Post Reply
350 Beiträge • Seite 22 von 24
Beitragvon Arami Gurami » 31 Mär 2016 19:03
Hallo Kurt,
soweit ich weiss ist die Blyxa eine reine Wasserpflanze! Emers wird die wohl nicht überleben.
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2076
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
Beitragvon kurt » 31 Mär 2016 19:35
Hallo zusammen,

Kalle hat geschrieben:Ich bin sher gespannt, ob du die emers halten kannst. Du hast sie in Kies und nicht in Soil gesetzt, oder? Bitte berichten, wie es läuft.

@ Kalle,
neee…
Ich habe Feinsand mit Pflanzerde gemischt ca.10:1.
Der Wasserspiegel ist knapp über Bodengrundhöhe.
Die Pflanzschale (Unterteil) ist mit Frischhaltefolie relativ dicht geschlossen,
drauf habe ich die zur Pflanzschale zugehörige Abdeckhaube (Oberteil) aufgeklemmt.
Zusätzlich werde ich die Blyxa noch (nötig ?) einsprühen, (mit destillierten Wasser).
Emers aufpäppeln :doh: bin selber gespannt… :D.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
Benutzeravatar
kurt
Beiträge: 2328
Registriert: 31 Aug 2007 19:22
Wohnort: Duisburg
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon kurt » 11 Apr 2016 11:45
Hallo Kalle,

10 Tage später, sieht jetzt so aus, das wird wohl nichts… :roll:

java97 hat geschrieben:Ich bin auch kein Fan der PHS. Die vergreifen sich immer mal wieder an Pflanzen.
Da sind mir Blasenschnecken viel sympathischer!


@ Volker,
Blasenschnecken gehen nicht an Pflanzen, ich brauch also nur die PHS entfernen?

@ all,
etwas provokant,
ich dekoriere mein Aquarium nicht mit schönen Steinen das ist meinen Tillandsien vorbehalten. :stumm:
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
Benutzeravatar
kurt
Beiträge: 2328
Registriert: 31 Aug 2007 19:22
Wohnort: Duisburg
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Kalle » 11 Apr 2016 13:24
Hallo Kurt,

10 Tage später, sieht jetzt so aus, das wird wohl nichts…


Schade, aber ein Versuch ist das immer wert. Ich habe die Blyxas auch noch nie emers gesehen, Aram hats ja auch schon vermutet. Aber die Wabi Kusa-Spezialisten wissen bestimmt, ob das geht :pfeifen: .

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 1275
Registriert: 02 Feb 2012 00:09
Wohnort: Nürnberg
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon java97 » 11 Apr 2016 22:16
Hallo Kurt,
kurt hat geschrieben:@ Volker,
Blasenschnecken gehen nicht an Pflanzen, ich brauch also nur die PHS entfernen?

Ja.
schöne Grüße
Volker
java97
Beiträge: 4540
Registriert: 10 Sep 2009 08:00
Bewertungen: 12 (100%)
Beitragvon kurt » 20 Apr 2016 16:00
Hallo zusammen,

java97 hat geschrieben:Hallo Kurt,
kurt hat geschrieben:@ Volker,
Blasenschnecken gehen nicht an Pflanzen, ich brauch also nur die PHS entfernen?

Ja.

@ Volker,
so…Posthornschnecken sind umgesetzt, ins Testbecken. :D

Kalle hat geschrieben:Schade, aber ein Versuch ist das immer wert. Ich habe die Blyxas auch noch nie emers gesehen, Aram hats ja auch schon vermutet.
VG Kalle

@ Kalle, Aram
Blyxa emers hat nicht geklappt, Aktion beendet. :pfeifen:

Letzte Woche habe ich mal wieder radikal gegärtnert.
Grund…
Licht wird durch Eigenabschattung zu stark gedämpft.
Strömung wird durch den dichten Wuchs zu stark ausgebremst.
In der Größenordnung ist das bei mir ca. alle anderthalb Jahre der Fall.



:irre:
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
Benutzeravatar
kurt
Beiträge: 2328
Registriert: 31 Aug 2007 19:22
Wohnort: Duisburg
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon muffin » 20 Apr 2016 17:49
Hallo Kurt,

das Ausdünnen fällt bei dir ja heftig aus. :shock:
Ich versuche es nicht gleich so komplett zu machen. Ich nehme immer mal beim Gärtnern eine Stelle so stark zurück, so das das Gesamtbild sich nur schleichend verändert. Auch dürfen z.Bsp. die Cryptorinen ihre kompletten Wurzeln behalten und werden nur über dem Boden "gemäht".

Auf das es wieder wächst. :thumbs:

Gruß Mario
muffin
Beiträge: 181
Registriert: 03 Jan 2009 23:20
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Frank2 » 20 Apr 2016 18:05
Das wächst auch wieder. :D :thumbs:

Grüße
Frank
Frank2
Beiträge: 1378
Registriert: 09 Jul 2014 06:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon kurt » 23 Apr 2016 13:03
Hallo zusammen,

muffin hat geschrieben: das Ausdünnen fällt bei dir ja heftig aus. :shock:
Ich versuche es nicht gleich so komplett zu machen. Ich nehme immer mal beim Gärtnern eine Stelle so stark zurück, so das das Gesamtbild sich nur schleichend verändert.

@ Mario,
normalerweise handhabe ich das auch so…
In gewissen Abständen ist aber eine radikale Einkürzung notwendig, normal reicht dann nicht mehr.
Die Verwurzelung (verfilzt) nimmt auch überhand.
Festgestellt habe ich das ein rund laufendes Aquarium auch keine Probleme mit der Radikallösung hat.
Die Assimilation der Pflanzen beginnt bei mir wie vorher, schon am Morgen.
Ich vermute das der O2 Verbrauch sich durch die Mulm Absaugung beim Gärtnern ausgeglichen hat.
Da ist einiges abgesaugt/entfernt worden.
Beim Gärtnern benutze ich grundsätzlich einen 12 Volt Mulmabsauger mit selbstgenähten Mikrofaser Filtersack.
Mein Redoxwert ist nur geringfügig gesunken, mittlerweile ist er sogar höher als vorher.
Düngen weiter wie vorher, kein Nitritanstieg 0,0 mg/l
Mein Biofilm ist dünn und stumpf, meiner Erfahrung nach ein gutes Zeichen.


Frank2 hat geschrieben:Das wächst auch wieder. :D :thumbs:

@ Frank,
jaaa… :grow:

@ Amanos sind jetzt bei mir eingezogen (PHS Ersatz).
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
Benutzeravatar
kurt
Beiträge: 2328
Registriert: 31 Aug 2007 19:22
Wohnort: Duisburg
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon java97 » 19 Jun 2016 14:56
Hallo Kurt,
Täuscht es oder ist der Biofilm grün?
schöne Grüße
Volker
java97
Beiträge: 4540
Registriert: 10 Sep 2009 08:00
Bewertungen: 12 (100%)
Beitragvon kurt » 19 Jun 2016 19:58
Hallo Volker,
java97 hat geschrieben:Täuscht es oder ist der Biofilm grün?

Es täuscht…der Biofilm ist er gräulich-Trüb.
Die Färbung wird wohl am Floatglas liegen, je näher zu den Lampen desto grüner.
Es schimmert auch grünlich wenn die Scheiben sauber sind.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
Benutzeravatar
kurt
Beiträge: 2328
Registriert: 31 Aug 2007 19:22
Wohnort: Duisburg
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon nik » 20 Jun 2016 07:41
Hallo zusammen,

der Biofilm spiegelt auch die Pflanzen und wirkt dann grün. Auf Bildern ist das nicht immer eindeutig wo das Grün herkommt.

In meinem teilemersen 30l Cube habe ich Fraßschäden an jungen Blättern der Anubias nana "petit". Bis jetzt machte ich die Amanos dafür verantwortlich, habe aber auch eher reichlich Posthörner drin. :sceptic:

Gruß, Nik
Konzept eines Pflanzenaquariums
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6221
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Frank2 » 20 Jun 2016 15:08
Hallo Nik

ich finds komisch dass sie an junge Blätter gehen.

Ich sehe Fraßschäden von denen nur

- an emersen Blättern
- an sehr alten, sich bereits auflösenden Blättern
- an ungesunden Blättern.

Momentan habe ich das "Problem" dass sie sich über die emersen Blätter einer neu eingsetzten Nymphaea sp taiwan
hergemacht haben und das in einem rasanten Tempo. Die neuen, submersen Blätter, aber unbeschadet, und sie wächst jetzt gut ins Becken ein so wie ich das sehe und dann hoffe ich doch, dass die sich zukünftig an die alten Blätter schadlos halten werden. :D .
Aber an jungen Blättern finde ich sehr eigenartig.

Grüße
Frank
Frank2
Beiträge: 1378
Registriert: 09 Jul 2014 06:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon nik » 21 Jun 2016 06:39
Hallo Frank,

ich bin jetzt schon unsicher ob die Amanos oder die Posthörner sich an den doch schon erstaunlich zarten, jungen Anubias "petit" Blättern vergriffen haben. Die Löcher sind am Rand einwandfrei gewachsen, also nichts mit gelbem Rand oder irgendwie braun abgestorben. Wie die Löcher im Blatt einer Monstera.

Werde ich vermutlich nicht mehr ergründen, da das in einer Phase war wo ich nur sehr wenig gefüttert hatte. Dann kam da ein bei der Zucht versagender Betta splendens "plakat" Bock rein und der stellt sich bei der Fütterung von Granulatfutter so dämlich an, dass das schon deshalb reichlicher wird. Auch wenn er häufig Lebendfutter bekommt, so sind auch da die kleinsten Gebinde immer noch zu viel für den Kameraden. Ich habe nur den einen Fisch. ^^

Gruß, Nik
Konzept eines Pflanzenaquariums
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6221
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon kurt » 01 Aug 2016 18:43
Hallo zusammen,

Kurzes Update, Becken zur Zeit/Bild von heute….

Beobachtungen zur Düngung, grober Überblick, Tendenzen.
Magerdüngung.
Nachdem ich mal monatelang mager gefahren habe konnte ich feststellen das der Redoxwert bei niedriger Düngerzufuhr eine Tendenz nach unten hatte = Ø ca. 380 mV
Man kann den Pflanzen lange Magerdüngung ansehen, blasse Farben, kleine Blätter, langsamer Wuchs.
Die Abwehrkräfte der Pflanzen lassen auch nach, sie werden Algenanfällig.

Voll Düngung.
Starke Düngung Mikro & Makro (= Eisenvolldüngung u. NPK sind essentiell).
Es stieg trotz dieser höheren Wasserbelastung der Redoxwert auf Ø über 420 mV
Die Pflanzen verbrauchen also die Nährstoffe, das sieht man auch am Wuchs, Habitus & Farbe.
Die Oxidationsstufen ändern sich relativ schnell, innerhalb Tage.
Wasser/Redoxpotenzial pH 7 bis 8 ---- Bereich Minus 400 mV bis Plus 800 mV
400 ... 800 mV … oxidierende Verhältnisse
0 ... 400 mV ……. teilreduzierte Verhältnisse
-400 ... 0 mV…… reduzierte Bedingungen

Fazit.
Mit Magerdüngung / nicht nachweisbar kommt es zu Problemen, (Zeitfrage).

nik hat geschrieben:ich bin jetzt schon unsicher ob die Amanos oder die Posthörner sich an den doch schon erstaunlich zarten, jungen Anubias "petit" Blättern vergriffen haben.

@ Nik,
Pflanzen u. Algenfraß.
Posthornschnecken / welche Pflanzen, Wurzeln und Algen werden gefressen?
Ich lass es jetzt nicht mehr darauf ankommen, bei mir sind sie so gut wie alle entfernt. :D
Ergebnis (zu Wurzelfraß), mal abwarten…
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
Benutzeravatar
kurt
Beiträge: 2328
Registriert: 31 Aug 2007 19:22
Wohnort: Duisburg
Bewertungen: 0 (0%)
350 Beiträge • Seite 22 von 24
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
12l Aquarium
Dateianhang von Zinnus » 03 Jul 2010 13:30
6 714 von Joerg Brehm Neuester Beitrag
04 Jul 2010 19:49
Mein 54-er Aquarium
von sprinti » 10 Sep 2007 13:05
7 1551 von werner Neuester Beitrag
10 Sep 2007 21:33
Benjo's Aquarium
Dateianhang von Benjo » 22 Okt 2007 20:21
65 8471 von Benjo Neuester Beitrag
08 Mär 2011 20:36
Mein 240 l Aquarium
von Gast » 22 Jul 2008 00:16
97 9311 von Matz Neuester Beitrag
08 Jan 2012 07:03
Mein Aquarium
von Koppy » 26 Jan 2009 19:11
0 1037 von Koppy Neuester Beitrag
26 Jan 2009 19:11

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste