Post Reply
82 posts • Page 4 of 6
Postby Sash » 24 Jul 2011 10:01
Ja und? Was tust du dagegen? ;)


Hi,

ich setze dann immer den Filterauslauf knapp über die Oberfläche, damit die Kahmhaut aufbricht und verschwindet. Manchmal saug ich auch mit der Mulmglocke die Oberfläche ab. Die Entscheidende Erkenntnis ist jedoch, dass die Kahmhaut nicht im Zusammenhang mit den großen Wasserwechselmengen stand/steht, da ich ja momentan nur 25% wechsel.

Ich habe schon an einen OFA gedacht, jedoch gibt es im Außenfilter ja kein Substrat, welches den Kahmhaut Modder auffangen könnte ;)

Edith: Gut, dann belassen wir die Licht Situation noch so. Ich habe dieses mal auch die PO4 Zudüngung weggelassen! 8)

Edith2: Ich habe noch vergessen etwas zu erwähnen. Beim letzten WW habe ich die Stengelpflanzen etwas zurückgeschnitten. Vermutlich liegt es an dem Schockzustand der Pflanzen, dass danach wieder die Kahmhaut zum Vorschein kam :idea:
Grüße aus dem Norden,
Sascha
Last edited by Sash on 24 Jul 2011 10:24, edited 1 time in total.
User avatar
Sash
Posts: 335
Joined: 11 Sep 2010 13:23
Feedback: 1 (100%)
Postby nik » 24 Jul 2011 10:24
Hi Sascha,

ich verwende als Rücklauf immer einen Hydor BioFlo (mini). Den Flo nutze ich schon sehr gerne wegen der weichen und im Becken schwenkenden Strömung. Das "Bio" ist der optionale Schwamm für das Gerät. Der wird drauf gesteckt, dreht sich einfach nur zu einem kleinen Teil über der Wasseroberfläche und zieht die Kahmhaut runter. Mehr passiert gar nicht und das Teil ist sehr effektiv. Sonst nutze ich den Schwamm nicht. Das gehört zu meinen unverzichtbaren Teilen, nur gut!
Nachtrag: Ich halte es für wichtig, dass du was gegen die Kahmhaut tust.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Sash » 29 Jul 2011 18:09
Hi,

ich habe mal einige "Detailaufnahmen" (falls man das überhaupt mit der Cam so nennen kann) gemacht, um den Zustand der Pflanzen zu zeigen. Leider habe ich keine bessere Camera zur Verfügung. Hierzu habe ich mal die volle Beleuchtung über das Becken gehangen. Insgesamt bin ich aber positiv überrascht was das Wachstum bei momentan lediglich 0,3 Watt pro Liter an belangt.

Kahmhaut wurde vorerst wieder mittels Ausströmer über Wasseroberfläche (über Nacht) besiegt. Dazu musste ich aber erst die Filterschläuche, Rohre und den Impeller reinigen, da diese doch sehr zugesetzt waren und die Leistung enorm reduziert haben. Eventuell schaff ich mir auf Dauer gegen die Kahmhaut mal diesen Hydor Bioflow an.




Seitenansicht mit Blick auf die Frontscheibe.



Hier eine Rotala Art, die zuvor Krüppelwuchs aufwies und nun fleischige neue Triebe bekommt.



Moorkien mit Farn und Anubias.



Vor einer Woche geschnittene Rotala Rotundifolia (die bei mir wieder gelblich grün ist :?: ) mit neuen Trieben.



Indischer Wasserfreund. Auch vor einer Woche geschnitten, jedoch schon wieder an die Oberfläche hoch gewachsen.



Moos auf Moorkien.



Nochmal Farn und Anubias.



Hydrocotyle Sp. Japan. Hab diese nun auf dem ganzen Vordergrund ausgebreitet und das Glosso rausgeschmissen.



Staurogyne erholt sich.



Blyxa Japonica.
Grüße aus dem Norden,
Sascha
User avatar
Sash
Posts: 335
Joined: 11 Sep 2010 13:23
Feedback: 1 (100%)
Postby Sash » 02 Aug 2011 12:36
Hi,

damit alles was davon "haben", hier meine PM an Nik ;)

"Wenn ich das richtig erkenne, bilden sich an den Rändern der langsam wachsenden Pflanzen (Anubias und an den älteren Staurogyne Blättern) kurze und fädelige, dunkle Algen. Hoffentlich keine Bartalgen, sind aber wohl welche.

Gegenmaßnahme? Volldünger doch etwas reduzieren? Ich will auf gar keinen Fall in die Situation kommen, dass ein Nährstoff nachher fehlt.

Zur Zeit dünge ich ja das Wechselwasser komplett mit Volldünger auf und gebe dann täglich 1/7 der Menge hinzu. Achja, PO4 ist bereits heute schon nicht mehr nachweisbar (WW war Samstag). Denke, das Becken verschlingt gut PO4 durch die Blyxa, aber ich möchte erst dein Statement abwarten bevor ich was ändere."



Heternanthera Z. Ein einziger Stengel aus meinem Nano ist binnen weniger Tage nach oben geschossen. Das erste mal, dass ich diese "Zeigerpflanze" bei mir gesund sehe. Im alten Setup konnte ich ja ändern, was ich wollte, die Heternanthera hatte immer schwarze, geknickte Blattspitzen.



Hydrocotyle sp. Japan geht richtig ab.
Grüße aus dem Norden,
Sascha
User avatar
Sash
Posts: 335
Joined: 11 Sep 2010 13:23
Feedback: 1 (100%)
Postby nik » 02 Aug 2011 12:47
Hi Sascha,

okay, dann hier meine PM auf deine PM. :D

Hallo Sascha,

fasse bitte mal jeweils
- die gesamte Düngung(beim Wasserwechsel/täglich)
- die Filterung
- das Bodensubstrat
- das Licht/Dauer
zusammen.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Sash » 02 Aug 2011 12:52
Hi Nik :)

ok, lassen wir das einfach per PM ;)


alles unverändert:

- reduzierte Wasserwechselmenge von 100Liter Frischwasser wöchentlich (vorher 50-60% und mehr)
- das Frischwasser wird rechnerisch aufgedüngt mit KNO3 auf 15mg/l NO3 und mit Eisenvolldünger, 10ml Mikro Basic Eisenvolldünger
- dann täglich 4ml Mikro Basic Eisenvolldünger
- 2mg/l NO3 durch GH Boost N, Kalium armer Stickstoffdünger aus Magnesium- und Calciumnitrat, sowie Kaliumnitrat
- Filterung über Fluval Filterpatrone am Ansaugkorb des Außenfilters wg. Zwerggarnelen. AUßenfilter Eheim Prof. III läuft auf 3/4 Drosselung, was schon eine ziemlich starke Strömung ergibt, und komplett LEER
- Bodengrund ist Poolfilter Quarzsand Körnung 0,4-0,8, gewaschen, PH neutral etc.
- Licht 6 Stunden am Stück mit 2x54 Watt T5 + Reflektoren

KEINE Kahmhaut mehr vorhanden
Grüße aus dem Norden,
Sascha
User avatar
Sash
Posts: 335
Joined: 11 Sep 2010 13:23
Feedback: 1 (100%)
Postby nik » 02 Aug 2011 15:25
Hi Sascha,

ich mache mal solch einen Status draus, der dann im Bedarfsfall quoted und updated werden kann. Dann muss man sich nicht jedemal den Kram zusammensuchen. Von Gedächtnis kann nämlich keine Rede mehr sein. :D

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Status 300l 02.08.2011

Leitungswasser
KH3
GH8
Ca 36mg/l
Mg 12mg/l
NO3 <2mg/l
K nicht ausgewiesen
PO4 0,5-1mg/l

- reduzierte Wasserwechselmenge von 100Liter Frischwasser wöchentlich (vorher 50-60% und mehr)
- das Frischwasser wird rechnerisch aufgedüngt mit KNO3 auf 15mg/l NO3 und mit Eisenvolldünger, 10ml Mikro Basic Eisenvolldünger
- dann täglich 4ml Mikro Basic Eisenvolldünger
- 2mg/l NO3 durch GH Boost N, Kalium armer Stickstoffdünger aus Magnesium- und Calciumnitrat, sowie Kaliumnitrat

- Filterung über Fluval Filterpatrone am Ansaugkorb des Außenfilters wg. Zwerggarnelen. AUßenfilter Eheim Prof. III läuft auf 3/4 Drosselung, was schon eine ziemlich starke Strömung ergibt, und komplett LEER

- Bodengrund ist Poolfilter Quarzsand Körnung 0,4-0,8, gewaschen, PH neutral etc.

- Licht 6 Stunden am Stück mit 2x54 Watt T5 + Reflektoren

KEINE Kahmhaut mehr vorhanden

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


War noch gar nicht fertig. :D
Weißt du den K-, PO4-Gehalt des Leitungswassers?
PMS hast du nicht/nutzt du nicht?

Im Moment fällt mir nix weiter ein.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Sash » 02 Aug 2011 15:42
Hallo Nik,

den Kalium Wert kenne ich nicht, jedoch gab es beim alten setup mit dem Makro Basic NPK grüne Scheiben, die ich mit einem Wechsel auf KNO3 zunächst reduzieren konnte und schließlich mit den Kalium armen Düngern Spezial "N" und GH Boost "N" erfolgreich bekämpfen konnte. In meinem Nano ist selbiges zu beobachten gewesen.

Der PO4 Gehalt im Leitungswasser ist laut Tröpfchentest zwischen 0,5 und 1 mg/l. Nach dem WW messe ich im AQ immer ca. 0,5mg/l, was sich in den ersten Wochen gehalten hat, nun aber bereits nach 2-3 Tagen aufgebraucht ist.

Nachdem ich mal eine Stoßdüngung außer der Reihe von 1mg/l vorgenommen habe, bildete ich mir ja ein, dass hier durch die Durchmesser der Neutriebe wieder größer wurden, du hattest dies aber der erhöhten Volldüngermenge zugerechnet.

Im Nano ist allerdings mit zusätzlicher PO4 Düngung (KH2PO4) das selbe passiert und dort fahre ich ohnehin nur sehr mager mit dem Volldünger.
Grüße aus dem Norden,
Sascha
User avatar
Sash
Posts: 335
Joined: 11 Sep 2010 13:23
Feedback: 1 (100%)
Postby nik » 02 Aug 2011 15:45
Hi Sascha,

schreib noch mal was dir an Dünger zur Verfügung steht. Kommt noch mit in den Status.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Sash » 02 Aug 2011 15:54
Hallo,

KNO3 Lösung
KH2PO4 Lösung

AquaRebell Mikro Basic Eisenvolldünger
AquaRebell Mikro Spezial Eisen
AquaRebell Testdünger Mikro Spezial Hybrid
AquaRebell Makro Spezial "N"
AquaRebell Testdünger GH Boost "N"

EasyCarbo

Restesortiment, welches nicht mehr nachgekauft wird, weil ich begeisterter Aquasabi Fan bin!
V30 Complete
E15 FerActiv
Ferrdrakon
Grüße aus dem Norden,
Sascha
User avatar
Sash
Posts: 335
Joined: 11 Sep 2010 13:23
Feedback: 1 (100%)
Postby nik » 03 Aug 2011 09:56
Hallo Sascha,

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Status 300l 02.08.2011

Problem/e:
- beginnende Bartalgen
- KEINE Kahmhaut mehr vorhanden

Trinkwasseranalyse:
KH3
GH8, Ca 36mg/l, Mg 12mg/l
NO3 <2mg/l
K nicht ausgewiesen
PO4 0,5-1mg/l (gemessen)
SiO4 nicht ausgewiesen

- reduzierte Wasserwechselmenge von 100Liter Frischwasser wöchentlich (vorher 50-60% und mehr)

- Filterung über Fluval Filterpatrone am Ansaugkorb des Außenfilters wg. Zwerggarnelen. AUßenfilter Eheim Prof. III läuft auf 3/4 Drosselung, was schon eine ziemlich starke Strömung ergibt, und komplett LEER (Nominalleistung, Watt und l/h?)

- Quarzsand Körnung 0,4-0,8mm ohne Düngung/Zusätze.

- Licht 6 Stunden mit 2 (von 4)x54 Watt T5 (Sonderlänge 9000/4000K)

Dünger/Düngung:

- CO2 Druckgas über ?. Dauertest(lösung) ? ca. ? mg/l CO2

- KNO3 Lösung (Stoßdüngung auf 15mg/l NO3 und 10mg/l K für 100l Wechselwasser/Woche)
- KH2PO4 Lösung

- AR Mikro Basic Eisenvolldünger (10ml auf 100l Wechselwasser/Woche; 4ml/täglich)
- AR Mikro Spezial Eisen
- AR Testdünger Mikro Spezial Hybrid
- AR Makro Spezial "N"
- AR Testdünger GH Boost "N" (7x6ml -> 14mg/l NO3, 1,75mg/l K, 0,5 GH)

- EasyCarbo

- V30 Complete
- E15 FerActiv
- Ferrdrakon

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


BTW, der BioFlo macht aus der harten Filterrücklaufströmung eine weiche, verteilende Strömung. Das Teil ist gerade in größeren Becken wertvoll. Das hat nur eine Einschränkung im notwendigen minimalen Durchsatz von 300l/h und maximalen Durchsatz von AFAIR 1000l/h. Das sollte deinen Filter ungedrosselt vertragen. Solange du nicht nein sagst, werde ich das aus einem inneren Zwang heraus solange erwähnen bis du es hast. :D ;) Noch 'ne Frage, sind die Bartalgen in der Strömung?

Bitte als nächstes einfach den Ferrdrakon aufbrauchen. Da ist schon mal eine Flasche weg. Ob der oder Mikrobasic ist so ziemliche Jacke wie Hose.

Versuche mal im Wasserwerk Kalium und Silikat (SiO4) nachzufragen. Letzteres nur aus Neugier, K wäre schon gut zu wissen.

Mehr so für mich: ;)
K sind wir wegen des unbekannten Gehalts im Leitungswasser einigermaßen blind. Es ist nun eine ziemlich K-reduzierte Düngung und es bleibt unklar ob das Becken nun kein K verträgt oder schon reichlich im Leitungswasser ist oder gar ein relativer Mangel vorliegt.

NO3 sollte sich ständig zwischen 10 und 20mg/l bewegen. okay

Ca und Mg auch okay

PO4 offen. Eigentlich hielt ich das Wechselwasser für ausreichend. Bleibt deine Beobachtung des Wachstumsschub nach Stoßdüngung und der jetzt messbare Verbrauch. Letzteres wiese auf eine vorherige Limitierung hin.

Volldüngung, auch offen. Praktizierte Standarddosierung mit Erhaltungsdüngung. Die Bartalgen wundern mich, muss ich noch weiter drüber nachdenken

CO2 ? ;)

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Sash » 03 Aug 2011 19:25
Hallo,

also zum Filter:

Eheim Prof. III 2075

Aquariengröße bis 600 Liter
Pumpenleistung 1.250 l/h
Förderhöhe / m Ws 1,80
Filtervolumen 6,5 l
Leistungsaufnahme 16 Watt
Maße in mm 453x238x244

Zu den Wasserwerten:

"Wir können gerne bei Ihnen vor Ort aus der Leitung messen.... [bla bla] gegen eine Gebühr von... [blub]..."

Können wir nicht davon ausgehen, dass Kalium wie auch die meisten Nährstoffe bei uns im LW so gut wie nicht vorhanden ist? Gewissheit wäre natürlich besser :oops:

Zu den sich langsam entwickelnden Bartalgen auf Anubias:

Was heisst in der Strömung? JA, überall in meinem Becken ist eine gute Strömung zu erkennen :)

NO3 habe ich mal aus Neugier mit Sera Tröpfchentest gemessen. War ein leichtes Orange. Etwas dunkler als gelb (0) aber auch längste kein Orange wie bei 25mg/l. Denke also wie du vermutest, dass es zwischen 10 und 20mg/l liegt.

Mein GH Boost "N" Testdünger ist fast leer. Dann muss ich auf den Spezial "N" umsteigen. Eventuell mal bei Tobi anfragen, ob man die Mixtur noch bei der nächsten Bestellung bekommen kann (brauche bald wieder Mikro Basic Volldünger).

Haben wir sonst etwas vergessen? Achja! CO2 liegt laut Aquasabi Dauertest mit Aquasabi KH3 Lösung wie auch zum Vergleich mit Dennerle Lösung im grünen Bereich (nicht dunkel grün, schon etwas heller, aber auf keinen Fall so hell wie bei 30mg/l). Vermutlich 20-25mg/l. Das sollte reichen.
Grüße aus dem Norden,
Sascha
User avatar
Sash
Posts: 335
Joined: 11 Sep 2010 13:23
Feedback: 1 (100%)
Postby nik » 04 Aug 2011 08:26
Hallo Sascha,

ich versuche immer noch das Becken zu verstehen.

Das war nicht klar, hast du jetzt die beiden Warmton-LL laufen?

Was machen die Fadenalgen?

K muss nicht unbedingt was mit den Rotalgen zu tun haben, ich denke eher nicht. K nicht einschätzen zu können ist schlecht. Das ist eine Ungewissheit die in andere Bereiche wirkt. Schick mir mal eine Wasserprobe vom Leitungs-/Beckenwasser.

Ich bin den Thread noch mal durchgegangen. Die Rotalgen sehe ich auch an dem Eheim Düsenstrahlrohr. Dann hast du ja das EC sein gelassen, dann tritt ein eventuelles Problem natürlich zutage. Das ist erst einmal gut!

BTW, mit dem Düsenstrahlrohr hast du natürlich ausreichend verteilte Strömung im Becken. Ich komme gar nicht auf die Idee die originalen Eheim Zu- und Abläufe zu verwenden. Das grüne Zeux ist mir optisch unerträglich. :D Das ist mir wie bei Möbeln ein 50er Jahre Nierentisch in meinem Wohnzimmer. ;) Egal, ich will dich nicht damit beeinflussen, im Gegenteil. Der Bioflo wäre in der Funktion der Strömungsverteilung nicht mehr erforderlich. Bleibt die optionale Funktion der Oberflächenreinigung. Selbst das kriegst du mit dem Düsenstrahlrohr hin. Damit will ich meine Empfehlung für den BioFlo abschwächen. IMHO kann der das ein bisschen besser und optisch ist er mir angenehm, aber wenn dir das optisch okay ist, dann ist es mir (sowieso) kein Thema! Wenn ich das nicht vergesse, dann werde ich den Bioflo nicht mehr erwähnen. ;)

Sash wrote:NO3 habe ich mal aus Neugier mit Sera Tröpfchentest gemessen. War ein leichtes Orange. Etwas dunkler als gelb (0) aber auch längste kein Orange wie bei 25mg/l. Denke also wie du vermutest, dass es zwischen 10 und 20mg/l liegt.

Ist mir eigentlich zu wenig, dann streben wir mal rechnerisch die 25mg/l an. Das ist nicht problemträchtig und beseitigt Zweifel. Der nun messbare PO4-Verbrauch lässt schon eine anderweitige Limitierung in Nährstoffen vermuten. Das ist auch wegen der Rotalgen wichtig, die nach meiner Erfahrung auch auf einen Mangel hinweisen. -Wenn denn ein Problem mit Filterung und/oder Substrat ausgeschlossen ist und das ist es. Also das Wechselwasser mittels KNO3 auf 25mg/l aufdüngen und vom Boost N täglich 3mg/l NO3 zugeben.

Mein GH Boost "N" Testdünger ist fast leer. Dann muss ich auf den Spezial "N" umsteigen. Eventuell mal bei Tobi anfragen, ob man die Mixtur noch bei der nächsten Bestellung bekommen kann (brauche bald wieder Mikro Basic Volldünger).

Ich denke, Tobi macht da was. Der Dünger ist sinnvoll und eine echte Alternative. Im gering gefilterten Sandbecken sind die NO3-Verluste tendenziell geringer, aber auch da erweitert es den Spielraum. In den Becken, in denen ich die Finger drin habe, gab es bei einer reinen KNO3-Düngung allenfalls mäßige, durch Wasserwechsel leicht beherrschbare K-Anreicherungen.

Bitte die "Spezial" noch sein lassen, die unterhalten zusätzlich die Mikroflora. Das muss nicht Folgen haben, ich möchte das aber lieber ausschließen! Das Becken ist durchaus schon ganz nett, d.h. es bestehen durchaus Chancen das optisch durch tüchtig EC und CO2 ziemlich gut hinzubekommen. Ich will es jedoch auf eine möglichst optimale Basis stellen und soweit ist das Becken noch nicht.
Wenn Tobi den Boost N nicht hat, dann finden wir schon eine Lösung.

... CO2 liegt laut Aquasabi Dauertest mit Aquasabi KH3 Lösung wie auch zum Vergleich mit Dennerle Lösung im grünen Bereich (nicht dunkel grün, schon etwas heller, aber auf keinen Fall so hell wie bei 30mg/l). Vermutlich 20-25mg/l. ...

Die KH 3-3,5 ist optimal, das ergibt bei 20-25mg/l einen pH von 6,5-6,7. Bestens! Trotzdem, orientiere dich besser an 20mg/l, es läuft auch mit weniger einwandfrei! Wenn es dadurch Probleme gibt, dann will ich die sehen. Das ist wichtig!

Um das Thema vollständig abzuarbeiten, wie gibst du das CO2 zu, wie regelst du das?

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Sash » 04 Aug 2011 15:12
Hi Nik,

ok fangen wir mal an. Zuerst werde ich mir wohl eine kleine Schelte abholen, denn:

Das war nicht klar, hast du jetzt die beiden Warmton-LL laufen?


Seit dem letzten "Foto-Shooting" läuft wieder eine Kalt- und eine Warmtonröhre. Der Farbton war einfach unerträglich, aber wenn es denn so wichtig ist, würde ich sofort wieder beide Warmton alleine laufen lassen. :engel:

Was machen die Fadenalgen?


Gibt keine mehr. Fadenalgen finden nicht statt!

Schick mir mal eine Wasserprobe vom Leitungs-/Beckenwasser.


Wird wie per PM besprochen zum WE erledigt!

Die Rotalgen sehe ich auch an dem Eheim Düsenstrahlrohr


Puh, das ist so jetzt schwer zu sagen. Vielleicht sind das auch noch Dreckrückstände von vorher und ich habe schlampig gereinigt. Werde mal das Düsenrohr richtig sauber machen, damit wir dort eine eventuelle Bildung klar erkennen können!

amit will ich meine Empfehlung für den BioFlo abschwächen. IMHO kann der das ein bisschen besser und optisch ist er mir angenehm, aber wenn dir das optisch okay ist, dann ist es mir (sowieso) kein Thema! Wenn ich das nicht vergesse, dann werde ich den Bioflo nicht mehr erwähnen. ;)


Du darfst es ruhig weiter erwähnen :lol: Eine Chance hat die Kahmhaut noch, dann hole ich mir das Teil 8)

Also das Wechselwasser mittels KNO3 auf 25mg/l aufdüngen und vom Boost N täglich 3mg/l NO3 zugeben.


Wird erledigt. Dann hätten wir einem eventuell vorhandenen K-Mangel auch gleich entgegengewirkt!

.h. es bestehen durchaus Chancen das optisch durch tüchtig EC und CO2 ziemlich gut hinzubekommen


Ich bin eigentlich auch schon einigermaßen zufrieden. Habe mir mal die alten Fotos meines Beckens bisher angesehen und allein vom Zustand der Pflanzen ist das schon eine 200%ige Steigerung. Was Scaping angeht, so ist es natürlich nicht das Scape wie andere es hier haben (vermutlich ist es gar kein Scape), denn ich habe vorallem beim Holz und den Steinen viel zu kleine Exemplare gewählt. Dennoch war es eine gute Übung fürs nächste mal und auch hier eine deutliche Steigerung zu vorher. Das Bestücken der Moorkien mit Farnen, Moosen und Anbias habe ich wohl schon ganz gut hinbekommen. Nächstes mal mehr und größeres Hardscape und mehr mit Tiefenwirkung, Substratanstieg, goldener Schnitt etc. arbeiten.

Ist ja auch nicht schlimm, dass man ehrgeizger wird und sich mit dem aktuellen Zustand nicht zufrieden gibt ;)

Natürlich wirkt auch bei der Pflanzenwahl im Hintergrund einiges noch unförmig. Der Wasserfreund überschattet alles, während die Rotalas zu Pflanzenbüschen getrimmt werden und langsamer als der Wasserfreund nachwachsen. Ich möchte ihn aber noch drin behalten, weil er durch sein rasantes und unkompliziertes Wachstum zum Einfahren beiträgt.

Um das Thema vollständig abzuarbeiten, wie gibst du das CO2 zu, wie regelst du das?


CO2 wird über Aquasabi Japan Style Diffusor 5000 eingebracht. Vorher hatte ich den D. Flipper, aber nun löst sich alles viel besser, sieht besser aus, etc. pp. CO2 läuft durchgehend, ohne Nachtabschaltung und ohne PH Regler. Abends hänge ich das Düsenrohr noch gerne knapp über die Wasseroberfläche zum Belüften, gegen die Kahmhaut und gegen zuviel CO2! Ich könnte die Flasche auch jeden Abend zudrehen und morgens wieder aufdrehen :lol:

Wenn das nötige Kleingeld da ist, hole ich mir wohl einen CO2:PH Regler.

Die KH 3-3,5 ist optimal, das ergibt bei 20-25mg/l einen pH von 6,5-6,7. Bestens!


Das CA:MG Verhältnis laut Wasserwerk auch ;-)
Grüße aus dem Norden,
Sascha
User avatar
Sash
Posts: 335
Joined: 11 Sep 2010 13:23
Feedback: 1 (100%)
Postby Sash » 04 Aug 2011 18:18
Hey Nik,

eine Sache habe ich ganz vergessen!

Ich habe hier noch eine Flasche mit K2S04 Lösung! Wenn ich mich recht erinnere habe ich 100g in 0,9 Liter Wasser aufgelöst, so dass 1ml der Lösung knapp 1mg/l Kalium auf 50Liter entspricht!
Grüße aus dem Norden,
Sascha
User avatar
Sash
Posts: 335
Joined: 11 Sep 2010 13:23
Feedback: 1 (100%)
82 posts • Page 4 of 6
Related topics Replies Views Last post
Neustart 240 L und 112 L
Attachment(s) by naturfreak » 01 Mar 2011 13:55
2 756 by naturfreak View the latest post
29 May 2011 10:11
Neustart 55l
Attachment(s) by Schabbel » 17 Apr 2011 14:16
11 779 by Schabbel View the latest post
19 Apr 2011 09:42
Neustart 120 L
Attachment(s) by naturfreak » 03 Aug 2011 14:09
0 514 by naturfreak View the latest post
03 Aug 2011 14:09
Neustart
Attachment(s) by OttoFaerber » 26 Sep 2013 19:11
3 798 by Kalle View the latest post
17 Nov 2013 23:39
Neustart 100 x 50 x 50
Attachment(s) by Damaxxx » 20 Nov 2013 21:41
8 1043 by Damaxxx View the latest post
22 Nov 2013 12:15

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot] and 3 guests