Post Reply
42 posts • Page 3 of 3
Postby pascal » 05 May 2011 07:55
Hallo,

wollte euch mal zeigen wie das becken nun aussieht, den diskusbesatz hab ich am 11 oktober 2010 neu geholt
und sie in eienr größe von ca 6-7 cm eingesetzt, nun sind sie zwischen 12 und 15 cm groß.
algen hab ich in dem becken nun so gut wie garkeine mehr und die pflanzen wachsen unaufhörlich.

beleuchtet wird das ebcken knapp 8 stunden am tag mit 2 x 150 watt HCI
die kh ist 7, die gh 9, co2 ca 20 mg
düngung mit kaliumnitrat und normaler blumendünger für phosphat (und die billig düngesticks für die wurzeln)
mikros mit profito
wasserwechsel einmal die woche ca 50%

wenns läuft dann läufts.
aber hier nun die bilder

ach ja, auch wenn die pflanzen gut wachsen und gesund aussehen- irgendwie bekomm ich das mit der optik und aufteilung nicht so gut hin wie ihr, ich besorg demnächst mal eine große wurzel und versuche das layout etwas abzuändern mit den vorhanden pflanzen- vielleicht wirds dann optisch etwas ansprechender

Attachments

viele grüße
pascal
---------------
User avatar
pascal
Posts: 327
Joined: 16 Apr 2008 14:34
Location: 92361 Berngau
Feedback: 3 (100%)
Postby Atreju » 05 May 2011 08:33
Hi Pascal !

Super Fische, auch der Pflanzenwuchs ist jetzt sehr gut. Anscheinend bist Du jetzt an einem Punkt angelangt, wo Du keine Probleme mehr hast und Dich aktiv der Gestaltung widmen kannst-schön.

Nun zur gut gemeinten Kritik :

Deine Pflanzen Anordnung ist mit lauter gleich großen Pflanzen wie ein Rechteck, was zumindest für mich so ziemlich das schlimmste ist. Die Solitärpflanze links vorne passt dort auch überhaupt nicht hin. Du kannst willkürliche Dreiecke, Rundungen oder undefinierte Formen verwenden, die vom goldenen Schnitt weglaufen zB 1/3 : 2/3 wenn Du ausgehend vom goldenen Schnitt um 1cm nach rechts oder links wanderst erzeugt das Spannung aber ja nicht zuviel ! Das Ganze sollte nach vorne abfallen, was Du mit lauter gleich hohen Pflanzen gar nicht schaffen kannst (Wenn Du Blyxas brauchst-die jetzt super passen würden schick mir ne PN)

Du kannst zB mal versuchen links ein größeres Dreieck zu formen dessen Mitte genau bei einem drittel liegt und rechts setzt Du die Solitär Pflanze im hinteren Drittel, den rest machst Du mit Bodendecker. Du kannst ja die Futterstelle frei lassen.
es würde schon anders aussehen wenn Du die mittigen Pflanzen nach links vorne setzt. Dann ist das Rechteck erfolgreich zerstört und Du gewinnst an Tiefe. ich schätze Du hast wie ich rechts die Einströmer ? Das würde dann auch mit der Strömung gut passen.

EDIT : und solltest Du vorhaben die Fische auszusortieren : Wenn 2-3 wenige drinnen sind, wäre es auch nicht verkehrt
-das schaut dann auch natürlicher aus :engel:


LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby pascal » 05 May 2011 09:11
Hallo bruno,

vielen Dank für deine anregungen, die anordnung der pflanzen muss ich auf jeden fall noch ändern,
nur weiß ich immer nie wie was wohin wenn ich am becken rumfummel- das wird demnäscht in angriff genommen...
(ich werde deinen vorschlag mal umseten und sehen wie es sich macht

blyxas sind wunderschöne pflanzen- aber ich schaffe es nicht sie dauerhafft zu halten- ich setze sie ein und sie
legen auch recht gut los und vermehren sich auch gut aber nach einigen wochen lösen sie sich dann in wohlgefallen auf- leider.

das war nun schon mein dritter versuch mit den biestern- langsam gehts ins geld..... ich denke meine kh von 7 wird denen dauerhaft nicht gefallen, und dann die teilweise stärkeren schwankungen mit dem dünger durch zwischenzeitlich teilweise 80% wasserwechsel wenn ich zwiwchendurch zeitlich mal einen nicht schaffe und ihn ausfallen lasse

ich will den hmf hinten links raushauen und evtl die blaue folie gegen schwarze oder milchglasfolie tauschen (weis noch nicht so recht was sich besser macht).
einströmer hab ich rechts den großen eheim 2250 1200 liter stundeleistung (mit hydor flo rotor) und links 2 kleinere außenfilter mit je ca 600 liter stundenleistung (einer der beiden soll auch noch weichen das becken ist ohnehin überfiltert
und evtl durch ne koralia nano für die strömung ersetzt werden)

bei mir wachsen cryptocorinen mittlerweilen so gut das ich mir da evtl noch was kleines als bodendecker hohle
und oder ne kleine echinodorus art, latiofolius oder wie die heist.....

die megaechi vorne links war ewig ne ca 15-20 cm kleine pflanze mit dünne schmalen blättern, die optimal in den vordergrund gepasst hat- bis ich licht und düngung und co2 optimiert habe- dann ist das ding auf einmal explodiert und hat die blätter übers wasser geschoben....
(wenn du im diskusportal meinen aufzuchttread liest siehts du wie sie vorher ausgesehn hat....

zum besatz- ich hab die 11er gruppe (anfangs waren 12 einer ist in der ersten nacht selbstmörderisch rausgesprungen und vertrocknet) ja von klein (6-7cm) an aufgezogen, wenn sie mal annähernd ausgewachsen sind
werd ich noch 2 oder 3 abgeben- es war aber absicht das ich zu viele eingesetzt habe- da aus meiner erfahrung immer der ein oder andere fisch im waschstum hängen bleibt- einer evtl. unverhofft eingeht, einer radau macht oder sonnstwas- und ich endgültig ca 8 gleichgroße
scheiben haben möchte ohne welche nachsetzen zu müssen..
viele grüße
pascal
---------------
User avatar
pascal
Posts: 327
Joined: 16 Apr 2008 14:34
Location: 92361 Berngau
Feedback: 3 (100%)
Postby Atreju » 05 May 2011 09:41
Hi !

Das mit den Tieren war mir klar-darum meinte ich wenn Du irgendwann aussortierst.... :bier:

Mit was düngst Du ? Wie ist Dein Ph Wert ?

Blyxas brauchen gut NPK und einen Ph Wert von 6,0-6,5, Co2 und bei Deinem Licht sollten sie rot werden.
Kann das absolut nicht nachvollziehen. Ich könnte mir gar kein LayOut ''ohne'', speziell bei größeren Becken vorstellen...Hast Du starke PH Wrte Schwankungen ? Das könnte ich mir als Ursache noch vorstellen.

Eine zulange Lagerung tut Ihnen auch nicht gut. ich geb sie immer am gleichen Tag raus-dann werden sie sofort vakuumiert und weggeschickt. Wenn sie zulange gelagert werden, zerfallen sie auch, das kann auch nach 1Woche oder länger eintreten. Da sind sie Zicken.

LG
Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby pascal » 05 May 2011 09:51
hallo Bruno

da haben wir den hund doch schon gefunden
KH 7 ( ich weiß etwas zu hoch- aber daran will ich nicht drehen, bin zu faul und der wasserhahn ist unterm becken)
ph im becken ca 7,2 +-
nach wasserwechsel für kuze zeit ca 7,4-7,5
nitrat schwankend 5-30
phosphat 0,1-0,5
kalium keine ahnung- rechnerisch ca 5-15
profito dünge ich beim wasserwechsel (einmal wöchentlich) ca 70% der herstellerbeschreibung
geb ich mehr bekomm ich bartalgen.
eisen könnte meiner meinung nach höher sein- evtl mal zusätzlich eisen geben
oder filtermassen reduzieren...

ja sie werden rot , ca 2-4 tage nachdem ich sie einpflanze werden die neuen triebe/blätter richtig kupferrotgold
und sie wachsen etwas gedrungener als zuvor. aber nach einigen wochen lösen sie sich dann von unten her auf.

die die du mir ich glaube im januar geschikt hast sahen erst prächtig aus und mein ganzer boden war voll,
was war ich stolz, dann fing es an das sie immer dünner wurden, die aufgelösten blätter verstopften täglich den
oberflächenabsauger. die letzten 10 pflänzchen die sich gehalten haben hab ich dann letzte woche entsorgt.
viele grüße
pascal
---------------
User avatar
pascal
Posts: 327
Joined: 16 Apr 2008 14:34
Location: 92361 Berngau
Feedback: 3 (100%)
Postby Olli2 » 05 May 2011 10:03
Hi Pascal,

also eine optimierung betreffend bin ich da ganz bei Dir und und Bruno.
Trotzdem wäre das einzige, was ich jetzt ändern würde, die Wurzel rechts zu entfernen.
Denn als unansehnlich würde ich Dein Becken jetzt nun nicht bezeichnen.

Die Tiere haben sich super entwickelt und "stehen" auch sehr gut. Ich würde daher mit Veränderungen am Layout warten, bis sie noch 2-3cm größer sind.

Du bist in der komfortablen Lage die Burschen bereits recht gross bekommen zu haben.
Jetzt läge meine Motivation darin, sie noch ein paar Monate zu mästen und ihn bis zu diesem Zeitpunkt auch weiterhin eine völlig störungsfreie Umgebung mit viel Schwimmraum zu erhalten. Wenn sie erst einmal quasi ausgewachsen sind gehen sie auch umfangreiche Veränderungen leichter mit und Phasen einer begrenzteren Nahrungsaufnahme durch angepasstes Revierverhalten spielt dann keine so grosse Rolle mehr.

Denn auch wenn der Schwimmraum vorne etwas kahl aussehen mag: Er bietet Dir doch recht komfortable Möglichkeiten der Wartung/Reinigung.

LG
Olli
User avatar
Olli2
Posts: 388
Joined: 27 Feb 2011 23:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Atreju » 05 May 2011 10:09
Hoi !

Wobei dann fällt mir noch was ein-ich hatte sie in meinem LowTechbecken mit Leitungswasser auch mit einem höheren PH Wert gehalten.....verwendest Du auch einen K Dünger ?
Wenn nicht darfst Du FE NIE höher dosieren-davon kommen nur Algen. Da wichtigste ist NPK, wovon Du von N und P genug hast, aber Kalium unter Garantie fehlt. Empfindliche Pflanzen wie Blyxa J. reagieren auf sowas- Wenn K die Nährstoffaufnahme limitiert, fallen die Pflanzen zusammen. Wenn Du magst können wir im Hinblick auf künftige Landschaften und Bodendecker wie folgt verfahren : Du bestellst Dir beim Tobi einen reinen Kaliumdünger und beginnst einmal mit der Hälfte der empfohlenen Dosis. ich schicke Dir gegen Porto ein paar Probepflanzen, sollten die durchkommen kann man über mehr reden. Hauptsächlich ginge es mir auch darum, das noch vorhandene kleine Problemchen zu finden, bevor Du mit anderen Pflanzenarten lospolterst und Dir erwartest dass sie wachsen. Die Blyxas sind. wie ich von mir weiß, ein guter Indikator.

Das Licht ist ja mehr als ausreichend und dass sie rot werden und dann zusammenfallen bestätigt meine Vermutung. Sie kommen ja vollgepumpt mit Dünger von mir :wink: . Das reicht für ein paar Wochen. Und dann fehlt was.

LG
Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby pascal » 05 May 2011 10:28
Hallo Olli,

danke für dein feedback,
hässlich finde ich mein becken ja nicht unbedingt
sonnst würde ich euch keine fotos zeigen.
aber irgendwie passt die anordnung einfach noch nicht...
ich hab keine tiefenwirkung im becken- das fehlt mir halt irgendwie
da werden nun auch keine riesenveränderungen kommen,
die ein oder ander pflanze umsetzen, eine größere wurzel wenn ich denn mal eine finde
und evtl anfangen einen teil des boden mit bodendeckern zuwachsen zu lassen.
mehr nicht. den ganzen boden möchte ich auch garnicht begrünen- nur ein bsichen den irgendwie fonde ich
eine sandbank im becken auch ganz schik(und pflegeleicht)
die wurzel die rechts am boden liegt werde ich mal mehr mittig legen damit sie mit der gabelung aus den crxprocorienen steht
könnte vielleicht ganz gut aussehen.

@bruno
ich dünge kaliumnitrat beim wasserwechsel, damit der nitrat um 10 mg ansteigt ( gut 10 g auf 650 liter)
dadurch müsste der kalium rechnerisch um ca 6 ansteigen.
mein ausgangswasser hat 3 kalium (laut analyse)
und der profito enthält auch nochmal etwas kalium.
eigentlich müsste alles da sein.
wenn mein kalinitrat alle ist hohl ich mir kal die npk lösung vom tobi und teste die mal aus
wenn das alles so klappt und die filter (HMF und 1 kleiner außenfilter) ausgebaut sind und alles erstmal algenfrei bleibt mach ich vielleicht nochmal einen blyxa test... ( danke für dein angebot)
aber wenn du sagst hoher eisen mit niedrigen makros macht algen sollte ich vielleicht mal genaue messreihen machen
genau das htte ich nämlich lange zeit- bis ich den profito um 1/3 reduziert hab- seitdem läufts...

ach ja, temparatur fahr ich seit mitte februar bei 26°- ich hab das gefühl das taugt den scheiben sogar noch besser als die 28°
die ich vorher hatte....
viele grüße
pascal
---------------
Last edited by pascal on 05 May 2011 10:37, edited 1 time in total.
User avatar
pascal
Posts: 327
Joined: 16 Apr 2008 14:34
Location: 92361 Berngau
Feedback: 3 (100%)
Postby Atreju » 05 May 2011 10:36
Hi Pascal !

Zum Profito sage ich nur soviel, ich habe schon lange gewechselt. Mein System läuft eigentlich so, dass mein Becken die Belastung von den Fischen gänzlich frisst, dadurch bin ich in der glücklichen Lage mit NPK Basic und Mikro Spezial gezielt in einem gesunden Verhältnis aufzudüngen. Vielleicht solltest Du bei Deinem von Haus aus vermutlich hohen Nitrat Gehalt (bedingt durch die Fische) einmal versuchen nur mit einem Kaliumdünger K zuzufügen, damit das Verhältnis besser stimmt.

Zum HMF äußere ich mich nicht, das hatten wir glaub ich schon :D

Wenn seit der Reduktion vom FE das Becken besser läuft ist bei den Makros noch was im Argen. Das werden wir sicher finden.


LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby pascal » 05 May 2011 10:45
das mit rein K dünger wäre mal einen versuch wert,
die nitratbelastung wird aber nicht ewig vorhalten,
denn ich werde nicht ewig 1-2 tafeln rinderherzmischung
und eine tafel artemia die woche ins wasser werfen...
(wow das ist fast ein pfund frostfutter die woche...... :shock: )

auch wird sich die situation sicher ändern wenn ich den überfilterungswahn endlich zurückgeschraubt habe
(hmf, 3 außenfilter, tonneweise siporax und matten- welcher hund mich damals geritten hat :bonk: )

mit profito fahr ich bislang bei den anderen pflanzen eigentlich ganz gut
wie ist das mit dem mikrodünger von aquasbi (basic oder spezial- welcher wäre da besser für mein becken)
muss ich den täglich dossieren?
der soll recht schwach chelatiert sein- oder ist das nur der spezial?
würde gerne nur einmal die woche beim wasserwechsel aufdüngen und gut.
für mehr fehlt mir einfach die zeit und die muse..
viele grüße
pascal
---------------
User avatar
pascal
Posts: 327
Joined: 16 Apr 2008 14:34
Location: 92361 Berngau
Feedback: 3 (100%)
Postby Atreju » 05 May 2011 10:52
HI !

pascal wrote:das mit rein K dünger wäre mal einen versuch wert,
die nitratbelastung wird aber nicht ewig vorhalten,
denn ich werde nicht ewig 1-2 tafeln rinderherzmischung
und eine tafel artemia die woche ins wasser werfen...
(wow das ist fast ein pfund frostfutter die woche......)


umso besser ! dann kannst Du ganz einfach wie ich vorgehen, die genaue Dosierung für ein Diskusbecken kann ich Dir sagen...gemessen an meinen 1600l Becken fütterst Du proportional das Doppelte von mir. Wenn Du irgendwann die Hälfte fütterst, könnte das gut hinhauen.

mit profito fahr ich bislang bei den anderen pflanzen eigentlich ganz gut
wie ist das mit dem mikrodünger von aquasbi (basic oder spezial- welcher wäre da besser für mein becken)
muss ich den täglich dossieren?
der soll recht schwach chelatiert sein- oder ist das nur der spezial?
würde gerne nur einmal die woche beim wasserwechsel aufdüngen und gut.
für mehr fehlt mir einfach die zeit und die muse..


Den Spezial musst Du täglich dosieren, da das Fe schwächer stabilisiert ist, dafür steht es den Pflanzen momentan sofort zur Verfügung. Beim Basic kannst Du auch wöchentlich düngen, ich verwende beide abwechselnd. Und beide täglich, den NPK übrigens verwende ich auch täglich, da man bei Problemen sehr schnell gegensteuern kann. Zb 2Tage hintereinander zuvie Fe und ich sehe sofort Algenansätze an den (Glas)Scheiben. Wenn ich da die überhöhte Wochendosis reinschütte - Gute Nacht.
Du musst lernen zwischen den Zeilen zu lesen, das geht ganz gut :top:


Die Dosierung mit den Dosierhilfen ist übrigens sowas von einfach, da brauchst Du nicht mit einem Messbecher herumzuplantschen. Das dauert täglich 5 Sekunden im Vorbeigehen.

LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby pascal » 24 Jan 2012 16:03
Hallo leute,

so nach gut einem halben jahr mal wieder ein update,

alles läuft wie am schnürchen..

fütterung hab ich nun etwas zurückgeschraubt und die beiden außenfilter hinter dem HMF entvernt,
aktuell wird das becken noch vom eck HMF und von einem eheim 2250 gefiltert,
je ca 1000l umwälzung, die beleuchtung mit 2x150 watt brennt täglich 6,5 stunden,
als dünger giebts jeden monat ca 2-3 substral stäbchen in den boden und täglich 3-5 ml profito...
wasserwechsel alle woche bis 14 tage ca 50% und pflanzen auslichten...

hier die bilder

Attachments

viele grüße
pascal
---------------
User avatar
pascal
Posts: 327
Joined: 16 Apr 2008 14:34
Location: 92361 Berngau
Feedback: 3 (100%)
42 posts • Page 3 of 3
Related topics Replies Views Last post
Rio 125 neuer Versuch
by phox » 19 Feb 2017 18:52
1 640 by phox View the latest post
05 Mar 2017 11:35
Mein neuer Versuch
by buster75 » 23 Sep 2008 18:37
10 1950 by yidakini View the latest post
14 Jan 2009 20:28
Neuer Versuch 450l
Attachment(s) by -CHRIS- » 01 Mar 2011 22:24
1 888 by -CHRIS- View the latest post
12 Mar 2011 00:02
Neuer Versuch Glasgarten 60x30x36cm
Attachment(s) by Markus587 » 05 Jan 2013 23:54
49 5057 by Markus587 View the latest post
31 Aug 2013 12:44
Neuer Versuch 45x30x30 Weißglas
Attachment(s) by Anntueen » 19 Feb 2016 18:29
3 813 by Anntueen View the latest post
16 Mar 2016 22:42

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests