Post Reply
35 Beiträge • Seite 2 von 3
Beitragvon mchen » 30 Nov 2016 21:23
Hallo,

habe mal gedacht nach sechs Wochen wird es Zeit für ein kleines Update.

Anfang der Woche wurde wieder groß gegärtnert (habe das fotografieren vergessen), es läuft also im Moment stabil.
Das Foto danach :smile:
Die Algen sind zwar noch da, aber es werden nicht mehr.

Eigentlich bin ich mit der Beflanzung gut zufrieden, bin aber am überlegen ob ich die ein oder andere Pflanze vielleicht umsetzten soll oder sogar gegen etwas anderes austauschen soll. Weiß aber im Moment noch nicht wie.
Eventuell hat ja der ein oder andere von euch eine Idee und kann mir einen Tipp geben.
Gruß
Uwe

http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/m-ein-grunes-becken-t42806.html oder
green basin
Benutzeravatar
mchen
Beiträge: 72
Registriert: 28 Jul 2016 18:28
Wohnort: Im Münsterland
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon mchen » 11 Dez 2016 19:32
Hallo,

muss diese Tage mal wieder etwas gärtnern und bevor ich das mache schnell mal ein Foto gemacht.
Gruß
Uwe

http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/m-ein-grunes-becken-t42806.html oder
green basin
Benutzeravatar
mchen
Beiträge: 72
Registriert: 28 Jul 2016 18:28
Wohnort: Im Münsterland
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon mchen » 18 Dez 2016 17:12
Hallo,

hier noch mal ein kleines update nach dem gärtnern.

sorry für die Qualität :nosmile:

Eigentlich bin ich soweit zufrieden nur das meine Pflanzen nicht so schön rot aussehen wie ich mir das vorstelle.
Jetzt habe ich mich mal mit meinem Licht beschäftigt. Wie ich schon mal erwähnt habe ist das Becken 130*50*50 cm also 325 Liter.
Ich habe auf dem Becken seit der Umstellung im Frühjahr:
eine AEG Glas T8 Tube mit 18 Watt, 4000 Kelvin und 1620 Lumen.
Dann habe ich noch drei Sera LED X-Change drauf, einmal die cool daylight mit 23 Watt, 10000-12000 Kelvin und 1452 Lumen.
Dann die daylight sunrise mit 21 Watt, 6000-8000 Kelvin und 1252 Lumen.
Die letzte ist die plantcolor mit 14 Watt, 2450 Kelvin und 441 Lumen.
Nun komme ich, wenn ich das richtig gerechnet habe auf 4765 Lumen gesamt, also rund 14,66 Lumen je Liter. Also müsste ich zu wenig drauf haben.
Da die AEG damals als Notlösung gedacht war werde ich die demnächst wohl austauschen. Aber gegen was?
Habe diese Tage schon mal einige Berichte hier im Forum und im Netz durchgelesen und habe davon auch schon ein mittelgroßes Brett vorm Kopf. Da mein Becken auf einem, vom Schreiner gefertigtem, Schrank steht, ist die Abdeckung auch passend dazu gebaut worden. Jetzt weiß ich im Moment nicht weiter ob ich was fertiges oder etwas selbst gebautes drauf legen kann.
Vielleicht hat ja jemand ein Ähnliches Problem gehabt und könnte mir einen Tipp geben.

Ansonsten wünsch ich euch jetzt schon mal schöne Feiertage!
Gruß
Uwe

http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/m-ein-grunes-becken-t42806.html oder
green basin
Benutzeravatar
mchen
Beiträge: 72
Registriert: 28 Jul 2016 18:28
Wohnort: Im Münsterland
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Frank2 » 18 Dez 2016 18:14
Hallo Uwe

welche Pflanzen sollen denn das roter ausschauen? Die Lotus? da reicht es wenn du zwei Dennerle Nutribals drunter schiebst, dann färbt die aus. Ansonsten hast Du doch kaum rote Pflanzen? Oder möchtest Du alles umstellen wegen dieser eigenartigen Rotala G... irgendwas?

Deine Pflanzen sehen toll aus, denen fehlt es an nichts. Zumindest nicht 95%. 15 Lumen, so denn richtig gerechnet, ist eine Untergrenze bei einfachen Pflanzen, die man nicht unterschreiten sollte. Aber so einen Pflanzenwuchs wie Du ihn hast wünschen sich so manche hier, die 40 Lumen draufbrezeln und dabei das Licht nur noch wenige Stunden am Tag brennen haben weil sonst zuveralgt oder zu Nähstoffdefiziten kommt. Überlegs Dir daher alles gut.... .

Eine zB Rotala Rotundifolia kann man nach belieben über die Mikrodünger in der Farbigkeit steuern im oberen Drittel. will ich sie stark orange dann dünge ich viel Fe+Mg, mir gefällt sie aber grüner, ergo dünge ich sie meist anders.

Für eine normale Bepflanzung reichen 15-25 Lumen aus selbst große Internodienabstände sind bei etlichen Pflanzen nicht zwingend, bei manchen natürlich schon. High end Pflanzenbecken ab 40 Lumen aufwärts, open end.

Ich finde nach wie vor dass sich dieses vorgestellte Becken sehr gut entwickelt in vielerlei Hinsicht. Es scheint vollkommen unproblematisch zu laufen und wirkt sehr vital! :thumbs:

Grüße
Frank
Frank2
Beiträge: 1492
Registriert: 09 Jul 2014 06:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon mchen » 18 Dez 2016 19:35
Hallo Frank,
danke für deine Antwort und dein Kompliment! :tnx:
Frank2 hat geschrieben:welche Pflanzen sollen denn das roter ausschauen? Die Lotus? da reicht es wenn du zwei Dennerle Nutribals drunter schiebst, dann färbt die aus. Ansonsten hast Du doch kaum rote Pflanzen? Oder möchtest Du alles umstellen wegen dieser eigenartigen Rotala G... irgendwas?

Die Lotus macht mir keine sorgen, die geht ab wie...
Nein ich habe die Rotala mexicana "Goiás" und die Rotala sp. 'Colorata' drin, dich ich mir irgendwie andersfarbig vorgestellt habe. Zudem habe ich das Gefühl das die mexicana vor sich hin vegetiert. Die wächst nicht vernünftig und ist nur grün. Das gefällt mir nicht! Zudem bekomme ich nächste Woche noch ein paar Ableger von der Alternanthera reineckii 'Rosanervig' und habe Angst das es der dann genauso geht.
Zudem überlege ich die offenen Fläche in der mittte teilweise mit einem Bodendecker zu bepflanzen. Das ist aber nur eine Idee die noch reifen muß.
.... Aber so einen Pflanzenwuchs wie Du ihn hast wünschen sich so manche hier, die 40 Lumen draufbrezeln und dabei das Licht nur noch wenige Stunden am Tag brennen t.... .

Da möchte ich eigentlich auch nicht hin! Ich versuch ein Aquarium aufzubauen das sehr Pflanzen betont und wie du geschrieben hast unkompliziert ist. Wenn ich das alles richtig verstanden habe was ich in den letzten Tagen gelesen habe, möchte ich mit der mittleren Lumenstärke arbeiten, so um die 20 - 25 Lumen/Liter. Ich erhoffe mir das sich die Roten dann besser darstellen können.
Eine zB Rotala Rotundifolia kann man nach belieben über die Mikrodünger in der Farbigkeit steuern im oberen Drittel. will ich sie stark orange dann dünge ich viel Fe+Mg, ....

Das werde ich mal probieren, muss diese Tage sowieso noch mein Düngekonzept anpassen und noch was bestellen.
Für eine normale Bepflanzung reichen 15-25 Lumen aus selbst große Internodienabstände sind bei etlichen Pflanzen nicht zwingend, bei manchen natürlich schon. High end Pflanzenbecken ab 40 Lumen aufwärts, open end.

Soweit bin ich noch lange nicht und dazu müsste erst mal ein anderes Becken her. Wann war noch mal dieses komische Fest mit Geschenken .... :pfeifen:
Ich finde nach wie vor dass sich dieses vorgestellte Becken sehr gut entwickelt in vielerlei Hinsicht. Es scheint vollkommen unproblematisch zu laufen und wirkt sehr vital! :thumbs:

Nochmals Danke für das Kompliment :tnx:
Das Stimmt, das Becken läuft sehr stabil und zickt nicht Rum wenn ich die tägliche Düngung vergesse.
Wie gesagt ich möchte das die roten etwas besser raus kommen, mehr möchte ich nicht. Werde mich dann mal um mein Düngekonzept kümmern und mit der Lampe bis nächstes Jahr warten.
Gruß
Uwe

http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/m-ein-grunes-becken-t42806.html oder
green basin
Benutzeravatar
mchen
Beiträge: 72
Registriert: 28 Jul 2016 18:28
Wohnort: Im Münsterland
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Frank2 » 18 Dez 2016 20:55
Ja so 25 Lumen reicht für feuerrot def, aus. Ich mache nächste Woche mal nen Foto von unserem Bürobecken, das hat 22 Lumen, das ist ein Becken wo alle 4 Wochen Wasser gewechselt wird, was ganz Einfaches. Da ist ne Ludwigia Rubin drin, die wird da seit Jahr und Tag runtergeschnitten und wächst dann stets feuerrot manchmal auch orangerot, je nach Düngung, dicht an dicht und verliert keine Blätter unten. Das wollen die Mädels im Büro so ich mag überwiegend grün lieber. :D
Da gingen auch schon Macrandras drin usw. das reicht aus. Bei Bodendeckern bei mehr als 35 cm Beckenhöhe meine ich aber wäre das zu wenig für manche, es gibt da 3 oder 4, die da sicher gehen aber def. nicht alle
Das ist ein Argument für mehr Beleuchtung wenn man da was machen will und das know how dafür hat. Dann muss man ggf schon kräftig aufstocken, keine Widerrede.



Grüße
Frank
Frank2
Beiträge: 1492
Registriert: 09 Jul 2014 06:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon mchen » 18 Dez 2016 21:17
Hallo Frank,
Frank2 hat geschrieben:Ja so 25 Lumen reicht für feuerrot def, aus. Ich mache nächste Woche mal nen Foto von unserem Bürobecken, das hat 22 Lumen, ...
Bei Bodendeckern bei mehr als 35 cm Beckenhöhe meine ich aber wäre das zu wenig für manche, es gibt da 3 oder 4, die da sicher gehen aber def. nicht alle.
Das ist ein Argument für mehr Beleuchtung wenn man da was machen will und das know how dafür hat. Dann muss man ggf schon kräftig aufstocken, keine Widerrede.

Würde gerne das Foto sehen.
Das mit dem Bodendecker ist wie gesagt nur eine Idee, aber da ist mein Ansatz die Lumen zu erhöhen auf jeden Fall eine gute Idee.
Werde jetzt erst mal abwarten, am Düngekonzept arbeiten und Anfang nächsten Jahres über die Licht erweiterung Nachdenken.
Gruß
Uwe

http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/m-ein-grunes-becken-t42806.html oder
green basin
Benutzeravatar
mchen
Beiträge: 72
Registriert: 28 Jul 2016 18:28
Wohnort: Im Münsterland
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Frank2 » 19 Dez 2016 12:51
Hallo Uwe

noch ein Tipp. Du hast Cyanobakterien an der Frontscheibe unten drin. Das ist nicht schlimm aber es macht Sinn diese abzusaugen und anschließend bei ausgeschaltetem Filter den Bereich da unten mit Microbe Lift special blend einzunebeln, das senkt auch das Risiko der Ausbreitung nach oben auf ein Minimum. Ggf muss man das mehrmals wiederholen und sie können auch wiederkommen.
Gerade in der Anfangszeit lohnt es sich da etwas mehr Augenmerk drauf zu haben. Nach einem Durchbruch schaut es aber nicht aus.

Grüße
Frank
Frank2
Beiträge: 1492
Registriert: 09 Jul 2014 06:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Frank2 » 19 Dez 2016 13:30
Hallo Uwe

Ludwigia Repens Rubin im Bürobecken unter Schwachlicht.
Des Weiteren ohne Reflektoren bei T5-Beleuchtung da kommt noch nichtmal 50% unten an + Schwimmpflanzen. Letzter Rückschnitt war vor 3 Wochen.
Neben der Farbe achte mal auf die Blattabstände und vergleich das mal mit dem, was Du hier MANCHMAL unter starker Beleuchtung bei dieser Pflanze siehst..... Ebenso die Belaubung bis ganz nach unten.
Das ist alles eine Frage der Düngung, sehr oft ist es nicht das angebotene Licht. Manchmal schon.

Wenn man sie durchgängig rot/farbig habe will -> Kopfstecklinge und die dann hochwachsen lassen. Ich mag sie so aber lieber daher Rückschnitt und nur ab und an Auslichten.

Mikrodüngung in diesem Becken auf den gesamten Monat verteilt 6 ml Dennerle V30 auf 180 l. C02 vorhanden.WWechsel 4 wöchig.Letzter WW vor 3 Wochen. Geringfilterung.
Der Echinodorus Ozelot grün rechts ist bereits 7 Jahre alt, er wird natürlich regelmäßig zurückgeschnitten dass er da drin bleiben kann. :D

Viele Grüße
Frank

Dateianhänge

Frank2
Beiträge: 1492
Registriert: 09 Jul 2014 06:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon mchen » 19 Dez 2016 15:05
Hallo Frank,
Frank2 hat geschrieben:noch ein Tipp. Du hast Cyanobakterien an der Frontscheibe unten drin. Das ist nicht schlimm aber es macht Sinn diese abzusaugen und anschließend bei ausgeschaltetem Filter den Bereich da unten mit Microbe Lift special blend einzunebeln...

Danke für den Tipp, ich dachte immer es wären ganz normale Algen die da Wachsen. Die sind bis jetzt auch nicht raus gekommen. Normalerweise entferne ich die auch immer beim WW, habe das wohl beim letzten mal übersehen. :pfeifen:
Werde mir das mal besorgen, so wie ich das gesehen habe kann es ja nicht schaden.
Gerade in der Anfangszeit lohnt es sich da etwas mehr Augenmerk drauf zu haben. Nach einem Durchbruch schaut es aber nicht aus.

Also Anfangszeit stimmt nicht so ganz. Das Becken steht ca. 20 Jahre und ist dieses Frühjahr nur neu gestaltet worden. Die alte Hardware, bis auf den Kies (rechts und links, dafür gut durchgespühlt) raus, neue Steine, teilweise neuer AQ-Kies (mitte) aus dem Fachhandel und neue Pflanzen rein. Das Ergebnis stelle ich ja hier vor.
Frank2 hat geschrieben:Ludwigia Repens Rubin im Bürobecken unter Schwachlicht...

Tolle Pflanze, ja genau so stelle ich mir das Vor!!!
Habe mir gestern noch mal eine große Runde Input geholt, unteranderem auf nachfolgende Links: https://www.aquasabi.de/aquascaping-wiki/naehrstoffe/duengung-eines-pflanzenaquariums
https://www.aquasabi.de/aquascaping-wiki/naehrstoffe/duengung-eines-pflanzenaquariums und
naehrstoffe/der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17733.html
Ich meine das ich jetzt eigentlich zwischen
Wiki hat geschrieben:Grüne Kategorie - Ein CO2-Wert von etwa 20 mg/l. Es reicht in der Regel eine wöchentliche Düngung von Mikro- und Makronährstoffen, etwa mit dem Aqua Rebell Makro Basic NPK und Mikro Basic Eisenvolldünger.
Gelbe Kategorie - CO2-Werte von 20 bis 30 mg/l. Die Zugabe der Flüssigdünger reicht von etwa 2 bis 3 Mal in der Woche bis zu täglich. Neben den Düngern Aqua Rebell Makro Basic NPK und Mikro Basic Eisen empfehlen wir zusätzlich noch eine Stickstoff-Einzelkomponente wie den Aqua Rebell Makro Spezial N.
sein müsste. Da ich die Eisen- und NPK Dünger schon habe, kommt jetzt der Spezial N dazu. Wenn der da ist werde ich die Düngung neu ausrechnen und dann sehe ich weiter.

An dieser Stelle nochmal Danke für die guten Tipps und Beiträge in diesem Forum! :tnx:
Gruß
Uwe

http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/m-ein-grunes-becken-t42806.html oder
green basin
Benutzeravatar
mchen
Beiträge: 72
Registriert: 28 Jul 2016 18:28
Wohnort: Im Münsterland
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Frank2 » 19 Dez 2016 17:12
Hallo Uwe

je nachdem wieviel Licht am Schluss da ist muss es natürlich ausbalanciert werden.

So bei 25 Lumen mit Reflektoren und C02, welches ich in einem Becken habe, ist C02 bei 15-18 und wtl. Stoßdüngung Mikro auch noch absolut ausreichend. Ich glaube Markus macht es bei seinem tollen Hollandbecken sogar noch bei 40 Lumen so.... . Also auch da.... es ist nichts in Stein gemeiselt und viele Wege führen nach Rom. :D :D
Gesunder Menschenverstand und 2 Augen, die auch sehen können, reichen eigentlich aus damit es zu keinem Disaster kommt..... :D

Weiterhin alles Gute :thumbs:

Grüße
Frank
Frank2
Beiträge: 1492
Registriert: 09 Jul 2014 06:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon mchen » 19 Dez 2016 20:17
Hallo Frank,

das habe ich hier schon gelernt. Wenn ich an der einen Stelle was verändere muss ich auch die anderen Stellen beobachten und ggf anpassen.

Danke nochmal für deine Tipps.
Gruß
Uwe

http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/m-ein-grunes-becken-t42806.html oder
green basin
Benutzeravatar
mchen
Beiträge: 72
Registriert: 28 Jul 2016 18:28
Wohnort: Im Münsterland
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon mchen » 17 Jan 2017 20:47
Hallo in der Runde,

habe mir mal gedacht es wird mach mal wieder Zeit für ein update.

Viel zu sagen gibt es nicht, außer das ich leider das Projekt mit der Lumenerhöhung auf Eis legen muss. Eine zusätzliche Investition in eine neue Lampe verschiebe ich mal, da mein Becken eigentlich auch mal erneuert werden könnte (zu viele Kratzer und andere Größe). Wenn es ein neues Becken geben soll, sollen auch noch andere Gegenstände im Wohnzimmer neu... und das muss erst noch durch die Planung. :glaskugel:

Im Moment läuft alles stabil und meine Werte sind meines Erachtens im grünen Bereich, hier mal meine Werte von heute:
Temperatur: 27,7 °C
KH = 4 °dKh
ph = 6,5
GH = 9 °dKh
NO2 = < 0,01 mg/l
NO3 = 20 mg/l
PO4 = < 0,02 mg/l
FE = 0,05 mg/l
CO2 = laut Rechner 35 mg/l - Dauertest ist hell grün.

Habe eine leichte Zunahme von Grünalgen, aber da ich noch mit meiner Düngung experimentiere werde ich mal an der Dosierung schrauben.

So das war es erst mal. Danke fürs lesen und falls Euch etwas auffällt, nur zu.
Leider nur ein Handyfoto :pfeifen:
Gruß
Uwe

http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/m-ein-grunes-becken-t42806.html oder
green basin
Benutzeravatar
mchen
Beiträge: 72
Registriert: 28 Jul 2016 18:28
Wohnort: Im Münsterland
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Kalle » 17 Jan 2017 22:32
Hi Uwe,

ich finde das hat sich sehr gut entwickelt und sieht richtig Klasse aus. :thumbs: :thumbs: :thumbs:
Die Algen bekommst du auch noch in den Griff!

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 1364
Registriert: 02 Feb 2012 00:09
Wohnort: Nürnberg
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon Thumper » 17 Jan 2017 22:42
Nabend Uwe,

ich finde deine
Nymphaea lotus 'rot'
schießt ja immer ziemlich schnell in die Höhe. Meine bleibt mit ach und krach gleich groß seit ~2 Wochen. Hast du da irgendwas besonderes mit gemacht? Ich habe meine Knolle 1/3 aus dem Boden schauen lassen.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L - To Bee or not to Bee? 40L - Sansibar of Asia 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig --- Cryptocoryne × purpurea Purpur-Wasserkelch
Benutzeravatar
Thumper
online
Beiträge: 963
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 31 (100%)
35 Beiträge • Seite 2 von 3
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Red Bee Becken
von Fischy » 23 Mai 2008 20:31
9 1224 von Fischy Neuester Beitrag
27 Mai 2008 19:50
31 L Becken
von Ben » 05 Jun 2008 18:10
42 4323 von Ben Neuester Beitrag
18 Aug 2008 22:18
540 L Becken
von Black.fx » 22 Mai 2009 20:18
6 778 von Roger Neuester Beitrag
23 Mai 2009 20:30
60l Becken
Dateianhang von Montiweis » 13 Jul 2015 20:43
0 378 von Montiweis Neuester Beitrag
13 Jul 2015 20:43
260l Becken
von Alex » 21 Okt 2006 09:48
17 3467 von Nobby Neuester Beitrag
31 Okt 2006 00:35

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: SalzigeKarotte und 1 Gast