Post Reply
136 posts • Page 3 of 10
Postby Waldheini » 04 Nov 2012 12:41
Hallo,
ja das mit dem unterschiedlichen Verbrauch ist möglich. Ob man die ganzen Tests benötigt... ich richte mich da lieber nach folgendem Prinzip: bei so wenig wie möglich Düngung anfangen (jedoch alle erforderlichen Nährstoffe!), wöchentlich min. 30% Wasserwechseln und bei Mangelerscheinungen die jeweiligen Nährstoffe anheben.
Damit bin ich bisher ganz gut zurecht gekommen, zumal einige Tests auch ziemlich ungenau sind.
mfg Lukas
Waldheini
Posts: 224
Joined: 21 Oct 2012 16:31
Feedback: 5 (100%)
Postby Kloner91 » 04 Nov 2012 14:31
Also ich Leg mir mal die NO3 & PO4 Test zu ! Düngen wollte ich eigentlich wöchentlich da ich beruflich nicht immer Zuhause bin ! Düngen tu ich mit NPK & Eisenvolldünger von AR ! Kann mir einer sagen ob ich noch den dünger N brauche ? Ich hab ja lediglich eine 54l Pfütze !
Let it Grow :grow:
User avatar
Kloner91
Posts: 295
Joined: 23 Aug 2012 19:39
Feedback: 9 (100%)
Postby Roger68 » 04 Nov 2012 15:43
Wenn du Makro-Basic NPK von Aqua Rebell verabreichst, so düngst du mit 2 ml auf 50 Liter folgende Makros zu.
1 mg/L NO3 , 0,1 mg/ L PO4 und 1.3 mg/ L K
Wenn deine Messungen vor dem Wasserwechsel einen Rückgang aller Werte, also in deinem Fall NO3 und PO4 zeigt
so düngst du vom NPK Basic nach dem Wasserwechsel mehr.
Wenn z.B NO3 stärker rückläufig ist so kannst du dir zusätzlich Aqua Rebell Spez. N besorgen.
Da wird weniger Kalium zugeführt.
Denke aber dass der Basic NPK für den Anfang reicht.
Den Mikro Dünger solltest du aber täglich oder wenigstens alle 2 Tage verabreichen.
Gruss Roger
User avatar
Roger68
Posts: 244
Joined: 30 Mar 2010 21:31
Location: Olten ( Schweiz )
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger68 » 04 Nov 2012 16:06
Übrigens du solltest auch bei deinem Frischwasser NO3 und PO4 messen, da du dies bei der Düngung berücksichtigen musst :thumbs:
Gruss Roger
User avatar
Roger68
Posts: 244
Joined: 30 Mar 2010 21:31
Location: Olten ( Schweiz )
Feedback: 0 (0%)
Postby Kloner91 » 04 Nov 2012 17:14
Dann Versuch ich mal den eisenvolldünger(in dem fall 2ml) wenigstens alle zwei Tage dazu zu geben und den npk wöchentlich ! Danke für die sehr guten Infos :tnx:
Let it Grow :grow:
User avatar
Kloner91
Posts: 295
Joined: 23 Aug 2012 19:39
Feedback: 9 (100%)
Postby Kloner91 » 05 Nov 2012 18:05
Hey Leute,

ich versuch es mal mit der täglichen Düngung da ich auf Grund eines Bänderriss krank geschrieben bin :(

Heute hab ich 2ml Eisenvolldünger & 1ml NPK ins wasser gemischt ! mal sehn o sich evtl die Woche über etwas tut. :grow:
Let it Grow :grow:
User avatar
Kloner91
Posts: 295
Joined: 23 Aug 2012 19:39
Feedback: 9 (100%)
Postby Kloner91 » 05 Nov 2012 18:38
Abend Leute,

ich habe grade gelesen das im eheim filter (ecco pro 130) solche kugeln sind die mir aber den dünger aus dem wasser filtert stimmt das :shock: ? was kann man denn dagegen tun ? filterwatte antelle der kugeln ?
Let it Grow :grow:
User avatar
Kloner91
Posts: 295
Joined: 23 Aug 2012 19:39
Feedback: 9 (100%)
Postby Waldheini » 05 Nov 2012 18:41
Hallo,

ja es gibt einige Materialien, die die Nährstoffe extrem aufsaugen. Filterwatte in verschiedenen Größen ist in dem Fall besser :wink: auch wenn man täglich düngt gehen einige Nährstoffe verloren.
Waldheini
Posts: 224
Joined: 21 Oct 2012 16:31
Feedback: 5 (100%)
Postby Kloner91 » 05 Nov 2012 19:08
Na klasse also war mein gedüngere voll für den Popo :shocked: ich mach erst mal normale Filterwatte rein und Kauf mir dann gescheites Filter Material
Let it Grow :grow:
User avatar
Kloner91
Posts: 295
Joined: 23 Aug 2012 19:39
Feedback: 9 (100%)
Postby Kloner91 » 09 Nov 2012 13:19
Hi allerseits,

ein kleines Update ist da !

Es sind neue Pflanzen eingezogen. :grow:
Hinter dem Stein in der Mitte ist die Rotala Rotundifolia, leider etwas wenig, da die kleinen stängel noch hinter dem stein sind und noch wachsen müssem. Rechts ist die Staurogyne Repens eingezogen heute eingepflanzt :D.

Zum Besatz, sind noch 10 Blaue Tiegergarnelen eingezogen :gdance: Wunderschöne Tiere !

Habe mir jetzt noch ein Dünger bestellt den Marko Spezial N, da mein Glossos Mangelerscheinungen aufweist und ich mir dadurch erhoffe, das sich der Täppisch schneller schließt !

Attachments

Let it Grow :grow:
User avatar
Kloner91
Posts: 295
Joined: 23 Aug 2012 19:39
Feedback: 9 (100%)
Postby Kloner91 » 09 Nov 2012 15:04
Hi leute ich bin es nochmal :ops:

Ich besitze ja den Eheim ECCO pro 130 und darin sind ja dieses kugeln (Substrat Pro) enthalten. Ich würde gern dies rausnehmen und durch filterwatte ersetzen. Gehn tut es bestimmt nur in in den kugeln sind ja bestimmt die meisten Bakterien enthalten habe angst das bei dem Wechsel mir das wasser kippt oder sonst was passiert da eben viele Bakterien fehlen.

Könnt ihr mir sagen wie ich da vorgehen muss ?

Danke euch schon mal :tnx:
Let it Grow :grow:
User avatar
Kloner91
Posts: 295
Joined: 23 Aug 2012 19:39
Feedback: 9 (100%)
Postby Blubb » 09 Nov 2012 15:10
Hi Mirko,

Die Rotala da sieht aber gut aus :flirt:

Hast du in deinem Filter i mom nur die Bälle drin oder auch schon bisschen Watte ?

Ich würd mir wegen den Bakterien nicht all zu viele sorgen machen, das Becken an sich läuft ja schon ne Zeit lang, da wird ein Tausch des Filtermediums glaube ich nicht so viel ausmachen.
Tausch aus und dann is gut. :smile:


:grow:
Chriss
Gruss Chris
:fish:
User avatar
Blubb
Posts: 359
Joined: 03 Dec 2011 10:05
Location: Paderborn
Feedback: 35 (100%)
Postby IstDochEgal » 09 Nov 2012 15:53
Hallo Mirko,

ich würde das Filtersubstrat stufenweise gegen ein anderes tauschen.

Beispielsweise zunächst 25 % und dann nach 1 Woche weitere 25 %, bis nach 4 Aktionen alles getauscht wurde.

Wenn Du darauf keine Lust hast, dann nimm zumindest das neue Filtersubstrat und schütte mal das alte Substrat darüber, bisschen vermengen und dann das neue geimpfte Substrat wieder in den Filter.

Ich verspreche mir davon, dass es eben die guten Filterbakterien zumindest teilweise aufnimmt und diese dadurch erhalten bleiben. Einen radikalen 100%-Wechsel würde ich eher nicht machen.

Gruß
Igor
IstDochEgal
Posts: 26
Joined: 06 Nov 2012 14:25
Feedback: 1 (100%)
Postby Blubb » 09 Nov 2012 16:06
Hi Igor,

Das ist ne gute Idee, das Material stufenweise auszustauschen, aber trotzdem will ich mal ne kleine Geschichte erzählen.

Ich hab vor 2 Wochen das 112l Aqua von meinem Onkel geschenkt bekommen.
Also bei ihm alles ausgeräumt ins Auto und bei mir neu aufgesetzt.

Das alles hat knapp 3 Tage gedauert.

Ich habe das Becken komplett gereinigt, es ist neuer Bodengrund reingekommen und der Filter stand die 3 Tage einfach leer und trocken in der Ecke rum. Ich schätze mal alle 'guten' Filterbakterien waren nach der Zeit hinüber. Außerdem ist in das Becken 70% neuer Bodengrund reingekommen, die restlichen 30% hatte ich noch vom alten. Nur die Pflanzen habe ich aus bestehenden Becken genommen.
Als ich fertig war, habe ich 2 Tage gewartet und alle meine Fische und sogar die Garnelen sind in das Becken eingezogen. Bis jetzt habe ich keinerlei Verluste oder Krankheiten bei den Kleinen entdeckt. :gdance:

Was ich damit sagen will, ist einfach nur, das ich glaube, das manche das zu eng sehen mit den ganzen Bakterien und so.
Mirkos Becken ist eingelaufen und im Bodengrund, auf den Pflanzen, auf dem Glas und auf Allem befinden sich bereits Bakterien.
Meiner Meinung nach würde es nicht Schaden das Filtermaterial einfach zu tauschen.


Ich gebe dafür jetzt natürlich keine Garantie und jeder der auf Nummer sicher gehen will kann es so machen wie du gesagt hast oder wie jeder selbst meint, ich wollte das nur kurz erzählt haben.

:bier:
Chriss
Gruss Chris
:fish:
User avatar
Blubb
Posts: 359
Joined: 03 Dec 2011 10:05
Location: Paderborn
Feedback: 35 (100%)
Postby IstDochEgal » 09 Nov 2012 16:23
Hallo Chriss,

ich glaube Dir gerne, dass es bei Dir geklappt hat, jedoch würde ich mich nicht darauf verlassen wollen und die sicherere Variante vorziehen, da sich auch der Aufwand beim stufenweisen Wechsel in Grenzen hält.

Bei einem Filtertopf, der 3 Tage nicht durchströmt wurde, da hätte ich auch so meine lieben Bedenken gehabt.
Den hätte ich lieber an einem 10 Liter Eimer währenddessen in Betrieb genommen.

Meines Wissens, und ich glaube H. J. Krause hat das mal getestet bzw. bewiesen, sind bereits nach ein paar Stunden ohne Betrieb die meisten Bakkis tot und Du kannst mit einem Nitritanstieg rechnen. Seitdem verfahre ich auch lieber nach der vorsichtigen Variante.

Gruß aus Rietberg nach Paderborn
Igor
IstDochEgal
Posts: 26
Joined: 06 Nov 2012 14:25
Feedback: 1 (100%)
136 posts • Page 3 of 10
Related topics Replies Views Last post
Mein bescheidenes Aquarium
Attachment(s) by Crusty » 05 Dec 2012 21:17
27 2047 by Crusty View the latest post
10 Mar 2013 07:29
Mein 54-er Aquarium
by sprinti » 10 Sep 2007 13:05
7 1912 by Gast View the latest post
10 Sep 2007 21:33
Mein 240 l Aquarium
by Gast » 22 Jul 2008 00:16
97 10428 by Matz View the latest post
08 Jan 2012 07:03
Mein Aquarium
by Koppy » 26 Jan 2009 19:11
0 1307 by Koppy View the latest post
26 Jan 2009 19:11
Mein Aquarium
Attachment(s) by Tanja S. » 06 May 2011 08:12
3 981 by Doc Holliday View the latest post
06 May 2011 11:51

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests