Post Reply
83 posts • Page 4 of 6
Postby unbekannt1984 » 13 May 2019 11:14
Hallo zusammen,

bocap wrote:
Deeplink wrote:Alternative wäre Vollentsalzer, aber da hat man wieder das Problem mit den Säuren
Nö wieso? Ich habe eine Säule mit einem Mischbettharz. Das Mischbettharz regeneriert man nicht selber, sondern besorgt sich jedes mal einfach neues Harz.

Mischbettharz kann auch zur Regeneration bei einigen Geschäften getauscht werden (ist evtl. wirtschaftlicher als neues Harz zu kaufen und das Alte zu entsorgen).
Je nach verwendetem Mischbettharz gibt es aber ebenfalls Möglichkeiten Kationen- und Anionenharz zu trennen und selbst zu regenerieren (da hat man dann halt die Sache mit Säure und Lauge). Da sind getrennte Säulen für Kationen- und Anionenharz zumindest weniger Aufwand (da muss man halt die Harze nicht erst trennen).

@Matthias: Ich war am 3.Mai im Zoo&Co. Arnsberg, habe dort aber nicht wirklich nachgefragt, ob die überhaupt mit Vollentsalzern dienen können, auch bei dem Fressnapf bin ich mir unsicher. Ansonsten bleibt wieder Aquarium Rößler in Soest.
Zumindest gibt es mit o.g. Zoo&Co. eine Möglichkeit schnell an diverse Aqua Rebell Dünger zu kommen.

@Sascha: Entschuldige, ich musste mich da mal kurz einmischen, ich kenne mich in der Umgebung von Matthias halt auch etwas aus.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 13 May 2019 20:34
Hallo Sascha,

jetzt muss ich aber nochmal nachfragen :)
bocap wrote:Ich habe eine Säule mit einem Mischbettharz.

Hat dein Harz auch einen Namen? Und kannst du da evtl. etwas zu Preisen sagen?

Hallo Matthias,

ich habe natürlich heute Nachmittag das Naheliegende übersehen:
1. Wir hatten hier zumindest zu Mischbettpatronen als Nachfilter für die Aquaristik schon Diskussionen: Filtermaster Ultrapur Resinfilter regenerieren od. wegwerfen war zumindest Eine. Dort hatte ich auch etwas zur Trennung der Harze gefunden (Sascha, wenn das Harz bei dir in die Tonne wandert und du noch etwas Salz hast, dann könntest du ja mal die Trennung deines Harzes probieren).

2. Gibt es genau das Filtermaster Ultrapur Resin-Harz beim Obi... Wenn man schon vom Fressnapf in Arnsberg spricht, dann ist Obi sehr naheliegend :)

Vergrößert man das Foto der Harzpackung, dann kann man u.a. lesen:
Enthält Kationen- und Anionenharz (H+ und OH- im Verhältnis 1:1).

Gut, das Verhältnis muss nicht unbedingt optimal sein, aber du hättest damit eine Quelle für Harz in deiner Umgebung (müssen die Leute im Obi wohl auch erst bestellen) und du könntest dort zumindest nach Austausch gegen regeneriertes Harz fragen.

Für weitere Fragen (sofern du weiter über das Thema nachdenkst) würde ich aber einen neuen Thread erstellen...
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby bocap » 13 May 2019 21:00
Hallo,

also mir wäre das zu viel Aufwand mit dem Regenerieren. Ich bestelle mir in der Bucht immer bei einem Händler das MB400. Der liefert das in 1 Liter Portionen vakuumverpackt. Ich bestelle mir immer gleich 4 Liter. Dann zahle ich 31,42€ inkl. Versand. Die 4 Liter reichen für knapp 500 Liter VE-Wasser mit einem Leitwert <5 µS/cm. Also rund 0,06€/L oder 2,22€ pro 25% Wasserwechsel. So habe ich da auch noch nicht gerechnet! :lol:
Aber mal weitergedacht... Meine Wunsch-Osmoseanlage kostet 550€, Dafür kann ich mit dem Harz auch rund 9.200 Liter VE-Wasser herstellen, was bei einem 25% Wasserwechsel pro Woche für fast 5 Jahre reicht!! :? :irre: :lol:

Bis jetzt habe ich das VE-Wasser immer mit einer Durchflussgeschwindigkeit von 60 L/h hergestellt. Habe ich irgendwo mal so gelesen. Würde ich die Säule beim Wasserwechsel also neben das Becken stellen und direkt ins Becken laufen lassen, brauche ich 37 Minuten um das Becken nach einem 25% WW wieder zu füllen. Das ist mir zu lange!

Habe heute noch mal knapp 130 Liter neues VE-Wasser gemacht. 2 Liter frisches Mischbettharz in einer 2 Liter Säule. Habe die einfach mal mit 120 L/h durchlaufen lassen. Leitwertkontrolle nach 130 Litern immer noch 0 µS/cm. Geht also auch deutlich schneller. Damit bräuchte ich also nur noch knapp 19 Minuten um das Becken wieder aufzufüllen. Das ist schon besser.
Ich bestelle mir demnächst wieder neues Harz, dann schalte ich mal zwei 2 Liter Säulen hintereinander und erhöhe die Durchflussgeschwindigkeit auf 240 L/h. Klappt das auch, dann kann ich das Becken nach einem 25% Wasserwechsel innerhalb von knapp 10 Minuten wieder direkt aus der Leitung durch die VE-Säulen auffüllen. Das wäre um ein vielfaches schneller als mit jeder handelsüblichen Osmoseanlage! :pfeifen: :D

Lieben Gruß,
Sascha
Mein aktuelles Projekt: 90 x 45 x 45 cm, Aquascape "Focus" - Journal

Infos zu meiner Betriebsweise findest du HIER !

Easing
Hidden Places
User avatar
bocap
Posts: 1317
Joined: 26 Feb 2013 20:57
Location: 52355
Feedback: 40 (100%)
Postby unbekannt1984 » 13 May 2019 21:09
Hallo Sascha,

bocap wrote:Ich bestelle mir demnächst wieder neues Harz, dann schalte ich mal zwei 2 Liter Säulen hintereinander und erhöhe die Durchflussgeschwindigkeit auf 240 L/h. Klappt das auch, dann kann ich das Becken nach einem 25% Wasserwechsel innerhalb von knapp 10 Minuten wieder direkt aus der Leitung durch die VE-Säulen auffüllen. Das wäre um ein vielfaches schneller als mit jeder handelsüblichen Osmoseanlage! :pfeifen: :D

du denkst aber an den CO2-Gehalt des VE-Wassers? Direkt ins Aquarium ist da nicht unbedingt so toll...
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby bocap » 13 May 2019 23:09
Hi Torsten,

naja, frisch vollentsalztes Wasser hat einen pH Wert von 7. Gebe ich das direkt und Becken verdünnt es lediglich das restliche vorhandene Wasser im Aquarium. Da passiert praktisch nix, dass mache ich ja quasi heute auch schon so, nur dass das Wasser halt in Kanistern zwischengelagert wird. Der pH des gelagerten Wassers dürfte durch das CO² aus der Umgebungsluft allerdings etwas unter pH 7 liegen.

Was meinst du?

Lieben Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt: 90 x 45 x 45 cm, Aquascape "Focus" - Journal

Infos zu meiner Betriebsweise findest du HIER !

Easing
Hidden Places
User avatar
bocap
Posts: 1317
Joined: 26 Feb 2013 20:57
Location: 52355
Feedback: 40 (100%)
Postby Haeck » 14 May 2019 00:13
Moin Sascha

naja, frisch vollentsalztes Wasser hat einen pH Wert von 7. Gebe ich das direkt und Becken verdünnt es lediglich das restliche vorhandene Wasser im Aquarium. Da passiert praktisch nix, dass mache ich ja quasi heute auch schon so, nur dass das Wasser halt in Kanistern zwischengelagert wird. Der pH des gelagerten Wassers dürfte durch das CO² aus der Umgebungsluft allerdings etwas unter pH 7 liegen.


Lass dich nicht verunsichern, da passiert nix.

P.S.: Tolles Scape ...wieder einmal. Gratuliere !

Lg
André
Image

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 592
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 14 May 2019 08:13
Hallo Sascha,

bocap wrote:Was meinst du?

ich meine: Ich habe wohl die Sache mit stark sauer, stark basisch Gestern übersehen. Das Mischbett schluckt das CO2 gleich mit...

Bei anderen Vollentsalzern kann durchaus zu viel CO2 für das Aquarium im Ausgangswasser sein, dann erreichst du aber wohl keine 5µS/cm direkt am Auslauf.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Deeplink » 14 May 2019 14:00
Hallo Zusammen,

wollte jetzt hier nicht Sacha's Thread zweckentfremden, das ist mir schon fast etwas unangenehm.
Trotzdem danke für eure Rückmeldungen zu meinen Fragen :) Eventuell mache ich dazu nochmal einen eigenen Thread auf.
Gruß
Matthias
Deeplink
Posts: 192
Joined: 25 Apr 2009 12:06
Location: Arnsberg
Feedback: 6 (100%)
Postby bocap » 15 May 2019 10:25
Hallo Matthias,

Deeplink wrote:wollte jetzt hier nicht Sacha's Thread zweckentfremden, das ist mir schon fast etwas unangenehm.
Muss es aber nicht, alles gut! Ich freue mich über alles an Diskussionen was sich hier aus dem Thread heraus ergibt! :bier:

Lieben Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt: 90 x 45 x 45 cm, Aquascape "Focus" - Journal

Infos zu meiner Betriebsweise findest du HIER !

Easing
Hidden Places
User avatar
bocap
Posts: 1317
Joined: 26 Feb 2013 20:57
Location: 52355
Feedback: 40 (100%)
Postby bocap » 21 May 2019 15:10
Hallo zusammen,

noch mal ein kurzes Update. Grundsätzlich passiert momentan recht wenig im Becken. Normale Pflege- und Düngeroutine läuft. Alles wächst und gedeiht langsam aber prächtig! :grow:

Trotzdem habe ich am Wochende die erste Alge gefunden. :keule:
39237
Meiner Erfahrung nach handelt es sich um eine Froschlaichalge und fühlt sich auch so an.
Da Froschlaichalgen laut meiner Recherche wohl ein Indikator für sauerstoffreiche, sehr saubere Gewässer sind, sehe ich das jetzt mal gar nicht so dramatisch. :D :pfeifen:

Das kleine Büchel ließ sich beim Wasserwechsel gut abbürsten und wurde gleich abgesaugt.
Hab dann natürlich das gesamte Becken noch mal intensiv nach weiteren Algen abgesucht, aber bis auf drei, vier kleine Punktalgen im Filtereinlauf absolut nix gefunden.

Lieben Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt: 90 x 45 x 45 cm, Aquascape "Focus" - Journal

Infos zu meiner Betriebsweise findest du HIER !

Easing
Hidden Places
User avatar
bocap
Posts: 1317
Joined: 26 Feb 2013 20:57
Location: 52355
Feedback: 40 (100%)
Postby aquamatti » 21 May 2019 15:31
Huhu,

bravo und Glückwunsch zu deinem Erfolg! :D

Übrigens, die Froschlaichalge war mal "Alge des Jahres" :D

Alge des Jahres 2010

Schöne Grüße
Matthias
aquamatti
Posts: 78
Joined: 18 Sep 2018 08:46
Location: München
Feedback: 1 (100%)
Postby chrisu » 21 May 2019 22:52
Hallo Sascha,

düngst du dein vollentsalztes Wasser nur mit Ca, Mg und K auf oder gibst du auch Spurenelemente hinzu?
Oder gibst du Spurenelemente nur mit dem Tropicadünger zu?
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2036
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 5 (100%)
Postby bocap » 22 May 2019 07:32
Guten Morgen Christian,

chrisu wrote:düngst du dein vollentsalztes Wasser nur mit Ca, Mg und K auf oder gibst du auch Spurenelemente hinzu?
Oder gibst du Spurenelemente nur mit dem Tropicadünger zu?

Das VE-Wasser dünge ich lediglich mit Ca, Mg und K auf. Der ganze Rest kommt ausschließlich über den Tropica Specialised Nutrition (grün). Aktuell Montag bis Freitag täglich einem Pumphub (2 ml) auf das gesamte Becken (148 L). Samstag und Sonntag wird nicht gedüngt.
Aktuelle Nährstoffzufuhr pro Woche

Lieben Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt: 90 x 45 x 45 cm, Aquascape "Focus" - Journal

Infos zu meiner Betriebsweise findest du HIER !

Easing
Hidden Places
User avatar
bocap
Posts: 1317
Joined: 26 Feb 2013 20:57
Location: 52355
Feedback: 40 (100%)
Postby ichmagsleise » 22 May 2019 10:53
bocap wrote:Das VE-Wasser dünge ich lediglich mit Ca, Mg und K auf. Der ganze Rest kommt ausschließlich über den Tropica Specialised Nutrition (grün). Aktuell Montag bis Freitag täglich einem Pumphub (2 ml) auf das gesamte Becken (148 L). Samstag und Sonntag wird nicht gedüngt.


Hi Sascha,

ich werde das beim kommenden neuen Layout innerhalb der nächsten Wochen auch mal versuchen umsetzen und so düngen wie du. Ich arbeite mit 100% Osmosewasser und habe auch ein relativ großen Becken - genug Überschneidungen sind also gegeben.

Dard ich fragen, mit was du Ca, MG und K aufdüngst? Ich hatte gelesen, dass du einen Volldünger angerührt hast - ich würde das gerne nachmachen :).

Deine Becken sehen spitze aus und sind auch schön Algenfrei. Bisher ist mir das noch nicht ganz gelungen - vielleicht mit dem Umstieg auf Tropica und dein System.
zwei in einem - meine Wohnzimmerpfütze

Beste Grüße, Max
User avatar
ichmagsleise
Posts: 231
Joined: 28 Feb 2016 13:17
Location: Bonn
Feedback: 5 (100%)
Postby bocap » 22 May 2019 11:12
Hi Max,

ichmagsleise wrote:Dard ich fragen, mit was du Ca, MG und K aufdüngst? Ich hatte gelesen, dass du einen Volldünger angerührt hast - ich würde das gerne nachmachen :).
Hatte ich hier schon mal erklärt:
Das so erstellte VE-Wasser salze ich dann kurz bevor ich es ins Becken gebe mit meinen Mineraldüngern auf. Es sind drei separate Flaschen:
Calcium über CaCl2.2H2O (Calciumchlorid Dihydrat)
Magnesium über MgSO4.7H2O (Magnesiumsulfat-Heptahydrat aka Bittersalz)
Kalium über KHCO3 (Kaliumhydrogencarbonat)
Damit stelle ich dann ein Ca:Mg:K Verhältnis von 2:1:0,8 ein. Ich habe die einzelnen Mineraldünger von der Konzentration so eingestellt, dass ich pro 25% Wechselwasser jeweils 20 ml dosieren muss. Dass machts sehr einfach von der Handhabung her.
Also nix Volldünger. Eine Flasche für Ca, eine für Mg und eine für K. Die verwende ich nur für das Wechselwasser. Über die Woche dann nur noch den Tropica Specialised Nutrition (grün).

ichmagsleise wrote:Deine Becken sehen spitze aus und sind auch schön Algenfrei. Bisher ist mir das noch nicht ganz gelungen - vielleicht mit dem Umstieg auf Tropica und dein System.
Matthias (alias aquamatti) hat sein Becken auch sehr ähnlich laufen. Zumindest was Filter und magere Düngung angeht. Stehe mit Ihm auch per Whattsapp im Kontakt. Bei Ihm läuft's ählich gut. Manche Ergebnisse/Erscheinungen sind auch sehr identisch! Vielleicht schreibt Matthias ja mal seine Erfahrungen damit. Gerne auch hier rein!

Ich hatte auch schon mal überlegt einen separaten Thread aufzumachen wo ich die Betriebsweise detailiert beschreibe und wo jeder der das so 1:1 umsetzten mag dann gerne seine Erfahrungen reinschreiben kann. Ich sehe halt über die letzten Becken die ich so betrieben habe, dass das schon sehr reproduzierbar ist.
Keine Ahnung ob da Bedarf besteht??

Lieben Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt: 90 x 45 x 45 cm, Aquascape "Focus" - Journal

Infos zu meiner Betriebsweise findest du HIER !

Easing
Hidden Places
User avatar
bocap
Posts: 1317
Joined: 26 Feb 2013 20:57
Location: 52355
Feedback: 40 (100%)
83 posts • Page 4 of 6
Related topics Replies Views Last post
Aquascape "Black Stones & Green Veins" - Journal
Attachment(s) by bocap » 12 Oct 2016 15:22
76 8207 by foxi View the latest post
02 Mar 2017 19:49
Aquascape "Hidden Places" - Journal
Attachment(s) by bocap » 16 Aug 2015 21:46
259 22026 by Peetzi View the latest post
16 Oct 2016 17:11
Aquascape "Huntsman's Trail" - Journal
Attachment(s) by bocap » 10 May 2016 20:15
12 1690 by bocap View the latest post
07 Nov 2016 07:18
Aquascape "Beyond Jungle" - Journal
Attachment(s) by bocap » 05 Nov 2014 14:31
162 14330 by bocap View the latest post
16 Aug 2015 21:48
60P Shrimpscape - Journal
by Nickedemius » 06 Sep 2015 22:22
23 2293 by AQ Dave View the latest post
20 Oct 2015 21:57

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests