Post Reply
21 posts • Page 2 of 2
Postby partysafari05 » 11 May 2016 19:24
Servus zusammen,

nun ist das Becken 4 Wochen alt und prompt ab der vierten Woche werden meine Nerven arg strapaziert. Der grüne Belag von vor einer Woche ist mittlerweile mein kleinstes Problem. Binnen 1 Woche haben sich massiv Fadenalgen im Becken breit gemacht, die langsam aber sicher alles besiedeln, was ihnen in die "Fäden" kommt. Ganz arg betroffen ist das Christmas Moss, was man unter all den Algen z.T. kaum mehr sieht. Hole jeden Tag ne Riesen Portion der Algen mittels Holzstäben raus, aber das wird von Tag zu Tag mehr nur ein Tropfen auf den heißen Stein.
Habe jetzt folgende Maßnahmen ergriffen:

- Beleuchtung leicht reduziert. 2 von 4 Leisten leuchten nur noch auf 50% gedimmt und gehen bereits um 19:00 Uhr aus.
- Seit Montag dünge ich nicht mehr mit Dennerle sondern bin auf Aqua Rebell umgestiegen. Nach dem letzten WW am Sonntag habe ich Nitrat und Phosphat auf 25mg/l bzw. 0,5 mg/l hochgedüngt und halte die Werte seitdem. Hierfür nehme ich den N Boost und den Phosphatdünger. Der Phosphatverbrauch war bis heute weiterhin enorm. Habe täglich ca. 20 ml nachdüngen müssen, um auf den 0,5 mg/l zu bleiben. Heute morgen war der Wert zum ersten mal stabil, sodass ich nur die Düngeempfehlung (4 ml) gedüngt habe.
- Zusätzlich dünge ich täglich 4 ml Mikro Basic Eisen.
- Dünge jetzt immer morgends. War bissl blöd vorher, da ich auch die Makros immer Nachmittags/Abends gedüngt hatte.
- Als Algenfresser habe ich mein Putzteam aufgestockt auf 22 Otocinclus cf. affinis und 3 Siamesische Rüsselbarben, die sich allerdings noch zurückhalten. Von meinen 16 Amano Garnelen sehe ich tagsüber wenn überhaupt mal 1-2...
- Am CO2 habe ich nichts verändert. Liegt weiterhin bei ca. 25 mg/l.
- Habe heute nochmal 2 Töpfe schnellwachsende Pflanzen rein gestellt, um bissl Konkurrenz zu schaffen. Bin mir aber unsicher, ob das was bringt.

Alles in Allem bin ich etwas ratlos und hoffe nur, dass sich das Thema durch die eingeleiteten Maßnahmen bald erledigt. :-/ Die Pflanzen wachsen übrigens top weiter...

Oder hat von euch noch jemand einen Tip?

Liebe Grüße Chris

Attachments

User avatar
partysafari05
Posts: 26
Joined: 30 Jan 2010 16:52
Location: Mannheim
Feedback: 0 (0%)
Postby stoffel » 11 May 2016 21:48
Das fängt sich schon wieder, Fadenalgen sind relativ häufig bei der geringen Standzeit des Beckens.
Tauchen meistens schlagartig auf und verschwinden dann auch wieder.

Gruß Christoph
User avatar
stoffel
Posts: 35
Joined: 14 Oct 2015 22:25
Location: Schönwald im Schwarzwald
Feedback: 0 (0%)
Postby partysafari05 » 11 May 2016 21:49
Danke! Das macht Mut
User avatar
partysafari05
Posts: 26
Joined: 30 Jan 2010 16:52
Location: Mannheim
Feedback: 0 (0%)
Postby partysafari05 » 12 May 2016 19:06
Servus zusammen,

ein Update habe ich... Habe heute morgen seit längerem mal wieder Fe gemessen. 30 Minuten nach dem Düngen kam ich auf 0,25 mg/l :shocked: Vielleicht ist auch hier der Hund begraben. Werd den Mikro Basic Eisen jetzt mal so lange aussetzen, bis ich wieder im Bereich von 0,1 mg/l sind und dann taste ich mich mal ran, wieviel ich täglich am besten dünge.

Gruß
User avatar
partysafari05
Posts: 26
Joined: 30 Jan 2010 16:52
Location: Mannheim
Feedback: 0 (0%)
Postby partysafari05 » 22 May 2016 19:25
Servus zusammen,

nach einer Woche Pause, mal wieder ein kleines Update von meinem Projekt...
Im Großen und Ganzen hat sich nicht allzu viel verändert. Die Pflanzen wachsen fleißig und die Fadenalgen leider immer noch mit. Sind aber nach wie vor beherrschbar.
Habe eben mal 2,5h dran gearbeitet und auf der rechten Seite mal fleißig gestutzt. Insbesondere das Hydrocotyle cf. tripartita war zuletzt so dicht zugewachsen, dass es sich quasi selbst das Licht genommen hat. Das HCC habe ich jetzt auch auf beiden Seiten mal gemäht. Die linke Seite letzte Woche schon. Ist binnen einer Woche wieder recht schön geworden.
Vom Mikro Basic Eisen dünge ich aktuell täglich 2ml und komme so auf einen konstant nachweisbaren Fe-Wert. Der PO4 Verbrauch ist nach wie vor hoch, NO3 hat sich ganz gut eingependelt. Ab morgen versuche ich mal, die aus den letzten 2 Wochen ermittelten Mittelwerte täglich zu düngen um zu schauen, ob ich da bei den angestrebten Werten raus komme.

Bin nach wie vor zuversichtlich, dass ich die Fadenalgen in den Griff bekomme. Nervig ist es aber trotzdem.

LG Chris

Attachments

User avatar
partysafari05
Posts: 26
Joined: 30 Jan 2010 16:52
Location: Mannheim
Feedback: 0 (0%)
Postby partysafari05 » 19 Jun 2016 21:22
Servus zusammen,

kurzes Update nach der Woche 10.
Fadenalgen sind soweit beherrscht. Ansonsten ist auch alles soweit OK. Einzig das HCC wuchs schonmal besser. Habe es vor einer Woche das 2. Mal zurückgeschnitten und diesmal tut es sich etwas schwer, wieder dicht zusammenzuwachsen. Aber ich warte mal ne weitere Woche ab.

Gruß

Attachments

User avatar
partysafari05
Posts: 26
Joined: 30 Jan 2010 16:52
Location: Mannheim
Feedback: 0 (0%)
21 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Vorstellung und Aufbau 540 Liter im Schwarzwald
by kempfer » 28 Jun 2015 13:19
42 4544 by kempfer View the latest post
25 Oct 2015 18:26
juwel vision 260
Attachment(s) by mr_miagi » 18 Jul 2009 13:48
14 1252 by mr_miagi View the latest post
22 Aug 2009 18:10
Mein Juwel Vision 260 (Blog)
Attachment(s) by chronic´hb » 27 Jan 2011 14:42
9 1393 by chronic´hb View the latest post
24 Mar 2011 21:53
Juwel Vision 260 - Neues Layout
Attachment(s) by RB_ » 20 May 2011 18:48
6 861 by NicoHB View the latest post
21 May 2011 21:59
Mein erste Aquarium - Juwel Vision 180l
Attachment(s) by ChaosB99 » 31 May 2012 12:17
3 788 by xxxFabixxx View the latest post
31 May 2012 19:38

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests