Post Reply
59 Beiträge • Seite 2 von 4
Beitragvon Kalle » 27 Dez 2012 01:20
Hallöchen zusammen,

@ Kessi: Vielen Dank für deine Kritik, du hast tatsächlich mit beidem recht :tnx: . Die Myriophyllum sieht mir auch zu sehr nach "Herbstbaum" aus - das passt natürlich nicht wirklich gut in einen "Jungle. Vielleicht setze ich statt dessen die Rotala Macrandra Mini auch nach links - oder hast du gar noch eine gute Idee??? :hechel:

@ Mr.Do: Freut mich, dass es dir immer noch gefällt! Hoffe, dein Becken läuft auch noch nach Wunsch!

@ Lieber Nik, falls du nochmal reinschaust - vielleicht fällt dir ja noch was zu meiner Kahmhaut ein? Sie ist weißgrau, zäh und macht Flöckchen, wenn man sie verquirlt. Ich hab deinen Thread zur Mikrobiologie gelesen - mir ist ein Reset im Moment aber zu riskant, die Oberflächenströmung des Filters (Eheim T350, Filterwatte, Flies und Purigen) und einer Hydor Koralia reichen nicht! Jetzt wollte ich es symptomatisch mit einem Oberflächenabsauger angehen. Aber vielleicht hast du ja noch einen Tipp?

@ Rich: Hey, schön dass es meinen Schätzchen bei dir gefällt!! Danke dir für deine Blumen und deinen Hinweis. Du hast recht - ich muss da die Schere schwingen, besonders rechts sieht das zu finster aus. Ich denke, das würde Licht ins Dunkle bringen.

Thanks und VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 1365
Registriert: 02 Feb 2012 00:09
Wohnort: Nürnberg
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon nik » 27 Dez 2012 08:44
Hallo Kalle,

eine Kahmhaut ist kein Grund ein Becken zu resetten. Wenn du den Thread gelesen hast, dann bist du mit einem OFA schon auf dem richtigen Weg. Ich verwende dafür bei Bedarf den Schwamm des Hydor Bioflo. Der dreht sich an/über der Wasseroberfläche und zieht die Kahmhaut runter. Bei dir ist an der Oberfläche eher wenig Bewegung, dadurch das die Äste herausragen und die Bepflanzung oberflächennah ist. Wäre ein Versuch die Strömungspumpe so zu richten, dass es die Kahmhaut Richtung Oberflächenabzug treibt.

Gruß, Nik
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6340
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon derluebarser » 27 Dez 2012 14:25
Hallo Kalle,

ich kann dir den Eheim Skim350 empfehlen.....habe ich selbst in Benutzung und bin absolut zufrieden.
.....und mit nicht mal 25 Euro auch nicht DIE riesen Investition..... :wink:

Vorteil ist, das er in einer Minute ins Becken gebaut und auch wieder entfernt ist.
Und an der vorhandenen Filteransaugung muss auch nichts umgebaut werden.....da dieser autark mit eigener Pumpe funktioniert.

Ich betreibe meinen nur noch Nachts, mit dem Vorteil eines zusätzlichen Sauerstoffeintrags ins Becken....( durch den OFA)
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
Benutzeravatar
derluebarser
Beiträge: 686
Registriert: 02 Okt 2011 06:24
Wohnort: im grünen Brandenburg
Bewertungen: 22 (100%)
Beitragvon Kalle » 27 Dez 2012 15:39
Hallöchen,

erstmal Danke an Euch beide!

@ Nik: Ja, diesen sehr hilfreichen Thread meinte ich und richtig, das Problem ist, dass die Oberflächenbewegung ausgebremst wird durch herausragende Wurzeln und Pflanzen und viele oberflächennahe Pflanzen. Den Bioflo hatte ich auch schon erwogen (braucht auch keinen Strom), aber mein Ausfluss ist eng verbaut und ringsrum stehen lange, auftreibende Vallisneria nana spiralis. Ich glaube der Tipp von Stephan ist hier eine gute Alternative.

@ Stephan: Danke für den Tipp mit dem Eheim Skimmer. Hast du mal überprüft, ob der viel CO2 rausholt? Obwohl, wenn er dann mal nur noch nachts läuft, wäre das aber auch kein großes Problem.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 1365
Registriert: 02 Feb 2012 00:09
Wohnort: Nürnberg
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon Aqua-Man » 27 Dez 2012 16:14
Hi Kalle,

ich nutze wie Stephan den Eheim Skimmer und habe ihn über eine Zeitschaltuhr so gesteuert das er während der CO2 Einbringung ausgeschalten wird. Da er sonst ganz schön CO2 austreibt.
Ansonsten ist das Ding einsame Spitze.... schön klein, leicht zu installieren und "wichtig" wirklich leise :grow:

Gruss Mathias
Geduld ist eine Tugend.
Benutzeravatar
Aqua-Man
Beiträge: 130
Registriert: 08 Mär 2012 15:54
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 12 (93%)
Beitragvon Pan » 27 Dez 2012 17:18
Hey Kalle, sorry das ich jetzt in deinen Tread platze, aber wie lang ist denn das Kabel vom Skimmer?
Überlege mir auch einen zu holen, nur wollte ich den hinter Pflanzen verstecken und da brauch ich ein etwas längeres Kabel.
Danke und LG
VG Hendrik
"natura non facit saltus" G.W. Leibnitz
Benutzeravatar
Pan
Beiträge: 885
Registriert: 02 Dez 2011 18:48
Bewertungen: 94 (100%)
Beitragvon derluebarser » 27 Dez 2012 18:40
.....hatte auch bei 24 h Dauerbetrieb keinen nennenswerten CO2-Austrag.
Den Durchfluß kann man ja regeln.....nach Neuinstallation und Säuberung des Filterschwammes soweit, das nicht soviel Luft über die Oberflächenabsaugung angesaugt wird.

Das Auslassrohr ist eigentlich soweit unter Wasser, das dadurch keine nennenswerte Oberflächenbewegung erkennbar ist.
Mein Dauertest war jedenfalls nach der Inbetriebnahme genau so (hell)grün wie vorher auch........
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
Benutzeravatar
derluebarser
Beiträge: 686
Registriert: 02 Okt 2011 06:24
Wohnort: im grünen Brandenburg
Bewertungen: 22 (100%)
Beitragvon Kalle » 28 Dez 2012 00:42
Hallöchen,

@Stephan & Matthias: Das hört sich ja gut an. Hab ihn schon bestellt. Über eine Zeitschaltuhr sollte der CO2-Austrieb dann eh kein Problem sein.

@Pan: Wenn ich ihn habe, sag ich gern nochmal bescheid. Aber vielleicht brauchst du sowas?

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 1365
Registriert: 02 Feb 2012 00:09
Wohnort: Nürnberg
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon Aqua-Man » 28 Dez 2012 10:50
Moin Leute,

ich habe den Skimmer in meinem Becken vorne links positioniert,
da der Filterauslass hinten rechts ist entsteht so ein ganz schöne Wasserbewegung.
Die Farbe meines Dropcheckers schlägt über Nacht von Hellgrün wieder zurück zu Smaragdgrün um. Was auch nicht schlimm ist da die Pflanzen über Nacht eh Sauerstoff benötigen und somit zu jeder Tageszeit die richtige Menge CO2 oder O vorfinden.

Gruss Mathias
Geduld ist eine Tugend.
Benutzeravatar
Aqua-Man
Beiträge: 130
Registriert: 08 Mär 2012 15:54
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 12 (93%)
Beitragvon troetti » 28 Dez 2012 15:22
Hi Kalle,
mir gefällt das Becken sehr gut. :smile:

An der Blyxa jap. würde ich nichts ändern.
Im Gegenteil... ich würde sie sogar noch buschiger/dichter werden lassen, denn an der Stelle ist für mich persönlich ein "optisches Loch", das sie sehr gut ausfüllen würde.
Versuch macht kluch... :thumbs:
Gruß Eddy
Benutzeravatar
troetti
Beiträge: 941
Registriert: 19 Jan 2012 18:23
Wohnort: Bedburg-Hau
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Pan » 28 Dez 2012 23:36
Hey Kalle, vielen Dank für deinen Tipp.
Kannst dich nochmal melden, wenn du mehr weißt, denke ich werde mir son Teil mal ordern :smile:
VG Hendrik
"natura non facit saltus" G.W. Leibnitz
Benutzeravatar
Pan
Beiträge: 885
Registriert: 02 Dez 2011 18:48
Bewertungen: 94 (100%)
Beitragvon Kalle » 29 Dez 2012 00:15
Hallo zusammen, Hallo Eddi,

vielen Dank für eure Meinungen! Nach den Rückmeldungen hier habe ich nun zwei Zonen, an denen ich noch etwas machen will: Rechte Seite mit den Blyxas und den zu wuchtigen Bolbitis und die rote Myriophyllum im Hintergrund.

@Eddi: Danke für dein Statement. Die Blyxa sieht bei dir auch super aus. Ich hätte ja gerne so eine Art Schilfgürtel. Die Blyxas sind halt schnell wuchtig, die Echinodorus tenellus wieder etwas zu licht und aufwändiger zu bändigen. Etwas dazwischen wäre perfekt, aber da kenne ich nichts passendes :?: .

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 1365
Registriert: 02 Feb 2012 00:09
Wohnort: Nürnberg
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon seven » 29 Dez 2012 14:54
Moin Kalle,

wirklich schönes Becken. So etwas in der Art könnte ich mir im neuen Jahr auch mit meinem 300l-Becken vorstellen. Bisher traue ich mich an diese Dimensionen noch nicht ran und experimentiere mit dem 126l-Becken ein wenig herum.
In dem hatte ich ja auch massive Kammhautprobleme. Jeden Abend schwamm eine dicke Schicht an Sauerstoff- und Co2-Bläschen an der Oberfläche.
Ich bin hier zur altmodischen Bekämpfung übergegangen: mittels Zeitungspapier abtragen. Ich weiß nicht, ob darin ein Zusammenhang zu sehen ist, aber insbesondere als ich Seemandelbaumblätter und ein paar kleine Erlenzapfen ins Becken gegeben habe, ist die Kammhaut fast verschwunden. Lass mich hier gerne korrigieren, aber wenn die Kammhaut aus Bakterien besteht, dann finden die Naturprodukte, die antibakterielle Stoffe abgeben, nicht so toll.
Viele Grüße

Sven
Benutzeravatar
seven
Beiträge: 58
Registriert: 30 Sep 2012 14:41
Wohnort: Franken
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Fredo » 13 Feb 2013 00:35
Hi Kalle!

Sach mal, gibt`s vielleicht neue Bilder?
Hmmm, das wäre himmlisch!

LG
Fredo
LG
Fredo
Benutzeravatar
Fredo
Beiträge: 429
Registriert: 06 Jan 2012 19:41
Bewertungen: 18 (100%)
Beitragvon Kalle » 13 Feb 2013 01:59
Hallo Fredo,

schön, dass du dich mal wieder meldest. Habe einen tollen Besatz gefunden, die Ecken aufgeräumt, ein bischen umgepflanzt und die Beleuchtung und Düngung optimiert, so dass es zuletzt gut lief. Ich war tatsächlich auf einem guten Weg zu einem wirklich guten Becken, bis ...

ich neulich die Cladophora in meinem Becken entdeckte. Das kommt mittelfristig so ziemlich einem Todesurteil gleich :( .

Nun versuche ich erstmal mit EC und Raussaugen diese Pest zu unterdrücken, ohne das Becken völlig zu ruinieren. Bisher sieht es ganz gut aus, aber ich musste einges Rauszupfen, was befallen war. Jetzt müssen die Löcher erstmal wieder zuwachsen. Vielleicht bekomme ich dann noch einmal die Chance auf ein vorzeigbares Bild. Das ist schon noch mein Ziel - bin aber schon ziemlich genervt :censored: , mal schauen wie lange ich die tägliche Jagd durchhalte.

Ich hoffe, du wirst bei deinem wunderbaren Becken von solchen Rückschlägen verschont.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 1365
Registriert: 02 Feb 2012 00:09
Wohnort: Nürnberg
Bewertungen: 10 (100%)
59 Beiträge • Seite 2 von 4
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
220L Aqua Wicked
von Bebob » 16 Dez 2008 23:24
8 1659 von Bebob Neuester Beitrag
01 Feb 2009 20:33
welcome to the jungle
von bastifantasti » 25 Okt 2008 18:26
7 1146 von Pumi Neuester Beitrag
26 Okt 2008 20:23
Welcome to the Jungle...
Dateianhang von baeriltis » 30 Okt 2012 21:40
3 903 von baeriltis Neuester Beitrag
28 Nov 2012 19:09
Amandae Jungle
Dateianhang von FloM » 14 Aug 2010 15:09
77 5115 von FloM Neuester Beitrag
09 Nov 2010 11:00
450 l Chaos Jungle
Dateianhang von colognebilly » 05 Jun 2012 21:38
2 973 von Jaro Neuester Beitrag
17 Jul 2012 19:35

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast