Post Reply
48 Beiträge • Seite 1 von 4
Beitragvon HolgerB » 06 Dez 2010 11:42
Hallo liebe Forengemeinde!
Ich wollte hier mal mein neues Projekt vorstellen.
Den Bau der 3D Rückwand wird gleich mit dokumentiert.
Das Becken ist nach meinen Wünschen vom AQ-bauer gefertigt worden.
900 x 400 x 650 = 234 Liter
Die Innenmaße wurden auf die Gesamtlänge einer T5 Leuchtstoffröhre abgestimmt.

Bodengrund:
Schwarzer Sand von Garnelen Gümmer in der Körnung 0,7-1,2mm/ ca.35kg.
Die Blende hat eine Höhe von 6,5cm

Pflanzen:
Die Artenvielfalt in meinem großen AQ wird reduziert und in dieses EB verbracht.

Rotes Mooskraut (Rotala wallichii)
pflanzen/Rotala-wallichii-188.html

Kleines Blyxkraut (Blyxa Japonica)
pflanzen/Blyxa-japonica-33.html

Kammblatt (Proserpinaca palustris)
pflanzen/Proserpinaca-palustris-25.html

Cuba Ludwigie (Ludwigia inclinata var. verticillata `Cuba`)
pflanzen/Ludwigia-inclinata-var-verticillata-Cuba-18.html

Amazonas Zwergpflanze (Echinodorus tenellus)
pflanzen/Helanthium-tenellum-Echinodorus-tenellus--
91.html

Rote Cabomba Triebe (Cabomba furcata ,Cabomba piauhyensis) pflanzen/Cabomba-furcata-Cabomba-piauhyensis-35.html

Nesaea sp. `Red leaved`
pflanzen/Nesaea-sp-Red-Leaved-166.html

Rote Ludwigie (Ludwigia perennis glandulosa)
pflanzen/Ludwigia-glandulosa-23.html

Phoenix Moos (Fissidens fontanus)
pflanzen/Fissidens-fontanus-231.html

Beleuchtung:
1x Hagen Glomat T5-Vorschaltgerät 2 x 39 Watt
2x39W T5 Osram 865 Röhren
2xGiesemann Aufsteckreflektoren T5- 39 Watt, L 760 mm
Beleuchtet wird 10h

Filterung:
JBL CristalProfi e900( Dank an die Firma JBL!)
Den Filter hab ich bei einem Fotowettbewerb gewonnen.

Weitere Technik:
pH Controller Profiline Evolution de luxe der Firma Dennerle
CO2 Special-Rücklaufsicherung
Dennerle Druckminderer 2000
Profi-Line CO2 Magnetventil
pH-Controller Evolution
CO2 pH-Elektrodenhalter
CO2 pH Elektrode
2 x JBL ProFlora Taifun CO2-Hochdiffusions-Reaktor( Die Teile des 2. nur als Verlängerung)
10kg CO² Flasche
200W Heizung Thermal Compact


Weil mir mein Diskusbecken eines Tages nur noch wie eine Pflanzensammlung vorgekommen ist, hab ich beschlossen einige Arten in einem Extrabecken zu pflegen.
Es sollte ein besonders farbenfrohes und "stark" wohl eher stärker;) beleuchtetes Becken werden.
Das 30l Schreibtischbecken hab ich verkauft und beschlossen direkt neben dem Schreibtisch ein Becken zu gestalten.
So habe ich immer einen guten Blick darauf.
Hier die Zeichnung für den AQ-Bauer

Das Becken ist angekommen. Alles wie besprochen und er Schrank passend zu den restlichen Möbeln des Büros

Hier die ersten Planungen für die Rückwand
und immer einen grünen daumen......
Benutzeravatar
HolgerB
Beiträge: 1317
Registriert: 31 Mai 2009 17:37
Wohnort: Kindelbrück
Bewertungen: 123 (98%)
Beitragvon HolgerB » 06 Dez 2010 12:04
Planung der Position der Pflanzenstraßen. Als Grundlage für die Rückwand wird eine Makrolonscheibe mit den Innenmaßen der AQ-Rückseite, 5mm verwendet.

Wirkung im Becken noch mal geprüft

Material für den Rückwandbau

Als erstes werden die Vasen fixiert





Wenn sich eine feste Haut gebildet hat kann man den Schaum leicht an bestimmten Stellen verdichten. Das spart später beim erstellen der Struktur viel Arbeit.
und immer einen grünen daumen......
Benutzeravatar
HolgerB
Beiträge: 1317
Registriert: 31 Mai 2009 17:37
Wohnort: Kindelbrück
Bewertungen: 123 (98%)
Beitragvon Alex82 » 06 Dez 2010 12:07
Hey Amazonas!

Sehr schönes Projekt.
Auch schöne Doku!
Warte auf weiter Bilder mit Inhalt :)

Was mich stört sind die Querstreben des Beckens mitten im Blickfeld.
Wäre es nicht möglich gewesen diese fast am Oberen Rand zu positionieren?

Lg
Alex
Greetz!
Alex

Chillen ist die Kunst, sich beim Nichtstun nicht zu langweilen!

http://pflanzenpfuetze.blogspot.co.at
http://www.flickr.com/photos/pflanzenpfuetze/
Benutzeravatar
Alex82
Beiträge: 935
Registriert: 21 Aug 2009 12:58
Wohnort: Obertrum am See
Bewertungen: 16 (100%)
Beitragvon HolgerB » 06 Dez 2010 12:11
Ein Stück Holz kann da hilfreich sein ;)

So die Formen sind alle grob erstellt und die Rückwand kann aushärten

Nun wird der Schaum der über die Makrolonscheibe herausragt abgesägt

So alles fertig auf Beckeninnenmaße gebracht

Nun werden die Strukturen erschaffen und die Öffnungen der Vasen freigeschnitten.Bei den "Felsen" ist auf die Position des Ansaugrohres für den Filter zu denken!!!


So nun kann mit Epoxidharz beschichtet werden
und immer einen grünen daumen......
Benutzeravatar
HolgerB
Beiträge: 1317
Registriert: 31 Mai 2009 17:37
Wohnort: Kindelbrück
Bewertungen: 123 (98%)
Beitragvon HolgerB » 06 Dez 2010 12:13
Alex82 hat geschrieben:Hey Amazonas!

Sehr schönes Projekt.
Auch schöne Doku!
Warte auf weiter Bilder mit Inhalt :)

Was mich stört sind die Querstreben des Beckens mitten im Blickfeld.
Wäre es nicht möglich gewesen diese fast am Oberen Rand zu positionieren?

Lg
Alex

Warte mal ab ;)
und immer einen grünen daumen......
Benutzeravatar
HolgerB
Beiträge: 1317
Registriert: 31 Mai 2009 17:37
Wohnort: Kindelbrück
Bewertungen: 123 (98%)
Beitragvon HolgerB » 06 Dez 2010 12:19
Anmischen des Harzes. Alle Stellen gut mit dem Harz bestreichen. Beim Anmischen des Harzes genau an den Beipackzettel halten. Das Verhältnis zwischen Harz und Härter muß genau stimmen!




Um der Oberfläche den Glanz zu nehmen wird sie mit feinem Quarzsand bestreut

Die überschüssige Menge wird nach den Aushärten einfach mit einem Pinsel entfernt

Am Ende wird die Rückwand ins AQ montiert
und immer einen grünen daumen......
Benutzeravatar
HolgerB
Beiträge: 1317
Registriert: 31 Mai 2009 17:37
Wohnort: Kindelbrück
Bewertungen: 123 (98%)
Beitragvon HolgerB » 06 Dez 2010 12:26
Die oberen 9cm des Beckens sind für die Beleuchtung des Beckens reserviert. Das hat den Vorteil das es keine Trennung zischen Beleuchtungskasten und Becken gibt. Kein Tropfwasser an den AQ-Scheiben.

Nach dem blasenfreien Aufkleben werden die Kanten mit einem scharfen Messer beschnitten. An der Rückseite verwende ich noch ein Stück ältere Folie.

Die Löcher für Schläuche und Kabel werden auch wieder befreit.

Die beiden 39W/T5 Röhren liegen mit den Reflektoren auf den Querstreben des AQ auf



und immer einen grünen daumen......
Benutzeravatar
HolgerB
Beiträge: 1317
Registriert: 31 Mai 2009 17:37
Wohnort: Kindelbrück
Bewertungen: 123 (98%)
Beitragvon HolgerB » 06 Dez 2010 12:33
Genau wie im hinteren Bereich wird nun auch der vordere Bereich mit Folie abgeklebt.
Auch eine Blende für den Bodengrund habe ich diesmal angeklebt.
Das AQ wurde mit 100% Wasser aus dem Diskusbecken befüllt.
Eine milchige Trübung ist aber durch die doch große Menge an neuer Oberfläche entstanden.


Nach einer Woche ist das Becken klar und die Pflanzen beginnen zu wachsen. Ein CO² Controller (Evolution de luxe) und ein Magnetventil wurden montiert. Den pH-Wert habe ich erst mal auf 30mg/l eingestellt.

Gruß Holger
und immer einen grünen daumen......
Benutzeravatar
HolgerB
Beiträge: 1317
Registriert: 31 Mai 2009 17:37
Wohnort: Kindelbrück
Bewertungen: 123 (98%)
Beitragvon SloMo » 06 Dez 2010 12:43
Hallo Holger,
klasse Doku, das Becken sieht auch gut aus, ich finde die Idee mit der Rückwand toll.
Könntest du evtl. noch ein Bild frontal aufnehmen?
Ich finde die Beleuchtung etwas schwach für die R. wallichii? <--- dachte die braucht ne Menge Licht
Bin auf weitere Fotos gespannt wie sich die Blyxa in den Töpfchen entwickelt. :bier:

Gruß
Ralph
Benutzeravatar
SloMo
Beiträge: 228
Registriert: 19 Feb 2009 13:05
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon HolgerB » 06 Dez 2010 12:50
SloMo hat geschrieben:Hallo Holger,
klasse Doku, das Becken sieht auch gut aus, ich finde die Idee mit der Rückwand toll.
Könntest du evtl. noch ein Bild frontal aufnehmen?
Ich finde die Beleuchtung etwas schwach für die R. wallichii? <--- dachte die braucht ne Menge Licht
Bin auf weitere Fotos gespannt wie sich die Blyxa in den Töpfchen entwickelt. :bier:

Gruß
Ralph


Hallo Ralph!
Ich mache natürlich neue Bilder wenn sich die Pflanzen eingewöhnt haben. Im mom hab ich erst mal ein paar Pflanzen aus dem Großen eingesetzt um eine Algenblüte zu vermeiden.
Blyxa färbt sich oben in den Töpfen rötlich und der Nesaea gehts auch gut.


Gruß Holger
und immer einen grünen daumen......
Benutzeravatar
HolgerB
Beiträge: 1317
Registriert: 31 Mai 2009 17:37
Wohnort: Kindelbrück
Bewertungen: 123 (98%)
Beitragvon HolgerB » 07 Dez 2010 16:05
Hier wieder mal ein neues Bild



Gruß Holger
und immer einen grünen daumen......
Zuletzt geändert von HolgerB am 07 Dez 2010 16:06, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
HolgerB
Beiträge: 1317
Registriert: 31 Mai 2009 17:37
Wohnort: Kindelbrück
Bewertungen: 123 (98%)
Beitragvon Tobias Coring » 07 Dez 2010 16:06
Hi Holger,

tolle Bauanleitung und schönes Pflanzenbecken. :top:
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild
Benutzeravatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Beiträge: 9831
Registriert: 02 Sep 2006 16:05
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon Mox » 07 Dez 2010 17:16
Hi Holger,

auch wenn ich Rückwände nicht so gerne mag, deine gefällt mir richtig gut. Besonders der Eigenbau ist Weltklasse. Als ich den Schaum oben gesehen habe dachte ich .... das wird nie was! Aber du hast mir das Gegenteil bewiesen! Es wird sicher ein schöner Blickfang werden. Wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit dem Becken!!!
Gruß

Lennart
Benutzeravatar
Mox
Beiträge: 528
Registriert: 07 Sep 2009 07:59
Wohnort: Bordesholm SH
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon HolgerB » 08 Dez 2010 18:45
Hallo!
Das sind die NO³ und NO² Werte im Becken.
Beide Werte nicht nachweisbar. Obwohl ich mit 5 Düngestäbchen die Pflanzen in den Töpfen gedüngt habe.
Der Test aus meinem Testkoffer zeigt genau das Selbe an.

NO³:0
NO²: 0
GH:4-5
KH:2-3
pH:6,52 (gesteuert über Controller)
Ich hatte noch nie ein Fischloses Becken. Von daher hab ich keine Ahnung vom Start bei solchen Becken.
Düngen tue ich täglich mit Ferrodrakon 2 Pumpenhübe aus einer Dennerle V30 Flasche und 5 Tropfen Ferrogan24 von Hobby.
Die Scheiben muß ich alle 2 Tage von einem grünen, dünnen Algenbelag entfernen.
Wasser wechsel ich alle 6-7 Tage zu 50%.
Hier sind die Wasserwerte meines Wasserversorgers.
http://www.wazv-ao.de/TW_Analysen09_AO.pdf
Evtl. hat ja jemand Vorschläge was ich verbessern kann um den Pflanzenwuchs zu optimieren und den Algenwuchs zu verhindern?
Gruß Holger
und immer einen grünen daumen......
Benutzeravatar
HolgerB
Beiträge: 1317
Registriert: 31 Mai 2009 17:37
Wohnort: Kindelbrück
Bewertungen: 123 (98%)
Beitragvon brauni » 12 Dez 2010 20:51
nabend

das becken is richtig gei.

erzähl mal bitte gtenau was das fürn harz is und wo du es her hast.
suche schon wie wild.

lg
Dominik
brauni
Beiträge: 142
Registriert: 30 Apr 2010 14:26
Wohnort: Minden-Lübbecke
Bewertungen: 16 (100%)
48 Beiträge • Seite 1 von 4

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste