Post Reply
89 posts • Page 5 of 6
Postby Deeplink » 23 May 2019 17:41
Hallo Sascha,

Ich hatte auch schon mal überlegt einen separaten Thread aufzumachen wo ich die Betriebsweise detailiert beschreibe und wo jeder der das so 1:1 umsetzten mag dann gerne seine Erfahrungen reinschreiben kann. Ich sehe halt über die letzten Becken die ich so betrieben habe, dass das schon sehr reproduzierbar ist.
Keine Ahnung ob da Bedarf besteht??


Also mich würde es interessieren :)
Gruß
Matthias
Deeplink
Posts: 196
Joined: 25 Apr 2009 12:06
Location: Arnsberg
Feedback: 6 (100%)
Postby chrisu » 23 May 2019 18:02
Hallo,

mich ebenfalls!!
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2039
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 5 (100%)
Postby Thumper » 23 May 2019 18:48
Moin,

Mich auch, gerade langfristig. Noch gibt das Soil ja Stickstoff ab, da interessiert mich echt die Entwicklung nach 9+ Monaten.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
User avatar
Thumper
Posts: 2109
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 40 (100%)
Postby unbekannt1984 » 25 May 2019 11:07
Hallo zusammen,

bocap wrote:Ich hatte auch schon mal überlegt einen separaten Thread aufzumachen wo ich die Betriebsweise detailiert beschreibe und wo jeder der das so 1:1 umsetzten mag dann gerne seine Erfahrungen reinschreiben kann. Ich sehe halt über die letzten Becken die ich so betrieben habe, dass das schon sehr reproduzierbar ist.
Keine Ahnung ob da Bedarf besteht??

also Platz für den/die Thread(s) zu deinem Konzept gibt es bestimmt. Jedoch gibt es bereits den Thread Geringfilterung vs. Normalfilterung vs Starkfilterung von vor 10 Jahren (ich kannte den Thread vorher schon, habe Ihn jetzt aber erst wiedergefunden).

Die Frage nach dem Bedarf kann ich dir nicht beantworten, aber Interesse gibt es zumindest von meiner Seite. Evtl. ergeben sich ja noch weitere Punkte als Nährstoffverbrauch (besonders Nitrat), Wuchsgeschwindigkeit und Wuchsform der Wasserpflanzen für einen Vergleich der unterschiedlichen Ausbaustufen der Filterung.

Beim Punkt Problemanfälligkeit muss man dann ggf. mal schauen, hast du dort irgendwelche Patentrezepte gegen z.B. Bart- und Pinselalgen? Bei solchen Problemen ist ja die gängige Lösung hier im Forum in Richtung Geringfilterung zu gehen...
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby bocap » 29 May 2019 10:38
Huhu :winke:

bocap wrote:Ich hatte auch schon mal überlegt einen separaten Thread aufzumachen wo ich die Betriebsweise detailiert beschreibe und wo jeder der das so 1:1 umsetzten mag dann gerne seine Erfahrungen reinschreiben kann.

Das habe ich dann jetzt HIER einfach mal gemacht! :pfeifen:

Lieben Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt: 90 x 45 x 45 cm, Aquascape "Focus" - Journal

Infos zu meiner Betriebsweise findest du HIER !

Easing
Hidden Places
User avatar
bocap
Posts: 1328
Joined: 26 Feb 2013 20:57
Location: 52355
Feedback: 40 (100%)
Postby bocap » 29 May 2019 11:11
Hallo Torsten,

unbekannt1984 wrote:Beim Punkt Problemanfälligkeit muss man dann ggf. mal schauen, hast du dort irgendwelche Patentrezepte gegen z.B. Bart- und Pinselalgen? Bei solchen Problemen ist ja die gängige Lösung hier im Forum in Richtung Geringfilterung zu gehen...

Nein, ein Patentrezept habe ich nicht. Ich kann auch nicht bestätigen, dass sich weniger Filtersubstrat positiv auf das Auftreten, bzw. Nichtauftreten von Bart- und Pinselalgen auswirkt. Ich hatte diese Algen bereits in allen möglichen Filersetups (quantitativ betrachtet). :pfeifen:

Wenn Sie auftreten, muss man die halt sofort bekämpfen und zurückdrängen. Mit genügend Hartnäckigkeit (und vielleicht auch etwas Glück :wink: ), bleiben die dann auch weg. Ich hatte die nie in Mengen, die ich als problematisch betrachten würde.

Lieben Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt: 90 x 45 x 45 cm, Aquascape "Focus" - Journal

Infos zu meiner Betriebsweise findest du HIER !

Easing
Hidden Places
User avatar
bocap
Posts: 1328
Joined: 26 Feb 2013 20:57
Location: 52355
Feedback: 40 (100%)
Postby bocap » 03 Jun 2019 08:31
Guten Morgen! :kaffee2:

Woche 12...
Das Tropica 90 Tage Programm ist somit quasi durch. Becken läuft nach wie vor, erwartungsgemäß wieder mal absolut super!

Am Wochenende stand wieder ein großer Wasserwechsel inkl. Filterreinigung auf dem Plan. Hier mal ein Foto wie der oberste Korb mit dem Vlies und Purigen nach 4 Wochen aussieht:
39305
Insgesamt noch sehr sauber. Trotzdem wird alle 4 Wochen das Vlies ersetzt und die beiden Säckchen Purigen durch zwei regeneriere getauscht. Außerdem habe ich die Stängelpflanzen an den Seiten und hinten gut runtergeschnitten. Jetzt habe ich wieder ein paar Wochen Ruhe.

Die letzten Wochen habe ich, über die Woche verteilt, insgesamt 10ml vom Tropica Specialised Nutrition gedüngt, was insgesamt 4 mg/l Nitrat, 0,2 mg/l Phosphat und 0,05 mg/l Eisen entspricht. Mangelerscheinungen hatte ich bis jetzt keine. Ich stelle allerdings die letzten Tage fest, das meine Eleocharis hier und da etwas gelb wird.
Kurzerhand mal eben Nitrat getestet (ca. 12 Stunden nach der Düngung):
39307
Erwartungsgemäß an der Grenze zur Nachweisbarkeit, also so wie ich es haben will.

Testweise habe ich mich aber jetzt mal dazu entschlossen die Düngerzufuhr zu verdoppeln. Jetzt also Mo.-Fr. täglich 4ml vom Tropica Specialised Nutrition. Das entspricht in der Woche insgesamt 8 mg/l Nitrat, 0,4 mg/l Phosphat und 0,09 mg/l Eisen entspricht.
Mal gucken ob sich da optisch was tut.

Ich mache die Tage noch mal ein Foto vom gesamten Becken.

Lieben Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt: 90 x 45 x 45 cm, Aquascape "Focus" - Journal

Infos zu meiner Betriebsweise findest du HIER !

Easing
Hidden Places
User avatar
bocap
Posts: 1328
Joined: 26 Feb 2013 20:57
Location: 52355
Feedback: 40 (100%)
Postby chrisu » 03 Jun 2019 17:17
Hall Sascha,
bocap wrote:Ich mache die Tage noch mal ein Foto vom gesamten Becken.

Kann’s kaum erwarten :thumbs:
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2039
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 5 (100%)
Postby bocap » 04 Jun 2019 07:44
Moin!

Hab gestern, 03.06.2019, noch mal schnell ein Foto gemacht:
39308
Im direkten Vergleich dazu ein Foto vom 29.04.2019, also genau 5 Wochen vorher:
39176

Ich mag diese Vergleichsbilder und bin echt überrascht wie der Farn sich in den 5 Wochen entwickelt hat. Außerdem kann man sehr gut sehen, das die Eleocharis echt gelb geworden ist. Die müsste ich beim nächsten Wasserwechsel auch mal runterschneiden.

Btw. habe ich ganz vergessen zu erwähnen, dass ich den 50% Wasserwechsel am Wochenende einfach mal direkt über die VE-Säule habe laufen lassen. Per Gardena Durchflussmesser habe ich den Durchfluss auf 4 l/min eingestellt. Nach knapp 20 min. war das Becken wieder voll. Zwischendurch habe ich immer mal den Leitwert kontrolliert, der war bis zum Schluss bei 0 µS/cm. Hat echt super funktioniert und wird ab sofort immer so gemacht! :thumbs:

Lieben Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt: 90 x 45 x 45 cm, Aquascape "Focus" - Journal

Infos zu meiner Betriebsweise findest du HIER !

Easing
Hidden Places
User avatar
bocap
Posts: 1328
Joined: 26 Feb 2013 20:57
Location: 52355
Feedback: 40 (100%)
Postby Kejoro » 05 Jun 2019 16:16
Hey Sascha,

sieht doch schick aus :thumbs:
Der Unterschied zwischen In- und Outflow ist krass. Da könnte man mal philisophieren, was der Filter "wegmacht", dass es diesen Unterschied gibt.

Was ich aber echt gut finde, dass die Bilder von der Aufnahmeeinstellung nahezu identisch sind. Da sind ja kaum Veränderungen an der Bildperspektive zu erkennen! Wie machst du das? :pfeifen:

Schöne Grüße
Kevin
User avatar
Kejoro
Posts: 446
Joined: 21 May 2017 21:55
Location: Waiblingen
Feedback: 2 (100%)
Postby bocap » 06 Jun 2019 10:21
Hey Kevin,

Kejoro wrote:Der Unterschied zwischen In- und Outflow ist krass. Da könnte man mal philisophieren, was der Filter "wegmacht", dass es diesen Unterschied gibt.
Ja, gute Frage. Ich tippe hier in erster Linie auf organische Verschmutzung, Huminstoffe usw. Diese werden vermutlich im Filtereinlauf an den Biofilm gebunden. Im Filterauslass sind diese Stoffe halt nicht mehr, bzw. nur in sehr geringen Mengen enthalten. Jedenfalls kann man tatsächlich sehen, dass etwas im Filter passiert. :wink:

Kejoro wrote:Was ich aber echt gut finde, dass die Bilder von der Aufnahmeeinstellung nahezu identisch sind. Da sind ja kaum Veränderungen an der Bildperspektive zu erkennen! Wie machst du das? :pfeifen:
Einfach immer in etwa die gleiche Position beim fotografieren (Handy). Anschließend wird das Foto nur noch beschnitten. Fertig!

Lieben Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt: 90 x 45 x 45 cm, Aquascape "Focus" - Journal

Infos zu meiner Betriebsweise findest du HIER !

Easing
Hidden Places
User avatar
bocap
Posts: 1328
Joined: 26 Feb 2013 20:57
Location: 52355
Feedback: 40 (100%)
Postby Sepp0207 » 02 Jul 2019 10:15
Hallo Sascha,

deine Betriebsweise gefällt mir richtig gut. Ich werde das auch mal testen. Ich finde es erstaunlich wie sauber das Filtervlies nach 4 Wochen noch ist. Meins ist da nach kurzer Zeit schon voll mit Eisenausfällungen. Ich glaube Tropica hat auch sehr starke Eisenchelate, oder? Werde ich auf jeden Fall mal testen.

Deine Ausführungen zur Filterung kann ich 1:1 bestätigen. Ich habe zwei große Filter randvoll mit Bims. Seit dem hab ich glasklares Wasser und keine einzige Baterien- oder Schwebealgenblüte mehr.

Wann startet und endet denn bei dir die CO2 Zugabe im Vergleich zum Licht?

Gruß
Sebastian
Sepp0207
Posts: 152
Joined: 04 Oct 2015 11:53
Location: Westerwald, Rheinland-Pfalz
Feedback: 5 (100%)
Postby bocap » 02 Jul 2019 14:00
Huhu,

Sepp0207 wrote:Meins ist da nach kurzer Zeit schon voll mit Eisenausfällungen. Ich glaube Tropica hat auch sehr starke Eisenchelate, oder?

Der pH Wert des Wassers spielt hier sicher auch noch eine große Rolle. Meiner liegt bei knapp unter 6, da sind die Chelate (speziell EDTA) schon was stabiler als bei höheren pH Werten. Ein Teil wird aber wahrscheinlich auch organischen Verbindungen, Huminstoffe, Tannine usw. zuzuschreiben sein. Hier kommt dann das Purigen ins Spiel was diese Stoffe aus dem Wasser zieht, wesswegen das Vlies länger sauber bleibt.

Sepp0207 wrote:Wann startet und endet denn bei dir die CO2 Zugabe im Vergleich zum Licht?

CO2 läuft bei mir 24/7, rund um die Uhr. Hab ich nie anders gemacht. Ich war noch nie im Besitz einer Nachabschaltung! :wink:

Eigentlich hätte am Wochenende wieder ein großer Wasserwechsel inkl. Filterreinigung angestanden. Aufgrund vieler anderer To-Do's bin ich da bis heute aber leider nicht zu gekommen. Ich hoffe das ich das heute schaffe.
Becken läuft aber weiterhin sehr gut. Vor knapp zwei Wochen sind 30 blaue Neons eingezogen. Ich habe lange überlegt welchen kleinen Schwarmfisch in nehmen soll. Am Ende waren es entweder die Boraras brigittae oder blaue Neons. Ehrlich gesagt habe ich mich nur für die blauen Neons entschieden, weil Sie viel günstiger waren! :pfeifen:
Neons hatte ich nie für mich auf dem Schirm als Fisch für's Aquascaping. Hätte ich aber vorher gewusst wie cool die in so einem Becken als großer Schwarm wirken, dann hätte ich mir die schon viel früher mal geholt!
Mittlerweile legen die kleinen Racker auch Ihre anfängliche Scheu etwas ab und verschwinden nicht gleich wieder ins Dickicht wenn ich mich dem Becken nähere. Bei der Fütterung verhalten die sich mittlerweile wie ein Schwarm Piranhas! :lol:
39444

Hier mal ein aktuelles Foto von gestern und danach gleich noch mal eins von vor 4 Wochen zum Vergleich
39443
39308
Düngung über die letzen vier Wochen waren 8 mg/l Nitrat, 0,4 mg/l Phosphat und 0,09 mg/l Eisen pro Woche.
Der Eleocharis hat das mehr an Nitrat sichtlich gut getan, allerdings habe ich festgestellt, dass die H'ra dafür nicht mehr so knalle rot rauskommt wie zuvor.
An Algen habe ich nicht wirklich was vorzuweisen. Im Verlauf der letzen vier Wochen habe ich das erste mal an zwei Stellen einen Minibüschel einer Bartalge gefunden. Der wurde beim Wasserwechsel gleich abgekratz und weggesaugt, bzw. mit zwei, drei Töpfchen EC gleich eleminiert. Punktalgen nach vier Wochen in der Glasware (Filtereinlauf) und hier und da ein paar wenige kleine auf der Wurzel im Vordergrund sind auch schon alles.
39442

Der Plan für die nächsten Wochen ist folgender:
Ich versuche mal die Düngung von Tropica auf Aqua Rebell umzustellen. Auslöser ist das Becken von meinem Kumpel, welches pro Woche nur 1,4 mg/l Nitrat, 0,7 mg/l Phosphat (beides über Leitungswasser) und knapp 0,05 mg/l Eisen (Tropica) bekommt und optisch richtig gut dasteht. Vor allem die H'ra und die Pinnatifida sind so was von rot... unglaublich. Der Bodendecker MMC ist schön saftig, trotz NO3 quasi permanent nicht nachweisbar.
Ich werde also Nitrat wieder reduzieren, gleichzeitig Phosphat aber etwas anheben. Ich erhoffe mir durch die Reduktion von Nitrat wieder eine etwas kräftiger, rote H'ra und auch bei der Pinnatifida ist noch Luft nach oben. Das Plus an Phosphat hat evtl. ja eine Auswirkung auf die Puntkalgen. Mal sehen...
Der Aqua Rebell Estimative Index passt da jedenfalls sehr gut zu meinem Plan. Grundstock an Eisen und Spurenelementen stelle ich mit dem Aqua Rebell Mikro Basic Eisen sicher. Beide Dünger gebe ich wöchentlich nach dem Wasserwechsel zusammen mit meinen Mineraldüngern auf Stoß. Zusätzlich werde ich über die Woche täglich noch 1ml vom Aqua Rebell Mikro Spezial Flowgrow zugeben. Um durch die erhöhte Eisenzufuhr etwaige auftretende Rotalgen nach Möglichkeit gleich im Keim zu ersticken, dosiere ich zusätzlich täglich noch 6ml Easy Carbo.
Paket von Aquasabi mit den Düngern kommt morgen an, dann geht's los. :thumbs:

Lieben Gruß,
Sascha
Mein aktuelles Projekt: 90 x 45 x 45 cm, Aquascape "Focus" - Journal

Infos zu meiner Betriebsweise findest du HIER !

Easing
Hidden Places
User avatar
bocap
Posts: 1328
Joined: 26 Feb 2013 20:57
Location: 52355
Feedback: 40 (100%)
Postby bocap » 08 Jul 2019 07:34
Grüezi und Hallo!

der geplante 50% WW inkl. Filterreinigung und Rückschnitt hat sich dann doch aus Zeitgründen insgesamt um eine Woche verschoben. Bin erst Samstagabend dazu gekommen.

Ich habe den Farn ein gutes Stück ausgedünnt und vor allem versucht die breiteren Blätter zu entfernen. Irgendwie werde ich doch das Gefühl nicht los, dass es sich nicht ausschließlich um den Trident handelt. :?

Ab jetzt sieht meine Düngung wie folgt aus. Aqua Rebell Estimative Index und den Mikro Basic Eisen gibts wöchentlich nach dem WW zusammen mit meinen Mineraldüngern auf Stoß. Über die Woche dann zusätzlich täglich 1ml vom Flowgrow und zusätzlich 6ml Easy Carbo zur "Vorbeugung". :pfeifen:
Lasse das jetzt mal mindestens die kommenden vier Wochen so laufen und beobachte ob es eine Veränderung gibt.

Lieben Gruß,
Sascha
Mein aktuelles Projekt: 90 x 45 x 45 cm, Aquascape "Focus" - Journal

Infos zu meiner Betriebsweise findest du HIER !

Easing
Hidden Places
User avatar
bocap
Posts: 1328
Joined: 26 Feb 2013 20:57
Location: 52355
Feedback: 40 (100%)
Postby Holger1 » 08 Jul 2019 18:36
Hallo Forum,
meine Name ist Holger, ich betreibe schon länger ein Aquarium. Ich war aber schon immer vom Aquascaping fasziniert, habe mich aber irgendwie nie richtig rangetraut, dann habe ich deinen Bericht ûber dein neues Becken gelesen (Danke :tnx: nochmal an dieser Stelle für die Arbeit die Du dir damit gemacht hast) und war gleich begeistert, zumal mich auch die Fahrweise (der Becken) von Green Aqua immer interessiert hat. Leider habe ich nie gefunden, wie sie die Becken immer so reproduzierbar hinbekommen. Nun sei es drum, ich habe mich an meinem ersten Scape getraut und habe versucht, das so nah wie möglich nach den Vorgaben aufzubauen.
Das Ca:Mg:K Verhältnis versuche ich mit dem guten Dr. Kramer hinzubekommen, da ich in Ermangelung an Chemikalien besser und einfacher mit dem GH+ arbeiten kann. (Ich wohne nicht in Deutschland und bin auf Mitbringsel von Freunden oder Besuch angewiesen). Purigen kommt in etwa 2 Wochen rein bei der Filterreinigung.
Nun zum Aufbau:
0,9x0,4x0.35 (LxBxH) 126l
Licht: Chihiros WRGB (der Controler kommt noch) deshalb noch keine Dimmung möglich, darum nur 5h Beleuchtungszeit bei 100% (5200Lm). War ein RiesenKrampf die hier hin zu bekommen!!
Filter: Eheim Ecco pro 300 (750l Umwälzung)
Co2 mit Nachtabschaltung
Twinstar Nano+ (auf kleinste Stufe)
Soil von HELP, von JBL war gerade nicht greifbar! Sonst wie bei Sascha!
Wasserwerte
Osmosewasser mit 40 µS/cm (neue Filter sind im Zulauf)
GH 5
KH <1
Mg 8
K 10
Lw um die 330 µS/cm
Ph um die 6 (wenn die Co2 Anlage läuft)
WW: Jeden Tag, zu beginn 18l, dies 10 Tage lang. Jetzt 12l bis die 3 Wochen rum sind! (ist der Osmoseanlage geschuldet, mehr geht nicht!!)
weitere Wasserwerte habe ich noch nicht gemessen. Das Becken lauft jetzt 2 Wochen.
Besatz: ca 40 kleine Garnelen. Amanos sind leider nicht greifbar. (die Garnelen kommen aus meinem anderen Becken)
Ich benutze ebenfalls Nite Out 2 (tägliche Zugabe) sowie Special Blend (nach Anweisung)
Die Pflanzen habe ich unter viel Mühe hier hin bekommen sind von Aquasabi (Danke nochmal an Aquasabi), super Qualität und sind auch angegangen. Habe mir noch Bucce und Anubia von einem Verkäufer hier aus dem Forum kommen lassen, diese haben aber am Rand (bei einigen Blättern) leichten Pinselalgen Ansatz, den bekämpfe ich gerade mit H2O2 und EC, sind aber ebenfalls in einer Super Qualität.
Beckenentwicklung:
Die erste Woche genau wie bei Sascha, die zweite Woche ein paar Punktalgen am Twinstar :shock: und etwas Kieselalgenbelag auf dem Sand. Habe auch am Filtereinlass einen leichten braunen Belag. Das Becken läuft ansonsten problemlos. Ich habe mich versucht, bei der Pflanzenwahl auf einfache Pflanzen und auf Altbewährtes zurückzugreifen, um die Sache nicht noch zu verkomplizieren. Das Hardscape sind Steine aus der Umgebung, habe sie auf GH, KH, Ph und Eisen getestet.
Düngung:
Bis jetzt noch nicht, bin mir aber nicht sicher wie ich beginnen soll, denn EDTA chelatierte Eisendünger sind kontra produktiv zu dem Twinstar. Ich habe dabei die gleichen Erfahrungen gemacht, wie die Youtuber Aquaowner und Greenscaping!! Ich lese gerade von Dir (Sascha), du willst umstellen auf AR. Ich habe sowohl Tropika als auch AR Dünger. Es wäre wirklich sehr interessant zu erfahren, wie es bei deinem Becken weitergeht!!! Ich denke, ich versuche es mit dem Tropika, auch wegen der Einfachheit. In dem Becken sind etwa 100l (Netto), so werde ich die Düngung dann auch fahren, zuerst die 1/2 Ration Premium Nutrition dann später die ganze Ration und im Weiteren dann den Specialised Nutrition.

Lieben Gruß
Holger

Attachments

Holger1
Posts: 4
Joined: 04 Nov 2018 16:12
Feedback: 0 (0%)
89 posts • Page 5 of 6
Related topics Replies Views Last post
Aquascape "Black Stones & Green Veins" - Journal
Attachment(s) by bocap » 12 Oct 2016 15:22
76 8237 by foxi View the latest post
02 Mar 2017 19:49
Aquascape "Hidden Places" - Journal
Attachment(s) by bocap » 16 Aug 2015 21:46
259 22117 by Peetzi View the latest post
16 Oct 2016 17:11
Aquascape "Huntsman's Trail" - Journal
Attachment(s) by bocap » 10 May 2016 20:15
12 1698 by bocap View the latest post
07 Nov 2016 07:18
Aquascape "Beyond Jungle" - Journal
Attachment(s) by bocap » 05 Nov 2014 14:31
162 14372 by bocap View the latest post
16 Aug 2015 21:48
60P Shrimpscape - Journal
by Nickedemius » 06 Sep 2015 22:22
23 2307 by AQ Dave View the latest post
20 Oct 2015 21:57

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest