Post Reply
41 posts • Page 2 of 3
Postby Ada » 11 Oct 2013 11:06
disco-d wrote:... Riccia ist gefährlich ...


Könnte mich bitte jemand aufklären, wieso gefährlich?

Besten Dank im voraus und freundliche Grüße
Adam
Freundliche Grüße
Adam
Ada
Posts: 209
Joined: 19 Sep 2013 09:35
Feedback: 13 (100%)
Postby Mr.Do » 11 Oct 2013 11:28
erst noch mal zum Thema Riccia. Jedes Schnipsel, das irgendwo hängen bleibt, fängt wieder wie verrückt an zu wachsen. Man ist ständig damit beschäftigt, das Zeug immer wieder rauszuziehen. Ich ziehe aus meiner "Wiese" einmal die Woche eine ganze Hand voll mit einer breiten Pinzette heraus.

Das Riccardia-Moos wächst einfach sehr langsam und kann dadurch schön auf die Stellen begrenzt werden, wo man es haben will. Dazu gibt es übrigens im neuen Liquid-Magazin eine interessanten Artikel. Da es auch richtig auf der Hardware "entlangkriecht", wirkt es sehr natürlich.
Im letzten Layout meines Mini M hatte ich das Riccardia noch etwas mit HCC "geimpft", das sah echt Klasse aus.

resources/image/53449/LittleGreenMountain0813.jpg
Gruß Jens

Meine aktuellen Themen:
ADA 60H Unzan Stone Layout , Nano Wurzellayout und Mal was ganz Kleines

User avatar
Mr.Do
Posts: 447
Joined: 11 Dec 2011 19:19
Location: Chemnitz
Feedback: 0 (0%)
Postby Kalle » 11 Oct 2013 11:40
Hi Jens,

Riccia ist gefährlich

Ich habe Monate gebraucht, um das Zeug wieder raus zu bekommen und finde imm noch gelegentlich etwas.
Das würde ich mir genau überlegen, bevor ich das Zeug wieder ins Becken mache.

Crossocheilus Reticulatus werden halt richtig groß, Crossocheilus siamensis sind kleiner und tuens auch.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1495
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby disco-d » 12 Oct 2013 11:58
Hi Jens,

muss man Riccardia präparieren, damit es kriechend wächst? Ich kann mir das gar nicht vorstellen, da meine Riccardiapolster halt immer in Polstern wuchsen.

Und Riccia hat mir schon ein paar echt stressige Stunden in diesem sonst so entspannten Hobby bereitet ...

LG
Lutz
User avatar
disco-d
Posts: 639
Joined: 20 Jul 2010 20:31
Feedback: 61 (100%)
Postby Mr.Do » 12 Oct 2013 13:18
Hallo Lutz,
Bevor es zu starker Polsterbildung führt, habe ich es immer zurückgeschnitten. Da es aber so langsam wächst, ist das ja ohne Stress. An manchen Stellen ist es natürlich auch vorteilhaft, wenn sich Polster bilden. Ich bin großer Fan dieser Pflanze. Mit allen anderen Moosen hatte ich am Anfang sehr schöne Effekte, dann sind sie aber irgendwie unansehnlich geworden.
Bei dir sieht es ja zur Zeit echt Spitze aus. Wenn du es so kurz halten kannst und es sich nicht ablöst wäre das natürlich super.
Gruß Jens

Meine aktuellen Themen:
ADA 60H Unzan Stone Layout , Nano Wurzellayout und Mal was ganz Kleines

User avatar
Mr.Do
Posts: 447
Joined: 11 Dec 2011 19:19
Location: Chemnitz
Feedback: 0 (0%)
Postby Fredo » 12 Oct 2013 21:12
Hi Leute!

Ich muss mich da mal einklinken.

Also, was das Riccia anbelangt: Findet Ihr nicht das Ihr da masslos übertreibt?
Wenn das ein Anfänger liest...der probiert sich doch nie daran aus!
Und bei aller kritischen Sichtweise auf das Moos es hat auch liebenswerte Seiten.
Ich hab das Riccia jdf. rückstandslos rausgeholt und vermisse es auch irgendwie.
Sorry, musste hier einfach ne Lanze brechen!

Was das Riccardia anbelangt wäre ich skeptisch, ob das nicht optisch völlig untergehen würde und es wächst elend laangsaaam!
Hab auch schon von nem Layout geträumt das zum Großteil mit Riccardia bepflanzt ist, aber es ist wohl kein Zufall das bisher noch nie jemand so ein Layout gemacht hat!

Was die konkrete Bepflanzung bei "Jaguar" angeht merke ich wie ich an Grenzen stoße.
Ich würde es irgendwie immer Richtung "Sansibar" schieben wollen.
Das war, was die über-ausgeprägte Dreiecksform anbetrifft, die Bepflanzung und Raumaufteilung, für mein Gefühl, optimal!

Aber bei aller Ähnlichkeit ist es, und soll es sein, ein anderes Layout!
Ich stoße da wohl an intelektuelle Grenze und halte mich besser bedeckt.

Weiterhin viel Erfolg, Lutz!
LG
Fredo
User avatar
Fredo
Posts: 432
Joined: 06 Jan 2012 19:41
Feedback: 18 (100%)
Postby Kalle » 12 Oct 2013 21:55
Hi Fredo,

Also, was das Riccia anbelangt: Findet Ihr nicht das Ihr da masslos übertreibt?


Schön, dass du dich für das Zeug einsetzt. Aber mir kommt die so schnell nicht mehr ins Becken und das darf auch jeder lesen, der will. :nasty:
Ich will aber noch ergänzen, dass meine Riccia (obwohl sie wie fluitans aussah) nicht aufschwamm, sondern zu Boden sank (offenbar gibt es da verschiedene Varianten). Dann ist es natürlich viel schwieriger, sie z.B. zwischen HCC wieder herauszubekommen.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1495
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby disco-d » 13 Oct 2013 09:03
Hi,

diese Pflanze
Riccia fluitans

ist durch ihre Fähigkeit, fast überall wachsen zu können und durch die intensive Färbung, sicherlich eine Bereicherung für viele Aquarien und auch im Aquascaping oft verwendet. Soweit ich weiß, hat Mr. Amano die glorreiche Idee, diese Pflanze auf Steine zu binden, so dass die normalerweise an der Wasseroberfläche treibende Pflanze die Funktion von fast neongrüner schnellwachsender Rasenbildung im Vordergrund der Becken übernehmen konnte. Von daher absolut empfehlenswert. Allerdings finde ich es nicht verkehrt, auch auf die Problematiken hinzuweisen: denn wenn man Riccia wieder aus seinem Becken haben möchte, benötigt man aus den erwähnten Gründen Sorgfalt, Ruhe und Zeit.

Arimonga wrote:Das war, was die über-ausgeprägte Dreiecksform anbetrifft, die Bepflanzung und Raumaufteilung, für mein Gefühl, optimal!

Hi Fredo,
auch das Vorgängerscape befand sich im ständigen Wandel und die Wirkung auf den Betrachter variierte im Laufe der Zeit von "spärlich bepflanzt" bis "richtig overgrown" extrem. So gab es Zeitpunkte mit optimaler, aber auch Zeitpunkte mit weniger optimaler Bepflanzung. In Bezug auf das aktuelle Scape bin ich selbst überrascht, wie sich die Wirkung z.B. schon mit der Menge an Moos verändert. Ich versuche mir vorzustellen, wie es wohl in drei vier Wochen aussehen wird, aber ob diese Vorstellung dem entsprechen wird ...... und es werden sicherlich noch Pflanzen hinzukommen, und es werden auch wieder welche wieder rausgenommen. Es ist und bleibt spannend :smile:

Liebe Grüße
Lutz
User avatar
disco-d
Posts: 639
Joined: 20 Jul 2010 20:31
Feedback: 61 (100%)
Postby -serok- » 13 Oct 2013 10:03
Tach auch!

Zu aller erst muss ich sagen, dass sich das Becken doch wunderbar entwickelt. Sieht gesund und fit aus. Wie ich sagte, wenn später die Zwischenräume und der mittlere Bereich frei bleibt, bzw. nur mit kriechendem Moosbewuchs, dann wird das richtig klasse!

So, und jetzt möchte ich mich auch auf die Seite der Ricciaverachter stellen. Ich mag das Zeug auch nicht sonderbar. Mit Kommentaren wie "Riccia ist gefährlich" oder "Das Mistzeug verwende ich nie wieder" werden Leute, die diese Pflanze nicht kennen sicherlich abgeschreckt, hab ich mir auch gedacht. Aber da sollte wohl jeder seine ganz eigenen Erfahrungen sammeln. Dass man mit Riccia auch super Scapes zaubern kann zeigt dieses Becken hier sehr eindrucksvoll...
http://showcase.aquatic-gardeners.org/2011/show127.html
So, damit haben wir den Ruf dieser Pflanze wieder ein wenig gekittet. :D In einem Scape in dem man NUR Riccia benutzt hat man ja schliesslich auch keine Probleme Pflanzenfitzel aus anderen Pflanzen rauszusammeln.

Riccardia am besten immer schön trimmen, bevor es zu hoch wird. Sobald die Pflanze vernünftig an der gewünschten Oberfläche angewachsen ist kann man damit eigentlich anfangen. Das Anwachsen geht schneller, wenn man keine zu dicken Stücke in eine Lücke stopft bzw. mit Sekundenkleber aufklebt. Dünne Stücke oder Streifen funktionieren da besser.
Greetz Andy

Keep on scaping!
I Image Aquascaping

Image
User avatar
-serok-
Team Flowgrow
Posts: 1708
Joined: 26 Apr 2010 07:48
Location: Frechen
Feedback: 21 (100%)
Postby Fredo » 13 Oct 2013 10:11
Ich will aber noch ergänzen, dass meine Riccia (obwohl sie wie fluitans aussah) nicht aufschwamm, sondern zu Boden sank (offenbar gibt es da verschiedene Varianten). Dann ist es natürlich viel schwieriger, sie z.B. zwischen HCC wieder herauszubekommen.


Das war kein Riccia, das waren Deine Clados!!! :lol:

Nee, Spass!

Von Riccia Rhenana hab ich auch schon gelesen und meins ist zuletzt ein gutes halbes Jahr am Platz geblieben.
Und was das Lanze brechen anbetrifft war es einfach zur Relativierung gedacht, man hätte wirklich meinen können Ihr schreibt über Clados anstatt über ein hübsches Moos!

Und den Anfänger hab ich übrigens aus guten Grund ins Spiel gebracht.
Bei mir ist es ja noch nicht lang her, mein erstes Scape vom April 2012 war ja zugleich mein erstes Aqua.
Und ich entsinne mich noch gut wie geil das war die Ganzen Bläßchen vom Riccia aufsteigen zu sehen.
Erinnert sich noch jemand an den gelben Segelflosser aus "Findet Nemo"?

"BlubbelBlubbel...viele Blubbel...großeBlubbel..kleineBlubbel...meineBlubbel!!!"

Eine Erfahrung die ich jedem mal wünsche und wenn auch nur für eine Saison!



Und Lutz: Klar, ich fiebere mit! :thumbs:
LG
Fredo
User avatar
Fredo
Posts: 432
Joined: 06 Jan 2012 19:41
Feedback: 18 (100%)
Postby Kalle » 13 Oct 2013 20:17
Hi Fredo,

Off Topic
Von Riccia Rhenana hab ich auch schon gelesen


ich auch, bin aber ziemlich sicher, dass es das nicht war. Ich habe wieder ein paar Ästchen im HCC entdeckt :keule: . Vielleicht fotografiere ich die mal und mache einen anderen Thread dazu, um hier nicht zu sehr vom Thema abzulenken.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1495
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby Marion » 29 Oct 2013 21:38
Hallo Lutz,

gefällt mir sehr gut dein Becken. Wenn ich den rasanten Pflanzenwachstum in Euren Becken sehe, werd ich immer höllisch neidisch :D.... Bei mir sieht das nach 5 Monaten noch nicht so aus ^^. Da fehlt mir noch das Händchen für das richtige Düngekonzept.

Ich bezeichne mich jetzt mal noch als Anfänger hier und NEIN Ihr habt es nicht geschafft, mir Riccia madig zu reden. Ich find das trotzdem eine schöne Pflanze. War übrigens auch die erste bei der ich mal ein "perlen" feststellen konnte in meinen Becken. Und langsam wachsend .. öhm da widerspreche ich :).

Was mir auch sehr gut gefällt - deine Fische! Schöne kräftige Farben.
Lg
Marion
User avatar
Marion
Posts: 207
Joined: 10 Mar 2013 12:18
Feedback: 7 (100%)
Postby disco-d » 05 Nov 2013 17:11
Hallo Marion,

kein Grund neidisch zu werden, sondern ein Grund, weiter mit Nähstoffzugaben zu experimentieren. Wenn Dein Aquarium im Nährstoffgleichgewicht angekommen ist, hast du verschiedene Möglichkeiten, die Wuchsgeschwindigkeit der Pflanzen zu beschleunigen:

Angefangen mit mehr Licht (dann mehr CO2, mehr Makros und Mikros) kann man auch mit einzelnen Maßnahmen noch ein wenig rauskitzeln; Gerüchten zufolge zum Beispiel über Phosphaterhöhung, oder - so wie in diesem Scape - durch die vorsichtige Zugabe von Urea. Seit dem ich das ausprobiert habe, schwör ich drauf :nasty:

Marion wrote:NEIN Ihr habt es nicht geschafft, mir Riccia madig zu reden

Ach ja, zu diesen Thread hab ich Dich nicht verlinkt, um Dir Riccia madig zu machen, sondern um Dir Riccia nicht (!) madig zu machen.

Marion wrote:Was mir auch sehr gut gefällt - deine Fische! Schöne kräftige Farben.

Die Viecher sind wunderbar

Ansonsten habe ich's aufgegeben MM3 als Bodendecker verwenden zu wollen. Vereinzelnd ist er noch im Becken zu finden und er wächst auch .... aber soooo langsam, dass ich Marsilea hirsuata als Nachfolger eingesetzt habe. Das scheint zu funktionieren.

Liebe Grüße
Lutz
User avatar
disco-d
Posts: 639
Joined: 20 Jul 2010 20:31
Feedback: 61 (100%)
Postby disco-d » 16 Nov 2013 21:07
Hallo,

die Hirsuata m. scheint zu wachsen und nach einer gefühlten Ewigkeit erschliesst sich so langsam ein grüner Teppich. Ich hab heute nach dem Wasserwechsel ein paar Fotos geschossen, denn so langsam nimmt das Layout die gewünschte Form an:


und von der Seite:


außerdem sind noch 20 Taiwan Sakuras ins Becken eingezogen (Jürgen, vielen Dank noch mal! Die roten Zwerge bringen eine Menge Freude!)


von den Fischen bin ich nach wie vor begeistert :smile::






und noch zwei Pflanzenfotos:




Liebe Grüße
Lutz
User avatar
disco-d
Posts: 639
Joined: 20 Jul 2010 20:31
Feedback: 61 (100%)
Postby Kalle » 16 Nov 2013 22:31
Hi Lutz,

sieht toll aus - besonders die Nannostomus mortenthaleri machen sich super, finde ich.
Das Moos würde ich etwas reduzieren - verdeckt für meinen Geschmack schon zuviel vom schönen Holz.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1495
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
41 posts • Page 2 of 3
Related topics Replies Views Last post
300l - NN
Attachment(s) by disco-d » 08 Nov 2011 20:59
47 5683 by HaManFu View the latest post
04 Jul 2012 19:36
300l neuaufbau
Attachment(s) by V2. » 27 Jan 2008 19:35
13 2534 by Ingo View the latest post
26 Mar 2008 14:11
Below - 300l Weißglasbecken
by MarcelD » 14 Oct 2010 07:41
87 16949 by MarcelD View the latest post
12 Aug 2011 20:21
300l Saphir
Attachment(s) by disco-d » 08 May 2011 15:56
18 3168 by disco-d View the latest post
11 May 2011 18:29
300l Saphir II
Attachment(s) by disco-d » 22 Aug 2011 21:28
38 3582 by disco-d View the latest post
24 Oct 2011 11:25

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests