Post Reply
57 Beiträge • Seite 2 von 4
Beitragvon Drago » 20 Jul 2012 15:43
Hallo erstmal,

heftiger Baum :thumbs:
ich würde sie nicht so legen, in der rechten ecke etwas tiefer und die seite die zur vorderen Scheibe zeigt nach oben!
Echt riesig aber in der mitte müssten die Äste nach oben, meine meinung.
Tolles Projekt mach weiter so :thumbs:
Gruss Simone :engel: u. Marcus :hai:
Benutzeravatar
Drago
Beiträge: 148
Registriert: 26 Aug 2010 20:22
Wohnort: Bruchsal
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon derluebarser » 20 Jul 2012 15:52
Hallo Burkhard,

liest sich klasse, dein Projekt... :thumbs:
was mich bei den Hängelampen immer extrem stört, ist die Ausleuchtung des kompletten Raums...lässt aber gestalterisch natürlich mehr Möglichkeiten.....
finde die Becken immer klasse, bei denen das Hardscape (Wurzel) zum Teil aus dem Becken heraus schaut.....das fällt ja bei dir wegen der geplanten Abdeckscheiben flach....

die Wurzel an sich finde ich klasse, nur reicht die ja an der Front- u. Rückseite bis an die Scheiben....was sich beim Reinigen der selbigen schlecht macht.

Hast du dir schon bezüglich eines Fischbesatzes Gedanken gemacht....?

immer schön weiter posten...mit vielen Bldern :thumbs:
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
Benutzeravatar
derluebarser
Beiträge: 686
Registriert: 02 Okt 2011 06:24
Wohnort: im grünen Brandenburg
Bewertungen: 22 (100%)
Beitragvon Craddoc » 20 Jul 2012 17:08
Huhu!

Ja, also, wo fange ich an? Die Wurzel ist tatsächlich ziemlich genau so breit wie das Becken, mit dem reinigen der Scheibe könnte es deswegen tatsächlich schwierig werden. Das stimmt. Aus dem Becken will ich sie wirklich nicht ragen lassen, da ich tatsächlich vorhabe, eine Abdeckscheibe über das Becken zu machen. Das Problem der Hängelampe ist sicher die schlechtere Ausleuchtung an den Ecken, allerdings mache ich das bei 6x39 Watt durch pure Masse hoffentlich wieder wett (auch wenn ich nicht vorhatte, die Lampen "volle Pulle" laufen zu lassen.).
Steine werde ich mal sehen was der Geldbeutel am Ende so hergibt, Seiryu wären natürlich eine Idee, aber das wird dann am Ende der Preis entscheiden müssen. Da habe ich mir ehrlich gesagt noch keine Gedanken gemacht, genauso wenig wie bei den Fischen. Die kommen ganz am Ende irgendwann. Die Wurzel ist sicher nicht das Scapische Ideal, ich werde da auch nochmal die Augen aufhalten, vielleicht läuft einem ja unerwartet noch was besseres über den Weg.

Aktuell werde ich erstmal das ganze auf mich wirken lassen und weiter herumschieben. Wenn ich dann eine Steinauswahl getroffen habe, wird sich das vielleicht nochmal alles ändern!

Meine Idee (mal kurz im Paint gemalt:



HCC Rasen, paar Farne auf und um der Wurzel, aufgebundene Moose und Rotalas o.ä. im Hintergrund. Das ist nicht gerade eine Megakomposition, aber das ist ja auch mein erstes richtiges "Scape"...
MfG

Burkhard / "Craddoc"
Benutzeravatar
Craddoc
Beiträge: 182
Registriert: 15 Jan 2012 21:23
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Tim Smdhf » 20 Jul 2012 17:14
Hey,

mit dem Paintbild als Orientierung finde ich das Ganze doch annehmbar!

Ich fürchte nur, dass dir der Platz hinter der Wurzel nicht reicht um dort Stängelpflanzen anzupflanzen und schöne Büsche zu ziehen...
Viele Grüße!
Tim :strand:
Tim Smdhf
Beiträge: 2317
Registriert: 19 Feb 2008 18:30
Wohnort: Münster
Bewertungen: 83 (100%)
Beitragvon scottish lion » 20 Jul 2012 17:19
Hallo Burkhard,

mir gefällt die Wurzel ganz außerordentlich, bepflanzt natürlich erst recht. Auf abgeschnittenen Enden kann man Moos wachsen lassen, nur nicht auf denen, die an der (Front-)scheibe anliegen. Da würde ich einfach ein Stück absägen.

Den Bereich der Wurzel würde ich "waldartig" bepflanzen, außer Moosen Farne.
Liebe Grüße, Bernd

Der einzig wesentliche Moment ist JETZT
scottish lion
Beiträge: 523
Registriert: 19 Okt 2011 19:01
Wohnort: Wuppertal
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon rhygin » 20 Jul 2012 21:41
Hallo Burkhard,

die Wurzel ist ein Traum und dein Pflanzplan sieht auch sehr vielversprechend aus!
Ich freue mich auf deine weitere Berichterstattung!

Gruß
Florian
Benutzeravatar
rhygin
Beiträge: 14
Registriert: 02 Jul 2012 17:59
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Kessi » 21 Jul 2012 14:28
Hallo Burkhard,

ich finde deine Wurzel grandios, hebt sich erfrischend ab vom üblichen Mainstream.
Wenn du das Layout in etwa hinkriegst wie auf deinem Plan bin ich mir sicher, das wird ne tolle Kiste.

Liebe Grüße Kerstin
Kessi
Beiträge: 24
Registriert: 17 Jan 2012 19:44
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Yacimov » 21 Jul 2012 16:13
Hi Burkhard,

falls Basaltsteine für dich in Frage kommen findest du hier Ort in Hessen/Nordbayern, wo's welche gibt. (Schutzstatus beachten...)

Grüße, Basti
failure begins if you stop trying...
Benutzeravatar
Yacimov
Beiträge: 457
Registriert: 25 Mai 2009 17:23
Wohnort: Lauf an der Pegnitz
Bewertungen: 14 (100%)
Beitragvon Craddoc » 25 Jul 2012 13:37
Erstmal - etwas verspätet - vielen Dank für den Input, ich hoffe, dass ich da am Ende was 'draus machen kann. Ich muss nächste Woche mal nach Aschaffenburg und wollte da mal einen großen Natursteinhändler besuchen und mal gucken was der so im Angebot hat. Der Internetauftritt lässt mich aber grübelnd zurück, offenichtlich hat der seinen Steinen lustige Namen gegeben, die sich aber im Internet so nicht finden. Spannend wäre z.B. der Stein mit Namen "Jura"...

http://cremer-naturstein.de/refbild.htm ... te/129.jpg

... den ich überhaupt nicht zuordnen kann, hat ein bisschen was von Drachenstein, aber was das genau ist weiß ich nicht. Auch der Stein mit dem klangvollen Namen "Blauer Fels" sieht nett aus, wenn auch etwas zu rechtwinklig:

http://cremer-naturstein.de/refbild.htm ... te/124.jpg

Aber auch da ist mir die Steinsorte ein Rätsel...

Naja, ich werde mich mal überraschen lassen und gucken, vielleicht findet man da ja was brauchbares! :paket:
MfG

Burkhard / "Craddoc"
Benutzeravatar
Craddoc
Beiträge: 182
Registriert: 15 Jan 2012 21:23
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Tim Smdhf » 25 Jul 2012 13:41
Hey,

nimm auf jeden Fall Essigessenz zum Kalktest mit.

Der erste Stein sieht verdächtig nach Kalk aus.

Der zweite Stein dürfte Basalt und damit nicht kalkhaltig sein.
Viele Grüße!
Tim :strand:
Tim Smdhf
Beiträge: 2317
Registriert: 19 Feb 2008 18:30
Wohnort: Münster
Bewertungen: 83 (100%)
Beitragvon apfeltasche » 26 Jul 2012 09:01
Hallo Burkhard,

Ich glaube nicht dass es sich beim zweiten Stein um Basalt handelt. Diese weißlichen Einschlüsse, die bei Berührung höchstwahrscheinlich auch staubig abgerieben werden können, sind Kalkeinschlüsse. Ich stand vor ähnlichen Steinen, stark kalkhaltig. Basalt wächst in der Natur in Säulenform, so riesige Basaltbrocken sieht man eher selten bei Händlern.

Wie Tim sagte: Nimm dir Essigessenz mit. Aber ich tippe beim zweiten sehr stark auf einen Kalkstein.
Grüße,
Mirko
apfeltasche
Beiträge: 120
Registriert: 13 Apr 2011 12:18
Bewertungen: 21 (100%)
Beitragvon Craddoc » 06 Aug 2012 16:57
So, mal wieder ein Update. Steine habe ich jetzt genug, der nette Herr mit seinem Bulldozer hat mir "den Kofferraum mal voll gemacht". Ergebis waren - fast 100 Kilo Steine. Mein armes Auto. Es hat tatsächlich Kalkeinschlüsse, allerdings hat es nur minimal mit Essigessenz reagiert, ich denke, ich probiere es einfach mal.

Zuerst habe ich mal Kies in eine alte Strumpfhose gepackt und geguckt, wie weit ich wohl unterfüttern muss:



Danach ging es los, wobei mein Elan schnell wieder verflogen war.



Problem an der Sache ist folgende: Ich kann wunderbar die Steine arrangieren, und dann - plopp! - packe ich die Wurzel drauf. Das sieht leider absolut bescheiden aus. Allerdings grübele ich momentan über die Alternative (abgesehen von anderer Wurzel verwenden). Ich glaube, dass man das nachher unter den Pflanzen nicht mehr groß sehen wird, aber irgendwie überzeugt es mich so noch nicht. Wer da eine gute Idee für eine natürliche Anordnung hat, immer her damit... Steine habe ich genug! :wink:
MfG

Burkhard / "Craddoc"
Benutzeravatar
Craddoc
Beiträge: 182
Registriert: 15 Jan 2012 21:23
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Drago » 06 Aug 2012 17:32
Hi Burkhard,

ich musste ja mal kurz lachen :lol: nimm alles auf den Boden und setzt dich dazu!
Dann ala Lego einfach drauflos basteln :thumbs:
Irgendwann machts Ping ,dann schnell ein Foto und jetzt gemütlich ins Becken packen :gdance:

Gruss Marcus
Gruss Simone :engel: u. Marcus :hai:
Benutzeravatar
Drago
Beiträge: 148
Registriert: 26 Aug 2010 20:22
Wohnort: Bruchsal
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Craddoc » 06 Aug 2012 18:07
Tjaaa, das werde ich wohl auch machen! :thumbs:



Stand von heute, dabei werde ich es erstmal belassen. Ist echt schwer ohne Soil zu entscheiden, ob es funktioniert oder nicht. Denke, ich werde die großen Steine weglassen, die sehen zwar super in einem Iwagumi aus, aber sind für das Becken so nicht geeignet. Ich glaube, ich darf nicht den Fehler machen, großen Steine und große Wurzeln in das Becken zu packen. Da ist einfach irgendwann nicht mehr genug Platz und es sprengt die Beckenmaße.

Naja, morgen sehen wir mal weiter, ist ja mein erstes Scape (abgesehen von meinem Nano), da lasse ich mir erstmal Zeit, bin aber am Ende auch mit etwas semi-optimalen zufrieden! :glaskugel:
MfG

Burkhard / "Craddoc"
Benutzeravatar
Craddoc
Beiträge: 182
Registriert: 15 Jan 2012 21:23
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon scottish lion » 07 Aug 2012 10:30
Hi,

ich würde auch Steine weglassen (außer unsichtbar zum Abstützen), damit das Holz gut wirkt. Das Stück Holz kann insgesamt etwas tiefer sitzen, so daß vorne der Bodengrund nicht so hoch sein muß und in der Ecke rechts oben noch etwas "Luft" bleibt.
Liebe Grüße, Bernd

Der einzig wesentliche Moment ist JETZT
scottish lion
Beiträge: 523
Registriert: 19 Okt 2011 19:01
Wohnort: Wuppertal
Bewertungen: 5 (100%)
57 Beiträge • Seite 2 von 4
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Von Anfang an: 125L Wald
von Tamura » 13 Apr 2009 19:24
13 5220 von Tamura Neuester Beitrag
25 Jan 2010 09:15
Erstes 240 L von (fast) Anfang an!
von thomas2805 » 23 Sep 2012 19:02
11 1184 von thomas2805 Neuester Beitrag
08 Okt 2012 17:07
Von Anfang an... - noch unbenanntes Layout
von Szaven » 15 Sep 2009 18:42
30 3377 von Szaven Neuester Beitrag
29 Nov 2009 21:10
Nano Cube 60l - ein neuer Anfang
Dateianhang von kriegerpoet » 08 Feb 2012 17:54
2 1135 von Tim Smdhf Neuester Beitrag
08 Mär 2012 14:15
Naja, aller Anfang ist schwer!
Dateianhang von felix09 » 16 Dez 2013 21:38
11 1019 von felix09 Neuester Beitrag
25 Feb 2014 09:27

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast