Post Reply
27 posts • Page 2 of 2
Postby kolja » 01 Feb 2013 15:14
Hi Silke

Also düngen tue ich noch gar nicht...
Damit wollte ich eigentlich anfangen als die neuen Pflanzen dazu gekommen sind.
Nur waren da schon viele Algen zu sehen, deswegen habe ich es gelassen.

Irgendwo habe ich bei flowgrow.de mal eine Düngerempfehlung in drei Stufen gesehen.
Mit der Ersten würde ich mal anfangen...

WW kommt am WE :-)

Grüße Kolja
User avatar
kolja
Posts: 77
Joined: 03 Jan 2013 03:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Frollein_S » 01 Feb 2013 21:42
Hallo Kolja,

Der Beitrag zum optimalen Düngesystem von Aram hat mir sehr gut geholfen. Da war's wenigstens endlich mal verständlich erklärt.
Ich fand die Flut an Informationen zum Düngen und zur Wasserchemie immer ziemlich verwirrend. :shocked:
LG.

Silke :)
User avatar
Frollein_S
Posts: 226
Joined: 18 Sep 2012 11:27
Location: Troisdorf
Feedback: 8 (100%)
Postby Frollein_S » 12 Feb 2013 17:36
Hallöchen Kolja,

wie schauts aus? Algenproblem im Griff?
Ich würde mich über ein Update freuen. :smile:
LG.

Silke :)
User avatar
Frollein_S
Posts: 226
Joined: 18 Sep 2012 11:27
Location: Troisdorf
Feedback: 8 (100%)
Postby kolja » 26 Feb 2013 23:21
Hallo Silke

Das ist ja schön, das du dich für mein Quarium interessiert.

Leider habe ich, bzw. das Becken gerade ein "paar" Fadenalgen zu Besuch....
Und ich selbst stecke gerade am Ende meiner Semesterarbeit.

Wenn beides vorbei ist, mache ich neue Fotos.

Gruß Kolja
User avatar
kolja
Posts: 77
Joined: 03 Jan 2013 03:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Frollein_S » 27 Feb 2013 18:34
Hey Kolja,

kenne ich. Momentan frustriert mich das Hobby auch mehr, als das es Spaß machen würde :(
Ich drücke dir für deine Semesterarbeit die Daumen und freue mich auf Updates!
LG.

Silke :)
User avatar
Frollein_S
Posts: 226
Joined: 18 Sep 2012 11:27
Location: Troisdorf
Feedback: 8 (100%)
Postby kolja » 05 Apr 2013 19:42
Hallo Flowgrow (im neuen Gewand)

Wenn ihr updatet, mache ich das auch mal:


Es hat sich in der (langen) Zwischenzeit einiges getan.
So wohnen 8 Ottis, 10 Sumatra- und 10 Bitterlingsbarben in einem immer noch veralgtem Becken.
Die Algen werden mal mehr und mal weniger.

Laut einem aktuellem Wassertest (alles bei OBI) sind die Werte aber in Ordnung.
Ein Algen-Ex möchte ich nicht nutzen, wegen der Fische und Schnecken.

Beleuchtet wurde immer 12 Stunden am Stück, seit gestern mit 2 Stunden Mittagspause.
CO2 kommt über einen Hefe-Fermenter.

Wenn jemand noch einen guten Tipp hat, wie ich die wieder loswerde -> her damit :thumbs:

Grüße aus Hannover

Kolja

P.S.
Der Stein auf der rechten Seite ist auch weg :smile:
User avatar
kolja
Posts: 77
Joined: 03 Jan 2013 03:10
Feedback: 0 (0%)
Postby troetti » 05 Apr 2013 19:47
Hi Kolja,
ich muss ganz ehrlich sagen, dass der Algenbefall ganz übel aussieht. :sceptic:

Warum läßt Du Dein Wasser von einem OBI-Laien testen und besorgst Dir nicht selber ein paar Wassertests?

Ohne die genauen Werte wird Dir hier niemand bei dem Algenproblem helfen können. :-/
Gruß Eddy
User avatar
troetti
Posts: 941
Joined: 19 Jan 2012 18:23
Location: Bedburg-Hau
Feedback: 1 (100%)
Postby kolja » 05 Apr 2013 22:14
Nabend troetti

Son komplett Koffer kostet fast 100€.
Das ist zur Zeit nicht drin...

Als Laien würde ich den Obi-Menschen nicht bezeichnen,
außerdem ist so eine Analyse doch fast idiotensicher.

Nur hat er mir die einzelnen Werte nicht aufgeschrieben,
weswegen ich wohl nochmal zu dem besseren Baumarkt fahren werde.
Dort habe ich auch schon mal relativ lange mit dem Fischverkäufer gesprochen.
Der war sehr nett und machte einen kompetenten Eindruck.

Gibt es Werte auf die ich besonders achten sollte?

Grüße Kolja
User avatar
kolja
Posts: 77
Joined: 03 Jan 2013 03:10
Feedback: 0 (0%)
Postby David 10315 » 06 Apr 2013 00:38
Hi Kolja,


Testkoffer, habe den gleichen aber schon bei meinem Händler des Vertrauens für 39,98 Euro gesehen. Mit diesem Koffer bist du für die Anfängerphase gut ausgerüstet.
Schöne Grüße aus der Hauptstadt
David
User avatar
David 10315
Posts: 78
Joined: 09 Feb 2012 16:45
Feedback: 3 (100%)
Postby kolja » 06 Apr 2013 10:58
Hallo David

Lieber würde ich den von JBL kaufen, da dieser mit Blindproben arbeitet.
Aber da kostet der Große immerhin 80€ plus Versand.
http://www.aquaristikshop.com/cgi-bin/n ... t=temartic
Der kleine hat kein Fe, kein O2 und nur einen pH Test.

Grüße Kolja
User avatar
kolja
Posts: 77
Joined: 03 Jan 2013 03:10
Feedback: 0 (0%)
Postby kolja » 22 Apr 2013 20:06
Nabend

Mal wieder ein kleines Update.

Vor einer Woche sah es in meinem Becken so aus:
19763

Deutlich zu sehen, im Vergleich zum letzten Bild, ist das negative Algenwachstum :bier:
Erstmal sammelte ich alles ab, was nach Alge aussah, dann wurde oft und viel Wasser gewechselt und die Leuchtdauer auf 6h reduziert.
Um die Dunkelheit zu garantieren, wurde das Becken "nachts" immer mit einer Decke angedunkelt.

Gedüngt wurde nur gaaaaanz wenig mit Eisenvolldünger.


Heute hat sich wieder mal was getan:
19764

Am wohl auffälligsten: der blöde große Stein ist weg :thumbs:
So langsam wird es "stimmiger", finde ich...

Dann, auf dem Bild auch, aber deutlich schwerer zu erkennen:
Ich habe eine CO2-Anlage :gdance:
Dennerle 2kg mit Nachtabschaltung, Blasenzähler, Rücklaufventil, Flipper und Dauertest
bei kleinanzeigen.ebay.de für 80€ inkl. Porto :gdance:

Der Dauertest und der Flipper werden noch gegen irgendwas aus Glas getauscht...

Mein Plan für die nächsten Tage/Wochen:
Beleuchtung wieder auf 10h rauf, CO2 geht ne Stunde vorher an und aus.
Düngung erstmal auf dem Minimum behalten,
dann n Wassertest und endlich auch "richtig" düngen.
Den freien Platz auf der rechten Seite gestalten, aber möglich viel Platz lassen.
Das (holländische) Pflanzenbündel aus der Mitte irgendwie anders machen.

So, jetzt seid ihr wieder dran,
ich bitte um Kritik :tnx:

Grüße von Kolja
User avatar
kolja
Posts: 77
Joined: 03 Jan 2013 03:10
Feedback: 0 (0%)
Postby troetti » 22 Apr 2013 20:37
Hi Kolja,
das sieht ja schon ein ganzes Stück besser aus. :thumbs:
Glückwunsch zur CO2-Anlage. :smile:
Sie ist ein "Musthave" um ein Pflanzenaquarium langfristig zu pflegen.

Ich würde folgendermaßen jetzt weiter vorgehen:
  • Die Beleuchtung erst einmal auf 6 Stunden belassen.
  • Duch einen Tröpfchentest (JBL z.B.) die genauen Wasserwerte der Macronährstoffe ( Nitrat und Phospaht) ermitteln und...
  • ... mit AR "NPK" (ggf. AR "Phosphat" einzeln) auf diese Werte bringen:
    NO3 = 15 - 20mg/l
    PO4 = 1,2 - 1,5mg/l
  • Eisendünger erst einmal komplett weglassen.
  • Wenn Du dann diese Werte für mind. 14 Tage gehalten hast, wöchentlich die Beleuchtung um EINE Stunde erhöhen.
    Länger als eine Gesamtzeit von 10 Stunden würde ich nicht anstreben, um den Pflanzen auch eine Schonzeit zu gönnen. :wink:

Viel Glück bis dahin. :bier:
Gruß Eddy
User avatar
troetti
Posts: 941
Joined: 19 Jan 2012 18:23
Location: Bedburg-Hau
Feedback: 1 (100%)
27 posts • Page 2 of 2

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests