Post Reply
73 Beiträge • Seite 4 von 5
Beitragvon Anferney » 27 Jan 2017 20:53
Hi Martin
sehr sehr schönes Becken hast du da :)
würde bei der Beckengröße nen großen Schwarm kleine salmler oder bärblinge einsetzen
Vielleicht 40 H.Amandae oder so :)
LG
Frank
:grow:
falls ichs mal vergesse:
LG
Frank
Übrigens ist es geradegenull nau Uhr <--> keep cool, alles schon mal da gewesen ;)

The Cliff
Benutzeravatar
Anferney
Beiträge: 1279
Registriert: 16 Sep 2010 22:17
Wohnort: 97084 Würzburg
Bewertungen: 22 (100%)
Beitragvon Kalle » 27 Jan 2017 22:59
Hi Martin,

bildet der Keilfleckbärbling einen Schwarm?

Klar! Ich hatte sie zwar selber noch nicht, aber es ist ein Schwarmfisch und ich kenne 'zig tolle Fotos. Was nicht heißt, dass sie permant im Schwarm schwimmen, das tun viele Fische ja verstärkt erst bei Gefahr. Ich glaube, 30 Tiere, dass könnte schon gut aussehen.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 1275
Registriert: 02 Feb 2012 00:09
Wohnort: Nürnberg
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon hugo1892 » 28 Jan 2017 10:53
Hallo Frank,

Vielen Dank für dein Lob. Freut mich wenn es gefällt.

Ich hab ehrlich gesagt schon an beide Arten gedacht, Erdbeersalmler oder Keilfleckbärbling.

Passen würden Sie beide. Meine Befürchtung ist nur dass es nicht schummrig genug im Becken ist.

Da ich vorhabe ein Pärchen Apistogramma einzusetzen ist die Chance auf Schwarmbildung auf alle Fälle schon mal recht hoch :lol:

Aber ich will mir da noch ein wenig Zeit lassen bis es grüner ist. Hab jetzt erstmal noch ne Bestellung für einige Aufsitzerpflanzen aufgegeben und die E. Japan Needle Leaf kommt ja auch noch ins Becken.

Die Wurzeln sollen noch grüner werden. Muss nur noch überlegen wie und wo :glaskugel:

Das Korallenmoos wächst doch sehr langsam. Im Moment vielleicht ein bisschen zu langsam aber irgendwann wird sich das hoffentlich in einen Vorteil umkehren :keule:
Schöne Grüße

Martin

Mein Projekt: The Riverbed
hugo1892
Beiträge: 183
Registriert: 12 Mär 2013 19:37
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Julia » 28 Jan 2017 19:05
Hallo,

wenn das Becken noch etwas mehr zu wächst und es schummriger wird, könnte ich mir auch sehr gut Glühlichtsalmler vorstellen. Die Bilder im Netz sind zu den Tieren live kein Vergleich, die sind in Echt wirkliche Hingucker. Ich habe die mal in einem 200l AQ gesehen, welches recht dunkel eingerichtet war. Da kann wirklich nicht viel mithalten.
lg, Julia - Mein Aquarien Blog
http://wassergarten.wordpress.com/
Benutzeravatar
Julia
Beiträge: 707
Registriert: 29 Nov 2009 13:27
Wohnort: Würzburg
Bewertungen: 42 (100%)
Beitragvon alex1978 » 28 Jan 2017 19:55
Hallo Martin,

sieht sehr gut aus dein Becken, :thumbs:
Ein schöner Schwarm sieht bestimmt super aus.
Der Schrägschwimmer (Thayeria boehlkei) hat bei mir bis jetzt das beste Schwarmverhalten gezeigt.
https://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/wood-glade-t24500-45.html?hilit=wood%20glade
So wie auf dem letzten Bild, so waren sie den ganzen Tag unterwegs, außer beim füttern.

Bin gespannt was bei dir reinkommt.
Liebe Grüße

Alex
Benutzeravatar
alex1978
Beiträge: 524
Registriert: 28 Jan 2010 22:30
Wohnort: Villingen-Schwenningen
Bewertungen: 25 (100%)
Beitragvon eheimliger » 28 Jan 2017 20:17
Hallo Martin ,
ich bin auch gespannt was bei dir in das schöne Becken reinkommt, und ich hätte auch 2 Vorschläge.
Als erstes der Moskito rasboras (boraras brigittae) wäre evtl interessant.
Ist mein Lieblingsfisch der kleinen Art, sehr ruhig aber nicht immer im Schwarm, was die meisten Fische ja wirklich auch nur bei Gefahr zeigen.
Der Bärbling kommt eigentlich aus Schwarzwassergebieten, optimal ist für ihn sehr weiches, leicht saures Wasser, er ist sehr gesellig und absolut friedlich, bei mir nie scheu.
Schwimmbereich ist überall, oben im freiwasser im starklichtbereich direkt unter der Lampe, und auch gerne suchend zwischen den Bucephalandrien.
Die rote Farbe ist je nachdem was gefüttert wird sehr intensiv, bei mir mit Artemia sehr rot. :wink:

Dann den Poropanchax normani (normans Leuchtaugenfisch) die ich auch noch Pflege, sie zeigen eine sehr starke Schwarmbildung, auch einfach zum relaxen und stehen auf der Stelle ohne jegliche Gefahr.
Bei vermeintlicher Gefahr stehen sie extrem eng zusammen, die oft beschriebene Scheuheit kann ich bei mir nicht feststellen, ich würde sie als wirklich sehr neugierig und friedlich beschreiben.
Es sind aber wahre Fressmaschienen, bei Lebendfutter drehen die richtig am Rad und man kann sie kaum beobachten, genau das gegenteil zu den Moskitos die es auch hier etwas ruhiger angehen.
Insgesamt auch ein sehr schöner Fisch der bei sehr hellem Licht erst so richtig seine dezenten Farben zeigt und die Augen extrem leuchten. Bei mir ist aus 4 Metern entfernung nur das Leuchten der Augen zu sehen, der Fisch selber ist nicht zu erkennen.
Gruß, Frank
eheimliger
Beiträge: 720
Registriert: 26 Nov 2015 19:35
Wohnort: Bonn
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon hugo1892 » 28 Jan 2017 20:21
Hallo Zusammen,

vielen Dank für Eure Beteiligung. Freut mich sehr. :tnx:

Ja, es wird für mich diesmal eine schwere Entscheidung.

Das einzige was ich im Moment weiß/denke, es wird nicht so ein schummriges Becken. Das Hardscape, der Sand und die Rückwand sind sehr hell. Auch meine Pflanzenwahl ist nicht gerade dunkelgrün.

Also sollte es ein nicht so Licht scheuer Schwarmfisch sein. Sonst befürchte ich dass er sich zu stark in den Rotala Büschen verkriecht. Das wäre echt schade.

Gut Ding will halt eben weile haben.

Hier mal ein Bild nach dem WW von heute.



P.S. Sorry für das Gürkchen vorne links :lol:
Schöne Grüße

Martin

Mein Projekt: The Riverbed
hugo1892
Beiträge: 183
Registriert: 12 Mär 2013 19:37
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon hugo1892 » 29 Jan 2017 14:43
Hallo,

jetzt hab ich doch noch ne andere Frage.

Habt Ihr schon mal Aufsitzerpflanzen mit Gel Sekundenkleber unter Wasser aufgeklebt? Bei Kontakt mit Wasser härtet der doch sofort aus oder geht das doch nicht ganz so schnell?

Hab nochmal Aufsitzerpflanzen nach geordert und möchte diese eigentlich ohne das ganze Wasser aus dem Pott zu lassen aufkleben.

:tnx: für Eure Antworten.
Schöne Grüße

Martin

Mein Projekt: The Riverbed
hugo1892
Beiträge: 183
Registriert: 12 Mär 2013 19:37
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Nolfravel » 29 Jan 2017 16:15
Moin,
Schonmal über aufbinden mit dünner Nylonschnur gedacht? (Angelbedarf)
Mache das seit einiger Zeit so, Vorteil ist dass man die Schnur ohne jegliche Rückstände sehr einfach entfernen kann, sobald die Aufsitzer festgewachsen sind. Sehen tut man davon auch so gut wie nichts. :wink:

Beste Grüße
Jan Peter
Benutzeravatar
Nolfravel
Beiträge: 63
Registriert: 15 Jun 2016 15:00
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon omega » 29 Jan 2017 16:20
Hi,

einfaches Nähgarn aus Polyester geht auch, nur halt keines aus Baumwolle, das verrottet.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2184
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon hugo1892 » 29 Jan 2017 19:08
Hallo,

Danke für Eure Antworten.

Heißt das nun dass kleben unter Wasser mit Gel Sekundenkleber nicht funktioniert?

Habe vor noch einige Stellen zu bepflanzen auf denen aufbinden leider nicht mehr funktionieren wird. Ich will mir auch ungern das Hardscape zerlegen.
Schöne Grüße

Martin

Mein Projekt: The Riverbed
hugo1892
Beiträge: 183
Registriert: 12 Mär 2013 19:37
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon hugo1892 » 03 Feb 2017 14:38
Hallo Zusammen,

hier mal wieder ein Bild von der Lage im Becken.

Hmmm, immer noch keine Alge zu sehen :?
Das bin ich net gewöhnt, ist aber schön anzusehen. Die Minibeläge die kommen nehmen die Schnecken glaub gleich mit. :thumbs:

Zum kleben unter Wasser. Also, mit Gel Sekundenkleber funktioniert das ganze schon. Man muss nur unheimlich schnell sein. Also am besten vorher Stelle genau aussuchen. Kleber auf Pflanze, schnell rein damit und einmal fest andrücken. Verrücken geht nicht, dann ist der Kleber schon zäh und klebt nicht mehr richt.

Habe jetzt noch auf den Wurzeln und steinenen Anubia pongolino und 2 Arten Buce verteilt.

Hier das aktuelle Bild.


Ebenso kam hinten rechts noch die Eriocaulon "Japan needle leaf" dazu was glaub eine gute Entscheidung war. Danke an Matthias und Kalle. :tnx:
Schöne Grüße

Martin

Mein Projekt: The Riverbed
hugo1892
Beiträge: 183
Registriert: 12 Mär 2013 19:37
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon strauch » 03 Feb 2017 14:41
Sehr schön, sei froh das du keine Algen hast. Ich hatte erst Kieselalgen, die sind aber schon so gut wie wieder weg und aktuell gehen die Fadenalgen zurück, aber ich bin da noch am täglich abgrasen. Da könnte ich auch drauf verzichten, aber ich bin zuversichtlich das alles bald unter kontrolle zu haben.

Ich finde ja die Rotala wahnsinn, wie schnell die wächst. Bei mir ist sie nun nach 5 Wochen an der Wasseroberfläche ca. 40cm lang. Die werde ich dieses Wochenende dann mal ordentlich zurückschneiden.

Gehen alle Plfanzen sonst gut an?

Grüße

André
strauch
Beiträge: 212
Registriert: 23 Jun 2016 16:33
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon hugo1892 » 03 Feb 2017 19:09
Hallo André,

danke Dir. Freut mich :gdance:

es gehen alle Pflanzen gut vorwärts außer die Cryptocoryne walkeri "hobbit". Die hat es mir leider total zerlegt.
Hab sie jetzt gegen Cryptocoryne parva ersetzt.

Wenn ich überlege das alle Pflanzen außer die rotala wallichii InVitro Pflanzen waren hat es sich ganz gut entwickelt.

Die wallichii ist auch die einzige die ich schon gekürzt und die Kopfstecklinge wieder eingepflanzt habe. Demnächst kommt mal die staurogyne repens dran. Die hat alle emersen Blätter verloren und sieht unten rum ein wenig kahl aus. Wenn sie noch 1-2cm zulegt zwick ich sie ab und pflanz sie wieder ein.

So wenig Aufwand hatte ich noch nie :thumbs: Hoffentlich bleibt das so :glaskugel:
Schöne Grüße

Martin

Mein Projekt: The Riverbed
hugo1892
Beiträge: 183
Registriert: 12 Mär 2013 19:37
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Kalle » 03 Feb 2017 19:24
Hi Martin,

sieht gut aus :thumbs: .

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 1275
Registriert: 02 Feb 2012 00:09
Wohnort: Nürnberg
Bewertungen: 10 (100%)
73 Beiträge • Seite 4 von 5
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
60 Liter Cube - gerne Tips, Meinungen & Düngeempfehlungen
von KleineEule » 13 Feb 2017 21:40
4 698 von KleineEule Neuester Beitrag
29 Mär 2017 21:03
Veränderung meines 20l Cubes und dankbar für Tips
Dateianhang von formosepuer » 25 Sep 2012 20:03
5 420 von Crissi Neuester Beitrag
27 Sep 2012 07:55
240l Projekt / Brauche Meinungen zu Driftwood Aufbau!!
Dateianhang von joh_h » 07 Aug 2009 08:49
15 1556 von lotte_und_hendo Neuester Beitrag
05 Feb 2013 15:11
Anfänger "ManadoBay" Tips erwünscht !
Dateianhang von Mike1963 » 29 Nov 2011 14:14
7 889 von Mike1963 Neuester Beitrag
17 Dez 2011 15:22

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste