Post Reply
28 posts • Page 2 of 2
Postby chillhans » 22 Jun 2016 13:16
Hi,
meine Idee wäre die rechte Seite/Ecke mit Steinen hoch aufzubauen, damit quasi ein richtiger Fels entsteht, der nach links in das Tal abfällt. Vorne und dazwischen mit HCC/Moos etc bepflanzen.

VG,
Moritz
User avatar
chillhans
Posts: 120
Joined: 03 Jun 2015 19:23
Location: Osnabrück
Feedback: 13 (93%)
Postby Stefan3021 » 22 Jun 2016 19:52
Hallo Florian,

tolle Fische !
Also, rechts sieht es tatsächlich etwas kahl aus, allerdings würde ich jetzt nicht mehr viel mit Hardscape arbeiten sondern die Lücken mit Pflanzen füllen...
Ich fände dort z.b.: Rotala spec. Green super welche einen schön nach vorne hängenden Wuchs bekommt, zusammen mit dem rasch etwas höher werdenden MMC-Rasen denke ich erfüllt das dort gut seinen Zweck. Natürlich geht auch jede andere Pflanze mit hängenden oder kompakten Wuchs. ( z.b.: Ludwigia Arcuata, wäre auch von feiner Struktur und lässt sich wunderbar in Form schneiden).

viel Spaß beim Umgestalten :grow:
Grüße ;)
User avatar
Stefan3021
Posts: 133
Joined: 01 Aug 2015 18:39
Feedback: 0 (0%)
Postby Dubliner » 23 Jun 2016 08:52
Danke für die Tipps Jungs! :-)
Links gefällt mir eigentlich ganz gut und muss mE nur noch wachsen. Rechts muss ich noch was machen...
Viel hardscape finde ich passt nimmer da ja der fels in der Mitte der fokuspunkt bleiben soll. Könnte mir aber nen kleineren Stein vorstellen um welchen ich ne kompakte buschige pflanze setze. Ab welcher Höhe wird denn die rotala Green überhängend? Um in den Dimensionen zu bleiben dürfte die neue pflanze nur ca 10cm über das hcc wachsen... Dann heist es kopf ab! ;-) Nochmal danke fürs Feedback - zeigt das doch einige mitlesen! Freut mich!
Cheers,
Florian
Cheers,
Florian
User avatar
Dubliner
Posts: 63
Joined: 01 Dec 2015 23:07
Location: Dublin
Feedback: 0 (0%)
Postby Stefan3021 » 23 Jun 2016 09:51
Hallo Florian,

Also bei ausreichend Licht zeigt die spec. Green schon nach wenigen Zentimetern hängenden Wuchs, ich würde sagen 10Zentimeter passt ganz gut um eine schön buschige Struktur zu erzeugen...
:bier: :bier:
Grüße ;)
User avatar
Stefan3021
Posts: 133
Joined: 01 Aug 2015 18:39
Feedback: 0 (0%)
Postby Kippendreher » 23 Jun 2016 15:35
Hallo Florian.
Eine Limnophila spec. vietnam könnte vielleicht auch noch in Frage kommen. Wächst auch schön buschig, kriechend.
Gruss Peter
User avatar
Kippendreher
Posts: 169
Joined: 04 Mar 2016 23:12
Location: Lipperland
Feedback: 20 (100%)
Postby Dubliner » 24 Jun 2016 17:28
Danke für die Tipps! Habe mit jetzt ne limnophila sp vietnam und ne rotala green bestellt. Werde mal beide ausprobieren... Das nächste update gibts dann wenn die eingepflanzt sind! ;-)
Cheers,
Florian
Cheers,
Florian
User avatar
Dubliner
Posts: 63
Joined: 01 Dec 2015 23:07
Location: Dublin
Feedback: 0 (0%)
Postby Dubliner » 04 Jul 2016 14:24
Hallo Zusammen,

es ist Zeit für ein Update.
- die rotala green und limnophila sind angekommen und eingepflanzt. Leider war die limnophila in einem sehr traurigen Zustand... mal sehen ob ich sie wieder hochpeppeln kann... :-/
- die Fadenalgen (? mittlerweile bin ich mir nicht mehr sicher ob es wirklich welche sind da sie so auch so wattebäuschig in der Eleocharis und im HCC wachsen) sind immer noch da und nur durch regelmäßiges absammeln in grenzen zu halten. Jeden Tag EC (4ml) bringt rein gar nichts. Auch die eigentlich recht exakte Einstellung der Nährstoffe auf -NO3 auf 21.22 mg/l -K auf 13 mg/l -PO4 auf 1 mg/l hat nichts gebracht.

- nachdem diese Woche auch wieder auf den Steinen grüne Beläge aufgetaucht sind (waren schon alle weg) hab ich am Samstag die Notbremse gezogen: Wasserwechsel 65%; Düngung um 50% reduziert. Ca zu Mg auf 3:1 eingestellt; Beleuchtung von 8 Stunden auf 6 runter. EC weiterhin 4ml pro tag am morgen.
Mal sehen ob ich damit den grünen Dreck loswerd...

Falls jemand nen besseren Vorschlag hat immer raus damit! :?

Achja, achtet nicht auf den Dauertest. Der ist nur wg. dem Wasserwechsel blau. Das Foto ist kurz danach.
Normalerweise ist er schön hellgrün.

Hier gibt's noch ein Foto:
Cheers,
Florian
User avatar
Dubliner
Posts: 63
Joined: 01 Dec 2015 23:07
Location: Dublin
Feedback: 0 (0%)
Postby Dubliner » 03 Aug 2016 10:03
Schönen Guten Tag,

wurde gerade durch eine nette Nachricht daran erinnert das mein letztes Update doch schon einiges zurückliegt...

Meine Fadenalgenplage hat mich noch ganz schön auf Trapp gehalten.... wurden immer mehr und es war zum heulen... Dann.... :glaskugel: habe ich auf beinahe "wundersame" Weise meine Fadenalgen letzte Woche besiegt. Beim Wasserwechsel vor 2 Wochen waren es noch richtig viele. Habe dann wieder gut abgesammelt, abgesaugt, befallene Stellen abgeschnitten, mein Korallenmoos (welches kurz vorm abnippeln war) mit EC eingenebelt.

Und wunder-was sind sie die darauffolgende Woche nicht mehr gewachsen.... die letzten Reste haben die Amanos nieder gemacht und nun sind alle weg!! :grow:

Das entfernen war natürlich nur ein letzter Schritt. Vorher hab ich so ziemlich alles versucht mit dem Dünger was ging.... hochdrehen, weglassen... am Ende glaube ich das es ne Kombination von Faktoren war.
a) aufpeppeln der Mikroflora und Fauna - und da hab ich Special Blend und Night Out im Wechsel verwendet. Man sieht jetzt auch in Bodennähe ne ganze Menge Kleinstlebewesen rumhüpfen welche vorher nicht da waren.
b) Dünger auf die Hälfte (von der empfohlenen Menge des Rechners) reduziert
c) Magnesium aufgestockt auf ca. 3:1 zu Calcium (hab ja viele Seiryu Steine - denke die geben Calcium ab und das hatte ich nicht berücksichtigt)
d) ruhe bewahren ;-)

Jetzt hab ich nur noch einen leichten grünen Belag auf den Steinen und am Glas kurz vorm Bodengrund - ansonsten ist das Becken algenfrei!

Toll eigentlich - ABER: Am Samstag geht's für 3 Wochen in Urlaub und meine Urlaubsvertretung kann zwar Wasser auffüllen und Dünger geben aber halt sonst keine Reinigung oder gar Wasserwechsel.... bin auf das schlimmste vorbereitet wenn ich zurückkomme.... :shocked:
Aber anders wärs auch langweilig... :-)

Noch kurz zu den Pflanzen: Das Korallenmoos hatte am meisten unter der Algenplage gelitten - aber es ist nun schon auf dem Weg der Besserung und treibt endlich schön grün raus.
Alles andere wächst sehr gut!! :grow:
Pogostemon musste ich mehrfach ziehen, abschneiden und neu einpflanzen weil die Triebe immer so lange geworden sind. Denke das ist jetzt auch im Griff.
Rechts hinten (danke für den Tipps von Stefan!) hab ich ja Rotala green und limnophila gepflanzt. Wie schon zu vermuten war hat es die limnophila nicht geschafft. Die war einfach schon zu sehr matschig bei Ankunft. Die Rotala wächst gut und hat auch den ersten Rückschnitt gut überstanden und wächst jetzt schön kleinblättrig nach. Gefällt mir!

Morgen gibt's ein paar Fotos!
Cheers,
Florian
User avatar
Dubliner
Posts: 63
Joined: 01 Dec 2015 23:07
Location: Dublin
Feedback: 0 (0%)
Postby Dubliner » 04 Aug 2016 11:06
und hier noch ein paar Bilder!





Cheers,
Florian
User avatar
Dubliner
Posts: 63
Joined: 01 Dec 2015 23:07
Location: Dublin
Feedback: 0 (0%)
Postby Kalle » 04 Aug 2016 11:57
Hi Florian,

ich bin beeindruckt, wie du das mit den Algen hinbekommen hast. Mir gefällt das Becken jetzt richtig gut.

Für den Urlaub würde ich dir empfehlen, Licht und die Düngung (schrittweise) zu reduzieren, ich fahre um ca. 20% runter. Dann wächst alles etwas langsamer, aber ggf. auch die Algen und es wuchert nicht so zu. Verdunstetes Wasser würde ich mit Osmosewasser auffüllen, stelle deiner Vertretung genug hin, bei Poolbecken geht da in drei Wochen einiges raus besonders wenns noch mal richtig warm wird. Mein Becken lief die 3 Wochen so immer vollautomatisch - war gar kein Problem.

Schönen Urlaub!
VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1496
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby Dubliner » 05 Aug 2016 15:04
Danke für das Lob Kalle! :gdance:

Licht kann ich nicht mehr weiter runter fahren. Ist schon nur noch auf 6 Stunden. Hatte es wg. den Algen reduziert und jetzt so kurz vorm Urlaub natürlich nicht mehr hochgefahren. Das ist dann schrittweise geplant für nach dem Urlaub.

Düngung werde ich etwas reduzieren.

So richtig "warm" wird's bei mir nicht werden. Bin ja in Irland... da sind 20 Grad schon drückende Hitze! :cool:

Morgen geht's los... melde mich dann mit nem Update nach meiner Rückkehr!
Cheers,
Florian
User avatar
Dubliner
Posts: 63
Joined: 01 Dec 2015 23:07
Location: Dublin
Feedback: 0 (0%)
Postby Dubliner » 24 Oct 2016 09:57
Hallo Zusammen,

das letzte Update ist doch schon eine Weile her... :ops:

Also der Reihe nach... Bin ja im Sommer für 3 Wochen im Urlaub gewesen und das Becken war quasi sich selbst überlassen... naja, besser wärs gewesen... :stumm:

Tatsächlich hatte ich nen Bekannten gebeten Wasser nachzufüllen und mit halber Kraft zu düngen... das hat auch ganz gut funktioniert. NUR! Ich hab ihm nicht getraut mit dem Futter (was ein Fehler war!) sondern hab mir den tollen Futterautomaten von der Firma mit den 3 Buchstaben gekauft. Nunja, lange Rede kurzer Sinn - das Ding hat Mist gebaut und leider viel zu viel Futter abgegeben. Als ich zurückkam war das Becken eine grüne Suppe - Scheiben, Wasser, oberflächen, alles!! Der gesamte Boden war mit Futterresten überzogen!!!! :shock:
Hab in der Panik kein Foto gemacht und würde es auch ersparen... es war GRAUENERREGEND! und ein Wunder das da Drin überhaupt noch was am Leben war...

Hab dann Katastrophenmanagement betrieben:
3x 90% Wasserwechsel in 3 Tagen (hauptsächlich um die Algen und den Schmodder abzusaugen).
Dadurch wär allerdings das Becken fast gekippt. Durch das Absaugen muss irgendwas passiert sein und alle meine Fische waren am Ersticken... deshalb nochmal 2 Wasserwechsel und die Lilypipe zum Sprudeln gebracht.
Die völlig veralgten Pflanzen hab ich radikal runtergeschnitten... quasi ein Reset!

Durch viel kleinstarbeit und dran bleiben hab ich dann das Becken in 6-8 Wochen wieder fit bekommen.

In der Zwischenzeit hatte ich wohl jede Alge welche es gibt!! :lol:
Grün, Braun, Cladophora, Fussel, Faden, Cyano (gott sei dann nur vorne an der Scheibe), und wie weißt die brauen besenförmige Nochmal? EGAL! ich hatte sie alle!

Und sooooo sieht das Becken gestern aus.... :flirt:


Cheers,
Florian
User avatar
Dubliner
Posts: 63
Joined: 01 Dec 2015 23:07
Location: Dublin
Feedback: 0 (0%)
Postby Kalle » 24 Oct 2016 11:28
Hi Florian,
das Problem mit den Mengen beim Futterautam kenn ich. Ich habe einen von Eheim, der tut zwar was er soll, aber die kleinen Mengen, die ich brauche, kann man normalerweise auch nicht dosieren. Der Trick: Ich habe ein paar Steinchen in der passenden Größe eingefüllt (die gerade nicht durch die Öffnung gehen). Dadurch konnte ich die Futtermenge passend runter dosieren.

Jetzt sieht das Ganze bei dir aber wieder wirklich sehr vorzeigbar aus, Kompliment, auch dafür, wie du das mit den Algen durchgezogen hast :thumbs: :thumbs: :thumbs: .

Vg Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1496
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
28 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
60P Shrimpscape - Journal
by Nickedemius » 06 Sep 2015 22:22
23 2504 by AQ Dave View the latest post
20 Oct 2015 21:57
Aquascape "Black Stones & Green Veins" - Journal
Attachment(s) by bocap » 12 Oct 2016 15:22
76 8848 by foxi View the latest post
02 Mar 2017 19:49
Aquascape "Hidden Places" - Journal
Attachment(s) by bocap » 16 Aug 2015 21:46
259 23413 by Peetzi View the latest post
16 Oct 2016 17:11
Aquascape "Huntsman's Trail" - Journal
Attachment(s) by bocap » 10 May 2016 20:15
12 1848 by bocap View the latest post
07 Nov 2016 07:18
Aquascape "Beyond Jungle" - Journal
Attachment(s) by bocap » 05 Nov 2014 14:31
162 15249 by bocap View the latest post
16 Aug 2015 21:48

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests