Post Reply
95 posts • Page 4 of 7
Postby pimmo » 26 Oct 2011 19:53
Hallo zusammen,

Danke Tobi :lol:

Also Stand heute:
125ml EasyLife Carbo
nachdem die Microsorium Trident an der Wurzel jetzt auch Starke Algen aufweist enschied ich mich für 100ml EasyLife AlgExit

weil ich unter der Woche nach der Arbeit keinen Wasserwchsel mit 80% durchführen kann (ca. 700 Liter raus und wieder rein) würde bis 24.00Uhr gehen und ohne Hilfe .................. ist das sehr mühsam

Also am Freitag Nachmittag Wasser raus, ein paar Schieferplatten reinigen und Wasser rein.

Gruß
Tino

Attachments

User avatar
pimmo
Posts: 63
Joined: 03 Nov 2010 19:33
Feedback: 0 (0%)
Postby Rotmaul » 26 Oct 2011 20:31
hallo tino,

wenn du an mehreren parametern (zugabe organischer kohlenstoff (easycarbo) plus algenmittel, beide sauerstoffzehrend ?!) gleichzeitig drehst, ohne die auswirkungen zu beobachten, wirst du kaum die ursache finden. pflanzen brauchen zeit um veränderungen anzuzeigen, es sind keine prozesse bei denen veränderungen sofort sichtbar werden.

deshalb würde ich auch priorisieren und mich auf die wichtigsten wasserparameter zuerst konzentrieren; da fällt mir einfach -ich wiederhole mich ungern- kh 16, auf die mittels schwach saurem kationentauscher oder salzsäure rel. leicht entfernt/reduziert werden kann.

und dann noch ne bemerkung zu deinen pflanzen, soweit ich sie erkennen kann: die mögen zwar teilweise schick und hype sein, aber ich würde für eine start bepflanzung andere arten wählen und erst ggfs. nach und nach durch diese ersetzen.

good luck
Es können bei meinen Pflanzen immer Algen, Steinchen, Wasserlinsen, Schnecken etc. dabei sein, da ich nicht jedes Blatt zu 100% kontrolliere. Pflanzen werden sortenweise ohne Bezeichnung in einem Plastikbeutel verschickt. Seht euch aber im Zweifel meine Bewertungen an. 300x70x55cm 1150 Liter Beleuchtung T8 (8x36W); Filter JBL 1901; 150x50x50cm 400 Liter Beleuchtung T5 (2x55W);Filter JBL 1501

VG
Harald
User avatar
Rotmaul
Posts: 820
Joined: 09 Dec 2007 19:12
Location: 74321 Bietigheim-Bissingen
Feedback: 224 (100%)
Postby Atreju » 27 Oct 2011 07:41
Hi Tobi, hi Tino, hi Harald !

Ich halte Dir die Daumen und hoffe dass sich die Algen verziehen.

Ich würde nach wie vor die Umwälzung kontrollieren-3000l/h ist für das große Becken relativ wenig. Es kommt aber natürlich darauf an ob es eine kräftige Pumpe ist die tatsächlich die Leistung bringt oder ob sie so ''nachlässt' wie bei einem Außenfilter. Ich finde die Angaben der Filterhersteller beziehen sich auf leere Filter mit frisch geputzten Schäuchen, die sich auf Wasserspiegelhöhe befimden. Wieviel von der tollen Leistung über bleibt wenn der Filter eingefahren ist und die Schläuche verschmutzt sind, kann man sich denken.

Du kannst Die Leistung einfach kontrollieren :

Schau einmal ob sich auf der gegenüberliegenden Seite vom Ausströmer noch Blätter bewegen. Natürlich soll im Becken kein Taifun wüten, der den Kies durcheinander wirbelt, aber die Blätter sollten sich schon sanft bewegen.

Das ist jetzt sicher nicht das Hauptproblem, aber es könnte sich ausweiten, wenn die Pflanzen gewachsen sind und die Strömung noch weiter behindern. Gerade bei so großen Becken darf das Wasser NIE still stehen....darauf musst Du achten...

Vom Düngerabbau wenn der Filter zu langsam läuft einmal ganz abgesehen.


LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby kurt » 27 Oct 2011 10:36
Hallo Tino,

Rotmaul wrote:deshalb würde ich auch priorisieren und mich auf die wichtigsten wasserparameter zuerst konzentrieren; da fällt mir einfach -ich wiederhole mich ungern- kh 16, auf die mittels schwach saurem kationentauscher oder salzsäure rel. leicht


Pflanzen- Aquarium. Fange wie Harald geschrieben hat mit ändern der Wasserparameter an… :wink:
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2518
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby pimmo » 27 Oct 2011 19:21
:keule: Hallo Bruno, Rotmaul und Kurt,

also Stand heute:
Algen keine Besserung in Sicht. Nochmals 125ml Carbo gedüngt. Wegen der Strömung habe ich eine Strömungspumpe die sich mechanisch Einstellen lässt. Siehe Bild,
Was meinst du: Soll diese 24 Sth. laufen oder nur solange die Beleuchtung an ist oder nur ein paar Stunden täglich?

Nun mal zum Teil-Entsalzer:
Wie funktioniert es eigentlich? Nicht technisch sondern vom Anschluss. Schließe ich diesen zwischen Pumpe und Ausgangsrohr oder wie bei Osmonoseanlagen z.B. im Keller. Wasser sammel und mit Eimern hochtragen? Oder beim befüllen des Beckens zwischen Wasserhahn und Becken..... gibt ja welche zischen 50-100€ und das wäre ok

Attachments

User avatar
pimmo
Posts: 63
Joined: 03 Nov 2010 19:33
Feedback: 0 (0%)
Postby Microsash » 27 Oct 2011 19:34
Hallo,

Da das Becken erst 8 Tage läuft hab ich eigentlich nur einen Tip: Machs nochmal....

Klingt vieleicht etwas hart, aber bei solch Algenpracht in so kurzer Zeit wird schwer noch die Kurve zu bekommen. Dein Vorgehen zeigt deutlich, Das Düngen kein malen nach Zahlen ist, gerade bei solch einem großen Becken.
Hier muss Verbrauchsgerecht zugegeben werden und nicht stumpf nach Messwert.

Also:

- Ausräumen
- Mit weicheren Wasser füllen
- 40-50% des Becken mit schnellwachsenden Pflanzen besetzten
- erst wenn ein sichtbarer Wachstum einsetzt langsam mit aufdüngen beginnen
- wenn alles läuft Schritt für Schritt die schnellwachsenden gegen Wunschbepflanzung einpflanzen

Gerade fe nur nach Optik bzw deutlichem Mangel düngen, Phosphat auch nur auf Stoß oder deutlichen Mangel, Nitrat täglich konstant halten und nicht nach Messwerten oder irgendwelchen Zahlen bzw Tests.

Gruß

Sash
User avatar
Microsash
Posts: 575
Joined: 23 Apr 2010 17:34
Location: 77694 Kehl-Kork
Feedback: 15 (100%)
Postby pimmo » 27 Oct 2011 19:58
Sash du überbringst mir Nachrichten die nach schlaflosen Nächten klingen :keule:
Na ja Spaß und Danke für deine Info
Werde aber nach wie vor am Wochenende Wasser zu 80% wechseln. Den Bodengrund absaugen wo zwar nicht viel an den Biestern mitgehen wird und die obere Reihe an Schieferplatten raus nehmen und reinigen. Es kommen ja noch Pflanzen morgen, zwar nicht schnellwachsend und zu empfehlen aber ............ ja ich weiß erschreckend...... aber ich versuche es.
Teils denke ich das es auch teilweise an unseren Brunn-Wasser liegt. Ja schon richtig :lol: Wasser vom Brunnen mit den ich den Kies gewaschen habe. Da mein Dad mal vor ca. 10 Jahren das erste mal den Pool mit diesem Wasser aufgefüllt hat und am nächsten Tag braun und schleimig war. Seit dem nimmt er Leitungswasser.

Grüße

Tino
User avatar
pimmo
Posts: 63
Joined: 03 Nov 2010 19:33
Feedback: 0 (0%)
Postby Rotmaul » 27 Oct 2011 20:01
hallo tino,

den schwach sauren teilentsalzer kannst du an deinen leitungswasseranschluß anschließen. du kannst dir bei deiner kh sogar damit (fast) die co2 düngung sparen, da co2 durch das entfernen der kh entsteht. d.h. bei gedrosseltem frischwasserzulauf/mischen mit leitungswasser könntest dir du das so einstellen, bis du ca. kh 2-3 erreichst.

ja, du könntest dein becken sogar -ohne wasserwechsel- auf diesen kh wert einstellen. ich würde bei deiner kh und beckeninhalt min. einen mit 5 oder 10 litern harz schwach sauren teilentsalzzer empfehlen, auch damit du weniger regenerieren musst. sieh unter gralla.de mal nach. es gibt verschiedene bauhöhen.

(achtung gh nicht mit kh verwechseln; deine mineralien bleiben beim schwach sauren kationentauscher vollständig erhalten !)

bez. easy carbo: es ist organischer kohlenstoff, mit dem du zusätzlich die nitratatmung ankurbelst (ähnlich wie mit essigsäure/zucker etc.; nur hype und teuer :pfeifen: ), sprich nitrat entfernst => damit beisst sich die katz wieder in den eigenen schwanz und es ist u.u. ein nitrat nullsummenspiel :bonk: für die pflanzen, gerade am anfang, wo du noch keinen besatz/düngeeinheiten drin hast. :(

die kh reduzierung hätte für mich prio 1* plus einsatz von stänglern zb limnophila sessiliflora, hygrophila spec. thailand, elodea densa, hornkraut, falscher wasserfreund, najas guadalupensis, etc. und zwar klotzen und nicht kleckern, sprich min 50% des beckens damit bepflanzen. wenn das becken läuft pflanzen ggfs. nach und nach austauschen.

good luck :grow:
Es können bei meinen Pflanzen immer Algen, Steinchen, Wasserlinsen, Schnecken etc. dabei sein, da ich nicht jedes Blatt zu 100% kontrolliere. Pflanzen werden sortenweise ohne Bezeichnung in einem Plastikbeutel verschickt. Seht euch aber im Zweifel meine Bewertungen an. 300x70x55cm 1150 Liter Beleuchtung T8 (8x36W); Filter JBL 1901; 150x50x50cm 400 Liter Beleuchtung T5 (2x55W);Filter JBL 1501

VG
Harald
User avatar
Rotmaul
Posts: 820
Joined: 09 Dec 2007 19:12
Location: 74321 Bietigheim-Bissingen
Feedback: 224 (100%)
Postby pimmo » 27 Oct 2011 20:20
Hallo Harald,

danke für deinen Tipp, bei Gralla war ich schon und nun kenne ich mich nicht mehr aus. Wenn dieser nur zum befüllen bzw. beim Wasserwechsel benutzt wird also zwischen Becken und Leitungswasserhahn wäre das schon ne geile Sache. Hatte mal nen Carbonit Monoblockfilter auch zwischen Becken und Leitungswasserhahn beim Wasserwechsel im Einsatz, nur die geringe Durchflussmenge bei meiner Größe dauert ja dann ca. 8 Stunden, das geht das nicht.
Wie sieht es da aus, bzw. hast du eine Empfehlung für mich???? Die Idee diesen beim Wasserwechsel dazwichen zu schalten gefällt mir sehr gut

Gruß
Tino
User avatar
pimmo
Posts: 63
Joined: 03 Nov 2010 19:33
Feedback: 0 (0%)
Postby Rotmaul » 27 Oct 2011 21:43
hallo tino,

das geht wesentlich schneller. ein kohlefilter wie der carbonit ist kein ionentauscher, und es kommt je nach porenweite/abscheide-/verschmutzungsgrad darauf an, wie lange es dauert.

ich kann es bei kh 16 nur abschätzen, denke aber dass 100 liter von kh 16 auf kh 0 innerhalb ca. gut einer halben stunde (normaler leitungswasserdruck) zu realisieren sind. (ggfs. bei gralla nachfragen, bzw. anhand der durchflussmenge ausprobieren)

beantwortet dies deine frage ?

vg
Es können bei meinen Pflanzen immer Algen, Steinchen, Wasserlinsen, Schnecken etc. dabei sein, da ich nicht jedes Blatt zu 100% kontrolliere. Pflanzen werden sortenweise ohne Bezeichnung in einem Plastikbeutel verschickt. Seht euch aber im Zweifel meine Bewertungen an. 300x70x55cm 1150 Liter Beleuchtung T8 (8x36W); Filter JBL 1901; 150x50x50cm 400 Liter Beleuchtung T5 (2x55W);Filter JBL 1501

VG
Harald
User avatar
Rotmaul
Posts: 820
Joined: 09 Dec 2007 19:12
Location: 74321 Bietigheim-Bissingen
Feedback: 224 (100%)
Postby Tobias Coring » 28 Oct 2011 11:45
Hi Tino,

ich würde als erstes deine Beleuchtung auch deutlich reduzieren. Momentan scheinen ja nur die Algen zu wachsen. Ohne Algenfresser kommst du da jetzt nicht mehr großartig an. Selbst 100 Garnelen wären ein Tropfen auf dem heißen Stein, außer es wären GROßE Amanogarnelen.

Ausräumen muss man da noch gar nichts. Man bekommt alle Algen irgendwie um die Ecke.

Zur Not für ein paar Tage das Becken komplett verdunkeln.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10006
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby pimmo » 28 Oct 2011 18:40
Hallo zusammen,
Harald ich werde mir diese Teilentsalzer mal genauer ansehen. Aber trotzdem nochmals meine blöde Frage: Ich hänge dieses Teil zwischen meinen Schlauch zum Befüllen des Becken oder halt beim Wasserwechsel. Also zwischen Wasserhahn und Aquarium.

Heute war der 80% Wasserwechsel und neue Pflanzen sind auch drin sieht wieder besser aus.
Was mein ihr, mal ca. am Mittoch in kleinen Maßen mit den NPK anfangen???
Beleuchtung ist noch auf 6h täglich gesetzt
Morgen wieder EasyCarbo düngen??? oder abwarten
Anbei nochmals neue Werte des Wasserversorgers, Stand März 2011

PH 7.19
GH 24.66
KH 20.1
Calcium 127
Magnesium 29,4
Kalium 18,2
Eisen 0,078
Nitrat 24,1

Grüße

Tino
User avatar
pimmo
Posts: 63
Joined: 03 Nov 2010 19:33
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 28 Oct 2011 18:52
Hi Tino,

ich würde erstmal nichts düngen. Du düngst momentan nur die Algen. Die haben gerade zu viel Überhand gewonnen. EC ruhig weiter einsetzen.

Weicheres Wasser würde vieles leichter machen.

Ich würde überlegen das Licht wirklich ein paar Tage auszustellen (und das Becken komplett abdunkeln). Deine Pflanzen werden das locker überstehen. Die Algen ggf. nicht. Wenn das Licht ausgeschaltet wird, sollte kein EC zugeführt werden.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10006
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Rotmaul » 28 Oct 2011 19:22
hi tino,

ich versteh deine frage nicht ganz;

also eingang schwach saurer kationentauscher=leitungswasser//ausgang schach saurer kationetauscher= leitungswasser ohne kh ins aquarium

beantwortet dies deine frage ?

warum hast du nun das becken wieder mit hoher kh befüllt ? was soll sich ändern/verbessern ?

warum willst du immer an mehreren schrauben gleichzeitig drehen, npk/easy carbo ...?

warum ignorierst du eigentlich die ganzen vorschläge, willst du dein problem nicht lösen und die fehlerursache nicht finden ?

du solltest, sofern du ernsthaftes interesse hast, problemlösungs orientiert und vor allem systematisch arbeiten, vorschläge annehmen/abarbeiten, veränderungen beobachten und ggfs gegenregeln, sonst wird der support hier schnell nachlassen.

und nochmals, ein aquarium ist kein prozess an dem veränderungen sofort sichtbar werden....

ich möchte dir auch ein büchlein von h.j. krause <handbuch aquarienwasser> zum studium empfehlen
Es können bei meinen Pflanzen immer Algen, Steinchen, Wasserlinsen, Schnecken etc. dabei sein, da ich nicht jedes Blatt zu 100% kontrolliere. Pflanzen werden sortenweise ohne Bezeichnung in einem Plastikbeutel verschickt. Seht euch aber im Zweifel meine Bewertungen an. 300x70x55cm 1150 Liter Beleuchtung T8 (8x36W); Filter JBL 1901; 150x50x50cm 400 Liter Beleuchtung T5 (2x55W);Filter JBL 1501

VG
Harald
User avatar
Rotmaul
Posts: 820
Joined: 09 Dec 2007 19:12
Location: 74321 Bietigheim-Bissingen
Feedback: 224 (100%)
Postby kurt » 29 Oct 2011 11:41
Hallo zusammen,

zur Teilentsalzung.


es kann mit Zitronensäure regeneriert werden, weniger ätzend als Salzsäure.
Kohlensäure (H2CO3) wird durch Wasserbewegung/oder mit Luftausströmer ausgetrieben.

Rotmaul wrote:ich möchte dir auch ein büchlein von h.j. krause <handbuch aquarienwasser> zum studium empfehlen

sehr Hilfreich, sollte Standard sein…
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2518
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
95 posts • Page 4 of 7
Related topics Replies Views Last post
mein neues 54l becken
by koko22 » 04 Apr 2008 04:47
12 1733 by koko22 View the latest post
29 Apr 2008 23:05
Mein neues 180 Becken
Attachment(s) by solar88 » 21 May 2010 08:52
0 615 by solar88 View the latest post
21 May 2010 08:52
Mein neues 120cm tiefes Becken...
Attachment(s) by Thomas W » 25 Feb 2009 20:31
107 9901 by moeff View the latest post
19 Jul 2009 13:26
Mein neues ungewöhnliches Becken 250 Liter
Attachment(s) by white_templer » 03 Oct 2018 21:45
0 558 by white_templer View the latest post
03 Oct 2018 21:45
Mein Neues 240l Becken nach Neuanfang
Attachment(s) by schabu39 » 17 Nov 2010 20:33
9 1021 by SimonS View the latest post
18 Nov 2010 21:03

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests