Post Reply
68 posts • Page 2 of 5
Postby Berkley » 19 Jun 2007 17:06
hi tobi,
also das becken sieht echt klasse aus!
einzig dieser "riesen moosberg" sieht mir zu wild und wuchtig aus.
vielleicht kannst du das moos einfach schön sorgfälig schneiden, sodass es danach schön gleichmäßig wachsen...
gruss timo
User avatar
Berkley
Posts: 564
Joined: 30 Mar 2007 16:34
Location: Hamburg
Feedback: 10 (100%)
Postby Gast » 19 Jun 2007 18:55
Hi Tobi,

gefällt mir gut, und ordentlich zugewuchert in der kurzen Zeit. :top:
Das zeigt mal wieder, viele Wege führen nach oben!

Gruß
Werner
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby CamelF » 19 Jun 2007 21:18
Hallo Tobi,

schickes Teil in nur so kurzer Zeit, ich weiß schon warum ich mehr Augenmerk auf meine Garnelen lege, der grüne Daumen geht mir vollständig ab. 8)

Gruß Sven
CamelF
Posts: 85
Joined: 18 Mar 2007 10:40
Location: Bonn
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 19 Jun 2007 22:09
Hi,

ja das Becken wuchert wirklich gut zu.... und es ist absolut pflegeleicht. Weniger Licht ist definitiv eine tolle Sache :).

@Timo
Hast absolut recht mit dem Moos, hatte ich ja auch schon vorher geschrieben :D es bedarf wirklich mal einer guten Einkürzung. War bis jetzt immer zu faul.


@Werner
ja wie wahr ! Die Aquaristik ist da schon erstaunlich ;) total konträre Ansätze führen zu fabelhaften Ergebnissen. Diese Polarisierung ist leider aber auch für viele Anfänger ein sehr verwirrender Aspekt, da man mit gegensätzlichen Ratschlägen überhäuft wird.

@Sven
Der Grüne Daumen ist leichter zu "erlernen" als man denkt. Gib den Pflanzen die Nährstoffe die sie brauchen und sie werden glücklich sein. Sind es nun wenig Nährstoffe oder viele... sie müssen lediglich vorhanden sein :).

Grüße
Tobi
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9960
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby addy » 14 Jul 2007 18:11
gibt es eigendlich mal wieder was neues?
User avatar
addy
Posts: 2293
Joined: 22 Dec 2006 15:18
Location: Schwabmünchen
Feedback: 9 (100%)
Postby Tobias Coring » 15 Jul 2007 07:23
addy wrote:gibt es eigendlich mal wieder was neues?


Im Moment teste ich noch viel rum, da die Trugkölbchen nicht so wachsen wie ich möchte und einige andere Pflanzen wurden auch zum Test eingesetzt.

Werde aber nachher mal ein paar Bilder machen....

Grüße
Tobi
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9960
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Tobias Coring » 15 Jul 2007 09:22
Sooo....


Ich habe viel an der Düngung rumgespielt. Die Trugkölbchen wuchsen am Anfang relativ gut, jedoch stellte sich nach einiger Zeit das Wachstum ein und die Pflanze begann sich etwas aufzulösen :(. Wenn man nach dieser Problematik irgendwo sucht wird immer nur gemeint: Trugkölbchen ... tolle Zeigerpflanze. Bei schwarzwerden oder auflösen => zu wenig Makronährstoffe, zu wenig Mikronährstoffe oder zu wenig CO2.

In meinem Becken konnte ich definitiv ALLE diese drei Punkte ausschließen. CO2 lag bei ca. 30mg/l, Makronährstoffe wurden reichlich zugeführt (2mg/l NO3 pro Tag und 2 mg/l K, 0,2 mg/l PO4, 0,2 mg/l Mg sowie 2ml Ferrdrakon)

Den Pflanzen sollte es an nichts fehlen. Mitlerweile denke ich, dass die Mikronährstoffe zu überdimensioniert gedüngt wurden. Das Problem scheint auch nicht in einem hohen Eisenwert zu liegen, sondern eher in einem Problem bei z.B. Bor. Durch eine Anreicherung dieses Stoffes können auch Überdüngungserscheinungen auftreten, die einem Kalium oder Magnesiummangel recht ähnlich sehen. Viele Personen fahren dennoch recht "ordentliche" Bor Werte ohne Probleme zu bekommen. Hier scheint wohl noch der Calciumgehalt des Wassers mit reinzuspielen. Im Hydrokulturanbau werden Pflanzen z.B. recht hohe Calciumwerte eingehend mit guter Bor Düngung verabreicht... ohne Probleme.

Ich habe jetzt in diesem Becken kräftig ein paar Wasserwechsel durchgeführt, kein Ferrdrakon für die letzten 2 Tage verabreicht und heute nochmal 20l gegen Osmosewasser ausgetauscht mit den Werten Ca 32mg/l, Mg 8mg/l und Kalium 20mg/l das ganze noch auf 2KH mit NaHCO3 aufgehärtet.
Zusätzlich gab es noch eine Dennerle E15 und 1ml Ferrdrakon. Mal schauen was sich tut....

Hier mal ein paar aktuelle Bilder von heute... Die Pflanzen in der rechten Ecke bitte nicht beachten ;). Das sind lediglich Testpflanzen, die ich in dieses Becken gesetzt habe, um zu schauen wie sie sich unter diesen Bedingungen entwickeln.

Zum Vergleich nochmal das Becken vor einiger Zeit, um die Entwicklung zu sehen:

486


514


594


Zunächst zwei aktuelle Frontansichten:

682


683


Eine seitlichere Perspektive:

684


Von unten:

685


Und nochmal in einem etwas diffuseren Licht:

686



Insgesamt sieht das Becken nicht so schlecht aus... hier und dort sind aber im Hemianthus C. noch einige Rotalgen, trotz Easycarboeinsatz. Teilweise schwächeln noch ein paar Pflänzchen und das Gesamtlayout ist noch nicht vollendet.

Grüße
Tobi
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9960
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby addy » 15 Jul 2007 11:59
hi tobi
sieht doch gut aus
auf was wächst denn dein hc das es so schön den berg hoch wächst?
hast du da einfach nur mehr aqua soil aufgeschüttet oder wächst das an der wurzel hoch?
User avatar
addy
Posts: 2293
Joined: 22 Dec 2006 15:18
Location: Schwabmünchen
Feedback: 9 (100%)
Postby Tobias Coring » 15 Jul 2007 12:03
Hi,

schön, dass es dir gefällt.

das HC wächst ansich noch nirgends großartig hoch. Es bildet lediglich kleine Hügel, durch flächenweise stärkere Wuchszonen. Das Pogostemon helferi wächst so schön stufig den Stein hoch. Auf den Wurzeln ist lediglich Javamoos.

Welchen Bereich meinst du denn genau, wo das HC hochwachsen sollte? Vielleicht habe ich dich auch falsch verstanden :).

achja nochmal ein Bild der inclinata cuba und limnophila aromatica

687


Grüße
Tobi
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9960
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Ingrid » 15 Jul 2007 12:51
hallo tobi,
das layout ist spitzenmäßig absolut! :top:

Mitlerweile denke ich, dass die Mikronährstoffe zu überdimensioniert gedüngt wurden.

welchen meinst genau FE?
FE behindert die aufnahme von z.b. mangan ...das wird oft unterschätzt ....und es äußert sich net immer in gelb werden der blätter!
Ingrid
Feedback: 0 (0%)
Postby addy » 15 Jul 2007 12:53
hast schon richtig verstanden ich meinte die hügel.
ist eigendlich komisch das die an der schatigsten stelle am besten wachsen oder täuscht das?
User avatar
addy
Posts: 2293
Joined: 22 Dec 2006 15:18
Location: Schwabmünchen
Feedback: 9 (100%)
Postby Tobias Coring » 15 Jul 2007 12:56
Ingrid wrote:hallo tobi,
das layout ist spitzenmäßig absolut! :top:

Mitlerweile denke ich, dass die Mikronährstoffe zu überdimensioniert gedüngt wurden.

welchen meinst genau FE?
FE behindert die aufnahme von z.b. mangan ...das wird oft unterschätzt ....und es äußert sich net immer in gelb werden der blätter!


Hi Ingrid,

schön, dass dir das Layout gefällt.

ich meine primär Volldünger wie Ferrdrakon, V30 oder Profito. Damit den Eisengehalt zu steigern stellt sich doch als recht problematisch raus in Hinsicht auf die weiteren Mikronährstoffe. Zu hoher Zink Werte können angeblich auch die Eisenaufnahme beeinflussen und weitere Spurenelemente ebenfalls. Komisch finde ich nur, dass einige sehr viel mehr Volldünger dosieren, was ich aber auf härteres Wasser zurückführen würde und zusätzlich auf eine Ausfällung durch den Filter. Habe nun den Volldünger radikal runterdosiert und für den Eisen und Manganwert im kleinen eine halbe E15 gegeben. Im großen ist eine E15 drin.

Mal abwarten wie sich alles entwickelt....

Grüße
Tobi
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9960
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby addy » 15 Jul 2007 12:57
mal ne ganz andere frage wo hast du die tolle wurzel her?
so eine mit so dünnen ästen hätte ich auch gerne.
User avatar
addy
Posts: 2293
Joined: 22 Dec 2006 15:18
Location: Schwabmünchen
Feedback: 9 (100%)
Postby Tobias Coring » 15 Jul 2007 13:03
addy wrote:mal ne ganz andere frage wo hast du die tolle wurzel her?
so eine mit so dünnen ästen hätte ich auch gerne.


Hi,

die Pogostemon helferi steht schon ganz gut im Licht... also Schattig hat sie es nicht wirklich. Das mag wohl eher durch das Foto so wirken. Ein Teil ist aber seit 2-3 Tagen etwas bedeckt von der inclinata und der aromatica.

Die Wurzel selber habe ich von einem Berg auf Mallorca :). Da gab es haufenweise Wurzeln, die da rumlagen. Sind glaube ich von wildem Rosmarin oder Salbei. Beides Wuchs dort in Massen. Hab da einige Wurzeln mitgenommen bei einer Wanderung ;). Die waren ein Glück schon richtig gut durchgetrocknet... hab sie dann paar Wochen gewässert und dann ins Becken getan. Im 160er musste ich aber feststellen, dass sie doch im Wasser recht flott morsch werdn :(. Mal abwarten wie sich die Wurzeln mit der Zeit machen.

Grüße
Tobi
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9960
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby addy » 15 Jul 2007 13:09
naja wenn du wiede mal wandern gehst.... :D
aber das mit dem mosch werden ist bei den wurzel auf denen die anubias sitzen auch so. ist zwar moorkienholz aber nach den jahren.... es fällt auseinander wenn man drann rumspielt... :wink:
User avatar
addy
Posts: 2293
Joined: 22 Dec 2006 15:18
Location: Schwabmünchen
Feedback: 9 (100%)
68 posts • Page 2 of 5
Related topics Replies Views Last post
54er Becken
by Goborg » 06 Sep 2007 21:56
60 6086 by Tobias Coring View the latest post
06 Nov 2008 10:45
54er Nelenbecken
by Goborg » 01 Oct 2007 21:15
6 993 by Gast View the latest post
02 Oct 2007 19:13
54er Naturaqua
by Stobbe98 » 29 Oct 2007 18:48
48 6141 by Stobbe98 View the latest post
01 Jun 2008 16:14
54er Iwagumi
by Pflanzenfreund » 07 Nov 2007 12:23
18 3252 by Beetroot View the latest post
08 Feb 2008 17:01
54er Becken
by Swimmi » 06 Mar 2008 01:11
9 1437 by Swimmi View the latest post
07 Mar 2008 20:10

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests