Post Reply
28 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon Dubliner » 16 Mai 2016 14:03
Hallo Zusammen,

ich möchte hier gerne mein neues Becken - ein 60er Weißglas - vorstellen und Euch auf dem Laufenden halten...

Einige haben evlt. bereits den Prolog "eine steinige Pfütze" gelesen... aquariengestaltung/prolog-eine-steinige-pfutze-t41341.html

Den Prolog-Thread schließe ich hiermit und führe ab jetzt dieses Journal für das Becken weiter, welches ich "Once there was Fire" getauft habe. Der Name beschreibt die Entwicklung des Beckens von einer Vulkanlandschaft bis hin zum grünen Paradies und gibt auch das angestrebte Endlayout eines erloschenen Vulkans auf einer tropischen Insel wieder.

Nochmal als Recap:
Technik:
60er Weißglasbecken mit Milchglasfolie
Lampe: LED-Eigenbau von "vetzky" mit 2 Balken 6500K und 2500 Lumen :tnx:
Filter: JBL Cristal Profi e401 mit Glass Mini Inflow und Outflow von Cal Aqua
Druckgas CO2 mit 2kg und Nachtabschaltung; Einspeisung über UP Inline Atomiser und Heizung über Hydor externem Regelheizer.
Hardscapeaufbau: Styroporbasis aus 2 cm Platten. 3 Stufen die zur rechten Seite hin ansteigen.
Darauf kam Lavakies, ca. 15-20 Kilo Seiryu Steine, CalAqua Green Base, H.E.L.P. Plant Soil und Ada Colorado Sand

Pflanzen:
- HCC
- Eleocharis sp. Mini
- Cryptocoryne parva
- Cryptocroyne Hobbit
- Bucephalandra Wavy Leaf
- Bucephalandra Mini Needle Leaf
- Fissidens fontanus
- Riccardia spec.
- Vesicularia dubyana
- Ranunculus inundatus
- Rotala indica
- Lilaeopsis brasiliensis
- Pogostemon helferi

Start
am 17.04.2016 via Drystart.
nach 3 Wochen Drystart wurde am 08.05.2016 geflutet um damit eine überhand :keule: nehmende Läusepopulation auszuradieren :keule:

Stand heute
Tag 8 nach Flutung: Pflanzen wachsen sehr gut. Besonders HCC bildet schon Anfänge eines Teppichs. Drystart hat sich hier sehr bezahlt gemacht! Alles andere wächst auch gut - inklusive Kieselalgen und Grünalgen (besonders der Sand und die Steine habens ihnen scheinbar angetan) - so schnell nach Start hatte ich die noch nie... liegt wohl auch am Drystart (ohne Bakterienstarter).
Ammonium und Nitrit ist bereits nicht mehr messbar - dafür hatte ich am Sonntag vor dem Wasserwechsel 80mg/l Nitrat im Becken!!
Hab dann 70% Wasser gewechselt und eine leichte NPK Düngung begonnen. Ab heute gibt's dann die ersten Mikros mit 1ml pro Tag Flowgrow Spezial.

Der JBL e401 rattert immer noch ziemlich stark - selbst nach einer Woche - ist das normal?

Über die ein oder andere Rückmeldung oder auch Feedback würde ich mich sehr freuen!!
:D

Cheers,
Florian
Benutzeravatar
Dubliner
Beiträge: 63
Registriert: 01 Dez 2015 23:07
Wohnort: Dublin
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon AQ Dave » 16 Mai 2016 21:14
Hi Florian,

der Mainstone ist einfach der Hammer! :thumbs:

Mir gefällt das Layout , auch wenn der Steinaufbau nicht so überwältigen ist. Trotzdem wirkt es auf mich irgendwie gut. Bin mal gespannt wie sich das ganze entwickelt. :bier:

gruß
dave
Besuche doch gerne BD Aquascaping. Mein Youtube Channel
Benutzeravatar
AQ Dave
Beiträge: 1251
Registriert: 18 Apr 2013 18:30
Wohnort: Chemnitz
Bewertungen: 44 (100%)
Beitragvon Dubliner » 17 Mai 2016 09:03
Danke Dave! Ja der berg (besteht eigentlich aus 3 Steinen...) soll ja auch das Zentrum sein...
Heute ist meine Ersatzlieferung popostemon helferi gekommen nachdem mit den ersten ja die Läuse gekillt haben. Der kommt dann die tage vorne rechts bei den zwei Freiflächen direkt an der scheibe.

Cheers,
Florian
Cheers,
Florian
Benutzeravatar
Dubliner
Beiträge: 63
Registriert: 01 Dez 2015 23:07
Wohnort: Dublin
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Dubliner » 23 Mai 2016 16:01
Hallo! Update nach 2 Wochen submers.

Es wächst wie die Hölle! Sowohl Pflanzen als auch Algen!!! :D
Habe momentan Kiesel, grüne Faden, gründe Punkte und auch schon Cyanos! Hört sich fast nach nem alljährlichen Algentreffen an...
Bin aber relativ entspannt. Habe einige Stellen welche mir zu nah an meine empfindlichen Pflanzen gewachsen sind mit EC behandelt. Ansonsten gibt's en ML/SB und ML/NO Kur und 2x die Woche Wasserwechsel 70%. Mehr hab ich keine Zeit zu.

Kann eigentlich nur ne Frage der Zeit sein bis die Pflanzen (welche wirklich wuchern - schaut mal das HCC an!) die Überhand bekommen.

Gestern hab ich beim Wasserwechsel noch Pogostemon und Bucephalandra mini leaf gesetzt. Der Pogostemon strahlt richtig so hellgrün ist der im Vergleich zum veralgten Rest... :lol:

Beim Filter hab ich jetzt den e701 als Austauschmodel bestellt da der e401 einfach keine ruhe gibt und auch zu wenig bums hat. Mal sehen ob ich damit besser klar komme.

Feedback und Anregungen gerne!

Cheers,
Florian
Benutzeravatar
Dubliner
Beiträge: 63
Registriert: 01 Dez 2015 23:07
Wohnort: Dublin
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Dubliner » 25 Mai 2016 14:17
Kleines Update.

Gestern hatte ich eine Riesenkamhaut! das war schon ne art Elefantenhaut :lol:
Das Wasser war wie Gelee an der Oberfläche!
Da es wirklich schlimm ausgesehen hat habe ich dann spontan 70% Wasser gewechselt - Algen grob entfernt - und den neuen filter angeschlossen... und siehe da der e701 macht wirklich viel (!!) mehr bums. :irre:
Muss wohl wirklich bei dem e401 ein Montagsmodell bekommen haben...
Denke jetzt langsam das ein gutes Stück von meiner überdurchschnittlichen Algenplage von der schwachen Strömung herrühren könnte.
Dem ist jetzt abgeholfen...
Cheers,
Florian
Benutzeravatar
Dubliner
Beiträge: 63
Registriert: 01 Dez 2015 23:07
Wohnort: Dublin
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Dubliner » 16 Jun 2016 15:38
Hallo zusammen,

ist mal wieder Zeit für ein Update - hoffe es liest auch jemand mit ???

Das Becken steht jetzt gute 5 Wochen. Die anfängliche extreme :-/ Kieselalgenpest ist mittlerweile überstanden.
Auch die Cyanos sind am Rückzug. Nur leider habe ich jetzt neu tolle grüne Fadenalgen...
Besondern viele links unten in der Lilaeopsis aber auch im Riccardia und ich denke eine meiner Bucen musste dran glauben. :nosmile:

Beleuchte jetzt 7 Stunden (erhöhe momentan jede Woche 30 min) und dünge 3ml NPK 1ml GH Boost und 1ml Flowgrow Spezial täglich. Zusätzlich gibt's noch 4ml EC und abwechselnd Nite Out und Special Blend (wg. der Cyanos).

Am Anfang war ich sehr relaxt wg. der Algen - mittlerweile mach ich mir mehr sorgen....
Auch ein paar Geweihschnecken und Amanos haben die Situation noch nicht zum besseren gewendet.

Sollte ich einfach so weiter machen und abwarten oder was denkt ihr?

Cheers,
Florian
Benutzeravatar
Dubliner
Beiträge: 63
Registriert: 01 Dez 2015 23:07
Wohnort: Dublin
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Stefan3021 » 17 Jun 2016 07:38
Hallo Florian.

Schönes kleine Becken hast du da !
Die Entwicklung ist auch klasse, vorallem die Rotala spec. Bonsai wächst bei dir ja ganz schön schnell, solltest bald schneiden und nachsetzen ich glaube wenn die Pflanzreihe noch dichter ist siehts besser aus;)

Über die Algen musst du dir keine Sorgen machen, ich finde es sieht jetzt schon sehr gut aus und entwickelt sich schön, eventuell No3 etwas erhöhen... solltest aber zuvor mal messen auf welchem Wert du gerade bist.

Halte uns auf dem Laufenden!
Grüße ;)
Benutzeravatar
Stefan3021
Beiträge: 133
Registriert: 01 Aug 2015 18:39
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Dubliner » 19 Jun 2016 13:33
Danke für das Feedback Stefan! Mein No3 ist eigentlich eh schon recht hoch zwischen 20-25 ml/l.
Aber beim messes hab ich einen extrem hohen kaliumwert festgestellt - 25ml\l!. Hab jetzt nach dem wasserwechsel erstmal weniger npk gedüngt und mit gh boost ersetzt. Dann alles algen so gut es ging abgesammelt und nun sind auch 5 Otos eingezogen... Mal sehen...
Cheers,
Florian
Cheers,
Florian
Benutzeravatar
Dubliner
Beiträge: 63
Registriert: 01 Dez 2015 23:07
Wohnort: Dublin
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Stefan3021 » 19 Jun 2016 16:11
Hallo Florian,

Also so erschreckend finde ich 25mg Kalium gar nicht...
Ist aber trotzdem gut dass du es etwas gesenkt hast, denn dein no3 wird sicherlich stärker verbraucht als dein Kalium.
Bei Fadenalgen hab ich die besten Erfahrungen mit Amano-Garnelen;)

:grow: :grow: :grow:
Grüße ;)
Benutzeravatar
Stefan3021
Beiträge: 133
Registriert: 01 Aug 2015 18:39
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Dubliner » 20 Jun 2016 08:41
Na dann werden wir mal sehen. Meine erste gruppe Amanos in Dem becken ist spontan über nacht wieder rausgesprungen... Keine Ahnung warum. Jetzt hab ich junge gekauft (die ersten waren schon ausgewachsen) und die verstecken sich viel... Ist mir aber wesentlich lieber als kollektiver suizid! ;-)
Cheers,
Florian
Cheers,
Florian
Benutzeravatar
Dubliner
Beiträge: 63
Registriert: 01 Dez 2015 23:07
Wohnort: Dublin
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon chillhans » 20 Jun 2016 09:00
Dubliner hat geschrieben:Na dann werden wir mal sehen. Meine erste gruppe Amanos in Dem becken ist spontan über nacht wieder rausgesprungen... Keine Ahnung warum. Jetzt hab ich junge gekauft (die ersten waren schon ausgewachsen) und die verstecken sich viel... Ist mir aber wesentlich lieber als kollektiver suizid! ;-)
Cheers,
Florian


Hi Florian,

kenne ich. Wollte in meinem 45-P auch Amanos einsetzen. Ist ohne Abdeckscheibe wohl nicht möglich, zumindest ist mir die erste nach ein paar Minuten schon aus dem Becken gesprungen und ich habe sie wieder alle zurück in mein Großes gesetzt.

VG,
Moritz
Benutzeravatar
chillhans
Beiträge: 107
Registriert: 03 Jun 2015 19:23
Wohnort: Osnabrück
Bewertungen: 11 (92%)
Beitragvon Stefan3021 » 20 Jun 2016 13:41
Hallo Moritz, Hallo Florian,

Uje !
Ich kenne das leider.... :censored: Bin normalerweise auch jemand der seien Becken randvoll und ohne Abdeckung stehen hat. Doch wenn ich Amanos reinsetze gehe ich so vor:

Licht für diesen Tag aus und wasserstand um 5-10cm senken, denn meiner Erfahrung nach versuchen sie vorallem am ersten Tag zu flüchten :irre:
Grüße ;)
Benutzeravatar
Stefan3021
Beiträge: 133
Registriert: 01 Aug 2015 18:39
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Dubliner » 20 Jun 2016 17:54
Haha! Das hätte ich wissen müssen BEVOR ich letzte Woche 10 eingesetzt habe und am folgenden morgen 9 leichen geborgen habe... :-(
Jetzt beim zweiten versuch hats geklappt. Führe das auf zwei faktoren zurück. 1. Junge tiere welche sich generell eher verstecken wollen. 2. Hab ich gleichzeitig nen schwarm harlequins eingesetzt... Konequenz: Die amanos sitzen ständig in der höhle (der mainstone hat eine gewollte grosse höhle zum verstecken)... Mir recht wenn sie dafür im Becken bleiben!
Cheers,
Florian
Cheers,
Florian
Benutzeravatar
Dubliner
Beiträge: 63
Registriert: 01 Dez 2015 23:07
Wohnort: Dublin
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Dubliner » 21 Jun 2016 13:53
ein kurzes Fotoupdate - jetzt mit Besatz.

Sonst gibt's nicht viel zu berichten.... irgendwie gefällt mir rechts oben noch nicht... da wächst momentan das HCC ein aber irgendwie könnte es dann ein bisschen viel "Wiese" werden. Überlege ob ich noch nen Stein da platzieren soll?

Cheers,
Florian
Benutzeravatar
Dubliner
Beiträge: 63
Registriert: 01 Dez 2015 23:07
Wohnort: Dublin
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Hendrik » 22 Jun 2016 12:55
Ich find auch die Aufteilung der Pflanzen etwas falsch.
die die Links neben dem Stein wachsen (weiß jetzt den namen nicht) würde ich im Hintergrund pflanzen und da wo sie jetzt sind evtl noch nen kleinen Stein setzen.
Wäre dann sicher harmonischer
Hendrik
Beiträge: 30
Registriert: 07 Mai 2015 10:13
Bewertungen: 1 (100%)
28 Beiträge • Seite 1 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
60P Shrimpscape - Journal
von Nickedemius » 06 Sep 2015 22:22
23 2091 von AQ Dave Neuester Beitrag
20 Okt 2015 21:57
Aquascape "Black Stones & Green Veins" - Journal
Dateianhang von bocap » 12 Okt 2016 15:22
76 7123 von foxi Neuester Beitrag
02 Mär 2017 19:49
Aquascape "Hidden Places" - Journal
Dateianhang von bocap » 16 Aug 2015 21:46
259 20071 von Peetzi Neuester Beitrag
16 Okt 2016 17:11
Aquascape "Huntsman's Trail" - Journal
Dateianhang von bocap » 10 Mai 2016 20:15
12 1465 von bocap Neuester Beitrag
07 Nov 2016 07:18
Aquascape "Beyond Jungle" - Journal
Dateianhang von bocap » 05 Nov 2014 14:31
162 13526 von bocap Neuester Beitrag
16 Aug 2015 21:48

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste