Post Reply
260 Beiträge • Seite 16 von 18
Beitragvon bocap » 21 Mär 2016 10:01
Hi Christian,

chrisu hat geschrieben:Ich dünge täglich ~1mg/l Urea also 2mg/l Nitrat.
Wow, so einen Verbrauch konnte ich bis jetzt bei mir noch nie beobachten! Ist der Verbrauch bei dir denn durch Tests ermittelt?

chrisu hat geschrieben:Bin sehr gespannt wie dein neuer Plan funktioniert! :thumbs:
Ich auch!
In meinem Kellerbecken wo übrigens seit ein paar Tagen hinten rechts in der Ecke auf deinen Vorschlag hin eine Rotala "Colorata" wächst versuche ich es momentan noch etwas extremer in dem ich das Wechselwasser nur auf folgende Werte aufdünge:
KH = 0,8°
GH = 0,9°
NO3 = 0,0 mg/l
PO4 = 2,8 mg/l
K = 5,6 mg/l
Ca = 4,8 mg/l
Mg = 1,2 mg/l
Cl = 2,4 mg/l
SO4 = 4,7 mg/l
Täglich gibt es auch hier nur einen Urea/Ammoniumdünger und zwei Tropfen AR Special Flowgrow.
Das Becken ist bis auf ein paar Posthornschnecken besatzlos. Organische Belastung geht desshalb wahrscheinlich gen Null. Trotzdem habe ich auch hier bereits seit Anfang an (jetzt knapp 5 Monate) ein Säckchen Purigen im Filter liegen. Gestern habe ich den Filter das erste mal gereinigt. Das Purigen war noch fast wie neu. Lediglich an der Unterseite die vom Wasser angeströmt wurde war es etwas dunkler. Mittlerweile muss ich sagen läuft das Becken im Keller so mega!

Lieben Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt:
Black Stones & Green Veins, 75x45x45, 152 Liter


Easing
Hidden Places
Benutzeravatar
bocap
Beiträge: 1231
Registriert: 26 Feb 2013 20:57
Wohnort: 52355
Bewertungen: 36 (100%)
Beitragvon chrisu » 21 Mär 2016 10:29
Hallo,

bocap hat geschrieben:Wow, so einen Verbrauch konnte ich bis jetzt bei mir noch nie beobachten! Ist der Verbrauch bei dir denn durch Tests ermittelt?

Nein ich messe nicht weil ich mich noch nicht überwinden konnte mir einen genauen aber halt teuren Nitrattest zu gönnen.
Ich dünge mein Frischwasser mit KNO3 auf 15mg/l und dann eben täglich 1mg/l Urea.
Wäre schon interessant wo der Nitrat- und auch der Kaliumgehalt im Becken stehen.
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1849
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon bocap » 21 Mär 2016 10:51
Huhu,

Okay, wenn du nun den NO3 Wert deines Leitungswassers kennst (falls du zum WW Leitungswasser verwendest), kannst du wenn du den Wasserwechsel mit einbeziehst errechnen wo dein NO3 Wert in etwa liegen sollte. Momentan düngst du über die Woche 29,4 mg/l NO3 wenn man mal davon ausgeht, dass Urea vollständig mineralisiert. Das ist schon recht ordentlich und wird meiner Meinung nach sicherlich nicht benötigt.

Wenn ich mal "nur" von einem Verbrauch von 75% des täglich durch Urea eingebrachten Stickstoffs ausgehe, also rund 1,5 mg/l NO3 täglich, plus deine 15 mg/l auf die du das Becken wöchentlich wieder einstellst, dann ergibt das selbst bei einem wöchentlichem 50%igen Wasserwechsel auf Dauer einen recht hohen NO3 Wert.
Guckst du hier!
Die 2,59 g KNO3 die ich da angegeben habe entsprechen den 29,4 mg/l NO3 bei einem Beckenvolumen von 54 Litern.
Dient nur zur Visualisierung.

Würde mich schon ziemlich in den Fingern jucken das jetzt mit einem ordendlichen MN Nitrattest mal nachzumessen.
Sollte dein NO3 wirklich so hoch sein, würden mich die fädrigen Grünalgen nach einem Rückschnitt nicht mehr wundern. :wink:

Lieben Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt:
Black Stones & Green Veins, 75x45x45, 152 Liter


Easing
Hidden Places
Benutzeravatar
bocap
Beiträge: 1231
Registriert: 26 Feb 2013 20:57
Wohnort: 52355
Bewertungen: 36 (100%)
Beitragvon chrisu » 21 Mär 2016 17:08
Hey Sascha,

mein Frischwasser (50%Leitung,50% Osmose) hat ohne Aufdüngung 3mg/l Nitrat und 1,5mg/l Kalium.
Denkst du die ~11mg/l Kalium die das Frischwasser nach der Aufdüngung hat sind auch zu viel?
Sonst könnte ich ja die KNO3 Menge ja mal versuchsweise halbieren.
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1849
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon bocap » 21 Mär 2016 17:25
Hi Christian,

wie viel Prozent wechselst du denn pro Woche?

Wenn ich mal von 50% ausgehe, dann würde ich es mal damit versuchen das Wechselwasser "nur" auf insgesamt maximal 7 mg/l Kalium aufzudüngen. Das heißt du hast dann nach dem WW 3,5 mg/l Kalium als Stoßdüngung im Becken. Mehr konnte ich bei eingefahrenen Soil/Akadamabecken nie an Verbrauch über die Woche feststellen.

Ich persönlich rechne bei Kalium immer maximal mit 0,3 mg/l pro Tag, also 2,1 mg/l pro Woche und fahre damit problemlos. Musst du einfach mal ausprobieren.

Lieben Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt:
Black Stones & Green Veins, 75x45x45, 152 Liter


Easing
Hidden Places
Benutzeravatar
bocap
Beiträge: 1231
Registriert: 26 Feb 2013 20:57
Wohnort: 52355
Bewertungen: 36 (100%)
Beitragvon chrisu » 21 Mär 2016 17:40
Hallo Sascha,

danke für deine Einschätzung!
Ich habe zwar keinen Soil und Akadama sondern nur Sand aber ich glaube trotzdem auch das noch Luft nach unten ist. Immerhin kommen meine Becken auch mit sehr wenig PO4 aus (~0,5mg/l/Woche).
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1849
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon bocap » 21 Mär 2016 22:21
Huhu,

hier noch eben die Wasserwerte von heute (21.03.2016):
pH = 6,42
LW = 188 µS/cm
CO2 = 26 mg/l
KH = 2,1°
HCO3 = 44,9 mg/l
GH = 3,6°
NO3 = < 1 mg/l
PO4 = < 0,02 mg/l
K = < 2 mg/l
Ca = 15,4 mg/l
Mg = 6,3 mg/l
Fe = < 0,02 mg/l

Für viele sind diese niedrigen Werte eher verstörend, aber es geht schon ziemlich in die Richtung wo ich es haben will.
Über einen niedrigen NO3 Wert versuche ich etwas mehr Farbe aus der Rotala zu kitzeln.
CO2 habe ich minimal nach oben geregelt um wieder auf 30-40 mg/l zu kommen. Hier hatte ich die letzten Tage was dran gespielt und leider die alte Einstellung verstellt.
Ab heute werde ich auch wieder langsam mit der Eisendüngung anfangen. 0,1 ml AR Special Flowgrow täglich. Das macht auf die Woche rund 0,025 mg/l Fe.

Fotos gibt's denke ich mal zum Ende der Woche. Dann ist die Rotala im Hintergrund mal wieder so hoch, dass sich ein Foto auch lohnt. Mal sehen ob Sie sich dann auch schon wie erhofft in einem etwas kräftigerem Rot zeigt?!

Lieben Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt:
Black Stones & Green Veins, 75x45x45, 152 Liter


Easing
Hidden Places
Benutzeravatar
bocap
Beiträge: 1231
Registriert: 26 Feb 2013 20:57
Wohnort: 52355
Bewertungen: 36 (100%)
Beitragvon bocap » 25 Mär 2016 23:01
Hallo,

langsam hat sich die Rotala im Hintergrund von meinem radikalen Rückschnitt erholt. Die Ludwigia palustris hat's aber leider weitestgehend nicht geschafft...

So sieht's zur Zeit aus:


Lieben Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt:
Black Stones & Green Veins, 75x45x45, 152 Liter


Easing
Hidden Places
Benutzeravatar
bocap
Beiträge: 1231
Registriert: 26 Feb 2013 20:57
Wohnort: 52355
Bewertungen: 36 (100%)
Beitragvon Fishfan » 26 Mär 2016 01:13
Hi Sascha ,
sehr geiles scape mit wunderschönen gesunden Pflanzen. Und der Barsch passt prima ins Gesamtbild.
Lg Stefan
Fishfan
Beiträge: 539
Registriert: 23 Jan 2013 21:31
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon JasonHunter » 26 Mär 2016 02:28
Hallo Sascha,

wie immer einfach wunderschön!
Ich habe nun so wie du seit einigen Wochen aufgehört so grosszügig Eisenvolldünger dazuzugeben und gebe nur noch sehr wenig Flowgrow jeden zweiten Tag. Die Pflanzen zeigen in allen Aquarien keine Mängel.
Mit Phosphat halte ich mich auch viel mehr zurück und die Pflanzen wachsen wirklich üppig!

Gruss,

Jason
Mein 50l Nano "Wildscape"

Wildscape
Benutzeravatar
JasonHunter
Beiträge: 423
Registriert: 04 Jun 2014 23:26
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon chrisu » 26 Mär 2016 14:03
Hallo Sascha,

also 0,7 ml Spezial FG wöchentlich auf 136 Liter ist ja echt sparsam!
Aber wenns funktioniert :thumbs:
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1849
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon bocap » 26 Mär 2016 18:31
Hallo zusammen,

danke Leute für das nette Feedback! :thumbs:

Fishfan hat geschrieben:Und der Barsch passt prima ins Gesamtbild.

Jo, danke! Der Bursche hat sich echt gemacht. Als ich Ihn gekauft habe war er ziemlich blass. Mittlerweile erstrahlt er in voller Pracht. Nur leider klappt es irgendwie nicht mit Nachwuchs... :nosmile:
Habe noch zwei Weibchen drin. Das eine ist richtig schön Zitronengelb. Die beiden balzen sich auch ab und zu, nur leider ohne Erfolg. Keine Ahnung woran das liegen könnte. Ich lese und höre immer nur wie einfach wohl die Nachzucht von diesen Apistogramma sein soll, bislang hat's bei mir leider noch nicht funktioniert.

JasonHunter hat geschrieben:Ich habe nun so wie du seit einigen Wochen aufgehört so grosszügig Eisenvolldünger dazuzugeben und gebe nur noch sehr wenig Flowgrow jeden zweiten Tag. Die Pflanzen zeigen in allen Aquarien keine Mängel.
So schnell gibt das meiner Erfahrung nach auch keine Mängel. Ich konnte fast vier Wochen nachdem ich den Volldünger komplett abgesetzt habe noch Eisen nachweisen.

chrisu hat geschrieben:also 0,7 ml Spezial FG wöchentlich auf 136 Liter ist ja echt sparsam!
:cool: Jo!! :thumbs:
Momentan reichts!

Lieben Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt:
Black Stones & Green Veins, 75x45x45, 152 Liter


Easing
Hidden Places
Benutzeravatar
bocap
Beiträge: 1231
Registriert: 26 Feb 2013 20:57
Wohnort: 52355
Bewertungen: 36 (100%)
Beitragvon chrisu » 03 Apr 2016 21:52
Hallo Sascha,

ich kann deine magere Art zu düngen immer mehr nachvollziehen. Ich habe in letzter Zeit meine übliche Düngung mit Urea, Nitrat, Kalium und Spezial FG halbiert und trotzdem wächst alles üppig und gesund weiter. Nur die übliche Phosphatmenge habe ich beibehalten.
Ich werde jetzt noch eine Zeit lang beobachten und dann eventuell noch weiter reduzieren.
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1849
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon bocap » 04 Apr 2016 08:43
Hi Christian,

freut mich, dass es bei dir auch so gut klappt! :bier:
In einen älteren Becken werden die Pflanzen sich natürlich auch einen Teil der Nährstoffe über die Wurzeln aus dem Boden holen. Ältere Becken haben hier im Boden mit Sicherheit einen größeren, ausgeglicheneren Puffer als frisch aufgesetzte Becken.

chrisu hat geschrieben:Nur die übliche Phosphatmenge habe ich beibehalten.

Wie viel ist das denn bei dir?
Ich habe seit gestern von 0,7 mg/l auf 1,4 mg/l pro Woche auf Stoß erhöht, da ich vereinzelt nach der Urlaubswoche kleine grüne Punktalgen auf den Anubias und der Frontscheibe gefunden habe. Außerdem hatte die Hydrocotyle tripartia im Kellerbecken im Laufe der Woche rötliche Stengel bekommen.

Lieben Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt:
Black Stones & Green Veins, 75x45x45, 152 Liter


Easing
Hidden Places
Benutzeravatar
bocap
Beiträge: 1231
Registriert: 26 Feb 2013 20:57
Wohnort: 52355
Bewertungen: 36 (100%)
Beitragvon chrisu » 04 Apr 2016 09:55
Hallo Sascha,

ich dünge momentan täglich:
8 Tropfen Spezial FG auf 50 Liter
0,5mg/l Urea

einmal wöchentlich ~0,6mg/l PO4

beim Wasserwechsel wird das Frischwasser auf ~8mg/l Nitrat und 5 mg/l Kalium aufgedüngt. Wasserwechsel erfolgen eher unregelmäßig alle 7-10 Tage mit 30-50%.

Die Pflanzen sehen extrem gesund aus. Allerdings gibt es auch 2 sichtbare Algenarten.
1. Pinselalgen hauptsächlich an den Spitzen von Eleocharis.
2. An der Frontscheibe wachsen einige eigenartige Grünalgen. Sehen aus wie riesige Punktalgen. Haben einen Durchmesser von 0,5 bis über 1 cm und lassen sich ganz leicht entfernen.

Es juckt mich inzwischen schon sehr in den Fingern mir bei Aquasabi den Nitrat- und Kaliumtest von M&N zu bestellen.
Mfg Christian
Benutzeravatar
chrisu
Beiträge: 1849
Registriert: 05 Aug 2007 10:01
Bewertungen: 4 (100%)
260 Beiträge • Seite 16 von 18
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Aquascape "Black Stones & Green Veins" - Journal
Dateianhang von bocap » 12 Okt 2016 15:22
76 7121 von foxi Neuester Beitrag
02 Mär 2017 19:49
Aquascape "Huntsman's Trail" - Journal
Dateianhang von bocap » 10 Mai 2016 20:15
12 1464 von bocap Neuester Beitrag
07 Nov 2016 07:18
Aquascape "Beyond Jungle" - Journal
Dateianhang von bocap » 05 Nov 2014 14:31
162 13520 von bocap Neuester Beitrag
16 Aug 2015 21:48
Erstes Aquascape "Loch Ness Garden" 240 Liter
Dateianhang von schokojula » 16 Jun 2014 20:37
10 1521 von Fishfan Neuester Beitrag
08 Feb 2015 17:08
Mein erstes Aquascape - "vita formosum est"
Dateianhang von tschenz » 09 Sep 2010 20:48
9 2052 von tschenz Neuester Beitrag
24 Okt 2010 10:56

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: -Stiffler- und 3 Gäste