Post Reply
25 Beiträge • Seite 2 von 2
Beitragvon troetti » 03 Mai 2013 10:24
Irgendwie habe ich gerade echt Bock auf Gemüsesuppe! :lol:

Nee, warte mal ab.
Scheiben reinigen
50% WW
und wie Tobias schon schreibt, 10 Amanos rein (wenn der Nitritwert ok ist) und dat läuft. :smile:
Gruß Eddy
Benutzeravatar
troetti
Beiträge: 941
Registriert: 19 Jan 2012 18:23
Wohnort: Bedburg-Hau
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Natural » 19 Mai 2013 04:03
Hallo zusammen,

Also leider muss ich jetzt mal etwas über all die Düngekonzepte nörgeln und sagen, dass bei mir scheinbar keines funktionieren will... Mein Becken sieht aus wie ein Algenparadies trotz stetigem Gehalt von Makros wie folgt:

Nitrat halte ich bei 20mg/l
Kalium um die 10mg/l
Phosphat dünge ich täglich 1mg/l, das ist am nächsten Tag immer komplett weg.

Und vom Spezial Flowgrow gebe ich täglich einen halben Milliliter ins Becken.

Allerdings scheint das nicht hinzuhauen. Die Algen wachsen trotz ständiger TWW wie Bombe und die Pflanzen muckern jetzt langsam rum. Meine zehn Amanos habe ich leider erfolgreich getötet (na ja, sagen wir mal die Freundin hatte eine gute Teilschuld an dem ganzen Geschehen, denn die Garnelen wurden direkt in die Spüle gekippt).

Ich weiß nicht so recht, wie ich es anfangen soll. Seit gut zwei Jahren pansche ich jetzt herum und versuche alle möglichen Düngekonzepte und keines gelingt so richtig. Mal gebe ich nur den täglichen Bedarf zu, mal versuche ich ADA's Konzept, dann wiederum dünge ich nach Aram's Vorschlag. Aber bis jetzt habe ich mir doch jedes Becken letztendlich versaubeutelt....

Gibt es ein paar Vorschläge, die ihr für mich habt?

Im Prinzip habe ich bei diesem Becken am Anfang nur Kalium gedüngt, bis die Nitratausschüttung vorbei war. Dann habe ich alle Makros wie oben beschrieben aufgedüngt und seither das Level gehalten. Was kann ich denn anstelle dessen mal probieren? Ich habe zur Zeit massiv Cladophora, einige Blaualgen und am meisten solche braunen Algen, die man ganz leicht absaugen kann.
Viele Grüße,
Tony
Benutzeravatar
Natural
Beiträge: 658
Registriert: 29 Sep 2010 15:24
Wohnort: Die schöne Pfalz, nahe Neustadt an der Weinstraße
Bewertungen: 17 (100%)
Beitragvon Jokin » 20 Mai 2013 10:33
Ich würde sagen: Alle 2-3 Tage 30-50% WW. Algen manuell entfernen. Notfalls EC Behandlung bevor Besatz reinkommt. CO2 hoch. Amanos und Schnecken rein sobald möglich. Mehr abwarten und Tee trinken. Das wird schon!

Zur Düngung in der Einlaufphase hat jeder sein eigenes Rezept wie du richtig feststellst. Meine persönliche Erfahrung mit Naturesoil: Außer Kalium wenig Makros düngen bis man sieht, dass die Pflanzen Gas geben. Mikros gibts bei mir bis dahin 0. Anfangs nehme ich wegen der häufigen WW LW pur. Das hat dabei 36mg Nitrat :D und schon ein passendes Ca/Mg Verhältnis.
Grüße
Jochen
--------------------------------------------
Oh, du kleine Welt im Wasserglas!
Benutzeravatar
Jokin
Beiträge: 157
Registriert: 08 Okt 2011 14:53
Bewertungen: 8 (100%)
Beitragvon Natural » 16 Jun 2013 22:58
Hallo zusammen,

Nach langer Zeit melde ich mich auch mal wieder. Vielen Dank nochmal für die Tipps zur Algenbekämpfung. Leider habe ich es noch nicht geschafft, das Becken zum besseren zu bewegen. Wie man auf meinem Bild unschwer erkennen kann, habe ich noch massiv Fadenalgen im Becken. Bis letzte Woche gab es da noch ein ordentliches Gewimmel von allen möglichen Algenarten. Dann hatte ich die Nase voll und bin erstmal zur ADA Düngung gewechselt mit ausschließlich Brighty K und Step 1. Nach gut einer Woche haben sich jetzt viele der Algen verabschiedet. Allerdings haben die Fadenalgen umso mehr zugelegt und ich vermute, das liegt am wenigen Nitrat und zu viel Kalium. Also mache ich jetzt folgendes:

Nitrat wird auf 20mg/l gedüngt
Kalium wird nicht extra zugegeben, ist ja im Spezial N und Spezial Flowgrow schon etwas enthalten, zudem dürfte da noch genügend von der Überdosierung aus dem Brighty K im Wasser sein
Phosphat dünge ich erstmal nicht und schaue, ob Punktalgen aufkommen
Spezial Flowgrow dünge ich sparsam mit nur einem halben Milliliter aufs ganze Becken...

Sollte jemand noch einen anderen Vorschlag haben, lasst es mich bitte wissen!

Ansonsten habe ich jetzt einige Amanos und zehn dieser schönen Sternflecksalmler im Becken. Ach ja, drei Otos durften auch noch rein...

Viele Grüsse,
Tony

Dateianhänge

Viele Grüße,
Tony
Benutzeravatar
Natural
Beiträge: 658
Registriert: 29 Sep 2010 15:24
Wohnort: Die schöne Pfalz, nahe Neustadt an der Weinstraße
Bewertungen: 17 (100%)
Beitragvon rockmartin » 17 Jun 2013 07:18
Hallo Toni, sehr schönes Becken und Equipment hast du da.

Nitrat wird auf 20mg/l gedüngt
Kalium wird nicht extra zugegeben


Genau das gleiche habe ich bei meinerm Becken in der Einfahrphase auch gemacht und nach ca. 2 Wochen waren die Fadenalgen auf dem Rückzug. Dazu habe ich die Fadenalgen noch manuel mit einem Holzspieß abgesammelt. Nur gedult, das wird schon und die Amanos haben bestimmt auch einen riesen hunger! :thumbs:
viele Grüße,
Martin

The Green Beach - Fairytale Forest
Benutzeravatar
rockmartin
Beiträge: 152
Registriert: 30 Mai 2012 06:32
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Frollein_S » 17 Jun 2013 07:24
Auch auf die Gefahr hin, dass ich hier mit Steinen beschmissen und gemeuchelt werde aber ich persönlich habe die Erfahrung machen müssen, dass ich ohne Düngung wesentlich besser zurande komme mit meinem Becken als zuvor mit täglicher Düngung.
Ich hatte anfänglich (Standzeit des Beckens jetzt ca. 7 Monate) genau die gleichen Probleme, wie du sie jetzt hast. Fette Algenparty - Gastgeber die Fadenalgen.
Nachdem mein altes "Scape" so dermaßen veralgt war, dass man kaum noch das Hardscape hat erkennen können, habe ich es platt gemacht und das Becken (bis auf den Bodengrund) neu aufgesetzt.
Seitdem läufts. Ohne (regelmäßige) Düngung.
Ab und an, wenn ich den Eindruck habe, dass die Pflanzen ein wenig schwächeln, kippe ich ein wenig (2-4 ml) P, N und Eisenvolldünger in die ca 45 Nettoliter, aber mehr auch nicht. Ob das überhaupt was bringt wage ich ehrlich gesagt zu bezweifeln, aber mein AQ war noch nie so grün und Algenfrei, wie jetzt :D
LG.

Silke :)
Benutzeravatar
Frollein_S
Beiträge: 204
Registriert: 18 Sep 2012 11:27
Wohnort: Troisdorf
Bewertungen: 8 (100%)
Beitragvon Natural » 25 Jun 2013 19:07
Hallo ihr beiden,

Vielen dank für eure Tipps. Ich habe einige Strategien (viel Dünger, wenig Dünger, gerade genug Dünger entsprechend des Verbrauches) in den vergangen Jahren probiert und leider bis jetzt die für mein Setup richtige noch nicht gefunden. Jetzt versuche ich es halt mal mit ganz wenig Kalium.

Eine Woche ist vergangen und ich habe zwei Wasserwechseln gemacht. Kalium sollte jetzt gegen Null tendieren und täglich nur gering durch den Spezial Flowgrow und Basic Phosphat zugegeben werden. Leider wachsen die Fadenalgen nach wie vor weiter. Eventuell braucht es ja auch eine Woche länger, um Veränderungen zu sehen... Ich halte euch auf dem Laufenden.

Würdet ihr Phosphat auf eine Zugabe von 1mg/l erhöhen? Ich dünge zurzeit etwa 0,5mg/l und kann abends nix mehr nachweisen...
Viele Grüße,
Tony
Benutzeravatar
Natural
Beiträge: 658
Registriert: 29 Sep 2010 15:24
Wohnort: Die schöne Pfalz, nahe Neustadt an der Weinstraße
Bewertungen: 17 (100%)
Beitragvon Fishfan » 25 Jun 2013 21:16
Hey Toni ,
schönes Becken mal von den Algen abgesehen :D
Was ich bei allen Becken bei mir festgestellt habe ist , weniger ist mehr.
Ich hatte ständig Kieselalgen, immer , egal was ich gemacht habe. Jetzt habe ich sie nach 1/12 Jahren nicht mehr.
Ich mache so gut wie keine Wasserwechsel mehr , dünge nur noch Eisen und nach empfinden NPK und siehe da,
alles tipptopp keine Algen ! :gdance: Und ich habe nur kleine 54l , 18l , 9l netto Becken . Meine Meinung mit
ständigen Wasserwechseln und rumdoktern stört man das Gleichgewicht und wenn das Becken auch noch frisch ist kommt's dann immer ganz dicke . Hilft dir. Jetzt wahrscheinlich nicht so weiter :pfeifen: aber musste ich mal loswerden .
Und ne Dunkelkur wenn nichts mehr hilft, geht immer und dann weniger rumdoktern :thumbs:
Weiter so und schön Fotos machen .
Lg stefan
Fishfan
Beiträge: 539
Registriert: 23 Jan 2013 21:31
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Fishfan » 25 Jun 2013 21:20
Ich nochmal :wink: hatte den Beitrag von Silke nicht gelesen.
Aber da schließe ich mich an.
Lg
Fishfan
Beiträge: 539
Registriert: 23 Jan 2013 21:31
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Natural » 28 Jun 2013 18:31
Hallo und danke für den weiteren Tipp zur Düngung!

Heute gabs wieder mal eine Reinigungsaktion nach einer Woche mit Kaliumarmer Düngung. Die Fadenalgen waren extrem gewachsen und konzentrierten sich zumeist in richtig festen Büscheln. Die konnte ich relativ leicht mit einer Zahnbürste entfernen. Egal, deprimierend ist der bisherige Verlauf trotzdem. Blaualgen scheinen sich auch wieder breit zu machen und meine Amanos sterben mir auf einmal weg. Hat irgendeiner Gedanken dazu?

Ich werde jetzt wie folgt verfahren:
Ich lasse die kaliumarme Düngung für eine weitere Woche laufen. Falls das nicht eine Verbesserung bringt, werde ich meine Düngung komplett einstellen und mal ein paar Tage das Licht ausschalten sowie das Aquarium zuhängen. Danach würde ich dann komplett gar nichts düngen außer zweimal die Woche 3mg/l Kalium. Das sehe ich so als die letzte Chance.

Das Prinzip des EI scheint ja bei mir mal so richtig an die Wand gelaufen zu sein. Bestätigt nur mal wieder den Fakt, dass jedes Becken seine eigene Biochemie hat und keinem allgemeinen Gesetz folgen wird. Da wundere ich mich trotzdem, wie die Japaner in der ADA Gallery ein Becken nach dem Anderen erfolgreich aufsetzen. Wenn ich mir meine Bilder von der Gallery ansehe, die ich selbst geschossen habe, kann ich auch nur minimale Wachstumsdefizite erkennen... So schlecht ist deren Theorie also nicht.

Na mal sehen, ich halte euch weiter auf dem Laufenden. :-)
Viele Grüße,
Tony
Benutzeravatar
Natural
Beiträge: 658
Registriert: 29 Sep 2010 15:24
Wohnort: Die schöne Pfalz, nahe Neustadt an der Weinstraße
Bewertungen: 17 (100%)
25 Beiträge • Seite 2 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
ADA CubeGarden Mini M - Mountaineous
von nanoharry » 26 Dez 2014 12:49
4 752 von nanoharry Neuester Beitrag
26 Jan 2015 20:57
mein neuer Glasgarten Mini M
Dateianhang von Rikkert » 20 Mär 2011 17:40
38 2989 von juppes Neuester Beitrag
06 Apr 2011 17:52
Mein neuer Versuch
von buster75 » 23 Sep 2008 18:37
10 1821 von yidakini Neuester Beitrag
14 Jan 2009 20:28
mein neuer DreamCube 38
Dateianhang von Anubia » 23 Aug 2010 18:27
28 2217 von Anubia Neuester Beitrag
05 Sep 2010 22:23
Mein neuer 30l Cube
Dateianhang von tom_shorty » 23 Dez 2011 20:16
3 654 von Borelli Neuester Beitrag
06 Jan 2012 12:27

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast