Post Reply
95 posts • Page 6 of 7
Postby pimmo » 01 Nov 2011 19:51
Hallo zusammen,

da hat sich ja einiges getan :lol:
Gestern war die Beendigung der 3-Tage Beleuchtungspause und die Algen haben sich zurückgezogen. Nun Dünge ich wieder Carbo täglich 100ml.
Morgen werde ich mir bei Gralla den Teilentsalzer bestellen :smile:
Nun ein paar Bilder:
kennt jemand die Schnecken? sind denke mal mit den Pflanzen reingekommen... fressen auch schön Algen aber hinterlassen auch deutliche Spuren des Verdauungstracktes.
Eine der Myriophyllum mattogrossense fängt unten am Boden zu faulen an und manche Stängel lösen sich schon von der Pflanze, vielleicht zu tief gepflanzt. Glosso und andere sieht man schon den Schaden der hoffentlich sich verbessert.

Grüße
Tino

Attachments

User avatar
pimmo
Posts: 63
Joined: 03 Nov 2010 19:33
Feedback: 0 (0%)
Postby pimmo » 01 Nov 2011 19:54
weitere Bilder

Attachments

User avatar
pimmo
Posts: 63
Joined: 03 Nov 2010 19:33
Feedback: 0 (0%)
Postby Gast » 01 Nov 2011 20:19
Hi Tino!

Sieht aus wie Blaenschnecken ( Physa).
Sind harmlos, der Bestand lässt sich über Absammeln und weniger füttern gut regulieren.
Fressen aber auch abgestorbene Pflanzenteile.

Gruß derweil
Eva
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby ceffi » 03 Nov 2011 16:43
Hallo primmo,

wie geht es denn Deinem Tank?

hab mal den Fred ein wenig überflogen, ich muss sagen Respekt. Du gehst da ganz schön schnell ran :wink: !

Hab ein ähnlich großes Becken und muss aus der Erfahrung sagen, dass das erste 1/4 Jahr schon ein ganz schöner Nerven Ritt sein kann.

Die Mengen an NPK, Fe und EC erschrecken mich ebenfalls.

Ich habe mich für die PPSpro Methode mit reinem NPK (30ml/T), EL ProVito (40ml/T), EL Ferro (10ml/T) und EL EC (30ml/T) entschieden. Die benannten Werte haben sich nachdem ich ein eingefahrenes und stark bepflanzetes Becken hatte entsprechend eingependelt, wobei ich mich aber langsam von 0 herangetastet habe!

Zudem werkeln in meinem Tank als Bio Polizei ca. 150 Amanos und zudem unzählige RedFires, gut 50 Ottis und 30 Hexen und-Störwelse sowie 5 Schleierschanzantennen W.

Meine ersten Hilferufe hier im Forum waren auch in der Zeit des 1. und 3. Monats. Ich habe dann seit Ende März ca. 3 Monate über Zeolith gefiltert und mir von Antra die Biobakterien eingesetzt. Seit April läuft alles in geordneten Bahnen (das war ca. 4-5 Monaten nach dem Aufsetzen).

Dank GHL Computer lassen sich meine ca. 420W prima regelen, so dass ich 1. gut die Temperatur im Sommer im Griff habe und zum 2. bei starken Veränderungen auch mal die Beleuchtung um 20% zurück nehmen kann.

Im Spätesommer hab ich mich zudem noch für eine DF Osmoseanlage entschieden. Seither wachsen auch Pflanzen die ich bereits aufgegeben hatte. Ich mische derzeit 2 Teile Osmose mit 1 Teil Leitungswasser und bringe es somit in Berlin auf erstaunliche GH+KH 4, weniger trau ich mich nicht.

Im Augenblick bin ich Wassertechnisch völlig zufrieden, nun befällt mich ständig der Wahnsinn optische Veränderungen zu machen (wer sonst keiner Arbeit hat :o)...)

Drücke Dir die Daumen, dass es etwas schneller geht als bei mir!

liebe Grüße
ceffi
Meine_Oase

Green Impact IV

Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein grosser Papierkorb - Kurt Tucholsky
User avatar
ceffi
Posts: 490
Joined: 21 Jan 2011 10:05
Location: Berlin
Feedback: 77 (100%)
Postby pimmo » 03 Nov 2011 19:44
Hallo,

danke für die vielen Beiträge
Ceffi: Im Moment sieht es gut mit den Algen aus alle voll auf Rückzug :smile:
Ja meine volle Düngung war ein grausamer Fehler und wird mir nicht wieder passieren. Fr. oder Sa. hoffe kommt mein Teilentsalzer um meinen hohen KH Wert Beine zu machen.
Meine Düngung werde ich ein wenig umstellen, da im Leitungswasser genügend Nitrat vorhanden ist.
Werde mich in 3-4 Wochen mit kleinen Mengen EasyLive Profito rantasten. No3 Po4 extra Eisen ect. kann ich wenn nötig dazu düngen. Aber erst noch ein wenig warten.
Als Filterbakterien habe ich auch EasyLive Filterstarter und danach das EasyLive flüssiges Filtermedium.

Gestern habe ich mir ca 30 Stk. Amanos bei meinen Händler besorgt und 7 Siamesische Rüsselbarben mehr gabs da nicht.
In unserer Umgebung gibts eigentlich überhaupt kein gutes Aquaristik Geschäft alle nur :?

anbei mal Bilder vom jetzigen Stand:

Grüße
Tino

Attachments

User avatar
pimmo
Posts: 63
Joined: 03 Nov 2010 19:33
Feedback: 0 (0%)
Postby Atreju » 04 Nov 2011 08:38
Morgen Tino !

Na Gott sei Dank :thumbs: , es ist zwar noch nicht algenfrei, man sieht aber ganz stark die Besserung.

Zur Düngung in Großbecken :

Ich weiß nicht warum es so ist, aber ich kann im Verhältnis NIE soviel Düngen wie in meinem 160l Becken. Stoßdüngungen auf messbare Werte gingen ausnahmslos immer nach hinten los. Vielleicht liegt es daran, dass auch kleinere Mengen an Dünger in den großen Wassermassen stabiler vorhanden sind-eben wegen der großen Wassermenge. Einerseits können wir froh sein, sonst hätten wir einen viel höheren Düngerverbrauch.

Ich hab übrigens auch längere Zeit mit Profito gedüngt, bin dann aber beim FlowGrow Spezial Mikro gelandet...


LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby pascal » 04 Nov 2011 10:34
Hallo,

schönes großes becken hast du da,

wegen den algen kann ich bruno nur zustimmen,
npk halbwegs nachweisbar halten und FE bzw volldünger
langsam herantasten und die ersten wochen garnix- ich benütze ebenfalls profito
und bin damit zufrieden, im 650 liter becken müsste ich nach angabe
65 ml die woche düngen- würd ich das tun- oh gott nur algen!!
ich dünge beim 50% ww ca 25 ml einmal die woche mehr geht nicht
und mein becken ist zu 2/3 voll mit pflanzen.....

ich hatte anfangs die gleiche taktik wie du und das gieng ebenfalls gründlich in die hose....

viel spaß weiterhin
pascal
viele grüße
pascal
---------------
User avatar
pascal
Posts: 327
Joined: 16 Apr 2008 14:34
Location: 92361 Berngau
Feedback: 3 (100%)
Postby Atreju » 04 Nov 2011 10:40
Hi Pascal !

Ich würde jedem raten nur täglich zu Düngen, vor allem bei so großen Becken. Alleine schon weil man viel einfacher einen Reset im Form von WW machen kann im Falle einer Überdosierung.

LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby ceffi » 04 Nov 2011 16:49
Jupp dem kann ich nur zustimmem!

Ich teste sogar gerade noch die Teilung am Tag, nämlich früh um 7:00 1/3 und um 14:00 2/3 in Abhängigkeit der Beleuchtungsdrauuer.

@Pascal: ich komme mit Deinen Düngemengen aber auch nicht ganz klar.

Von allen Substanzen NPK, ProVito und EC bin ich bei einer täglichen Ration von 30ml auf 850l brutto (Außenmaße) bzw. 700l netto (effektive Wassersäule nach Abzug Allem) gekommen. Mein Tank ist stark bepflanzt, siehe Footer :grow:

@primmo, sag doch bitte mal was das alles für Schläuche sind die da in Deinem Tank rumgeistern bzw. was da alles mit Silikon an die Deko geklebt ist? Falls das CO2 sein sollte, würde ich vorschlagen, dass Du das aus dem Becken z.B. externen Reaktor verbrannst. Luft hat in dem Tank nichts zu suchen! Das machen Deine Pflanzen (wie man ja bereits sieht)

lg
ce
Meine_Oase

Green Impact IV

Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein grosser Papierkorb - Kurt Tucholsky
User avatar
ceffi
Posts: 490
Joined: 21 Jan 2011 10:05
Location: Berlin
Feedback: 77 (100%)
Postby pimmo » 04 Nov 2011 19:20
Hallo,
super und besten Dank nochmal für die Beiträge :thumbs:

Ceffi:
Die Schläuche im Tank sind 2x Co2 Diffusor Japan Stil, habe aber hinter der Pumpe noch 1x Inline Atomizer
Die zwei anderen Schläuche sind Luftausströmer, ja sind eigentlich überflüssig und abgeschaltet. Dachte mir bei der Einrichtung das ich diese mit intigrieren könnte :shocked:

Heute sind schon 2-3 Amanos in den Himmel gewandert.... Hoffentlich weil sie von Haus aus irgend etwas hatten. Den anderen geht es bestens.
Mit der Zeolith-Filterung werde ich noch mal bei meinen ganzen Online Händlern rumgucken :lol:


Was haltet ihr von Biobackterien die in sogenanten Ampullen verkauft werden??

Grüße
Tino
User avatar
pimmo
Posts: 63
Joined: 03 Nov 2010 19:33
Feedback: 0 (0%)
Postby pimmo » 07 Nov 2011 19:49
Hallo,
also Stand heute:
seit 2 Tagen hatte ich die Düngung mit NPK und ProFito aufgenommen. ( ca. 1/5 der empfohlenen Tagesration) Es zeigt sich wieder ein kleiner Algenwachstum.
Werde mit Dünger wieder aussetzen und nur 30ml Carbo täglich düngen da ich Amanos drin habe.
Wasser ist zu 80-90% klar. Glosso wächst langsam und die neuen Blätter sind gelblich... Deshalb habe ich leicht mit Dünger angefangen.
Pflanzen wachsen eigentlich sehr gut nur die Myriophyllum mattogrossense macht mir Sorgen. Sie fängt am Bodengrund an zu faulen und manche Zweige lösen sich.
Der Teilentsalzer sollte bis Ende der Woche kommen. Dann erfolgt der Wasserwechsel der dan auch schon 2 Wochen her ist.

Grüße
Tino

Attachments

User avatar
pimmo
Posts: 63
Joined: 03 Nov 2010 19:33
Feedback: 0 (0%)
Postby ceffi » 08 Nov 2011 18:57
Hallo primmo,
Ich glaub die mengenangaben auf dem gebinde für provito bezieht sich auf eine woche (10ml/100l) Ich selbst bin jetzt bei sehr starker bepflanzung und ca 800l volumen bei 30ml täglich - d.h
empfohlen sind pro woche 80ml ich dünge pro woche 210ml

Vg ceffi
Meine_Oase

Green Impact IV

Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein grosser Papierkorb - Kurt Tucholsky
User avatar
ceffi
Posts: 490
Joined: 21 Jan 2011 10:05
Location: Berlin
Feedback: 77 (100%)
Postby pimmo » 08 Nov 2011 20:24
Hallo Cheffi,

ist ja einiges an ProFito, mache meinen ja das die Düngerangaben zuviel sind und düngen 1/3 der wöchentlichnen Ration.
Bei mir kommen langsam die Fadenanlgen wieder drum weiß ich nicht recht was ich tun soll. Dünger aussetzen und Carbo erhöhen oder langsam mit düngen beginnen den ja ohne Dünger wenn No3 Po4 FE zu niedrig sind auch die Algen kommen.
Denke aber mal so:
Mit Düngen werde ich nichts machen nur täglich Carbo rein.
Bis Ende der Woche sollte der Teilentsalzer hier sein so das ich am Wochenende mal ca. 30% Wasserwechsel machen kann.
Tag später die KH messen und mich mal rantasten mit den Entsalzer um einen guten KH zu erreichen.

Grüße
Tino
User avatar
pimmo
Posts: 63
Joined: 03 Nov 2010 19:33
Feedback: 0 (0%)
Postby pimmo » 14 Nov 2011 20:33
Hallo zusammen,
also Stand heute bzw. von gestern.

am Samstag hatte ich 30% Wasserwechsel mit meinen neun Teilentsalzer gemacht.
Am Sonntag Vormittag Wasserwerte gemessen.
KH von ca. 18-20 auf 14 runter( muß wol am Wochenende mehr als 30% wechseln)
Po4 bei 0
FE bei 0
No3 JBL bei 10
No3 Sera bei 0

seit Sonntag dünge ich wie folgt:
NPK 10 ml
EasyLife ProFito 5ml
EasyLife Carbo 100ml ( wegen Fadenalgen)

will mich ja langsam mit der Düngung rantasten.......
es kommen ja schon wieder die Fadenalgen ( ganz leicht)

anbei noch Bilder von gestern:

Grüße

Tino

Attachments

User avatar
pimmo
Posts: 63
Joined: 03 Nov 2010 19:33
Feedback: 0 (0%)
Postby pimmo » 23 Nov 2011 20:34
Hallo da bin ich wieder,
Stand heute:
Algen nur minimal in Sicht, Düngung mit NPK, ProFito und Carbo läuft bereits.
Am Wochenende wieder WW und Pflanzen beschneiden.
Wasser noch nicht klar, denke das dauert noch

Grüße
Tino

Attachments

User avatar
pimmo
Posts: 63
Joined: 03 Nov 2010 19:33
Feedback: 0 (0%)
95 posts • Page 6 of 7
Related topics Replies Views Last post
mein neues 54l becken
by koko22 » 04 Apr 2008 04:47
12 1732 by koko22 View the latest post
29 Apr 2008 23:05
Mein neues 180 Becken
Attachment(s) by solar88 » 21 May 2010 08:52
0 613 by solar88 View the latest post
21 May 2010 08:52
Mein neues 120cm tiefes Becken...
Attachment(s) by Thomas W » 25 Feb 2009 20:31
107 9891 by moeff View the latest post
19 Jul 2009 13:26
Mein neues ungewöhnliches Becken 250 Liter
Attachment(s) by white_templer » 03 Oct 2018 21:45
0 557 by white_templer View the latest post
03 Oct 2018 21:45
Mein Neues 240l Becken nach Neuanfang
Attachment(s) by schabu39 » 17 Nov 2010 20:33
9 1020 by SimonS View the latest post
18 Nov 2010 21:03

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests