Post Reply
34 Beiträge • Seite 2 von 3
Beitragvon AQ Dave » 30 Aug 2016 09:35
Hi Dominik,

jawohl! Da hast du ja nochmal richtig was rausgehauen. So gefällt es mir extrem gut. Das mit den Algen und Pflanzen ist natürlich ärgerlich aber ich bin mir sicher das bekommst du auch noch hin! :bier:

Freu mich auf mehr Bilder in Zukunft.

gruß
dave
Besuche doch gerne BD Aquascaping. Mein Youtube Channel
Benutzeravatar
AQ Dave
Beiträge: 1251
Registriert: 18 Apr 2013 18:30
Wohnort: Chemnitz
Bewertungen: 44 (100%)
Beitragvon Domi86 » 01 Sep 2016 09:44
Servus,
@ Kalle: sind leider die fest wachsenden Cladophora.
Ich habe 6 Amanos im Becken, paar Neocardina und 2 Kahnschnecken. Dazu wird wöchentlich angesammelt was geht, lokale EC Behandlungen (sehr sparsam) und seit Montag hat die 8 Wöchige AlgExit Kur (normal Dosis) begonnen.
Ich werde auf jeden Fall weiter berichten.

@ Dave: :tnx:
Gruß,
Dominik
Domi86
Beiträge: 199
Registriert: 26 Jun 2012 17:25
Bewertungen: 29 (100%)
Beitragvon nik » 01 Sep 2016 10:36
Hallo Dominik,

JBL e900 Aussenfilter bestückt mit 3 Kammern Grobem Filterschwamm

na ja, 3 von 4 Kammern eines 7,6l beinhaltenden Filters bedeuten ja gerade mal 5,7l Schwamm. Das bewegt sich eher am oberen Ende der Geringfilterung. ^^ Fehlt halt nur der entsprechende Besatz dazu. :D Ich will aber nicht den Sinn von so einer Filterung am faktisch besatzfreien 65l Pflanzenaquarium diskutieren, deine Sache, aber du brauchst dich dann auch nicht zu wundern, wenn das zugegebene Algexit, respektive die Salicylsäure ein wenig schneller abgebaut wird als erwünscht. Das will ich nur als Hinweis verstanden wissen, denn ich habe nur gute Erfahrungen bezüglich der Wirksamkeit auf Cladophora sp. gemacht, verwende meist allerdings gar kein Filtersubstrat.

Gruß, Nik
Konzept eines Pflanzenaquariums
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6340
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Domi86 » 01 Sep 2016 11:46
Hallo Nik,

der Filter wurde von mir damals aus meinem alten Garnelen Becken übernommen, welches bewusst stark gefiltert wurde. Da er schon eingelaufen war, habe ich ihn einfach mit gleicher Bestückung die letzten 2 Jahre für die Naturaquaristik verwendet.
Was ich bisher auch nicht bereut habe, frei nach dem Motto: never change a running system.
Probleme hatte ich diesbezüglich bisher nie.
Aber du hast recht, denn in der Tat habe ich mir bei der Verwendung von AlgExit keinerlei Gedanken über die Filterung gemacht. Ich werde für die Kur den Filter ohne Substrat laufen lassen. Oder sollte ich evtl. 1 Kammer mit Filterschwamm bestückt beibehalten?
Danke für den Hinweis :tnx:
Gruß,
Dominik
Domi86
Beiträge: 199
Registriert: 26 Jun 2012 17:25
Bewertungen: 29 (100%)
Beitragvon nik » 01 Sep 2016 13:02
Hallo Dominik,

wenn du nicht fütterst, dann kannst du den Filter leer machen, wenn ja, dann ließe ich einen Schwamm drin und entfernte den ein, zwei Wochen später auch. Wenn die Clado weg ist, dann kannst du den Filter wieder vollmachen.

Gruß, Nik
Konzept eines Pflanzenaquariums
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6340
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Domi86 » 04 Sep 2016 16:12
Servus,

kurzes Update:
Die Rotalgen sind weiterhin auf dem Rückzug. Hier zwei Vergleichfotos, der Abstand beträgt 1 Woche:




Die Clado ist weiter auf dem Vormarsch. Durch regelmäßiges Absammeln und einer AlgExit Kur hoffe ich aber, auch diese in ein paar Wochen in den Griff zu bekommen.
Gestern gab es einen kleinen Rückschnitt der Pflanzen.
Ich werde weiter berichten.

Aktuelles Foto


@ Nik: :tnx:

Einen schönen Sonntag :bier:
Gruß,
Dominik
Domi86
Beiträge: 199
Registriert: 26 Jun 2012 17:25
Bewertungen: 29 (100%)
Beitragvon Domi86 » 25 Sep 2016 10:42
Hallo Zusammen,

hier gibt es mal wieder ein Update.

Die Clado ist immer noch da, breitet sich aber nicht aus, zumindest was den Standort betrifft. Weiterhin gilt, pro Woche ca 6ml AlgExit auf ca. 60 Liter (Normaldosis) und wöchentliches Absammeln der Nester.
Im Filter ist nur noch 1 Kammer mit grobem Filterschwamm. Sollte in der nächsten Woche immer noch kein sichtbarer Rückzug der Clado stattfinden, werde ich den Filter leer laufen lassen und die AlgExit Dosis erhöhen.
Der Rest der Pflanzen entwickelt sich prächtig. Die rechte hintere Seite wird schön rot.

Bis auf die paar Algen bin ich bisher sehr zufrieden.

Ein paar Pflanzen wurden neu hinzugefügt:
  • Pilo Moos
  • Cryptocoryne walkeri 'Hobbit'
  • Bucephalandra sp. "Mini Needle Leaf"

Das Wasser wird nach dem wöchentlichen Wasserwechsel auf folgende Werte auf Stoß eingestellt (mg/l):
Ca 50
Mg 17
Nitrat 20
Phosphat 1,5
Kalium 8-10
Eisen aktuell nur ECA

Zum Schluss noch ein paar Bilder:

Boraras beim Fressen von AQ4Aquaristik Green Power Paste (bekomme das Bild nicht Hochkannt eingestellt)







Schönen Sonntag :smile:
Gruß,
Dominik
Domi86
Beiträge: 199
Registriert: 26 Jun 2012 17:25
Bewertungen: 29 (100%)
Beitragvon nik » 25 Sep 2016 11:43
Hi Dominik,
Domi86 hat geschrieben:Die Clado ist immer noch da, breitet sich aber nicht aus, zumindest was den Standort betrifft. Weiterhin gilt, pro Woche ca 6ml AlgExit auf ca. 60 Liter (Normaldosis) und wöchentliches Absammeln der Nester.
Im Filter ist nur noch 1 Kammer mit grobem Filterschwamm. Sollte in der nächsten Woche immer noch kein sichtbarer Rückzug der Clado stattfinden, werde ich den Filter leer laufen lassen und die AlgExit Dosis erhöhen.

AlgExit erhöhen würde ich erst mal nicht machen und das ohne Filterung abwarten. Ich musste - ohne Filtersubstrat - nie über die Normaldosis hinaus gehen.

... (bekomme das Bild nicht hochkant eingestellt)

Wenn du das Bild in einer Bildbearbeitung, Irfanview als Tipp, nur neu abspeicherst, dann wird ein Orientierungsflag neu und richtig gesetzt und dann klappt das auch mit dem Hochladen.


Schickes Layout! Das Holz, die Steine sind klasse. Gefällt mir ausgesprochen gut. Trotzdem bewegt mich etwas. Über die rechte Seite habe ich nachgedacht. Das sind im Grunde nur drei recht klar abgegrenzte Kompartimente mit MM3 vorne, der kurzen Stängelgruppe im Anschluss und dem roten Stängel als Abschluss. Die rote Gruppe kann man sicher noch verbessern, für mich würde ich sie komplett in Frage stellen. Nur so als Idee will ich eingeworfen haben das MM3 komplett bis nach hinten, um die Steine herum zu führen. Die kurzen Stängels verteilen und ab und zu kleine Solitäre ins MM3 setzen vorne etwas größere, hinten kleinere.

Gruß, Nik
Konzept eines Pflanzenaquariums
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6340
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Domi86 » 26 Sep 2016 21:01
Hi Nik,

danke für den Tipp mit dem Bild. Werde es beim nächsten mal so machen :tnx:
Es freut mich, dass die das Hardscape gefällt. Die Bepflanzung werde ich erstmal so beibehalten, da es mir so extrem gut gefällt. In ein paar Wochen werden die Stängel Pflanzen dann die gewünschte Form bekommen.
Ab und an werden noch ein paar Schmankerl einziehen, jedoch heißt es jetzt erst einmal abwarten und :grow:
Gruß,
Dominik
Domi86
Beiträge: 199
Registriert: 26 Jun 2012 17:25
Bewertungen: 29 (100%)
Beitragvon Domi86 » 04 Dez 2016 19:11
Hallo Zusammen,

es gibt nach langer Zeit mal wieder ein Update.
Das Becken läuft sehr unrund.
Durch die ständig wechselnden Dünger Anpassungen, Algexit, Femanga Kur, Dunkelkur, Microbe lift SB/NO, Mittelchen hier, Mittelchen da, Filterreinigung, Filtermattenentfernung, EC spot Behandlungen, EC-Bäder und was weis ich nicht noch alles, habe ich irgendwann langsam aber sicher den Faden verloren.
Nach der Cladophora Plage und den ganzen Chemie Anwendungen kamen auch noch Cyanos dazu. Und das nicht zu knapp.
Die ganze Microflora war aus dem Ruder, daher mit Sicherheit die Blaualgen.
So etwas hatte ich noch nie.
Nachdem ich alle 3-4 Tage die Cyanos mit einem !Luftschlauch! jedes einzelne Blatt und sämtliches Hardscape incl. Scheiben Stundenlang abgesaugt hatte und nach 2 Tagen alles wieder noch schlimmer befallen war, habe ich die Notbremse gezogen und eine 7 Tägige Dunkelkur durchgeführt.
Das Becken wurde mit einem passenden Karton abgedeckt und die Ritzen mit Handtüchern völlig lichtundurchlässig zugestopft.
Nach den anschließenden, großen Wasserwechseln war dann endlich keine einzige Alge bzw. Cyano mehr zu sehen :gdance:
Die Dunkelkur ist jetzt 8 Tage her, jetzt heißt es erstmal weiterhin beobachten.
In den letzten Wochen kamen noch ein paar neue Pflanzen hinzu, bzw. wurden ausgetauscht.
Wenn die Rotala Mexicana Goias nun endlich mal in die Gänge kommen würde, müsste ich mir nicht ständig überlegen, ob sie rausfliegen soll oder nicht. Abwarten :?
Ich glaube, langsam bekomme ich das Layout wieder in den Griff.
Kommen wir nun zu den Bildern :bier:

Cyanos :(






Aktueller Stand :grow:


Gruß,
Dominik
Domi86
Beiträge: 199
Registriert: 26 Jun 2012 17:25
Bewertungen: 29 (100%)
Beitragvon Kalle » 04 Dez 2016 20:24
Hi Dominik,
das sah ja wirklich übel aus - Kompliment, dass du das wieder hin bekommen hast.
Ich hoffe, du kommst nun in ruhigere Gewässer. Das Layout sieht einfach toll aus und wird bestimmt noch besser.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 1364
Registriert: 02 Feb 2012 00:09
Wohnort: Nürnberg
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon Sciper » 05 Dez 2016 09:57
Hallo,

das erfordert viel Durchhaltevermögen - großen Respekt dafür :thumbs:

Es sieht wirklich sehr geil aus das Layout. Bleib dran ! :bier:

lg
dominik
Liebe Grüße

Dominik
Sciper
Beiträge: 159
Registriert: 13 Jan 2014 17:02
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon Domi86 » 05 Dez 2016 21:32
Hi,
noch ist nicht aller Tage Abend. Die Cyanos können auch nach 3 Wochen (oder länger) plötzlich wieder auftauchen.
Ich werde erstmal alles ganau beobachten.
Dieses Layout erfordert wirklich viel Geduld. Auf der linken Hälfte wurden langsam wachsende Pflanzen und auf der rechten (einigermaßen) schnell wachsende eingesetzt. Da wird es mit der Düngung und Licht-Zufuhr schon echt kniffelig.
Wobei ich beim Licht mittlerweile recht flexibel geworden bin.

Meine DIY Lampe wurde mit einer Chihiros aufgestockt, so dass ich jetzt wirklich von wenig bis extrem viel Lumen (falls dies aussagekräftig ist) steuern kann :D
Gruß,
Dominik
Domi86
Beiträge: 199
Registriert: 26 Jun 2012 17:25
Bewertungen: 29 (100%)
Beitragvon Domi86 » 19 Dez 2016 12:18
Servus,

der Hintergrund wurde auf der rechten Seite umgestaltet. Die Mexicana Goias und P.Stellatus ist weitgehend durch einen Schwung Ludwigia Arcuata und Micranthemum umbrosum ausgetauscht worden.
Bilder reiche ich heute Abend nach, wenn ich Zeit habe.
Gruß,
Dominik
Domi86
Beiträge: 199
Registriert: 26 Jun 2012 17:25
Bewertungen: 29 (100%)
Beitragvon Alfisti » 19 Dez 2016 13:37
Auf die neuen Bilder bin ich sehr gespannt.
Ich staune schon nicht schlecht, dass du das Becken so wieder hin bekommen hast. Respekt!!!
Viele Grüße

Thomas
Benutzeravatar
Alfisti
Beiträge: 32
Registriert: 21 Sep 2016 13:49
Bewertungen: 5 (100%)
34 Beiträge • Seite 2 von 3
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
60er Weißglas Rescape
Dateianhang von Stefan3021 » 28 Jul 2016 13:39
6 1064 von chrisu Neuester Beitrag
02 Okt 2016 11:37
60er Weißglas - Rescape Oktober ´15
Dateianhang von Domi86 » 21 Okt 2015 16:10
70 6742 von Domi86 Neuester Beitrag
02 Jul 2016 09:43
80er Weißglas - Rescape Januar ´17
Dateianhang von Domi86 » 21 Jan 2017 15:52
24 2036 von Domi86 Neuester Beitrag
18 Mär 2017 15:52
80er Weißglas - Rescape Juni 2017
Dateianhang von Domi86 » 08 Sep 2017 20:22
23 2113 von Domi86 Neuester Beitrag
21 Jan 2018 14:02
Neugestaltung 60er
von axelrodi » 21 Nov 2008 11:12
6 1245 von Hardy Neuester Beitrag
22 Nov 2008 23:58

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: -Stiffler- und 3 Gäste