Post Reply
42 posts • Page 2 of 3
Postby Atreju » 10 Jun 2010 14:16
Hi Pascal !

Ja, immer schön folgen ! :top: :D :D
nein, tu nicht zuviel herum, wenn alles wächst und in Ordnung ist bleib bei dem Dünger. Du mußt nur die geeignete Dosis für Dein Becken finden. Solltest du nur Ansätze von Algen beobachten, geh sofort vom Gas.


LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby pascal » 10 Jun 2010 14:30
Hallo Bruno,

ja klar überdüngen will ich ja auch nicht!

seh grad das die nadelsimse von oben her abfängt braun zu werden,
kann/soll man die nach dem einpflanzen "rasenmähen" ??
erste neue kleine hellgrüne halme schieben neben den eingesetzten büscheln aus dem boden.

viele grüße
pascal
viele grüße
pascal
---------------
User avatar
pascal
Posts: 327
Joined: 16 Apr 2008 14:34
Location: 92361 Berngau
Feedback: 3 (100%)
Postby Atreju » 10 Jun 2010 15:11
Hi Pascal !

Ist das Blatt braun oder ein brauner Belag ? Ich denke die alten Blätter kannst Du entfernen (am besten restlos). Die neuen Blätter der Pflanze sollten allerdings so groß und stark sein, daß ein Fortbestand der Pflanze gesichert ist.

LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby kurt » 10 Jun 2010 15:43
Hallo zusammen,

es ist ja schon alles angesprochen.

die nötige eingesetzt Menge an Pflanzen gibt das Bild 2 von Bruno gut wieder, mit zusätzlich eingegebenen Mulm aus einem funktionierenden Aquarium würden auch keine Probleme (Algen) auftreten. Ideal wären natürlich gesunde Pflanzen und Mulm aus etwa gleichen Wasserwerten.

Atreju wrote: Du mußt nur die geeignete Dosis für Dein Becken finden. Solltest du nur Ansätze von Algen beobachten, geh sofort vom Gas.

so ist es,
CO2 = 20 mg/l Nährstoffe gerade nachweißbar und dann die über Messen für das Becken herausgefundene Menge
Dünger täglich einbringen.Bei einer Stoßdüngung muss ich immer daran denken wie es wäre einmal wöchentlich zu Essen und die anderen Tage zu hungern! :roll:
Makros (NO3 bzw. PO4)werden kaum fehlen, bedingt durch Fütterung über Rinderherz.
Fetrilon ist nicht das richtige (bessere Alternative), gute und kostengünstige Eisenvolldünger.
Die Abstimmung ist wichtig, bei Nichtbeachtung entstehen Probleme, wenn sich alles stabilisiert sind die vielen anfänglichen Kontrollmessungen nicht mehr notwendig.

zum Rinderherz,
meiner Meinung nach nicht das richtige (Doping), Umstellung auf gutes Granulatfutter wäre sinnvoll da weniger Wasserbelastung. Das Umgewöhnen ist aber oft langwierig und dauert bei älteren Diskus Monate.
Das auch Lebendfutter gegeben wird ist selbstverständlich, etwa weiße Mückenlarven, Enchyträen.
Tubifex bzw. rote Mückenlarven sind Schmutzwasser- Bewohner, mein Fall ist das nicht, es sei denn man nähme bei Notwendigkeit behandelte rote Mückenlarven als Medizinalfutter.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2521
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Atreju » 10 Jun 2010 16:17
Hi kurt !

dann sind wir ja einer Meinung :beten: ..


....zum Futter :

Ich biete den Tieren einmal täglich einen Cocktail aus aufgetauten weißen /roten Mückenlarven und Artemia an, sogar überbrühter Blattspinat wird gerne gegessen, so konnte ich z.B in meinem Aufzuchtbecken (600Liter/bis zu 40Tiere) wertvolle Erkenntnisse gewinnen. Da diese Art der Fütterung das Wasser kaum belastet, konte ich eine erhebliche reduzierung des Nitrat- und Phosphatwertes erreichen (keine Angst für pflanzen wäre noch genug vorhanden gewesen :D

Lebendfutter finde ich sehr gut, nur ist es leider mancherorts sehr schwer zu bekommen. Ich erinner mich noch mit Schaudern als ich mit ca 20Jahren zuviel Mülas in ein Becken lehrte. Meine damalige Freundin hat mich verflucht wegen der Mückenkonzentration in der damaligen Wohnung. Man konnte kaum schlafen. Der Schuß ging nach hinten los . Im Nachhinein eine sehr lustige Anekdote.
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby kurt » 10 Jun 2010 16:57
Hallo Bruno,

Atreju wrote:Meine damalige Freundin hat mich verflucht wegen der Mückenkonzentration in der damaligen Wohnung. Man konnte kaum schlafen.

uiii….das waren doch wohl keine schwarzen? :bier:
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2521
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Atreju » 10 Jun 2010 17:02
Hi kurt !

Ist schon sehr lange her, die Schlupfrate war jedenfalls genauso erschreckend, wie die Tatsache das keiner der Aquarienbewohner auch nur eine Notiz davon nahm :bonk: , die Wohnung hatte damals so 70qm, den Rest kann man sich ausmalen, meine damalige Freundin war auch genauso zickig wie hübsch. Ich hatte es nicht leicht :shock:

LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby pascal » 11 Jun 2010 07:46
Guten morgen Zusammen,

ja das ewige thema fütterung,

es giebt bei mir natürlich nicht nur RH (sv 2000) (ca 50-60%), ich fütter auch gefrostete mückies(20%)(rot schwarz weis) und gefrostete artemia(20-30%) und unregelmässig ca einmal die woche 2 kapseln lebende enchys, lebende mückies sind seit einer stechmückenplage in unserer wohnung von meiner süßen ebenfalls strengstens untersagt genauso wie die lagerung von lebenden getier im kühlschrank!!!
granulat füttere ich eigentlich garnichtmehr obwohl sie es fressen wenns mal was giebt.
meine diskus hab ich nun schon seit jahren ohne einen anflug irgendwelcher krankheiten, weißkoten, futterverweigerung ect.
was mich in meinem tun bestätigt. (aber das theme RH beim diskus wurde schon so oft in allen foren und immer ohne ergebniss dikutiert das ich hier nicht wieder eine diskussion vom zaun brechen möchte...)

So gestern hab ich nochmal ca 5 bund Rotala und ein schönes polster riccia eingesetzt (danke henning!), langsam füllt sich das becken mit pflanzen!

@ Kurt, das becken ist schon seit dezember in betrieb, der HMF, der Eheim 2250 und die beiden kleineren Außenfilter sind gut eingefahren, also biologie ist glaub ich mittlerweile genug da?


@ Bruno,

hab mir die eleocharis gestern nochmal genau angesehen,
die pflanze verbraunt von oben her, es ist ein leich bräunlicher belag( der aber nur an der eleocharis auftritt, ansonnsten sind noch keine algen zu sehen), wenn ich diesen abwischen will ist der halm darunter aber weich, nebendran bildet jeder büschel aber mittlerweile wieder neue grüne "halme" (nennt man das bei der eleocharis so?)

die stengelpflanzen (Wassernabel, Rotala, Papageienblatt bilden mittlerweile alle lange wasserwurzeln, wachsen gut und perlen
gemütlich vor sich hin)
der FE war gestern abend schon wieder weg und ich hab wieder auf knapp 0,1 aufgedüngt.(ich muss wohl wirklich bald täglich düngen)
die co2 dossage musste ich gestern abend auch wieder erhöhen da ich schon wieder nur bei gut 10-15 mg war
ich glaub diesmal wirds was.

viele grüße
pascal
viele grüße
pascal
---------------
User avatar
pascal
Posts: 327
Joined: 16 Apr 2008 14:34
Location: 92361 Berngau
Feedback: 3 (100%)
Postby Atreju » 11 Jun 2010 09:12
Hi Pascal !

Ja ich wünsche es Dir, wird schon gut gehen, es gibt ja nix schöneres als ein voll bepflanztes Becken mit Diskus.
Du wirst sehen, das läuft auch stabiler :bier: .


Das Sv 2000 ist ja meines Wissens eh mit Spinat, Muschelfleisch etc versetzt, reines RH gibts da schon lang nicht mehr.

LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby pascal » 11 Jun 2010 09:40
Hallo bruno,

ja sv 2000 hat einiges drin, hab auch immer mal wieder ne tafel mit truthanherzen, dann mal wieder eine mit farbverstärker ect zwischenrein. auch da immer schön abwechseln....

viele grüße
und ein schönes WM wochenende euch allen!
aufs sommermärchen 2010 :bier: :bier: :bier: :bier: :bier:
viele grüße
pascal
---------------
User avatar
pascal
Posts: 327
Joined: 16 Apr 2008 14:34
Location: 92361 Berngau
Feedback: 3 (100%)
Postby pascal » 18 Jun 2010 07:51
Hallo,

so gestern abend hab ich mal wieder geknipst,
gut eine woche nach dem ich die pflanzen eingesetzt hab!

seht selbst, ichentlich fast algenfrei, die nadelsimse hat noch den leichten belag, ansonnsten minimaler staubalgen
die sich ganz leicht abwischen lassen, es wird.

düngen tu ich nun fast täglich in geringer dosis um den eisen im gerade nachweisbaren bereich zu halten,
trotz der fütterung der disken geht mein nitrat in langsam zurück in den nicht nachweisbaren bereich, auch phosphat ist von 0,5 in richtung 0,25 unterwegs.

auf dem ersten bild seht ihr den co2 test, mehr bekomm ich nicht mehr gelöst, aber nächste woche bekomm ich einen außenreaktor

hier die bilders
viele grüße
pascal
---------------
User avatar
pascal
Posts: 327
Joined: 16 Apr 2008 14:34
Location: 92361 Berngau
Feedback: 3 (100%)
Postby pascal » 25 Jun 2010 11:32
Hallo,

kleines Update! nitratmangel im diskusbecken, ich glaub ich spinn!

am montag sprudelten meine pflanzen nichtmehr, am dienstag auch nicht....

mhhhh überlegt, gemessen---- ahhh nitrat 0,00 und das trotz dem frostfutter....
könne das allein die pflanzen sein???? mittlerweile bekomm ich auch nicht merh co2 gelöst und der test wird von grün langsam blau.... also denk ich die pflanzen fressen ganz gut.....

also mittwoch früh gleich in die apotheke und kalinitrat besorgt, der tante erklärt das ich kein schläfer bin ect......
und nach gut zureden und dossageberechnung ect dann doch 250g bekommen...
(wie baut man eigentlich damit rauchbomben??--nur spaß)

also nach dem nährstoffrechner gut 10 gramm ins becken (nitrat war dann bei 10mg/l) und siehe da, abends hats wieder geperlt....

heute morgen gemessen, es waren keine 5 mg mehr nachweisbar...... also gleich nochmal nen löffel rein.....

alles wächst und gedeit, nächste woche giebts neue fotos.
viele grüße
pascal
---------------
User avatar
pascal
Posts: 327
Joined: 16 Apr 2008 14:34
Location: 92361 Berngau
Feedback: 3 (100%)
Postby Atreju » 25 Jun 2010 13:10
Hi Pascal !

Vielleicht ist das die starke Beleuchtung ? Jetzt kommt sicher gleich nik mit der Geringfilterung :D (nicht böse gemeint, ich schließe nur darauf) wenn dem wirklich so ist, könntest Du theoretisch die Filtermasse sukzessive solange reduzieren, bis Du weniger Kaliumnitrat zufügen mußt.....natürlich ohne den Filterdurchfluß zu drosseln-die mech. Schnellfilterung brauchst Du nach wie vor.


LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
Postby pascal » 25 Jun 2010 13:25
Hallo bruno,

ich hab schon dran gedacht ob in einem der großen töpfen vielleicht ein nitratabbau zustandekommt,

der große 2250 läuft seit 7 monaten und der ganze mulm wird von ihm abgesaugt,
vielleicht reiß ich den die nächsten wochen mal auf... (wollte eigentlich bis weihnachten warten)

oder die beiden kleineren die ohnehin erst hinter der matte des HMF ansaugen......


mal sehen, solange alles so läuft wie aktuell werd ich vorerst einen teufel tun und irgendwas ändern,
wenn ich den co2 außenreaktor jetzt dann noch habe und genug co2 ins becken bekomm denk ich wird das schnelle wachstum der planzen nochmal besser werden und hoffentlich die vereinzelten grün und staubalgen die noch da sind ganz vernichten....

momantan hab ich ein wachstum in dem becken was ich selbst für nicht möchlich gehalten hätte, fast alle pflanzen haben sich seit neueinrichtung verdoppelt...


wenn alles mal stabil über einige monate läuft kann man ja mal dran denken evtl irgendo filtermaterial (besonders mein vieles Siporax) vorsichtig zu entfernen....
viele grüße
pascal
---------------
User avatar
pascal
Posts: 327
Joined: 16 Apr 2008 14:34
Location: 92361 Berngau
Feedback: 3 (100%)
Postby Atreju » 25 Jun 2010 13:59
Hi Pascal !

pascal wrote:Hallo bruno,

ich hab schon dran gedacht ob in einem der großen töpfen vielleicht ein nitratabbau zustandekommt,

der große 2250 läuft seit 7 monaten und der ganze mulm wird von ihm abgesaugt,
vielleicht reiß ich den die nächsten wochen mal auf... (wollte eigentlich bis weihnachten warten)

oder die beiden kleineren die ohnehin erst hinter der matte des HMF ansaugen......






Habe ich in einem Deiner threads schon mal erwähnt, daß das Becken überfiltert ist mit mehreren Töpfen + HMF ? Oder war das woanders ? Somit tue ich das jedenfalls jetzt. Auch würde ich den Filter öfter putzen, möglich daß der viele Mulm den Nitratabbau verursacht.

Aber Du hast Recht, never changing a running System........besser etwas Kaliumnitrat zufügen, als das Ganze neu konfigurieren. Wenn die Grünalgen überhand nehmen, kannst Du die Beleuchtungsdauer reduzieren.

LG

Bruno
Gruß Bruno

Der Diskus im Naturaquarium
User avatar
Atreju
Posts: 2074
Joined: 28 Nov 2007 10:56
Location: Nähe Wien/Österreich
Feedback: 11 (100%)
42 posts • Page 2 of 3
Related topics Replies Views Last post
Rio 125 neuer Versuch
by phox » 19 Feb 2017 18:52
1 642 by phox View the latest post
05 Mar 2017 11:35
Mein neuer Versuch
by buster75 » 23 Sep 2008 18:37
10 1952 by yidakini View the latest post
14 Jan 2009 20:28
Neuer Versuch 450l
Attachment(s) by -CHRIS- » 01 Mar 2011 22:24
1 890 by -CHRIS- View the latest post
12 Mar 2011 00:02
Neuer Versuch Glasgarten 60x30x36cm
Attachment(s) by Markus587 » 05 Jan 2013 23:54
49 5064 by Markus587 View the latest post
31 Aug 2013 12:44
Neuer Versuch 45x30x30 Weißglas
Attachment(s) by Anntueen » 19 Feb 2016 18:29
3 819 by Anntueen View the latest post
16 Mar 2016 22:42

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests