Antworten
57 Beiträge • Seite 3 von 4
Beitragvon Abrikadabri » 01 Sep 2011 19:38
Hi an alle,

hier einfach nur ein aktuelles Bild vom Becken.

Die Amanos geben sich alle Mühe und halten die Grunalgen in Schach. Es sind zwar immer noch Algen vorhanden, jedoch sind deutliche Fortschritte zu erkennen.



Beste Grüsse - Stefan
Zuletzt geändert von Abrikadabri am 01 Sep 2011 19:48, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Abrikadabri
Beiträge: 61
Registriert: 21 Jun 2011 09:49
Wohnort: Greifswald
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Tim Smdhf » 01 Sep 2011 19:45
Hey Stefan,

ich finde das ganze Layout ein bisschen zu flach. Du verschenkst viel Platz. Ich weiß auch nicht, welche Fische sich darin wohl fühlen würden...
Viele Grüße!
Tim :strand:
Tim Smdhf
Beiträge: 2317
Registriert: 19 Feb 2008 18:30
Wohnort: Münster
Bewertungen: 83 (100%)
Beitragvon Abrikadabri » 01 Sep 2011 19:55
Hi Tim,

Du hast Recht ... das Layout könnte höher sein. In der Vorabplanphase erschienen mir die Seiryu-Steine so gross ... nun, wo alles andere im Becken ist, kommt es mir auch so vor als könnte das Layout höher sein.

Ich weiss nicht, ob ich nach 4 Wochen harter Einlaufphase das Layout schon ändern möchte ... immerhin bin ich froh, dass es gerade anfängt stabiler zu laufen und hübscher aussieht.

Später ... in ca. 2 bis 3 Wochen ... wenn die Eleocharis vivipara (Hintergrund) größer und dichter geworden ist, sollen ca. 40 Paracheirodon simulans einziehen.

Was denkst Du zum Thema "Layout im Nachhinein ändern" und "Fische"???

Vorbild für mein Becken ist ein bisschen das ZEN-Aquarium auf Seite 228 von Takashi Amano Naturaquarien 1985-2009.
Beste Grüsse - Stefan
Benutzeravatar
Abrikadabri
Beiträge: 61
Registriert: 21 Jun 2011 09:49
Wohnort: Greifswald
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Abrikadabri » 07 Sep 2011 15:38
Heute ist der 42. Tag nach der Ersteinrichtung und die Einlaufphase gilt nach 6 Wochen für mich als abgeschlossen :bier:

Wasserwerte sind alle im i.O.-Bereich, die Amanos, Miniamanos, Otocinclus sp. & Clithon sp. (Geweihschnecke) haben ganze Arbeit geleistet und das Becken könnte man als nahezu algenfrei betrachten.

Den Pflanzenwuchs hätte ich mir nicht besser wünschen können. DIe Grundfläche ist zu 95% bewachsen, Marsilea hirsuita & Eleocharis parvula bilden einen dichten Teppich. Insbesondere Eleocharis parvula sieht nach dem Trimmen (auf ca. 1 1/2cm) stark aus ... ein bisschen wie Fussballrasen :D Einzig Eleocharis vivipara an der Hintergrundscheibe darf in den nächsten Wochen noch deutlich voller werden. Ich war am Anfang äußerst skeptisch ob mir ADA Powersand, ADA Soil sowie die entsprechende Beleuchtung und Düngung tatsächlich einen unbegrenzten Pflanzenwuchs bescheren würden ... aber ... ja ... die Produkte sind ihr Geld wert und belohnen den Aquarianer mit üppigen Grün.

Endlich war es nun auch soweit und 50 junge Paracheirodon simulans (blauer Neon) durften in ihr neues Zuhause einziehen. Schon bei gedämpfter LED-Hintergrundbeleuchtung war der Schwarm und insbesondere das Schwarmverhalten sehr schön anzusehen. Als dann nach ein paar Stunden die volle Beleuchtung an war, erstahlte der Schwarm in einem tollen Blau ... so habe ich es mir vorgestellt.

Jetzt gilt es erst einmal ein kühles Bier zu holen und ne Stunde vor dem Beckenzu chillen ... :lol:

Hier kommt jetzt noch ein Schnappschuss für den Ersteindruck ...


So sah es vor ca. 4 Wochen im Becken aus :shock:
Beste Grüsse - Stefan
Benutzeravatar
Abrikadabri
Beiträge: 61
Registriert: 21 Jun 2011 09:49
Wohnort: Greifswald
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon MarcelD » 07 Sep 2011 15:43
Hi Stefan,

da wurde deine Geduld doch belohnt, sehr schön! Und jetzt mal ran an den Feinschliff. :D


Schöne Grüße,
Marcel.

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild

Lebenskunst ist nicht zuletzt die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
(Vittorio de Sica, 1902-1974)
Benutzeravatar
MarcelD
Team Flowgrow
Beiträge: 1947
Registriert: 05 Sep 2008 19:39
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon Abrikadabri » 07 Sep 2011 16:12
Noch nicht professionell ... aber ein erster Versuch eines Videos :lol:


Beste Grüsse - Stefan
Benutzeravatar
Abrikadabri
Beiträge: 61
Registriert: 21 Jun 2011 09:49
Wohnort: Greifswald
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Abrikadabri » 10 Sep 2011 08:23
Nach nun reichlich 6 Wochen bin ich mit meinem ersten Versuch eines Aquascapes im Iwagumi-Style nach Takeshi Amano gar nicht sooo unzufrieden. Natürlich merke ich langsam, dass diverse Forenmitglieder mit ihrer konstruktiven Kritik an meinen zu flachen Layout recht haben könnten. Bei den Trockenübungen vorab sahen die Steine immer so riesig aus, Erfahrungswerte fehlten mir bis dato. Ja ... die Steine hätten deutlich mächtiger, vor allem höher sein dürfen. Jetzt ist es natürlich um so schwieriger ins fertige Layout einzugreifen. Aber wie Marcel schon erwähnte, es ist jetzt Zeit für den Feinschliff :)

Ich habe mir überlegt, dass ich dem Becken mehr Tiefe und Raumgefühl geben möchte und dabei etwas den Fehler mit dem zu flachen Hardscape beheben möchte. Gleichzeitig möchte ich aber der Grundidee mit der einfachen Bepflanzung nicht abtrünnig werden. Aus diesem Grund werde ich im hinteren Drittel des Beckens - insbesondere in den Ecken - L-förmig Eleocharis acicularis pflanzen. So bleibe ich meinen Vorstellungen treu und schaffe es vielleicht doch, mehr optische Tiefe zu erzeugen.

Hier meine groben Vorstellungen:


Die Pflanzen sind bestellt, der Plan könnte für kommenden Mittwoch umgesetzt werden. Mal sehen, ob es das gewünschte Resultat in den kommenden Wochen bringen wird.

Außerdem habe ich mir überlegt, meine LED-Rückwand von einer weißen Rückwand auf eine schwarze Rückwand umzustellen. Überlegung hierbei ist, dass sowohl das Grün der Pflanzen als auch das Blau der Neons deutlich kontrastreicher erscheint. Die Umstellung ist mit einer Klebefolie sehr einfach und kostengünstig umzusetzen und hier heißt es: Versuch macht klug :roll: :lol: Bilder folgen ...
Beste Grüsse - Stefan
Benutzeravatar
Abrikadabri
Beiträge: 61
Registriert: 21 Jun 2011 09:49
Wohnort: Greifswald
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon MarcelD » 10 Sep 2011 09:17
Moin Stefan,

das mit der schwarzen Rückwand würde ich mir nochmal überlegen, bei gerade bei einem Iwagumi sieht eine weiße bzw. helle Rückwand in der Regel um Welten besser aus, als eine dunkle (schwarze). Der Eindruck von Unendlichkeit geht dann eigentlich flöhten und es entsteht eine dustere, bedrückte Stimmung. Ein Iwagumi soll durch seine scheinbare "Leichtigkeit" begeistern. :wink:


Schöne Grüße,
Marcel.

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Bild

Lebenskunst ist nicht zuletzt die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
(Vittorio de Sica, 1902-1974)
Benutzeravatar
MarcelD
Team Flowgrow
Beiträge: 1947
Registriert: 05 Sep 2008 19:39
Wohnort: Braunschweig
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon Abrikadabri » 10 Sep 2011 09:43
MarcelD hat geschrieben: ... das mit der schwarzen Rückwand würde ich mir nochmal überlegen ...


Siehst Du Marcel, darum ist es so schön hier zu posten. Man bekommt fachkundige und interessante Feedbacks , Ideen und Hilfestellungen.

Habe gleich mal ins Takashi Amano Buch auf Seite 228/229 geschaut und festgestellt, dass dort das Iwagumi, welches mir so ein bisschen als Vorbild dient, ebenfalls einen weissen Hintergrund hat.

Dann lassen wir es mal mit der schwarzen Rückwand :wink:

Danke für den Tipp :wink: :wink: :wink:
Beste Grüsse - Stefan
Benutzeravatar
Abrikadabri
Beiträge: 61
Registriert: 21 Jun 2011 09:49
Wohnort: Greifswald
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Abrikadabri » 13 Sep 2011 18:31
Wie bereits angekündigt, galt es heute etwas zu gärtnern und Eleocharis acicularis zu pflanzen.

Vorab habe ich 50% des Wassers entnommen, die Scheiben gesäubert und für Recht und Ordnung gesorgt :lol:

Dann habe ich in den beiden hinteren Ecken 10x Eleocharis acicularis gesetzt. Ich erhoffe mir in ein paar Wochen, wenn die Pflanzen ordentlich angewachsen sind und sich ausgebreitet haben, eine bessere Tiefenwirkung. Mal sehen ob der Plan aufgeht.

Irgendwie lustig war, Eleocharis parvula in den Eckbereichen zu entfernen. In den nur ca. 7 Wochen seit dem Pflanzen ist aus den Einzelpflanzen ein richtig fester Teppich geworden. Hat sich angefühlt als würde Gras aus dem Garten ausgraben :)

Alle schick am Ende, nun lassen wir es wieder alles wachsen ...

Hier ein Vorher-Nachher-Bild für die Interessierten ... sorry, es war ein schneller Schnappschuss und deshalb nicht von höchster Qualität :roll:

Stand 07.09.2011


Stand 13.09.2011
Beste Grüsse - Stefan
Benutzeravatar
Abrikadabri
Beiträge: 61
Registriert: 21 Jun 2011 09:49
Wohnort: Greifswald
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Abrikadabri » 09 Okt 2011 17:04
Ein Hallo an alle, die sich für mein Aquarium interssieren :wink:

Nach nun ca. 4 Wochen ist es Zeit für ein kleines Update und ein paar Bilderchen.

Heute war mal wieder ein 50%iger WW dran und ich habe die Gelegenheit genutzt und die Pflanzen im Vordergrund getrimmt. Auch Eleocharis vivipara im Hintergrund wurde etwas in Form gebracht. Ich habe sie mittig etwas tiefer geschnitten um so eine Art Lichtung anzudeuten. Ich erhoffe mir so etwas mehr Tiefe und Raumgefühl.
Alles wächst weiterhin sehr gut. Eleocharis acicularis ist in der hinteren Übergangszone gut angewachsen und bildet nun vermehrt Ausläufer. Somit werden die beiden Ecken links und rechts etwas dichter, wenn auch langsamer als von mir erwartet.





Aber halt, was ist das???
Langsam vermute ich jedoch ein erstes kleines Problem. Bei ca. 5 - 10% der Blätter von Marsilea Hirsuita bilden sich kleine schwarzbraune Pünktchen, die - so bilde ich mir ein - sehr langsam größer werden. :shock: :shock: :shock: Was könnte das Problem sein??? Bitte helft mir bevor sich daraus ein echtes Problem entwickelt.



Noch eine Frage: Über dem Becken hängen 4x T5 Lampen (von vorn nach hinten 1xJuwel Day, 3x JBL Tropic).
Das Becken hat (wahrscheinlich) aufgrund der 3 JBL Leuchten einen doch sehr intensiven Gelbstich. Ich hätte es lieber, wenn die 3. Leuchte von vorn ebenfalls ein etwas helleres, bläuliches Spektrum hätte wie die 1. Lampe (Juwel Day). Da ich aber nicht mehr bereit bin 20€ für ne 438mm T5 zu bezahlen, wollte ich von Euch wissen, ob die 865 passend ist, von welchem Hersteller ich diese am besten kaufen sollte und wo man am besten kauft. Danke für Eure Tipps im Voraus.
Beste Grüsse - Stefan
Benutzeravatar
Abrikadabri
Beiträge: 61
Registriert: 21 Jun 2011 09:49
Wohnort: Greifswald
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Pit » 09 Okt 2011 18:22
Hallo,

wirkt wie ein stiller Zen-Garten, schön ....

Liebe Gruesse
Pit
Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 158
Registriert: 13 Sep 2011 18:53
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Abrikadabri » 17 Feb 2012 15:06
Hallo an alle ...

17.02.2012 ... alles auf Null.

Nachdem mich das zu flache Hardscape über die Monate aufgeregt hat und mir das Pflanzen(micker)wachstum arg zu schaffen gemacht hat (siehe http://www.flowgrow.de/pflanzen-allgemein/hilfe-eleocharis-desastros-braun-t20008.html) fiel die Entscheidung recht leicht.

Alles auf Null ... alles raus ... alles neu :gdance:

Aktueller Stand:
Ich habe versucht das Hardscape deutlich höher zu arrangieren. Probleme bereitet mir dabei immer wieder, dass die Hänge abzurutschen zu drohen. Die großen Steine haben keine vertrauenserweckende Standfestigkeit ... mhhh :sceptic:





Da die Pflanzen (13 Töpfe HCC und 5 Töpfe Pogostemon helferi) erst Richtung Di/Mi nächster Woche kommen werden, kann am Hardscape noch etwas "geschraubt" werden. Vielleicht gibts ja tolle Tipps :roll:

Auch an der Beleuchtung werde ich etwas geringfügig ändern. Aufgrund der Tiefe von bis zu 55cm habe ich mich entschieden von der alten Beleuchtung (4x 24W T5/ 3x JBL Tropic 4.000 Kelvin, 1x Juwel Day 9.000 Kelvin) auf eine neue Kombi (4x 24W T5/ 2x JBL Tropic 4.000 Kelvin, 2x Juwel Day 9.000 Kelvin) zu zwitchen. Die Reihenfolge von vorn nach hinten soll dabei wie folgt lauten: JBL Tropic, Juwel Day, Juwel Day, JBL Tropic. Ich erhoffe mir dadurch noch etwas mehr Licht für das HCC.

Grüsse an alle Interessierten ...
Beste Grüsse - Stefan
Benutzeravatar
Abrikadabri
Beiträge: 61
Registriert: 21 Jun 2011 09:49
Wohnort: Greifswald
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Abrikadabri » 25 Feb 2012 08:55
Neubepflanzung am heutigen Tag & Inbetriebnahme.

Die Bilder zeigen auch ein nochmal leicht geändertes Layout.




Beste Grüsse - Stefan
Benutzeravatar
Abrikadabri
Beiträge: 61
Registriert: 21 Jun 2011 09:49
Wohnort: Greifswald
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Bataleon » 25 Feb 2012 10:31
Hi Stefan,

hab dein ganzen Thread sehr aufmerksam verfolgt. Und bin echt gespannt wie dein nächstes Scape sich so entwickelt.

Aber bis jetzt wirklich Hut ab. Vorallem super dokumentiert.
Liebe Grüße

Ben Gerstlauer

Mein aktuelles Thema:
aquariengestaltung/72l-lang-versprochen-endlich-fertig-t27300.html
Benutzeravatar
Bataleon
Beiträge: 79
Registriert: 27 Nov 2011 11:45
Wohnort: Geislingen
Bewertungen: 1 (100%)
57 Beiträge • Seite 3 von 4
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Aquascape Vol. II
Dateianhang von Natural » 07 Mär 2011 19:02
19 2476 von NicoHB Neuester Beitrag
30 Jul 2011 15:03
30liter Aquascape
Dateianhang von channamassa » 05 Mai 2011 19:05
6 718 von channamassa Neuester Beitrag
05 Mai 2011 20:27
300 Liter Aquascape
Dateianhang von Robin W. » 06 Jul 2012 10:05
11 1472 von Robin W. Neuester Beitrag
04 Aug 2012 19:48
1. Aquascape Versuch
von Patzi » 26 Feb 2013 08:24
5 906 von Jurijs J. Neuester Beitrag
12 Mär 2013 12:53
Schwarzwasser Aquascape
von leuchtturm1 » 27 Jun 2013 10:37
0 517 von leuchtturm1 Neuester Beitrag
27 Jun 2013 10:37

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste