Post Reply
68 posts • Page 3 of 5
Postby Aniuk » 20 Nov 2012 21:57
Hi,

also bei dir gefällt mir die blaue Wand echt gut - lässt die Farben schön leuchten :)
Ich würde sie lassen.
Viele Grüße, Anni
User avatar
Aniuk
Posts: 1641
Joined: 22 Mar 2011 18:34
Feedback: 49 (100%)
Postby Waldheini » 21 Nov 2012 17:17
Hallo,

ja finde ich auch :smile:

Apropos Farben: Diese Rückenstrichgarnele sieht doch toll aus, oder?
Waldheini
Posts: 224
Joined: 21 Oct 2012 16:31
Feedback: 5 (100%)
Postby Kalle » 21 Nov 2012 17:29
Grüss dich Lukas,

hab dein Becken erst jetzt entdeckt. Das sieht ja richtig Klasse aus. Ich finde dass die hellgrüne "Rückwand" von den früheren Bildern besser passte - jedenfalls irgendwas Zartes, das Blau ist zu heftig.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1496
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby Waldheini » 21 Nov 2012 17:54
Hallo Kalle,

danke :smile: Wie bereits erwähnt, wirkt es halt momentan noch ein bisschen durcheinander.

Ich hatte eigentlich ja noch vor die Rückwand zu beleuchten. Wenn es noch etwas heller wäre, so eine Art himmelblau, würde es auch nochmals anders aussehen. Aber auch wie es jetzt ist wirkt es, vor allem live, schon ein bisschen natürlicher.

Wie gesagt kommen erstmal die Rotalas rein um zu sehen, wie es dann im fertigen Zustand wirkt :wink:

lg Lukas
Waldheini
Posts: 224
Joined: 21 Oct 2012 16:31
Feedback: 5 (100%)
Postby Waldheini » 22 Nov 2012 19:29
Hallo,

Es gibt ein Problem... Der Sand, den ich im Aquarium habe, färbt sich stellenweise dunkelgrau, schwarz. vor allem an den Stellen, wo die Wurzeln in den Bodengrund ragen.
Nun dachte ich es handelt sich um Algen oder vergleichbares. Wenn man den Sand umgegraben hat, konnte man auch einige Blasen aufsteigen sehen. Die haben aber nicht nach Schwefel oder muffig gerochen. Heute dachte ich, dass ich nochmal schaue und siehe da es steigen mehr Luftblasen auf und sie riechen ziemlich schwefelig.... das kann nichts gutes heißen.

Aber was mich verwundert ist, dass ich den Sand (Meeressand) vorher gründlich gewaschen habe und für ne ganze Zeit bei 120°C im Backofen sterilisiert habe - es sollte also eigentlich da gar nix drin sein, das verfaulen könnte :?

Ich habe keine Lust darauf, dass mir schon wieder der halbe Besatz wegkippt.

viele Grüße Lukas
Waldheini
Posts: 224
Joined: 21 Oct 2012 16:31
Feedback: 5 (100%)
Postby Aniuk » 22 Nov 2012 20:09
Hallo Lukas,

kann es an irgendwas liegen, was im Sand vergraben ist ? Wie zum Beispiel die Wurzeln oder irgendwelche Pflanzenreste?
Viele Grüße, Anni
User avatar
Aniuk
Posts: 1641
Joined: 22 Mar 2011 18:34
Feedback: 49 (100%)
Postby Kalle » 22 Nov 2012 20:35
Hi Lukas,

wenn du Fundwurzeln hast (keine Moorekiene oder ähnliches) und die Wurzeln eingegraben sind faulen sie dort besonders leicht - die würde ich nicht einbuddeln.

Bei meinen Moorkinenenwurzeln hatte ich das Phänomen auch, dass sie einige Monate dunkel in den Sand "aussuppten", owohl sie nur auflagen. Das war aber nur ein kosmetisches Problem und hat sich inzwischen, auch seit ich den Mulm im Sand absauge, gelegt.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1496
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby Waldheini » 23 Nov 2012 14:11
Hallo,

die Wurzeln habe ich bei Aquascaping-shop bestellt. Wenn die dafür verantwortlich sind, dann wäre ich aber ganz schön angeschmiert. Die sind ja nicht billig.
Ich versuche den Sand mal zu reinigen...

Edit: ich habe jetzt folgende Dünger bestellt: AR Micro Spezial Flowgrow, Macro Spezial N. NPK habe ich bereits daheim. Momentan ist nämlich scheinbar zu wenig Nitrat, Magnesium und eventuell auch Kalium im Aquarium. Es kommt auch nur sehr wenig Nitrat aus der Leitung.
Wie ich darauf komme - Das Weeping Moos ist teilweise recht dunkel, was eigentlich nicht sein sollte und wächst noch nicht überall zufriedenstellend. Ebenso die Rotalas.
Waldheini
Posts: 224
Joined: 21 Oct 2012 16:31
Feedback: 5 (100%)
Postby Waldheini » 24 Nov 2012 18:21
Hallo,

ich habe heute beim Wasserwechsel den Sand in der Mitte nahezu komplett ausgetauscht. Ich hoffe damit auch was erreicht zu haben...
Leider warte ich immer noch auf die Rotalas. Hier trotzdem erstmal ein Bild vom Becken, wie es gerade aussieht:



Edit: die Plastikschale ist nur überm Filter, dass der Farn darunter nicht austrocknet :wink:
Waldheini
Posts: 224
Joined: 21 Oct 2012 16:31
Feedback: 5 (100%)
Postby derluebarser » 24 Nov 2012 18:42
...dein faulender Sand muss nicht zwingend mit deinen Wurzeln zusammen hängen.
Hatte das auch mal in einem Becken mit feinem Sand....an strömungsschwachen und eher höher aufgeschütteten Stellen.

Wurzeln würde ich aber definitiv nicht doll einbuddeln....ob diese nun aus nem Shop, oder selbst gesammelt sind.

Was aber für mich das Gesamtbild stört, ist dieser CO2-Flipper.....ein dezenter Glas-Diffuser im Hintergrund wäre da um einiges unauffälliger... :cool:

ansonsten hat sich das Becken wirklich klasse entwickelt... :thumbs:
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
User avatar
derluebarser
Posts: 686
Joined: 02 Oct 2011 06:24
Location: im grünen Brandenburg
Feedback: 22 (100%)
Postby Waldheini » 24 Nov 2012 19:07
Danke :wink:
Ich mag diesen Flipper ja auch nicht so... Allerdings weiß ich jetzt nicht, ob ein Glasdiffusor mit Bio CO2 funktioniert. Es könnte sein, dass da irgendwas undicht wird bei dem Druck (z.B. Flaschenverschluss). Aber ich hatte ja vor eine 2. Flasche anzuschließen, die ich dann jeweils im Wechsel alle 2 Wochen tausche. Das sollte dann eigtl. einiges mehr an Druck liefern.
Ich versuche das Aquarium halt schrittweise zu verbessern -> Das fällt mir aber schwer, wenn die Stengelpflanzen im Hintergrund nicht so wollen :-/

lg Lukas
Waldheini
Posts: 224
Joined: 21 Oct 2012 16:31
Feedback: 5 (100%)
Postby Waldheini » 03 Dec 2012 18:50
Hallo,

habt ihr schon Erfahrungen mit Bio CO2 (normale PET Flasche) und Glasdiffusoren gemacht? Ich würde mir nämlich gerne nen Glasdiffusor zulegen (wenn ja - welchen?).

Das Becken sieht zwar jetzt nicht soo aufgeräumt aus, aber ich will dennoch mal wieder ein Bild zeigen. Ich habe an den Wurzelenden der vorderen Wurzeln außerdem Moos aufgebunden - sieht man momentan auch noch nicht so, wird aber wohl noch wachsen^^

Waldheini
Posts: 224
Joined: 21 Oct 2012 16:31
Feedback: 5 (100%)
Postby lordc » 03 Dec 2012 20:01
Wow, hat sich supergut gemacht!!!
Ich hätte bei einem Diffusor bedenken, dass der Druck den die Bio Analge erzeugt evtl. nicht ausreicht.
Meeresbiologe in the Making
Grüße Cyril


Meine Aktuellen Becken:
http://www.flowgrow.de/aquariengestaltung/auf-gehts-mein-erstes-scape-im-60l-cube-t21333.html
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/la-vallee-30l-cube-mein-zweites-t24615.html
User avatar
lordc
Posts: 566
Joined: 26 Dec 2011 20:02
Feedback: 6 (100%)
Postby Aniuk » 03 Dec 2012 20:04
Hi,

der "Taifun P" Glasdiffusor von JBL ist darauf ausgelegt mit Bio CO2 betrieben zu werden, der ist beim teureren Bio CO2 Set von JBL auch mit dabei. Das funktioniert soweit, aber ich war damit nie ganz zufrieden, weil die Co2 Zugabe bei Bio schon ganz schön schwankt... mit einer Paffrathschale war es für mich persönlich immer sicherer und gleichmässiger.

Ich habe den Diffusor inzwischen mit normaler CO2 Flasche im Einsatz, weil er ansich schön fein "perlt" - insbesondere mit den 2bar Druck der CO2 Anlage
Viele Grüße, Anni
User avatar
Aniuk
Posts: 1641
Joined: 22 Mar 2011 18:34
Feedback: 49 (100%)
Postby Waldheini » 03 Dec 2012 20:12
Hallo,

Danke fürs feedback.

@Cyril: wie gesagt ist es halt unordentlich. Aber die Miniaturansicht gefällt mir sogar selber :D

@Anni: Den Diffusor gibt's auch einzeln zu kaufen. Ich denke ich versuchs mal mit dem.
Waldheini
Posts: 224
Joined: 21 Oct 2012 16:31
Feedback: 5 (100%)
68 posts • Page 3 of 5

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests