Post Reply
95 posts • Page 5 of 7
Postby pimmo » 29 Oct 2011 13:45
Hallo,

hier ist der Algenmann :lol:
also Beleuchtung schalte ich 3 Tage aus
Teilentsalzer war ich mir nie sicher da ich dachte er funktioniert wie eine Osmose Anlage oder muß zwischen Pumpe und Auslaufrohr im Aquarium eingebaut werden. Aber nach störbern im Internet habe ich mich natürlich dazu entschieden mir einen zu bestellen. Ist ja eigentlich super, beim nächsten Wasserwechsel also bis der Teilentsalzer da ist 50% Wasser raus und dann wieder befüllen (mit Teilentsalzer)
Muß mich bei Gralla wegen der Durchflussmeng noch schlau machen

Bis zum nächsten mal mit Teilentsalzer :bier:

Tino
User avatar
pimmo
Posts: 63
Joined: 03 Nov 2010 19:33
Feedback: 0 (0%)
Postby kurt » 29 Oct 2011 16:20
Hallo zusammen,

Rotmaul wrote:denschwach sauren teilentsalzer kannst du an deinen leitungswasseranschluß anschließen. du kannst dir bei deiner kh sogar damit (fast) die co2 düngung sparen, da co2 durch das entfernen der kh entsteht. d.h. bei gedrosseltem frischwasserzulauf/mischen mit leitungswasser könntest dir du das so einstellen, bis du ca. kh 2-3 erreichst.


pimmo wrote:Hallo,Ist ja eigentlich super, beim nächsten Wasserwechsel also bis der Teilentsalzer da ist 50% Wasser raus und dann wieder befüllen (mit Teilentsalzer)


@ Tino
nicht vergessen, denke an den niedrigen PH-Wert des Entkarbonisierten Wassers,
vorher also zum entsprechend PH-Wert belüften.
Direkt ins Aquarium müsste das Wasser entsprechend langsam eingefüllt werden.

Die Durchflussmenge eines Kationenaustauschers liegt in dessen Größenordnung (länge = nötige Verweilzeit).
Wenn du über Bypass auf KH 2 einstellst sind genügend Hydrogenkarbonate vorhanden so das sich der richte PH schnell einstellen lässt.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2516
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby pimmo » 29 Oct 2011 17:35
Danke Kurt,

was meinst du mit Bypass? Wasser mit Teilentsalzer befüllen und nebenbei auch noch mit normalen Leitungswasser?
Bei dem Teilentsalzer würde ich mich für die 5kg Variante entscheiden. Meint ihr der ist ausreichend?

Grüße
Tino
User avatar
pimmo
Posts: 63
Joined: 03 Nov 2010 19:33
Feedback: 0 (0%)
Postby pimmo » 29 Oct 2011 17:39
pimmo wrote:Danke Kurt,

was meinst du mit Bypass? Wasser mit Teilentsalzer befüllen und nebenbei auch noch mit normalen Leitungswasser?
Bei dem Teilentsalzer würde ich mich für die 5kg Variante entscheiden. Meint ihr der ist ausreichend?

Grüße
Tino



Ok Sorry
Bypass ist der Betrieb im Aquarium also zwichen Pumpe und Ausströmer
User avatar
pimmo
Posts: 63
Joined: 03 Nov 2010 19:33
Feedback: 0 (0%)
Postby kurt » 29 Oct 2011 20:28
Hallo Tino,

pimmo wrote:Bei dem Teilentsalzer würde ich mich für die 5kg Variante entscheiden. Meint ihr der ist ausreichend?

Um die 5 bis 10l Säulen sind schon OK (ca.100mm Ø).

pimmo wrote:
pimmo wrote:Ok Sorry Bypass ist der Betrieb im Aquarium also zwichen Pumpe und Ausströmer

geht auch…

Bypass ist eine gehobene Ausstattung.
Gemeint hatte ich den Ausgang der Teilentsalzung , Zulauf mit Leitungswasser zur Einstellung der KH.
Durchlauf durch Kationenaustauscher, hinter Einlauf Kationenaustauscher Ventil setzen(Drosseln),dahinter Leitung mit Auslauf Kationenaustauscher zusammenführen (Messstelle).
Messen der µS/cm mit Leitfähigkeitsmesser ist zusätzlicher Komfort.
Kannst hier mal ein bisschen stöbern,
da geht es um Entsalzung es gibt auch eine Skizze (zum Bypass).
An sich machen die Bilder vom technischen Bereich deines Beckens schon was her…
Ich weiß auch nicht wenn Überhaupt , ob du automatisieren möchtest, Überlauf , Belüftungskammer im Filter integrieren, Verrohrung usw.?

Priorität hat dein Becken, es muss erst rund laufen auch ohne diese ausgebaute gehobene Technik…
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2516
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Atreju » 31 Oct 2011 09:11
Hi Leute !

Zur Problemlösung, möchte ich Tobi recht geben => spiegelt meine Erfahrungen wieder.

Wegen des Wasserproblems kann ich mit meinen 1600l sehr gut mitreden. Ich war erst gestern bei einem Garnelenzüchter der herumjammerte weil er die Säulen immer regenerieren muss. Wenn Du wirklich viel Wasser brauchst kauf Dir sowie ich eine Merlin . Inzwischen sind im Forum schon sehr viele Leute glücklich mit Ihr-auch mit kleineren Becken. Abgesehen von der Reinigung des Vorfilters alle 1-2Jahre läuft sie weitgehend wartungsfrei seit 2008. Und ich benötige wirklich seit eh und je Unmengen an Wasser. 2000-4000Liter pro Tag reichen Dir sicher ohne regenerieren.


LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby kurt » 31 Oct 2011 10:26
Hallo zusammen,

VEA,
Atreju wrote: Ich war erst gestern bei einem Garnelenzüchter der herumjammerte weil er die Säulen immer regenerieren muss.

Mit einer richtig aufgebauten Anlage (auch Größenordnung) ist das relativ einfach.


Osmose,
Atreju wrote: Abgesehen von der Reinigung des Vorfilters alle 1-2Jahre läuft sie weitgehend wartungsfrei seit 2008. Und ich benötige wirklich seit eh und je Unmengen an Wasser. 2000-4000Liter pro Tag reichen Dir sicher ohne regenerieren.


jgottwald wrote:ich würde hier gar nicht in Richtung 1:1 Osmose denken, denn dazu ist dein Wasser zu grenzwertig. Man sagt 20 KH und 30GH sind die absoluten Grenzen für Membranen und das gilt bei 1:4


hmm, interessant…
vielleicht kann Jörg da mal genaueres zu den Grenzwerten bzw. Auswirkungen sagen.

Ich finde ja auch das man eine Osmoseanlage einfacher Händeln kann und sie fast immer ausreichend ist.
Die Werte und Möglichkeiten wie mit einer gut abgestimmten VEA erreicht man aber nicht.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2516
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Atreju » 31 Oct 2011 10:40
Hi Kurt !

kurt wrote:Ich finde ja auch das man eine Osmoseanlage einfacher Händeln kann und sie fast immer ausreichend ist.
Die Werte und Möglichkeiten wie mit einer gut abgestimmten VEA erreicht man aber nicht.


Welche Werte meinst Du ?

LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby kurt » 31 Oct 2011 17:15
Hallo Bruno,

VEA- Bei meinem Leitungswasser ging es um das Silikat, das Ausgangswasser ist auch unter 1 µS/cm.
Mit Osmose erreicht man das/ die Werte nicht soweit mir bekannt ist.
Weißt du einen neueren Stand?
Osmose oder VEA ist ja eine unterschiedliche Technik , Membran- Osmose bzw. VEA- Ionenaustausch.
Unter Möglichkeiten meinte ich die Abstimmung auf das zu Behandelnde Wasser durch die jeweils passenden Harze.
Genaueres fällt aber unter Verfahrenstechnik und da muss ich passen.
Die Harze/Anlagen werden auch immer weiter verbessert und spezieller.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2516
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Atreju » 31 Oct 2011 17:27
Hi Kurt !

Ich hab jetzt nur kurz gegoogelt und bin bei einer Rückhalterate bei Silikaten von 93% gelandet. Bei einer druchschnittlichen Anlage, die nicht teuer und 0815 ist. Die Merlin macht bei meinem sehr harten Ausgangswasser ca 80-90ms wenn ich mich richtig erinnere. Zu weiches Wasser würde ich gar nicht haben wollen, da man es ohnehin nur wieder mit LW verschneiden muss. Sogar beim Diskuszüchten musste ich das Wasser von der Merlin teilweise verschneiden. (je nach Paar). Der Jörg wüsste dazu sicher mehr...

EDIT : Hab Ihm den Link geschickt, mal schaun ob er im Lande ist !


LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby kurt » 31 Oct 2011 17:46
Hallo Bruno,

Atreju wrote:EDIT : Hab Ihm den Link geschickt, mal schaun ob er im Lande ist !


:tnx:
beim Silikat entfernen (Osmose) gibt es immer widersprüchliche Aussagen.:pfeifen:
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2516
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Erwin » 31 Oct 2011 17:53
Hallo ihr beiden,

um bei Osmosewasser das Silikat vollständig herauszubekommen, wird gerne ein spezieller Silikatentferner nachgeschaltet.

MfG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1675
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Bayern
Feedback: 0 (0%)
Postby jgottwald » 31 Oct 2011 17:58
Hallo Kurt
ich denke nicht das die Harze immer weiter verbessert werden, wahrscheinlich gibt es inzwischen nur mehr aus der Industrie im normalen Gebrauch zu kaufen. Bei Osmose ist das ähnlich, die Technik der Merlin = low pressure Membranen war vor ein paar Jahren nur Industireanalgen verbehalten, heute wird sie nicht nur in der Merlin verbaut . Bei der low pressure Technik hast du Vorteile, aber auch Nachteile. Die Rückhaltung einer solchen Membrane ist nicht so gut wie bei einer normalen Membrane, doch sollte die Rückhaltung bei Silikaten so um 70% liegen, wenn der Druck passt. Auch schafft die Merlin auch ohne Problem 95% Rückhaltung und es gibt sogar Modelle in denen Membranen verbaut sind die wesentlich mehr Rückhaltung haben. Solltest du Probleme mit Silikat haben , so schaltet man heute in der Regel Silikatfilter hinter die Osmose und da diese den Wert schon reduziert hat, halten diese länger.
Ach so: wir sollten nicht mehr über Merlin sprechen, das Modell ist inzwischen dur ein neues ersetzt worden. Dieses kostet 150 Euro mehr . Die lezten Modelle konnte ich zum Glück noch für den alten Preis bekommen, doch die sind bald weg. D
m,fg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby kurt » 31 Oct 2011 18:24
Hallo Jörg,

jgottwald wrote:Man sagt 20 KH und 30GH sind die absoluten Grenzen für Membranen und das gilt bei 1:4 . Meine Meinung dazu: entweder man akzeptiert die Wasserkosten oder man hält andere Fische .

Prima, also ist Silikat im Grunde kein Problem bei Einsatz der richtigen Osmoseanlage… :cool:
Was hat es den mit Tinos hoher KH auf sich?
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2516
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby jgottwald » 31 Oct 2011 18:44
Hallo Kurt
eine Regel war früher LW 1000 GH 30 und KH 20 , halten Membranen nicht aus. Ich kann hier nur aus eigener Erfahrung sprechen und von den Anlagen die ich verkaufe. Ein Kunde einer Merlin hat Brunnenwasser damit aufbereitet , ich weiss nur noch GH55 ud Leitwert um 3300 und das jeden Tag 1000 ltr. Bei ihm machten die Membranen der Merlin nach knapp 2 Jahren nur noch 1000 ltr am Tag, was auch verständlich war. Allerdings vom Kosten/Nutzen war das ein Superwert, denn allein das Wasser hätte ihn aus der Leitung bei angenommen nur 1 Euro pro m³ für das reine Wasser 730 Euro gekostet. Ich verkaufe auch sehr wenig Ersatzmembranen dieser Bauart
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
95 posts • Page 5 of 7
Related topics Replies Views Last post
mein neues 54l becken
by koko22 » 04 Apr 2008 04:47
12 1729 by koko22 View the latest post
29 Apr 2008 23:05
Mein neues 180 Becken
Attachment(s) by solar88 » 21 May 2010 08:52
0 613 by solar88 View the latest post
21 May 2010 08:52
Mein neues 120cm tiefes Becken...
Attachment(s) by Thomas W » 25 Feb 2009 20:31
107 9875 by moeff View the latest post
19 Jul 2009 13:26
Mein neues ungewöhnliches Becken 250 Liter
Attachment(s) by white_templer » 03 Oct 2018 21:45
0 555 by white_templer View the latest post
03 Oct 2018 21:45
Mein Neues 240l Becken nach Neuanfang
Attachment(s) by schabu39 » 17 Nov 2010 20:33
9 1020 by SimonS View the latest post
18 Nov 2010 21:03

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests