Post Reply
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon bruce » 06 Mai 2015 19:23
Hi zusammen!

Nachdem ich mich hier eher zu den etwas stillen Teilnehmern in Flowgrow zählen würde, möchte ich nach meinem Umzug mal wieder was von mir zeigen. Meist war ich in den letzten Jahren einfach zu faul meine Aquascapes vorzustellen, was sicherlich auch daran liegt, dass mir die Befriedigung meines Hobbys ganz im Stillen ausreichend Befriedigung schenkte. Nichts desto trotz würde ich sagen, dass ich etwa 90 % meines theoretischen Wissens über Aquascaping diesem Forum zu verdanken habe und in diesem Sinne möchte ich auch mal wieder was hierzu beitragen. Außerdem finde ich es rückblickend doch etwas schade viele für meinen Geschmack gelungene Layouts kaum dokumentiert zu haben. Und wo könnte man das besser wie hier?
So existieren von den meisten nur wenige Schnappschüsse in nicht sehr ansprechender Qualität, was ich mittlerweile auf Grund der reingesteckten Arbeit bereue. Deswegen werde ich mich in Zukunft auch verstärkt der Fotografie zuwenden.

Das Becken wurde am 19.05.15 geflutet und lief davor ca. 3 Wochen im Drystart, um veschiedene Moose auf den Steinen anwachsen zu lassen. Im Moment steht noch nicht das komplette Layout, das ganze gleicht eher noch einer Baustelle. Aber dazu später mehr.

Aber jetzt zu den Daten:

Becken: Emmel 90x45x45

Unterbau: schlichter DIY Unterschrank (absichtlich nicht im ADA Wood Cabinet Stil), lackiert in DB 703

Licht: ADA Solar 1 (Green), 2 Kg Buddel und Atomizer ( kennt den alten eigtl. noch wer? :D )

Filterung: Eheim 2317 mit integrierter Heizung, Lilypipes, Bimskies (im Moment noch wegen der hohen Ammoniumabgabe des ADA Amazonia komplett befüllt, wird bei Bedarf reduziert)

Bodengrund: Schaumstoffmatten, Bimskies, ADA Amazonia, ADA Nilesand

Hardscape: selbstgesammelte Basaltsteine

Pflanzen: Vesicularia Ferrei, Taxyphyllum Alternans, Fissidens Fontanus, Riccardia sp., Micranthemum sp. "Montecarlo-3, Eleocharis Parvula, Hemianthus Glomeratus, Rotala Colorata
(Da wird sich aber auch noch was ändern)

Vor kurzem habe ich eine Sony DSC-H9 in der Bucht ersteigert. Die war so günstig, da hab ich nicht mehr viel nachgedacht. :thumbs: Hat wer Erfahrung mit der?
Bis ich mich mit der eingearbeitet hab, muss es erstmal ein Handybild vom Aufbau tun. Im Moment noch etwas steinlastig, wird sich aber geben, sobald die Moose erst mal loslegen!

So das wars erst mal, bin schon auf Kritik gespannt! :bier:

Dateianhänge

Liebe Grüße,
Bruce
Benutzeravatar
bruce
Beiträge: 176
Registriert: 29 Aug 2008 20:27
Wohnort: 86720 Nördlingen
Bewertungen: 13 (100%)
Beitragvon Fishfan » 06 Mai 2015 19:32
HI Bruce ,
mir gefällt es. Der Stein in der Mitte vorne kann aber weg. Lass es wachsen .
Kg stefan
Fishfan
Beiträge: 539
Registriert: 23 Jan 2013 21:31
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon FloM » 06 Mai 2015 20:45
Hi Bruce,

sehr schickes Teil, hat eine Menge Potenzial!!

Vll. ein paar Tipps zum Feintuning:



1.: Der Stein vorne mittig muss nicht weg, sollte aber vll. etwas weniger zentral platziert werden, so macht er alles doch etwas sehr symmetrisch

2.:Für meinen Geschmack fehlen noch ein paar kleine/sehr kleine Steine, das würde eine etwas natürlichere Textur ergeben..

3.: Ne schöne Rückwand würde dem Ganzen auch gut tun ;)
Peninsula
Benutzeravatar
FloM
Beiträge: 706
Registriert: 22 Jun 2010 20:42
Wohnort: Essen-Werden
Bewertungen: 35 (100%)
Beitragvon bruce » 06 Mai 2015 22:51
Hi Stefan, Hi Flo!

Vielen Dank für euer Feedback!

mir gefällt es. Der Stein in der Mitte vorne kann aber weg. Lass es wachsen

1.: Der Stein vorne mittig muss nicht weg, sollte aber vll. etwas weniger zentral platziert werden, so macht er alles doch etwas sehr symmetrisch

2.:Für meinen Geschmack fehlen noch ein paar kleine/sehr kleine Steine, das würde eine etwas natürlichere Textur ergeben..

3.: Ne schöne Rückwand würde dem Ganzen auch gut tun ;)

Wie gesagt, dass ganze ist noch ne Baustelle. Um ehrlich zu sein, alle beweglichen Steine kommen wieder weg. :lol: Der Rest wurde mit Silikon fixiert. Ich hatte die kleineren Steine einfach nur "random" hingelegt und dabei versucht dem "Flow" der Steinanordnung, so wie mir das vorschwebte, etwas zu folgen.
Demnächst kommen da noch Steine unterschiedlicher Größe hin. Auch vorne vor die großen Brocken. Teilweise auch mit Fissi und Riccardia drauf. Evtl. noch ein Bodendecker. Auch über Hygrophila Pinnatifada hab ich schon nachgedacht, die lässt sich ja auch ziemlich kompakt/kurz halten.

Rückwand kommt dann auch noch. Dem aufmerksamen Beobachter ist vielleicht auch schon aufgefallen, dass ich auf der rechten Seite schon ein kleines Stück Rückwand versuchsweise angebracht hatte. :smile:
Liebe Grüße,
Bruce
Benutzeravatar
bruce
Beiträge: 176
Registriert: 29 Aug 2008 20:27
Wohnort: 86720 Nördlingen
Bewertungen: 13 (100%)
Beitragvon bruce » 08 Jun 2015 20:24
Hi!

Zeit für ein Update. Mittlerweile hat das Becken Tag 52 erreicht.
Wie so oft läuft nicht immer alles nach Plan. :wink: Und so sind mir von der ersten bis zur zweiten Woche erst mal 2/3 der Pflanzen weggefault. Erst die Micranthenum und dann die Eleocharis nach dem ersten Rückschnitt. Da hab ichs aber auch drauf angelegt: :smile: Amazonia Soil, InVitro Pflanzen und sehr hartes Wasser mit kh 16, GH 24 und noch mehr Silikat aus der Leitung.
Letzteres hat mir dann auch nach einem Nitritpeak von 5mg/l eine Kieselalgenexplosion beschert, wie ich das bisher noch nicht gesehen hab. Nachdem an Tag 26 dann Nitrit nicht mehr nachweisbar war, wurden 30 Amanos eingesetzt. Zusätzlich noch eine Portion Hornkraut/Hornblatt als Silkatverwerter. Eine Woche später dann 9 Otocinclus Macrosopilus, welche schon lange zu meinen Lieblingsfischen gehören.
Diese sind momentan aber auch meine größten Sorgenkinder. Eigentlich sollte alles passen. Alle 9 haben das Umsetzen hervorragend überstanden und haben seit einiger Zeit schöne runde Bäuche. Mittlerweile gibt es auch zahlreiche Versteckmöglichkeiten in Form von Pflanzen im Hintergrund, zwei großen Seemandelbaumblättern und zahlreichen Höhlen im Steinaufbau. Die Kh schwankt im Verlauf der Woche von 7 nach dem WW bis 4 zum Ende der Woche hin. Mit einem CO2 Gehalt von ca 20mg/l und dem Amazonia Soil liegt der PH auch immer im leicht sauren Bereich. Gefüttert wird immer kurz nach dem Lichtauschalten, da die Macrosopilus bei mir eher dämmerungsaktiv sind. Dennoch sind die Otos derart schreckhaft, dass sie bei jeder Bewegung im Zimmer vor lauter Panik wie wild durchs Becken schießen und ganz panisch atmen.
Ich halte Otos schon seit vielen Jahren und bisher hat sich das nach wenigen Tagen immer gegeben oder zumindest stetig verbessert. Diesmal hat sich die Schreckhaftigkeit zwar sehr sehr langsam gebessert, seit einer Woche aber wieder verschlimmert. Achja im Händlerbecken war das nicht der Fall. Alle waren schon seit drei Wochen beim Händler und erfreuten sich bester Gesundheit.
Ich hoffe das wird noch!
Aber wieder zurück zu den Algen: Wie immer verschwanden die Kieselalgen, nach einiger Zeit wieder. Auch die anfänglich starke Kahmhaut verschwand wieder. Diesmal folgte darauf aber wieder mal die komplette Palette an Algen. :bier:
Erst gabs Fadenalgen, die dann aber relativ schnell das Feld räumten für Fusselalgen, Punktalgen, Pinselalgen und zwei verschiedene Arten Bartalgen ( die eine wird bei Einlegen in Ethanol rot, die andere nicht). Inzwischen ist aber alles wieder auf dem Rückzug. In ganz geringer Dosierung wurden auch die Bart- und Pinselalgen mit H2O2 eingenebelt. Mal schaun ob da noch was wieder kommt.

Layout:
Eine weiße transluzente Rückwand wurde angebracht und die NHG Green Birne aus der gebrauchten ADA Solar wurde gegen eine Methlux Birne mit 6000K ausgetauscht, welche mir deutlich besser gefällt. Für meinen Geschmack war die Lichtfarbe der ADA Green gar nix. Möglicherweise war die ADA Birne aber auch schon etwas älteren Jahrgangs. In der Mitte muss auf jeden Fall noch was passieren. Im Moment hab ich alle kleineren Steine wieder entfernt. Da kommen jetzt nach und nach wieder kleinere Steine und zusätzlich Moose dazu. Wenn sich die Eleocharis wieder anständig vermehrt hat, kommt von der auch noch was mit nach vorne bzw. zwischen die kleineren Steinchen.
Alles in allem bin ich bisher aber ganz zufrieden. :thumbs:
Achja, die Bilder sollen in Zukunft auch besser werden!

Dateianhänge

Liebe Grüße,
Bruce
Benutzeravatar
bruce
Beiträge: 176
Registriert: 29 Aug 2008 20:27
Wohnort: 86720 Nördlingen
Bewertungen: 13 (100%)
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
noch namenloses Becken vor Umgestaltung
Dateianhang von DrZoidberg » 25 Jan 2011 14:44
12 1121 von Adrie Baumann Neuester Beitrag
05 Mai 2011 12:02
Neues, noch namenloses Scape
Dateianhang von alex1978 » 28 Aug 2013 20:15
38 3401 von alex1978 Neuester Beitrag
22 Mär 2014 23:43
Noch namenloses Layout im 300l Becken
Dateianhang von MarcelD » 25 Jun 2009 20:05
78 7970 von Ascaron Neuester Beitrag
20 Feb 2010 02:08
namenloses grünwasser
Dateianhang von fischfütterer » 05 Feb 2011 17:30
9 638 von fischfütterer Neuester Beitrag
10 Feb 2011 10:41
Ein namenloses 80er Becken
Dateianhang von olly023 » 16 Sep 2012 21:50
0 399 von olly023 Neuester Beitrag
16 Sep 2012 21:50

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste