Post Reply
28 Beiträge • Seite 2 von 2
Beitragvon Perry » 05 Aug 2013 20:21
Hallo,

mal ein kurzes Update:

Das Becken läuft jetzt knapp eine Woche, es hat sich ein Bakterienrasen gebildet. Die Halme wachsen und erste neue kleine Triebe sind sichtbar. Die nächsten Tage werde ich dann die Wasserwerte messen und ggf. Düngung anpassen.

Da ich mich ja dazu entschlossen habe das Riccia und die Pinnatifida nicht zu verwenden, habe ich am Samstag kurzerhand das Nano halbwegs ansehnlich als Aufbewahrungsstelle eingerichtet. Das Riccia habe ich auf ein paar Steine mit Netzschlauchverband aufgebunden und die Pinnatifida hinter dem Stein ein bisschen befestigt, in der Hoffnung, dass sie ev. wirklich daran festwächst.

Co2 ist bei beiden angehängt, Dauertest zeigt grün, gedüngt wird jeweils 1ml Spezial N und Basic NPK und alle paar Tage 1 ml Mikro Basic Eisenvolldünger bei beiden. Naja, jetzt hoffe ich das alles glattläuft und gut wächst.

Hier noch die Bilder dazu, Kommentare willkommen:

Dateianhänge

MfG

Philipp
Perry
Beiträge: 66
Registriert: 15 Feb 2012 17:33
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Grauwolf » 05 Aug 2013 21:08
Moin Philipp,

das Becken gefällt mir, die Steine passen zueinander und die Anordnung ist Dir gut gelungen.
Vor allem wirkt es nicht so "vollgestopft" und das obwohl relativ viel Gestein verwendet wurde.

Nur Deine Hoffnung das Anwachsen der Riccia betreffend muss ich zerstören, von alleine wird die sich nirgends festhalten... es sei denn sie vertüdelt sich in anderen Moosen. :wink:

Gruß Sigune
Grauwolf
Beiträge: 125
Registriert: 13 Jan 2009 12:09
Bewertungen: 101 (100%)
Beitragvon Fishfan » 05 Aug 2013 21:39
Hey Phillip
mir gefällt es auch sehr gut :thumbs:
Und hält uns mal auf dem laufenden was das Riccia angeht das will bei mir einfach nie was werden .
Lg Stefan
Fishfan
Beiträge: 539
Registriert: 23 Jan 2013 21:31
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Perry » 05 Aug 2013 22:42
Hallo,

danke an euch zwei, freut mich wenn's gefällt. :smile:

das hab ich wohl etwas verwirrend geschrieben. Ich meinte die Hygrophila Pinnatifida mit dem festwachsen auf dem Stein, wurde hier glaub ich auch schon mal erwähnt, hab es auf jeden Fall in der Wasserpflanzendatenbank gelesen, also dachte ich einen Versuch ist es Wert.

Das Riccia dürfte unter dem Netz kein Problem sein, hab ich so ähnlich in meinem Übergangsbecken die letzten Monate schon so gehabt. Bei mir hat es sich ganz anspruchslos verhalten, wucherte wie verrückt. Trotz Bio CO2 und unregelmäßiger Pflege. Hab mich nicht näher damit beschäftigt vl. wars auch nur ein Zufall :smile:
MfG

Philipp
Perry
Beiträge: 66
Registriert: 15 Feb 2012 17:33
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon -serok- » 06 Aug 2013 07:53
Tach auch!

Das sieht doch beides vielversprechend aus. Der Aufbau im Scaperstank passt von Größe und Raumnutzung gut ins Becken, die Steinanordnung is cool. Willst du die Steinzwischenräume so frei lassen? Riccardia macht sich in solchen Spalten hervorragend als Lückenfüller.

Grauwolf hat geschrieben:Vor allem wirkt es nicht so "vollgestopft" und das obwohl relativ viel Gestein verwendet wurde.

Relativ ist immer Auslegungssache... Ich hab in meinem Scaperstank ca. 25-30kg Minilandschaft verbaut :wink:

Grauwolf hat geschrieben:Nur Deine Hoffnung das Anwachsen der Riccia betreffend muss ich zerstören, von alleine wird die sich nirgends festhalten...

Nja, da hab ich was andere Erfahrungen. Der Stein mag wirklich etwas flach und furchenlos wirken, dadurch wird es der HP schwer fallen anzuwachsen. Aber sie kann. Hab es schon oft gesehen und selber auch ausprobiert, HP wächst an Hardscape an. Immer schön die langen Blätter wegschneiden, damit sie einen kompakteren und kriechenden Wuchs entwickelt.
Greetz Andy

Keep on scaping!
I Bild Aquascaping

Bild
Benutzeravatar
-serok-
Team Flowgrow
Beiträge: 1650
Registriert: 26 Apr 2010 07:48
Wohnort: Frechen
Bewertungen: 20 (100%)
Beitragvon Waldheini » 06 Aug 2013 14:28
Hallo Andy,

-serok- hat geschrieben:
Grauwolf hat geschrieben:Nur Deine Hoffnung das Anwachsen der Riccia betreffend muss ich zerstören, von alleine wird die sich nirgends festhalten...

Nja, da hab ich was andere Erfahrungen. Der Stein mag wirklich etwas flach und furchenlos wirken, dadurch wird es der HP schwer fallen anzuwachsen. Aber sie kann. Hab es schon oft gesehen und selber auch ausprobiert, HP wächst an Hardscape an. Immer schön die langen Blätter wegschneiden, damit sie einen kompakteren und kriechenden Wuchs entwickelt.


Grauwolf/Sigune meinte Riccia fluitans :wink: Das wächst wirklich nicht fest...

Aber Philipp schrieb ohnehin H. pinnatifida, was er ja auch schon erklärt hat.

Bei mir ist die Hygrophila übrigens auch festgewachsen. Ich sehe da keine Probleme, wenn, wie von Andy geschrieben, die langen Blätter abgetrennt werden, wodurch mehr Seitentriebe produziert werden, die dann meistens gut anwachsen.

Alle Klarheiten beseitigt? :lol:

LG Lukas
Waldheini
Beiträge: 223
Registriert: 21 Okt 2012 16:31
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Perry » 07 Aug 2013 09:40
Hallo,

gestern hab ich mal Wasserwerte gemessen. Zur Zeit siehts so aus:

FE 0
KH 4
PH ca. 7
NO2 ca.1
NO3 ca.10
PO4 0

Ich tu mir immer schwer das richtig abzulesen (JBL Tröpfchentest), vor allem bei NO3 ist das eine Schätzung, da die Farben nicht immer genau übereinstimmen.

An manchen Stellen auf den Steinen hat sich etwas grüner Belag gebildet und die Oberflächenbewegung hat sich verringert. Es ist ein bisschen Kahmhaut vorhanden, ich hab den Eindruck, dass der Filter etwas nachgelassen hat.
PO4 war bei allen meinen Becken bis jetzt nicht nachweisbar. Ist das normal oder an was könnte das sonst liegen?
Ich werde jetzt mal ein paar tage abwarten und weiter wie gehabt düngen, nur Eisen werde ich wohl jeden zweiten Tag 1ml zugeben.

Falls jemand alternative Vorschläge hat, bitte melden. :smile:

Ach ja, nochmal danke für das Interesse und eure Meinungen zu den Becken. :thumbs:

Die Zwischenräume der Steine sind in der Tat noch offen und ich habe auch schon überlegt ev. was reinzusetzen, nur hab ich noch keinen Plan was.
@ Andy: Meinst du mit Riccardia das Riccia oder z.b. das Korallenmoos oder ähnliches?
Das Riccia wächst ja nicht wirklich fest und meine Garnelen würden dann den Rest besorgen. :smile:
MfG

Philipp
Perry
Beiträge: 66
Registriert: 15 Feb 2012 17:33
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Waldheini » 07 Aug 2013 18:14
Hi,

Ich erlaube mir mal zu antworten:

Riccardia spp.

Das Moos ist hier im Forum eigtl. in vielen Becken präsent.

LG Lukas
Waldheini
Beiträge: 223
Registriert: 21 Okt 2012 16:31
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Perry » 07 Aug 2013 19:22
Hallo,

danke Lukas!
Ist eine Überlegung wert.
MfG

Philipp
Perry
Beiträge: 66
Registriert: 15 Feb 2012 17:33
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon dpch » 01 Okt 2013 20:57
Hallo Zusammen,

Hast du auch probleme mit der Lautstärke von deinem Dennerle Rucksackfilter? Meiner rattert wie blöde.

Grüsse

dpch
dpch
Beiträge: 3
Registriert: 01 Okt 2013 20:26
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Perry » 13 Dez 2013 21:17
Hallo,

Ist schon eine Weile her, Update folgt die nächsten Tage. :smile:

@dpch: Nein hab diesbezüglich keine Probleme, im Gegenteil, sehr angenehm ruhig.

Aber jetzt hätte ich noch eine Frage bzgl. Einer Pflanze, und zwar Alternanthera rosanervig.

Habe vor 2 Tagen meine pflanzenlieferung bekommen, sie sah schon ein wenig geknickt aus, einzelne Blätter zumindest. Dachte mir nicht viel dabei und hab sie zur Zwischenlagerung ins Becken mit Amano Garnelen reingetan. Jetzt 2 Tage später haben die Biester fast die ganzen Pflanzen gefressen.

Passiert sowas wenn die Pflanze schon beschädigt ist, oder welche Gründe kann es sonst dafür geben? Dachte mir ich sehe nicht recht was die mit den schönen Pflanzen angestellt haben. :keule:

Wie gesagt, in ein paar Tagen gibts dann ein Update.
MfG

Philipp
Perry
Beiträge: 66
Registriert: 15 Feb 2012 17:33
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Perry » 22 Dez 2013 20:37
Hallo,

hier das versprochene Update.
Im Scapers Tank läuft es mittlerweile wieder ganz gut, nach der Einlaufphase und zwischenzeitlichen Pinsel- und Bartalgen und der grünen Scheibenpest, sind die Plagegeister dank EC und mehr C02 wieder auf dem Rückzug wie es scheint.
Alles in allem zwar da und dort kleine Probleme, aber nicht weiter schlimm. Das Schönste ist, dass sich meine Garnelenpopulation ohne Kampffisch wieder erholt hat (Red Fire unzählbar, Red Bees auch einige). :smile:

Die Pflanzenaufbewahrungsstelle nebenan(Nano), gibt es nicht mehr, da sich dass Riccia wieder mal gelöst hat. ich war es aber auch schon leid in dem kleinen Topf mühsam zurückzuschneiden und so musste es etwas Größerem weichen. Dafür aber später ein eigener Thread :D
Hier noch ein Bild als es ziemlich ansehnlich getrimmt war:

Dateianhänge

MfG

Philipp
Perry
Beiträge: 66
Registriert: 15 Feb 2012 17:33
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Fishfan » 23 Dez 2013 00:03
Hi,
das entwickelt sich doch prima.
Und eine schöner dichter Teppich :thumbs: gefällt mir.
Daumen hoch.
Lg stefan
Fishfan
Beiträge: 539
Registriert: 23 Jan 2013 21:31
Bewertungen: 5 (100%)
28 Beiträge • Seite 2 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Unterwasserwelt: 50l Scaper´s Tank
von Dortje » 13 Feb 2013 19:55
0 611 von Dortje Neuester Beitrag
13 Feb 2013 19:55
Scaper's Tank, ein Werdegang
Dateianhang von LarsP » 22 Mai 2014 11:25
3 626 von LarsP Neuester Beitrag
13 Jun 2014 19:26
13L Scaper's Tank Neugestaltung
Dateianhang von Bitterlemon » 23 Mär 2016 18:21
0 325 von Bitterlemon Neuester Beitrag
23 Mär 2016 18:21
Scaper's Tank / noch namenlos
von 2Qt2beStr8 » 11 Jan 2015 20:21
0 359 von 2Qt2beStr8 Neuester Beitrag
11 Jan 2015 20:21
Mein "Berg" und erstes Scape - Scaper's Tank 50l
von Clayiant » 30 Jun 2014 18:43
10 4763 von Smolinski Neuester Beitrag
15 Sep 2014 10:19

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste