Post Reply
99 Beiträge • Seite 7 von 7
Beitragvon Sebi » 10 Aug 2013 14:18
Hi Lutz
Auch von mir ein :thumbs:
Gruss Sebi
Benutzeravatar
Sebi
Beiträge: 231
Registriert: 05 Feb 2010 13:56
Wohnort: St. Gallen
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon troetti » 10 Aug 2013 16:57
Tach Lutz!
Ne Wucht und Glückwunsch zur Platzierung. :bier:
Gruß Eddy
Benutzeravatar
troetti
Beiträge: 941
Registriert: 19 Jan 2012 18:23
Wohnort: Bedburg-Hau
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon disco-d » 12 Aug 2013 11:16
Hi und vielen Dank!

Das Becken stand nun 405 Tage. Ich hätte auch nicht gedacht, dass ich mich so schnell dazu entscheide, dass Layout abzubauen, aber das Hardscape für das neue Layout ist bereits hier und ich habe auch mal wieder Bock auf Stengelpflanzen .....


Nichtsdestotrotz es war eine schöne Zeit :(

Liebe Grüße
Lutz
Benutzeravatar
disco-d
Beiträge: 634
Registriert: 20 Jul 2010 20:31
Bewertungen: 61 (100%)
Beitragvon Kalle » 12 Aug 2013 12:27
Hallo Lutz,

auch von mir herzlichen Glückwunsch, ein wunderbares Becken :thumbs: :thumbs: :thumbs: .
Bin schon auf Neues gespannt.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 1365
Registriert: 02 Feb 2012 00:09
Wohnort: Nürnberg
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon disco-d » 25 Aug 2013 11:57
Hallo,

so langsam ist es Zeit das Kapitel Sansibar zu beenden.

Das Becken hat selten Probleme bereitet; einzig ich selbst habe verpeilt, zur richtigen Zeit das richtige Foto zu schießen. Zudem habe ich gelernt, dass Blyxa und Hydrocotyle auch ohne Soilkontakt wunderbar wachsen können und sich hervorragend mit Farnen, Anubias und H. pinnatifada kombinieren lassen. Skalare sind in diesem Falle auch für ein 300l Becken zu groß, da sie das Maßstabsempfinden im Vergleich zum Hardscape stören und mit Minilandschaft lassen sich hervorragend Akzente setzen; Rote Neons als wundervolle und sicherlich häufig unterschätzte Fische und auch die Beilbäuche haben ihren angemessenen Platz in Sansibar gefunden ....

Nun soll die Reise weitergehen: aus den Mangrovenwäldern Ostafrikas hinüber zum mittelamerikanischen Dschungel!

Vielen Dank!!!
Lutz
Benutzeravatar
disco-d
Beiträge: 634
Registriert: 20 Jul 2010 20:31
Bewertungen: 61 (100%)
Beitragvon Sa(l)mmler » 05 Okt 2013 19:30
Hallo Lutz!

Ich muss dir hier auch nochmal schreiben obwohl das Layout eigentlich nicht mehr existiert...

Also das Becken ist/war der Hammer, gefällt mir ausgesprochen gut! :hechel: :thumbs:

Weiter vorn in deinem Thread hast du mal kurz von Problemen mit einer grünen Kahmhaut berichtet. Da wollte ich dich mal fragen wie du das Problem so schnell beseitigt hast. Mich ärgert eine grüne Kahmhaut mittlerweile fast zwei Monate. Ich weiß einfach nicht wie ich die wieder loswerde. Ich hatte zuerst ein zuviel an Kalium in Verdacht, eine Verringerung dieses brachte jedoch keine Verbesserung. Dann habe ich mal mittels des CO2 Tests von AG festgestellt, dass ich sehr viel Co2 im Becken hatte, so um die 75mg/l. Das habe ich nun mittlerweile auf etwa 30mg/l heruntergefahren, da ich mal gelesen habe, dass sich Grünalgen über viel CO2 ein drittes Bein freuen....Lange Rede kurzer Sinn, das half auch nichts.
Nun habe ich ein Missverhältnis von NO3 und PO4 in Verdacht. Mein Becken haut immer viel und schnell PO4 weg, so dass dann immer zu wenig PO4 im Vergleich zum Nitrat im Becken ist.

Also wie hast du dieses Problem so schnell aus der Welt geschafft? Würde mich freuen, wenn du deine Lösung hier mal darlegen könntest...Vielen Dank schon mal!

Grüne Grüße, Lars :grow:
Beste Grüße
Lars
Sa(l)mmler
Beiträge: 56
Registriert: 04 Nov 2012 21:13
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon disco-d » 06 Okt 2013 17:00
Hallo Lars,

rückblickend würde ich sagen, dass in meinem Becken die Filterung für die grüne Kahmhaut hauptsächlich verantwortlich war. Jedes Mal, wenn Sie auftauchte, hatte ich verpeilt, den Filter zu reinigen und die Strömung war sichtlich gedrosselt.
Ich würde das bei Dir prüfen und als Maßnahme den Filter reinigen, die Düngung normal weiterlaufen lassen und irgendwann einen großen WW machen (Achtung Nitritpeak).

Das war sowohl im Sansibarbecken als auch in meinem neuen Becken erfolgreich.

LG
Lutz

PS: (... fürs Gewissen könnte man) zusätzlich noch mit EC düngen
Benutzeravatar
disco-d
Beiträge: 634
Registriert: 20 Jul 2010 20:31
Bewertungen: 61 (100%)
Beitragvon Sa(l)mmler » 06 Okt 2013 23:17
Guten Morgen Lutz!

Vielen Dank für den Hinweis...jetzt wo du es sagst fällt mir auf, dass ich meinen Filter schon lange nicht mehr gereinigt habe. Manchmal sieht man aber auch die einfachsten Sachen nicht....Werd mich die Tage da gleich mal ranmachen an die Sache....

Drück dir weiter die Daumen für dein neues Becken, habe den Thread auch schon durchstöbert. Haste wieder mal klasse hinbekommen! :thumbs:

Grüne Grüße
Beste Grüße
Lars
Sa(l)mmler
Beiträge: 56
Registriert: 04 Nov 2012 21:13
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon disco-d » 07 Okt 2013 11:05
ach ja,

wenn Du auf Nummer sicher gehen möchtest, kannst Du noch einen Oberflächenabsauger anschliessen.

Drück Dir die Daumen!
Lutz
Benutzeravatar
disco-d
Beiträge: 634
Registriert: 20 Jul 2010 20:31
Bewertungen: 61 (100%)
99 Beiträge • Seite 7 von 7
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Green-Sansibar 240
Dateianhang von sebi1985 » 09 Dez 2014 18:35
3 562 von sebi1985 Neuester Beitrag
10 Dez 2014 17:54
Sansibar of Asia
Dateianhang von Thumper » 15 Jan 2017 15:14
38 3336 von SalzigeKarotte Neuester Beitrag
24 Jan 2018 19:24
300l - NN
Dateianhang von disco-d » 08 Nov 2011 20:59
47 5124 von HaManFu Neuester Beitrag
04 Jul 2012 19:36
300l neuaufbau
Dateianhang von V2. » 27 Jan 2008 19:35
13 2325 von Ingo Neuester Beitrag
26 Mär 2008 14:11
Below - 300l Weißglasbecken
von MarcelD » 14 Okt 2010 07:41
87 14855 von MarcelD Neuester Beitrag
12 Aug 2011 20:21

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast