebürstet Wasserwechsel und Zebras und Otos (heute ) aus dem alten 54l umgesetzt 8 Stück hoffe das die mich unterstützen sonst :keule: .
Mein Problem denke ich ist auch die Pflanzenmasse, da es sich ja um invitro Pflanzen gehandelt hat muss da erst noch ordentlich was wachsen um genug Konkurenz für die Algen darzustellen. ABER es geht vorran hoffe das der weitere Verlauf auch (verhältnissmäßig unkompliziert ) verläuft wie bisher .
Ab wann sollte ich das HCC schneiden ?
Lg und danke stefan
Fishfan
Beiträge: 539
Registriert: 23 Jan 2013 21:31
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Fishfan » 15 Jan 2015 23:52
Hey Sascha,
zu meiner Düngung kann ich noch garnichts genaues sagen.
Ich dünge eigentlich jeden Tag N 10 Pumpenhübe sollen ja 1ml ausmachen ist aber nicht so ist etwas weniger.
P täglich 25 Pumpenhübe und K hatte ich 5 genau wie Fe . Habe jetzt aber seid Feststellung der Algen den Eisenvolldünger weggelassen da das Soil glaube ich genug speichert und auch abgibt. Wenn ich morgens Dünge und abends Messe habe ich folgende Werte Kh- 4, Gh 11, PH 6,6 aber schwankend weil ich CO2 noch nicht 100%eingestellt habe No3- 10, Po4- 0,2 und Fe seid dem ich nicht mehr dünge liegt bei 0,05 ca. Alles mit JBL Tests gemessen .
Lg Stefan
Fishfan
Beiträge: 539
Registriert: 23 Jan 2013 21:31
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon bocap » 16 Jan 2015 08:33
Morgen Stefan,

Fishfan hat geschrieben:Ich dünge eigentlich jeden Tag N 10 Pumpenhübe sollen ja 1ml ausmachen ist aber nicht so ist etwas weniger.
P täglich 25 Pumpenhübe und K hatte ich 5 genau wie Fe .

Welche Dünger verwendest du denn da genau? Wenn ich das mal mit den FG Basic Düngern und geschätzen 180 Nettolitern im Nährstoffrechner durchrechne wäre das schon ne ordentliche Hausnummer die du da täglich in dein Becken haust! :pfeifen:

Lieben Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt:
Black Stones & Green Veins, 75x45x45, 152 Liter


Easing
Hidden Places
Benutzeravatar
bocap
Beiträge: 1231
Registriert: 26 Feb 2013 20:57
Wohnort: 52355
Bewertungen: 36 (100%)
Beitragvon Fishfan » 16 Jan 2015 17:14
Hey Sascha ,
ich wollte auf folgende Werte aufdüngen P1,0 N 10-20 K10 Fe nach Bedarf .
Ja ich verwende die FG Basics und ja es ist ordentlich aber das Becken schluckt eben auch extrem viel habe eben nochmal gemessen P0,4 N5, K noch keinen Test Fe ist weniger als 0,05 .
Da meine Steine + Leitungswaaser sehr aufhärten liegt die Kh bei 5, Gh 11 PH 7,0.
2 Tage nach Wasserwechseln und Steine bürsten! werde jetzt mal die nächsten Tage nicht messen und nur nach der Opik Düngen mal sehen wie sich die Werte verändern . ( der Bestatz kommt ja auch noch hin zu)
Ps: hab auch den Dreh def. Noch nicht raus wie man optimal düngt :pfeifen:
Lg Stefan
Fishfan
Beiträge: 539
Registriert: 23 Jan 2013 21:31
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Nickedemius » 16 Jan 2015 21:07
Hi Stefan,

HCC solltest so oft wie möglich schneiden. Je nachdem wie es wächst alle 14-21Tage.
Ruhig runter, bis die Blätter gelb aussehen, schneiden.

Das erholt sich und wächst wieder super.

Wichtig für HCC ist genug Nitrat. Dann geht es echt ab. Ich spreche da aus eigener Erfahrung.

Geringfilterung ist da ebenfalls hilfreich.

Viele Grüße
Sebastian
Nickedemius
Beiträge: 490
Registriert: 06 Jan 2009 14:36
Wohnort: Limeshain
Bewertungen: 15 (100%)
63 Beiträge • Seite 2 von 5
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Stony&Green inc.
Dateianhang von senf » 27 Sep 2011 19:45
44 3411 von HaManFu Neuester Beitrag
25 Okt 2012 22:13
Stony Riverbank
Dateianhang von Seb0338 » 22 Feb 2015 20:09
6 985 von Seb0338 Neuester Beitrag
26 Apr 2015 15:55
Der steinerne Pfad (The stony path)
Dateianhang von Tiegars » 09 Okt 2011 12:13
6 1134 von Tiegars Neuester Beitrag
11 Okt 2011 12:24
Vom "Aquarianer" zum "Aquascaper" nach mehr als 15 Jahren...
von Cpt.Aqua » 20 Dez 2015 18:10
4 765 von Cpt.Aqua Neuester Beitrag
21 Dez 2015 19:06
Vorstellung "Fabuloso" - 60L erstes "Scape"
Dateianhang von Chillkroete » 26 Dez 2015 23:03
57 3374 von Chillkroete Neuester Beitrag
11 Nov 2016 16:50

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste