Post Reply
10 posts • Page 1 of 1
Postby Nightrain » 03 Sep 2011 20:56
Hallo an alle!!

Bevor ich mein Becken vorstelle, kurz etwas zu meiner Person.
Ich heiße Stefan, bin 37 Jahre alt und wohne in der Nähe von Bamberg (Oberfranken). Ich bin schon seit über 20 Jahren begeisteter Aquarianer und habe ein 230 Liter Süßwasserbecken. Nach langer Überlegung habe ich mich jetzt das erste mal an ein Salzwasserbecken rangetraut. Ich habe mich für das Red Sea Max 130D entscheiden zum einem wegen der Optik, zum anderen auch wegen der Größe, und ich wollte kein extra Technikbecken unter dem Aquarium haben. Ich tummele mich schon länger hier im Forum...bis jetzt immer nur passiv. Jetzt dachte ich, es ist an der Zeit mal ein eigenes Thema zu eröffnen. :wink: Da ich wie schon gesagt in Sachen Meerwasser noch ein Anfänger bin, würde ich mich freuen wenn ich von euch ein paar Tips oder auch Kritik von euch bekommen könnte. Mein Becken steht jetzt ca. 2 Monate und hatte bis jetzt in der Einlaufphase nur Fadenalgen, die aber schon fast alle verschwunden sind. Die berühmten Kieselalgen wollten sich nicht im Becken breit machen. Hier nun ein paar Bilder vom Becken, von der Anlieferung bis zum Einrichten.

Ich habe ca. 18kg Lebendgestein sind, wovon der große Stein in der Mitte kein Lebendgestein ist. Livesand sind ca. 9kg drin. Der Unterschrank ist Marke Eigenbau. Das einzige was ich von der original Technik ausgetauscht habe, war der Abschäumer. Der war mir einfach zu laut und der Motor hat das Wasser nur unnötig aufgeheizt. Ich habe mir in den USA den InTank Media Basket und den Cup für den Tunze 9002 Abschäumer bestellt. Seitdem läuft das Becken viel viel ruhiger und die Temparatur liegt immer zwischen 25° und 26°Grad konstant. Als Filtermaterial habe ich (ebenfalls aus USA) Chemi-Pure Elite und etwas ähnliches wie Filterwatte, nur als Matte zum zuschneiden drin. Die original Filtermaterialien habe ich alle rausgeschmissen....taugen leider nicht viel. bestz habe ich noch viel drin. Momentan habe ich ein paar Turboschnecken und Nassarius vibex drin. 3 Einsiedlerkrebse habe ich auch. Außerdem habe ich seit wenigen Tagen eine pumpende Xenia und eine Tubipora musica (nochmal vielen Dank an Addy für die sauschnelle Lieferung :) ) drin. Nächste Woche bekomme ich eine Lieferung von Mrutzek. Da bekomme ich noch folgende Tiere:

10 Nassarius Vibex
10 Tectus fenestratus
5 größere Einsiedlerkrebse
1 Fromia milleporella
1 Zoanthus sp. rot/grün (10-15 Polypen)
4 Polypen Discosoma cardinalis rot

So, bin jetzt mal gespannt, wie ihr das Becken findet. Werde euch natürlich auf dem laufenden halten. :wink:


Werden bei euch die Scheiben auch so schnell grün? Am liebsten würde ich jeden Tag Scheiben reinigen, mache es aber dann doch nur alle 3 Tage.

Attachments

Gruß.....Stefan :-)
User avatar
Nightrain
Posts: 70
Joined: 01 Dec 2010 09:41
Location: Burgebrach
Feedback: 2 (100%)
Postby J2K » 03 Sep 2011 23:50
Hi und willkommen im salzigen nass.

Das Becken ist aus meiner Sicht schon mal keine schlechte Wahl. Den großen Stein in der Mitte würde ich aber ändern, da die Korallen sonst schneller als dir lieb ist an der Luft sitzen. Mit dem Salz musst du gucken ob es dir passt... ich fand die Löslichkeit, sowie den Calcium und Magnesium-gehalt etwas hoch
Grüße

Jendrik
User avatar
J2K
Posts: 617
Joined: 17 Feb 2010 17:52
Feedback: 10 (100%)
Postby Nightrain » 04 Sep 2011 12:28
Hi Jendrik

Das mit dem Stein in der Mitte gebe ich zu ist nicht ganz optimal. Aber ich muß gestehen, der Stein gefällt mir sehr gut so wie erst ist. Aber vielleicht ändere ich es auch nochmal, zu einem späteren Zeitpunkt. Trotzdem Danke für deine Anregung. Mit dem Salz habe ich persönlich keine Probleme. Es löst sich sehr gut und die Werte sind bis jetzt alle noch im grünen Bereich. Ich muß das natürlich beobachten (Wassertest) und dann dementsprechend reagieren. Aber schön das es dir soweit gefällt :)
Gruß.....Stefan :-)
User avatar
Nightrain
Posts: 70
Joined: 01 Dec 2010 09:41
Location: Burgebrach
Feedback: 2 (100%)
Postby addy » 04 Sep 2011 14:44
Hi Stefan,

Zur Technik muss ich nix sagen - die kann man lassen :top:
Den Großen Stein in der Mitte würde ich auch unbedingt ändern da kannst du nichts mit anfangen bzw. oben drauf stellen.
Das Salz ist gut. Lösen tun die sich alle ähnlich. Wobei das Tropic Marin sich noch relativ gut löst.

Die Pumpende Xenia würde ich persönlich tiefer setzen und eher an den Rand nach außen. Die wächst doch ganz ordentlich unter der Wasseroberfläche und wird schnell zu groß für dort.

An deiner Stelle würde ich auch mehr Korallen und Anemonen einsetzen. Einfache Steinkorallen (SPS) können gleich von Anfang mit rein! Montipora digitata zb.
mfG André :hippy:

Image
User avatar
addy
Posts: 2293
Joined: 22 Dec 2006 15:18
Location: Schwabmünchen
Feedback: 9 (100%)
Postby Nightrain » 04 Sep 2011 16:31
Ja, das mit dem Stein in der Mitte ist so ne Sache. Ich habe nähmlich vergessen zu erwähnen, das ich den Stein zur besseren Stabilität mit Riffmörtel befestigt habe. Und jetzt habe ich große Mühe den Stein wieder zu lösen. Naja, mit brachialer Gewalt wäre das sicherlich möglich. Aber ich habe große Angst das ich aus Versehen mit dem Stein gegen die Frontscheibe knalle. Und das ist es meiner Meinung nach nicht Wert. :| Ich habe aber seitlich einige Stellen, an die ich Korallen oder Anemonen befestigen kann ( ist auf dem Foto nicht so ersichtlich). Ich werde definitiv noch mehr Korallen und Anemonen reintun. Bei Mrutzek ist schon etwas bestellt und von privat bekommen ich auch noch 2-3 Sachen. Dann werde ich auch wieder ein kleines Update posten.

Mal ne andere Frage: Müßt ihr auch so oft die Scheiben putzen? Ich habe keine Algenprobleme, außer an den Scheiben. An denen ist immer so ein leicht grüner Belag. Das bin ich vom Süßwasser nicht so gewohnt. Da gehe ich alle 14 Tage mal drüber und gut isses. Oder ist das bei Salzwasser normal? Aber grob gesagt bin ich ja auch noch in der Einlaufphase. Wie war (ist) das bei euch?
Gruß.....Stefan :-)
User avatar
Nightrain
Posts: 70
Joined: 01 Dec 2010 09:41
Location: Burgebrach
Feedback: 2 (100%)
Postby Nightrain » 11 Sep 2011 17:02
So, hier nun ein kleines Update...

Es sind wieder ein paar Sachen dazugekommen. Unter anderem eine kleine Kolonie Zoanthus, dann etwas Gracilaria Curtissae, je einen Ableger Seriatopora caliendrum und Caulastrea echinata. Die Briareum asbestivum wurde von Mrutzek falsch geliefert(Hab ne Gutschrift dafür bekommen :D )Habe mir auch noch mehr Caulerpa taxifolia gegönnt, um noch mehr Konkurrenz gegen die Microalgen zu haben. Das Algenproblem an den Scheiben habe ich immer noch. Ist das bei euch auch so gewesen...oder immer noch? Hier noch ein paar Bilder....

Attachments

Gruß.....Stefan :-)
User avatar
Nightrain
Posts: 70
Joined: 01 Dec 2010 09:41
Location: Burgebrach
Feedback: 2 (100%)
Postby Gast » 11 Sep 2011 19:17
Hi Stefan,

Also wenn ich ehrlich bin würd ich diesen großen Mainstone unbedingt lassen, ich finde den klasse!
Die meisten Meerwasserbecken sehen doch von der Struktur her alle gleich aus, bissl gleichmäßig aufgeschichtetes gestein, mal ne Brücke oder ne Höhle und massig bunte Korallen drauf.
Durch die imposante Erscheinung und die entstehenden Schattenbereiche bekommt dein Becken m.E. am ehesten das, was man beim Aquascaping als Hardscape bezeichnet. Platz für Korallen usw ist daneben ja immer noch.
In dem Sinne ist es ein echt gelungenes Becken, auf dessen weitere Entwicklung ich sehr gespannt bin.
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Nightrain » 11 Dec 2011 14:56
Hallo :smile:

Auch bei mir hat sich in der letzten Zeit einiges in meinem Becken getan. Neue Korallen und auch die ersten Fische und Garnelen sind hinzugekommen. Ich lasse gleich mal ein Paar Bilder sprechen.......

Den großen Stein in der Mitte habe ich jetzt doch halbiert, so das ich diesen besser ausnutzen kann. Denke daß das eine gute Entscheidung war. Anschließend habe ich noch einige Fragen, die ich mal ins Forum werfe. Vielleicht kann mir jemand die eine oder andere davon beantworten. Mit Balling habe ich auch schon angefangen. Wobei ich festgestellt habe, das Alkanität, sprich Natrium-Hydrogenkarbonat am meisten verbraucht wird. Magnesium ist nur sehr gering und Kalzium so gut wie gar nichts. Habe aber bei Andre´s Bericht gelesen, das es bei Ihm ähnlich ist. Scheint wohl normal zu sein.

1. Ich muß (oder will) ca. alle 3 Tage die Scheiben reinigen. Ist das normal bei Meerwasserbecken, oder geht das nur mir so? Wie sind da eure Erfahrungen?

2. Zwischen den einzelnen Polypen meiner Tubastrea hat sich die orangene Farbe abgelöst, die Polypen selbst sind aber noch intakt und kommen auch noch regelmäßig raus. Muß ich mir da Sorgen machen, oder soll ich etwas ändern, sprich bestimmte Zusätze noch hinzugeben etc.?

3. Als ich vor kurzem einen Ablegerstein erworben habe, kam dieser kleine Krebs zum Vorschein. Da ich mir nicht sicher bin, ob dieses kleine Tier Schaden an meinen Korallen anrichten könnte, habe ich Ihne erstmal draußen gelassen. Kann mir jemand sagen, was das für ein Krebs ist? Wenn er nichts anrichtet, darf er wieder ins Becken :wink:

Ansonsten bin ich soweit sehr sehr zufrieden so wie es läuft. Keine Cyanos, keine Glasrosen. Was will man mehr........Vielleicht irgend wann man ein größeres Becken. Aber da lasse ich mir noch Zeit. :cool:


Im neuen Jahr will ich noch eine zusätzliche LED Beleuchtung in den Deckel integrieren, damit ich einen leichten Kringeleffekt bekomme. Das nötige Material habe ich schon daheim, nur die Zeit zum zusammenbauen habe ich noch nicht gefunden. Sobald ich mit dem Projekt beginne, werde ich das auch hier mit Bilder etc. dokumentieren.

Attachments

Gruß.....Stefan :-)
User avatar
Nightrain
Posts: 70
Joined: 01 Dec 2010 09:41
Location: Burgebrach
Feedback: 2 (100%)
Postby Tim Smdhf » 11 Mar 2012 19:15
Hey,

wie macht sich dein Becken?
Viele Grüße!
Tim :strand:
Tim Smdhf
Posts: 2317
Joined: 19 Feb 2008 18:30
Location: Münster
Feedback: 83 (100%)
Postby Nightrain » 14 Mar 2012 22:31
Hallo :smile:

Das Red Sea Max existiert nicht mehr. Ich habe das Becken schon vor einigen Monaten aufgelöst. Anschließend habe ich auch mein Süßwasserbecken aufgelöst und habe daraus mein neues Meerwasserbecken geschaffen. Die Korallen habe ich überwiegend übernommen. Einiges ist neu hinzugekommen. Ein Paar technische Daten gibts noch:
Beckengröße: 130 x 40 x 45cm
Strömung: 3x Tunze 6045
Abschäumung: Knop Mini 60, angetrieben von einer Schego M2K3 Luftpumpe
Überlauf ist Marke Eigenbau in dem sich unten eine Aquabee UP 2000 und der Heizstab befindet.
Nachfüllautomatik der Fa. Preis Aquaristik
Beleuchtung: 4 x 54W T5, 2x blue und 2x 10000K von Aqualight
Ich lasse einfach mal ein Paar Bilder sprechen:

Attachments

Gruß.....Stefan :-)
User avatar
Nightrain
Posts: 70
Joined: 01 Dec 2010 09:41
Location: Burgebrach
Feedback: 2 (100%)
10 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Red sea max 130D
Attachment(s) by ron1991 » 13 May 2012 21:21
5 1272 by ron1991 View the latest post
26 Jun 2012 12:39

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest