Antworten
60 Beiträge • Seite 3 von 4
Beitragvon 4WSTSee » 16 Nov 2017 21:38
Hallo Pat
Nitritpeak: kein Besatz= kein Problem
Ansonsten den Filter mit Mulm aus eingelaufenem Becken einimpfen. Nebenwirkung: Einschleppung von Algen und Schnecken.
Lg
Ingrida


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
4WSTSee
Beiträge: 109
Registriert: 02 Okt 2014 09:52
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon baeripat » 17 Nov 2017 08:26
Hi Ingrida

Nitritpeak: kein Besatz= kein Problem
klar. :smile:

Ansonsten den Filter mit Mulm aus eingelaufenem Becken einimpfen. Nebenwirkung: Einschleppung von Algen und Schnecken.
Hab ich bereits gemacht. Wirkung noch nicht ersichtlich.. Das mit den Algen (sofern es keine Cyanos im Mulm sind) und Schnecken (regelt sich mit der künftigen Fütterung von selbst) würde ich nicht überbewerten.

Ich möchte doch deine Otos rein tun.. :wink:

LG, Pat
Benutzeravatar
baeripat
Beiträge: 49
Registriert: 12 Aug 2017 12:54
Wohnort: Thürnen (Schweiz)
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon baeripat » 11 Dez 2017 21:18
Hallo

Das Becken läuft nun bereits seit rund 41 Tagen. Die Werte stabilisieren sich nun langsam aber sicher. Den Teilwasserwechsel werde ich nun auf einmal in der Woche reduzieren. Was mich etwas ärgert sind die lieben Amanos, sie knabbern an den "Reinecki Minis". Ich versuche es mit zufüttern, jedoch zeigen sie kein Interesse an dem Futter. Mein "Problem" ist halt auch dass ich kaum Algen habe.. :wink:

Kann mir jemand einen guten Tipp geben wie ich das Problem mit dem Anknabbern der Pflanzen und den Amanos lösen könnte?

LG, P@t

Dateianhänge

Benutzeravatar
baeripat
Beiträge: 49
Registriert: 12 Aug 2017 12:54
Wohnort: Thürnen (Schweiz)
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thumper » 11 Dez 2017 21:31
Hallo Pat,
Sehr schön gewachsen!
Generell kenne ich es nur, dass Garnelen weiche Pflanzen anfressen...
Hast du es mal mit zufüttern versucht?
Grüße,
Bene


Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig',
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 1372
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 35 (100%)
Beitragvon baeripat » 11 Dez 2017 21:43
Hallo

Ja, ich versuche es mit Brenneselsticks von Dennerle. Auch habe ich noch ein paar andere Garnelensticks versucht, leider bis anhin erfolglos. Erkenne nicht wirklich dass Sie Interesse daran hätten..

Bin aktuell auch noch nicht sicher ob ich wirklich ein paar Otocinlus rein tun soll? Algen habe ich aktuell wirklich kaum vorhanden..

LG, P@t

Dateianhänge

Benutzeravatar
baeripat
Beiträge: 49
Registriert: 12 Aug 2017 12:54
Wohnort: Thürnen (Schweiz)
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thumper » 11 Dez 2017 21:52
Moin,

Trügt das Bild, oder ist die A reineckii Mini sehr orange, anstatt rot? Liegt vielleicht ein Nährstoffmangel vor?
Grüße,
Bene


Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig',
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 1372
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 35 (100%)
Beitragvon baeripat » 11 Dez 2017 22:01
Hier ein Bild ohne Blitz.. Das andere täuscht vielleicht etwas.
Kann schon sein, dass sie etwas blasser geworden sind.
Werde mit FE-Düngung erhöhen..
Muss sowieso sagen dass die Bilder nur von meinem iPhone geschossen wurden.

LG, P@t

Dateianhänge

Benutzeravatar
baeripat
Beiträge: 49
Registriert: 12 Aug 2017 12:54
Wohnort: Thürnen (Schweiz)
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon villawuerstchenbude » 12 Dez 2017 08:18
Hi Pat,

also erstmal muss ich sagen das es echt schön geworden ist. Im Gegensatz zu meiner Rotala Indica wächst die bei dir ja echt gut hoch. Liegt vielleicht aber auch dran das ich bisher noch sehr sanft gedüngt habe. Sofern Aquasabi heute meine Retoure erhält, wird sich das dann mit der Neubestellung sicher ändern =)

Du kannst echt stolz drauf sein! :) Zuwenig Algen im Becken, der Traum eines jeden Scapers ;) Ich hab gerade auch 20 Amanos eingesetzt und muss schon sagen das ich etwas erschrocken war als ich gesehen habe wie das Becken 36 Stunden später aussah...








LEER! :putzen:
Ich habe mir die Frage mit den Otos auch gestellt, lasse das jetzt aber erstmal, da die beim Umsetzen so häufig eingehen sollen und ich nicht das Gefühl habe sie wirklich zu brauchen. Ich warte erstmal ab wie sich das Scape so verhält. Hattest du eigentlich Amanos die rausgehüpft sind? Ich hatte zur Vorsicht jetzt seit Samstag Mittag Klarsichtfolie drüber, werde die aber jetzt mal raus nehmen.
Gruß,
Fabian

Pleader / Distraction / Green Plains
villawuerstchenbude
Beiträge: 294
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon angelsfire » 12 Dez 2017 10:04
Sehr schön geworden :)

Zu den amanogarnelen: da wird dir zufüttern vermutlich nichts helfen. Meine sind total scharf auf alternatheras. Sobald eine Pflanze dieser Art im Becken ist ist sie innerhalb der nächsten Stunden komplett zerfressen. Ich verzichte mittlerweile einfach darauf obwohl sie sehr schön sind. Ärgere mich da ziemlich über die amanos...

Wenn du mal google befragst wirst du feststellen das einige das gleiche Problem haben.

LG Britta
Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
Benutzeravatar
angelsfire
Beiträge: 223
Registriert: 19 Feb 2017 19:07
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon MarkusG » 12 Dez 2017 13:14
Hi,

auch wenn man Garnelen ordentlich zufüttert (ich kann Walnusslaub, Gurke und Hokaido empfehlen) kann man Pech haben mit manchen Pflanzen, habe das jetzt mit meinen Taiwanern und A. reineckii erlebt, die Tigergarnelen im anderen Becken haben sich (noch?) nicht daran vergriffen. Wenn sie ihnen schmeckt kann man zufüttern so viel man möchte :D

Übrigens, ein sehr sehr schönes Becken, gefällt mir richtig gut!

Lg
Markus
Benutzeravatar
MarkusG
Beiträge: 143
Registriert: 12 Aug 2017 09:38
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon baeripat » 12 Dez 2017 14:01
Hi zusammen!

Ihr macht mir nicht sonderlich Mut. :( Ich erhoffte mir dass ich mit zufüttern vielleicht das Problem in den Griff bekommen könnte. Meine Theorie ist mittlerweile die, dass die reineckii mini wohl etwas an Nährstoffmangel leidet und deswegen die Amanos hinter explizit diesen Pflanzen her sind.

By the way, ich erhöhe nun auf jeden Fall mal die Düngung und werde ebenfalls mit Brennesel- und Maulbeerblätter zufüttern. Habe trotzdem noch die Hoffnung dass ich es so in den Griff bekommen könnte.

Schön dass Euch mein Becken gefällt. Ich bin zwar mit der Entwicklung des Beckens zufrieden, jedoch noch nicht mit dem Endresultat.. Ich werde in den nächsten Monaten noch die eine oder andere Optimierung anbringen! :smile:

LG, P@t
Benutzeravatar
baeripat
Beiträge: 49
Registriert: 12 Aug 2017 12:54
Wohnort: Thürnen (Schweiz)
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon angelsfire » 12 Dez 2017 14:30
Ich wünsche dir viel Glück, mach dir aber nicht zu viele Hoffnungen. Meine fallen wie gesagt über sämtliche Alternatheras her sobald sie im Becken sind. Über manche mehr, über andere weniger. Zerstört werden sie aber alle. Sie bekommen viele Brennessel (frisch), es gibt Lebend und Frostfutter. Spezielle Garnelenstiks usw. Die Pflanzen werden trotzdem zerstört ;)
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
Benutzeravatar
angelsfire
Beiträge: 223
Registriert: 19 Feb 2017 19:07
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon baeripat » 18 Dez 2017 16:00
Hallo zusammen

Könnte es auch an den Geweihschnecken liegen?

LG, P@t
Benutzeravatar
baeripat
Beiträge: 49
Registriert: 12 Aug 2017 12:54
Wohnort: Thürnen (Schweiz)
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon angelsfire » 18 Dez 2017 17:34
Du meinst ob die Geweihschnecken an die Pflanzen gehen? Eher unwahrscheinlich solange diese gesund sind. Sobald die Pflanzen natürlich mal angeknabbert sind, gehen auch die Schnecken dran.

Gesendet von meinem SM-T580 mit Tapatalk
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
Benutzeravatar
angelsfire
Beiträge: 223
Registriert: 19 Feb 2017 19:07
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon baeripat » 19 Dez 2017 07:31
Guten Morgen

Ich versuche es nun aktuell mit zufüttern, habe mir dafür auch getrocknete Maulbeerblätter besorgt. Auch habe ich kleine Sticks mir besorgt. Ich kann aktuell jedoch noch nicht beobachten dass Sie sich auf das Futter stürzen... und begeistert rangehen würden. :( Nun taucht noch ein neues Problem ein mit dem Füttern. Ich habe gestern Abend kleine winzige Viecher im Becken beobachtet, anfangs dachte ich an Planarien, ich vermute jedoch nun dass es kleine Hüpferlinge sind. Sie schwimmen ruckartig im Becken rum. So wie ich im Internet gelesen habe sind diese jedoch eigentlich harmlos. Ich frage mich jedoch ob ich weiter mit den getrockneten Blättern zufüttern soll oder nicht? Oder vermehren Sie sich so dann noch um so mehr!? Vermutlich verschwinden die Hüpferlinge mit dem Einsetzen von Fischen. Dies soll voraussichtlich im Januar erfolgen.


Das Becken entwickelt sich ja weiterhin gut, aber trotzdem kann ich es noch nicht richtig geniessen. Es kommt halt immer wieder was neues welches mich ärgert. Habe immer wieder ein Problem(chen). Ich muss mich wohl wirklich vermehrt in Geduld üben.

LG, P@t
Benutzeravatar
baeripat
Beiträge: 49
Registriert: 12 Aug 2017 12:54
Wohnort: Thürnen (Schweiz)
Bewertungen: 0 (0%)
60 Beiträge • Seite 3 von 4
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
"Gruenes Wunder" mein erstes richtiges Scape
Dateianhang von aQua96 » 23 Okt 2011 17:56
14 2818 von aQua96 Neuester Beitrag
11 Mai 2012 20:53
Mein "Berg" und erstes Scape - Scaper's Tank 50l
von Clayiant » 30 Jun 2014 18:43
10 4983 von Smolinski Neuester Beitrag
15 Sep 2014 10:19
"Green Stream" mein erstes Scape
Dateianhang von Matthias` » 29 Sep 2011 16:49
78 6796 von Matthias` Neuester Beitrag
12 Okt 2012 20:20
Treshorre 2.0 (mein erstes "echtes" scape)
Dateianhang von Treshorre » 04 Okt 2012 11:27
12 1582 von Treshorre Neuester Beitrag
21 Dez 2012 11:47
Vorstellung "Fabuloso" - 60L erstes "Scape"
Dateianhang von Chillkroete » 26 Dez 2015 23:03
57 3723 von Chillkroete Neuester Beitrag
11 Nov 2016 16:50

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste