Post Reply
22 Beiträge • Seite 2 von 2
Beitragvon Pablo » 01 Dez 2015 20:16
stoffel hat geschrieben:Sieht sehr nach fadenalgen aus, relativ normal in dem stadium meiner erfahrung nach., was heisst wasserwerte sind gut? Nitratgehalt würde mich besonderst interessieren. Solltest schon langsam anfangen zu düngen. Ansonsten paar amono garnelen rein.


Hallo Stoffel,
"Wasserwerfe sing gut", damit meine ich, dass der Streifentest in allen Kategorien durchschnittlich Werte im grünen Bereich aufweist. Nitrat habe ich extra gerade nochmal mit Tröpfchentest gemessen, ist mit 5 mg/l auch ok denke ich. Auch Eisen habe ich mit Tröpfchentest gemessen um zu gucken, ob ich schon mit der Mikrodüngung beginnen sollte. war aber mit 0,15 mg/l auch noch deutlich nachweisbar, weshalb ich da noch nicht zusätzlich düngen wollte, kann ein Überschuss nicht das Algenwachstum weiter antreiben?
Armanogarnelen finde ich zu groß und rüpelhaft. Ich möchte 15 Zwerggarnelen einsetzen. Ab wann meinst du kann ich das tun?
Außerdem sollen im laufe der Zeit noch 5 Schnecken (zwei sind schon drinn), 10 Ohrgitter-Harnisch-Welse, 10 Schachbrett-Zwergpanzerwelse, 15 blaue Neons, und 15 Espes Keilfleckbärblinge rein.
Oder meint Ihr, dass ist zu viel auf die 120l netto?
Soweit der Plan, aber Step by Step.
Gruß,
Pablo
Zuletzt geändert von Pablo am 01 Dez 2015 20:42, insgesamt 2-mal geändert.
Pablo
Beiträge: 12
Registriert: 28 Sep 2015 22:25
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Pablo » 01 Dez 2015 20:21
FranzKarsten75 hat geschrieben:Hi, setz doch jetzt in der Anfangsphase viel mehr schnellwüchsige Pflanzen ein.
Kannst sie ja später wieder rausmachen wenn sich alles eingependelt hat.


Hi,
ja, schnellwüchsige Pflanzen muss ich als Notlösung evtl. in Betracht ziehen, falls sich der Zustand in den nächsten Tagen nicht verbessert.
könnte ich dann die Pflanze im Topf lassen? Wenn ja, welche würdest du empfehlen?
Gruß,
Pablo
Pablo
Beiträge: 12
Registriert: 28 Sep 2015 22:25
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Pablo » 01 Dez 2015 20:31
Matz hat geschrieben:Hi Pablo :-),
LED ist gut, aber nicht unbedingt ein Muss!
Wenn du nicht über die nötige Kohle verfügst, dir gleich was anständiges zu holen, würde ich von der oben verlinkten absehen und mal überlegen, ob nicht evtl. das Angebot von Tim das Richtige für dich ist: Aqualight F600 aus Edelstahl
( biete-technik/b-aqualight-f600-edelstahl-lampe-4x24w-neu-t39688.html ).
Ich habe diese Leuchte in der "nicht Edelstahl-Ausführung" seit Jahren im Betrieb und bin damit sehr zufrieden.
Von den Maßen her würde sie bei dir auch sehr gut passen.
Ich kann die nur empfehlen (was ich sonst mit Vetzy's Leuchten tue, denn die leuchtet nun auch bei mir!).
Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.
Bis bald,
:bier:
PS: HCC ohne Macrodüngung nur über "Fisch" halte ich für, nach eher kürzerer Zeit, zum Scheitern verurteilt. Zumindest NO3 sollte zugegeben werden.


Hey, danke für den Tipp.
Habe mich jetzt wie geschrieben für die easy universal Aufsatz LED entschieden, habe dafür aber auch nicht HCC sondern Micranthemum sp. "Montecarlo-3" eingesetzt, meine Pflanzen sind also, bis auf das Phönixmoos auf eine Mittlere Beleuchtungsintensität ausgelegt.
Hoffe, das läuft!
LG,
Pablo
Pablo
Beiträge: 12
Registriert: 28 Sep 2015 22:25
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon stoffel » 05 Dez 2015 11:20
Hallo pablo,

Nitrat mit 5mg ist eher wenig, stickstoff ist meiner meinung nach neben licht und co2 die wichtigste nährstoffquelle. Ausserdem enthält soil in der regel kein kalium, also würde ich wenigstens einmal die woche mit kno3 auf ca 15mg/l no3 aufdüngen.

Gruß christoph
Benutzeravatar
stoffel
Beiträge: 34
Registriert: 14 Okt 2015 22:25
Wohnort: Schönwald im Schwarzwald
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Korny » 05 Dez 2015 12:49
Hey,

Kann man das so verallgemeinern?
Bei Soil sollte Kalium zugedüngt werden?
Gruß Manuel

Hook of Nature
Benutzeravatar
Korny
Beiträge: 595
Registriert: 12 Mai 2015 14:08
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Pablo » 08 Dez 2015 11:10
stoffel hat geschrieben:Hallo pablo,

Nitrat mit 5mg ist eher wenig, stickstoff ist meiner meinung nach neben licht und co2 die wichtigste nährstoffquelle. Ausserdem enthält soil in der regel kein kalium, also würde ich wenigstens einmal die woche mit kno3 auf ca 15mg/l no3 aufdüngen.

Gruß christoph


Hallo Christoph,
ich habe gerade mal Kalium mit Tröpfchen getestet, sind ca. 6 mg/l ist tatsächlich etwas wenig, Aber kann das der Grund sein für den extremen Algenwuchs?
Der Algenbefall hat jetzt extreme Dimensionen angenommen, neben den grünen Fadenalgen sind jetzt alle oberflächen mit einem rost braunen Film überzogen. Dazu kommen jetzt auch noch Blaualgen, wenn ich das richtig sehe? (siehe Foto).
Ansonsten sind die Wasserwerte nach wie vor im Rahmen und stabil. Was soll ich nur machen?
werde mir jetzt zwei Schnellwüchsige Pflanzen im Topf rein stellen und evtl etwas Kalium düngen. Sonst noch Ideen?
Ich bin verzweifelt.
Vielen dank!
Pablo
Beiträge: 12
Registriert: 28 Sep 2015 22:25
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon stoffel » 08 Dez 2015 16:53
Hallo,
Ich würde vorallem mal etwas nitrat düngen, und algenfresser gegen die kieselalgen reinsetzten. Zum beispiel geweihschnecken. 6mg kalium ist eigentlich ganz ok. Kannst zum beispiel den AR spezial N nehmen zur tagesdüngung von Nitrat.
Benutzeravatar
stoffel
Beiträge: 34
Registriert: 14 Okt 2015 22:25
Wohnort: Schönwald im Schwarzwald
Bewertungen: 0 (0%)
22 Beiträge • Seite 2 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
120L
von Bender » 04 Nov 2007 17:59
19 2083 von Bender Neuester Beitrag
26 Dez 2007 17:26
120l neueingerichtet
von cantuta » 07 Jan 2007 22:12
16 2539 von Chris_1209 Neuester Beitrag
19 Sep 2007 16:52
120l Bastelbude
von DanielHB » 26 Aug 2010 18:35
26 2088 von DanielHB Neuester Beitrag
19 Mär 2011 23:28
120l Neuanfang
Dateianhang von Frechi1991 » 10 Apr 2015 20:41
1 505 von Manu1987 Neuester Beitrag
11 Apr 2015 16:59
Mein 120L Pflanzenbacken
von Oliver L. » 06 Aug 2008 13:29
4 1297 von Hannes85 Neuester Beitrag
08 Aug 2008 15:30

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste