Post Reply
53 posts • Page 3 of 4
Postby bastifantasti » 11 Jan 2008 19:17
Hui hier wird ja heiß diskutiert!!!

Nochmal zurück zum Thema was vielleicht das ganze in ein anderes Licht rückt was Zen eigentlich ist:
Chan (japanisch = zen, kantonesisch = sin) ist vom indischen Dhyana abgeleitet und bedeutet „Meditation“. Es vertritt keine philosophischen oder religiösen Systeme. Chan bezeichnet die Sammlung des Geistes und die Versunkenheit. Es konzentriert sich ausschließlich auf die Suche nach der eigenen inneren Kraft in der Meditation. Wichtiger Aspekt ist das Loslassen der Vorstellung von Qualität, um die Einheit des Lebens wieder zu finden. Dies geschieht durch Meditation im sitzen ( japan. = za-zen), aber auch durch jede einzelne alltägliche Geste und Handlung, die bewusst ausgeführt wird. Chan ist der Inbegriff für die völlige Hingabe an das, was man gerade tut. Es wird gelehrt, nur in der Gegenwart, im „Hier und Jetzt“ zu leben, ohne Gedanken an Vergangenheit und Zukunft. Die Lehre besagt, dass Erwachen und Erleuchtung nur durch Konzentration erreicht wird, unabhängig von Wissen und Bildung.

Zitat von Li Ao (Schüler v. Han Yu – Politiker und Literat):
„Wenn man im Zustand der Ruhe erkennt, dass kein Gedanke mehr den Sinn einnimmt, so bedeutet das Fasten des Sinnes. Doch wenn man darüber hinaus begreift, dass im Ursprung überhaupt kein Gedanke den Sinn einnimmt, sondern dass der Sinn vollkommen frei ist, sowohl von der Ruhe als auch von Tätigkeit, so bedeutet das den Zustand der absoluten Wahrheit, wie es auch im Buch über die „Ausübung der Mitte“ heißt: Die Gewinnung der Wahrheit heißt Erleuchtung.“

Als wesentlich wird im Chan-Buddhismus die geistige Kommunikation betrachtet. Die Erkenntnis der Einheit von allem ist der Grundsatz ethischer Werte wie Respekt allen Lebens und des Universums als Ganzes, Wahrhaftigkeit in allen Beziehungen, Solidarität etc.

User avatar
bastifantasti
Posts: 332
Joined: 30 Jan 2007 02:33
Feedback: 0 (0%)
Postby GreenReef » 11 Jan 2008 20:06
Hallo Sabine,
Ist das wirklich so? Ich denke nicht.unbedingt
Ich finde eigentlich sehr wichtig zu hinterfragen, was ich persönlich möchte. Das finde ich eigentlich viel wichtiger, als unbedingt immer in einen Wettbewerb zu treten.


….was man persönlich möchte ist generell eine zentrales Thema, für manche ist das die Frage aller Fragen, dazu kommen dann noch ein paar höhere Träume und Wünsche, ..je höher die Diskrepanz zwischen dem was IST und dem was sein SOLL desto höher die Unzufriedenheit
…ich war in jungen Jahren eine ganze zeitlang in einer exotischen Sportart im Wettbewerb und das sogar ziemlich erfolgreich (Du ja auch), mag sein dass mir da was fehlt und es mag den Eindruck erwecken dass ich das alles zu verbissen sehe, …ich pflege schon seit über 20Jahre Wasserpflanzen und habe damit so ziemlich alle Facetten durch die dazu denkbar sind, ich hatte Zustände erreicht die mich einfach nur mit Freude und Zufriedenheit erfüllten, ich habe Layouts produziert die mich selbst überraschten, ….warum also nicht in Bereiche vordringen die mir jetzt noch relativ fremd sind, warum nicht neue Wege beschreiten, warum nicht…………
…was ist denn so verwerfliches daran..?

...für das "normale" und durchnittliche bin ich aber auch nicht geschaffen, aber das muss ich mit mir selbst ausmachen :wink:

…das ist jetzt kein Vorwurf an dich sondern eben meine Gedankenflüsse zum Thema Wettbewerb überhaupt :wink:


Ich denke, dieser Wettbewerbsgedanke kann einen dann auch blockieren.

…das kann er zweifellos, …aber die Blockaden und Hindernisse entstehen eher weil wir nur auf das Ziel schauen, evtl auch noch auf die Konsequenzen die uns dort erwarten

Es ist m. E. auch teilweise eine deutsche Eigentart, alles werten zu müssen

….da gebe ich dir uneingeschränkt recht
GreenReef
Posts: 714
Joined: 20 Jul 2007 20:00
Feedback: 7 (100%)
Postby Sabine68 » 11 Jan 2008 20:43
Hallo Harald,

.warum also nicht in Bereiche vordringen die mir jetzt noch relativ fremd sind, warum nicht neue Wege beschreiten, warum nicht…………
…was ist denn so verwerfliches daran..?


Da ist nichts verwerfliches dran :wink:

Ich habe vielleicht nur eine andere Vorstellung von Wertung oder mein Schwerpunkt liegt woanders.

Aber ich führe das jetzt nicht näher aus, sonst sind wir noch mehr OT als sowieso schon :D
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby GreenReef » 11 Jan 2008 21:00
Sabine68 wrote:Hallo Harald,
... , sonst sind wir noch mehr OT als sowieso schon :D

…Themen solcher Art haben eh die Tendenz OT zu laufen, ….ich fühle mich über weite Strecken auch recht unverstanden oder ich schwebe in Dimensionen in die mir niemand folgen will :wink:
GreenReef
Posts: 714
Joined: 20 Jul 2007 20:00
Feedback: 7 (100%)
Postby GreenReef » 13 Jan 2008 00:10
Hallo Ingrid,
….WIR BEIDE sind eigentlich wie Hund und Katz, …wie Vampir und Knoblauch und wie Teufel und Weihwasser, ich bin zwar eine ekelhafte ForenSau aber ich bin nicht nachtragend, ….und Du….? :wink:
…..aber dennoch gibt es Bereiche die uns verbinden

als denkanstoß zu meiner überlegung war vor allem der text unter meinem becken bei AGA contest auschalggebend...
zum zeitpunkt der anmeldung war mein becken unvollendet lief gerade 6 mal montate. die UG war nicht mal zugewachsen!
die jury schriebt ja, ich soll die bilder vergleichen. das hieße ich müsste weitere 12 monate das gleiche layouts pflegen und dann wieder anmelden! ....ein neuer langer weg bis zur vollendeung.


…mal ehrlich, das sind doch solche Arbeiten die man einfach auf gut Glück einreicht, ….mir ging es ja nicht anders, …GreenReef II war zu wenig fotogen, und mein Iwagumi mit den 7Steinen ging in die Hose weil ich unter Zeitdruck stand und dabei alles falsch machte was man nur falsch machen kann (erblindet gegenüber dem Ziel) ;)

…mich hat es auch gekränkt als man mein „Fluffy Velvet“ mit einer aufgespiessten Schildkröte assoziierte

….ich habe dann auch kein Problem mit mir hart ins Gericht zu gehen und Selbstkritik zu üben, meine Gekränktheit verfliegt ziemlich schnell und dann will ich aber auch wissen was schief gelaufen ist, dann suche ich nach Ursachen ….

…primär geht es mir nicht um Siege, das wäre anmassend und überheblich, ….es wäre einfach zu dreist das zu erwarten

der schütze - also der aquarianer WIR legt ein becken an ohne irgend ein ziel einfach nur das es geschaffen ist aber harmonisch wirkt (goldener schnitt)
über die wochen und monate sogar jahre entwickelt sich ein becken erst zur vollendung!

….aber warum erreichen wir nicht diese Qualität der Asiaten, warum hinken wir um Längen zurück..?
….ich denke ich kann es dir sagen, …..schau doch mal selbst wie es in den Foren abläuft, nämlich in etwa so >>
„Hallo,
mal wieder ein kleines Update, habe die Glosso vorne gestutzt und hinten die Vallis eingekürzt, morgen setze ich den Stein auf der rechten Seite etwas mehr nach links, die Cuba fliegt raus und wird durch 08/15 ersetzt“

…als Antwort kommt dann >>
„….wie geil, Du hast es einfach drauf, ich wollte ich hätte deinen grünen Daumen, wenn ich doch auch schon so weit wäre wie Du…….
…..aber, mir persönlich gefällt die Glosso vorne gar nicht, eigentlich gehört die in den Hintergrund und die Vallis mehr nach vorne, der Stein rechts passt aber sehr gut den würde ich nicht nach links rücken sondern dort eine schöööööne Wurzel unterbringen“

….leicht übertrieben, ….aber ist doch unterhaltsamer wie Kino

….bringt uns das weiter…?, …bringt es uns wirklich weiter nach Orientierung zu suchen und Bestätigung zu erfahren…?

,,,erst kürzlich schrieb ich in einer PN >>
…ich hatte mich zum diesjährigen Contest auch beraten lassen und immer wieder Bilder von den beiden Becken und noch einigen anderen Layout`s die ich so übers Jahr produziert hatte bei einigen Personen vorgestellt, ….das werde ich NIE wieder tun, ...das verunsichert ungemein, schränkt die Kreativität erheblich ein …..und man kommt total vom eingeschlagenen Wege ab obwohl es die Berater ja nur gut meinten…
...aus dieser Erfahrung heraus rate ich jedem sein eigenes Ding durchzuziehen“


…mir geht es also nicht mehr darum ein Layaut zu besprechen, mir geht es auch nicht darum eine Art BeckenKasuistik zu betreiben, …diesen Wunsch hatte ich mal, er führt zu nichts
….mir geht es darum die Geheimnisse zu lüften, …die Basis zu finden auf der wir westlich orientierten Aquascaper aufbauen können um einen Fuss zwischen die asiatische und fernöstliche Tür zu kriegen
GreenReef
Posts: 714
Joined: 20 Jul 2007 20:00
Feedback: 7 (100%)
Postby gartentiger » 13 Jan 2008 00:29
Hallo Harald,

den Auszug aus der PN kenn ich doch :wink:


Ich glaube einen Teil der Lösung gefunden zu haben*heureka*

Es fehlt schlicht und ergreifend der Mut.


Erinnerst du dich an die Konversation mit den Steinen? Oder der Wink deinerseits mit der Wurzel?


Bei meinem Becken hab ich heut die linke Hälfte komplett entfernt, meine Wurzel penibelst gereinigt, zugesägt und bemoost und momentan versuche ich eine sinnvolle Anordnung der Steine zu finden.

Und da kommt wieder der fehlende Mut, die Skepsis, die Unentschlossenheit dazu!

Kurzer Auszug aus dem Dialog mit meiner Freundin:

"Schatz, schau mal. Gefällt es dir?"
"Aber du weißt doch, mir gefällt alles was du machst!"
"Ja gut, aber jetzt sag doch mal."
"Die Wurzel muss wieder rein"
"Wirklich? Aber..."
"Nix aber, die muss!"

Dazu muss erwähnt werden das meine Liebe weder Ahnung noch Interesse an der Aquaristik hat, wohl aber Entschlossenheit.


Es gäbe noch weitere Beispiele, aber das führt dann doch zu weit.

Gruss, Christian
User avatar
gartentiger
Posts: 2001
Joined: 11 Nov 2007 02:25
Feedback: 19 (100%)
Postby GreenReef » 13 Jan 2008 00:46
gartentiger wrote:Hallo Harald,

den Auszug aus der PN kenn ich doch :wink:


Ich glaube einen Teil der Lösung gefunden zu haben*heureka*

Es fehlt schlicht und ergreifend der Mut.


Erinnerst du dich an die Konversation mit den Steinen? Oder der Wink deinerseits mit der Wurzel?


Bei meinem Becken hab ich heut die linke Hälfte komplett entfernt, meine Wurzel penibelst gereinigt, zugesägt und bemoost und momentan versuche ich eine sinnvolle Anordnung der Steine zu finden.

Und da kommt wieder der fehlende Mut, die Skepsis, die Unentschlossenheit dazu!

Kurzer Auszug aus dem Dialog mit meiner Freundin:

"Schatz, schau mal. Gefällt es dir?"
"Aber du weißt doch, mir gefällt alles was du machst!"
"Ja gut, aber jetzt sag doch mal."
"Die Wurzel muss wieder rein"
"Wirklich? Aber..."
"Nix aber, die muss!"

Dazu muss erwähnt werden das meine Liebe weder Ahnung noch Interesse an der Aquaristik hat, wohl aber Entschlossenheit.


Es gäbe noch weitere Beispiele, aber das führt dann doch zu weit.

Gruss, Christian



Hallo Christian,
Dazu muss erwähnt werden das meine Liebe weder Ahnung noch Interesse an der Aquaristik hat, wohl aber Entschlossenheit.

…wie genial und geil, …in Konzepten der Unternehmungsberatung hat man festgestellt dass Outsider, also so richtig ahnungslose Typen die besten Berater sind, ….sie sehen die Dinge von einem völlig unabhängigen Standpunkt, …so was bringt einen wieder auf den Boden der Tatsachen und der Nüchternheit

....wenn sich zwei FachIdioten über ein Problem hermachen wird es meist nicht gelöst, .....wenn sich ein Neandertaler und ein Ausserirdischer über den Sinn des Lebens unterhalten wissen beide intuitiv dass sie keine Chance zum, überleben haben ;)
GreenReef
Posts: 714
Joined: 20 Jul 2007 20:00
Feedback: 7 (100%)
Postby gartentiger » 13 Jan 2008 01:21
Hallo Harald,

genau so hab ich es gemeint.


Gut, die Aktion mit der Wurzel ( abschrubben, zurechtsägen und mit Essigessenz desinfiziert; das ganze mit 4 Moosarten begrünt ) hat mich schlappe 3 Stunden gekostet.

Dafür mach ich es mir jetzt mit der Gestaltung wirklich einfach.

Sie sitzt vorm Aq und ich hab die Hand drinnen :oops:

Morgen, ohh heute vormittag geht es dann weiter, bisher war die Co-Produktion recht erfolgversprechend...


Nasse Grüsse,

Christian
User avatar
gartentiger
Posts: 2001
Joined: 11 Nov 2007 02:25
Feedback: 19 (100%)
Postby Mark1 » 13 Jan 2008 09:58
Hallo Harald,

das Thema des Ratsuchens unter Aquarianern ist doch altbekannt:
Frage 10 und Du bekommst 10 versch. Antworten, egal ob das Thema das Layout ist, oder die Aufzucht von Jungfischen! Schnurzpiep-egal.

Ich würde mir bei maximal einer Person Rat suchen, diesen Kritisch prüfen...aber nicht versuchen mit einem Layout 10 versch. Geschmäckern gerecht zu werden. Zumal...nein das wäre verletzend!

Übrigens, mein Vorurteil gegenüber den Gewinnern:
Sie haben Geld ohne Ende, nichts was Sie sonst tun müssen und somit freie Hand und Zeit ohne Ende ;)!

LG Mark.
User avatar
Mark1
Posts: 927
Joined: 12 Dec 2007 19:30
Location: 35792 Löhnberg
Feedback: 8 (100%)
Postby GreenReef » 13 Jan 2008 11:03
Mark1 wrote:Hallo Harald,

Übrigens, mein Vorurteil gegenüber den Gewinnern:
Sie haben Geld ohne Ende, nichts was Sie sonst tun müssen und somit freie Hand und Zeit ohne Ende ;)!

LG Mark.



Hallo Mark,
…da sind sie wieder, …..diese störenden, selbsteinschränkenden und blockierende Gedanken ;)

Zeit..? gut, ….gut Ding braucht Weil
…..aber Geld..?, ….das halte ich für ein Gerücht, ….mit einem 25er und 20 Oironen lässt sich ein wunderschönes Aquascape erschaffen, davon bin ich überzeugt

…was ist Geld..?, …was bedeutet uns das..?, …für den einen ist jeder Taler den er für Klopapier ausgibt ein echter Verlust, für den anderen ist er nur ein Mittel zum Zweck, wenn ich daran denke mir ein neues Moped zu kaufen dann muss ich ja Budget freischaufeln, habe ich diese Möglichkeiten nicht dann bleibt das Moped nur ein Traum der sich in die endlosen weiten des irdischen Himmels verflüchtigt, ….betreibe ich SparflammenAquaristik in dem ich die Beleuchtung von 12 auf 4h herabsetze kann ich es auch gleich sein lassen und wenn ich das dadurch eingesparte Kapital nicht gewinnbringend anlege ist es eh in den Wind geschossen, das sind MilchmädchenBudgetierungen die sich in 100Jahren auf einen Kleinwagen amortisieren

….wenn einer um die Materie weiss gibt er nur 30Prozent dessen aus was ein Ahnungsloser investiert, ….wenn der Wissende hier zum Beispiel gute Tips abgibt hat der Ahnungslose Gewinne gemacht, …..das „Lehrgeld“ ist für mich persönlich die bedeutendste Investition die man überhaupt machen kann

…..ich spreche doch hier nicht zu Leuten die nicht wollen und nicht können und keine Möglichkeiten haben ;)
GreenReef
Posts: 714
Joined: 20 Jul 2007 20:00
Feedback: 7 (100%)
Postby addy » 13 Jan 2008 11:14
huhu an alle
eigendlich wollte ich ein wenig rausnehmen weil ich meine beiträge nicht hilfreich in diesem bereich sehe. nun schreibe ich denoch auch wenn es nicht so ganz zum thema weiter hilft.

die sache mit dem geld sehe ich ähnlich wie mark. für den einen bedeutet sich möglich viel davon anzuhäufen und immer noch zu jammern das es zuwenig ist. für den anderen ist es eben nur mittel zum zweck.
die sache ist nur die. wenn man gerade soviel hat das es reicht seinen kühlschrank zu füllen und seine rechnungen zu bezahlen, vielleicht auch ne neue waschmaschiene braucht weil die alte put ist kann man nicht erwarten das da das geld für ein aquascape in vollendung drin ist.
naklar kann man sich ein becken basteln das wenig kostet und halbwegs gut aussieht. das niveau welches uns aus asien vorgelebt wird ist damit aber auf keinen fall zu erreichen.
man braucht sich meiner meinung nach nicht darüber streiten das es mit ausreichend mitteln einfach leichter ist.
vielleicht wird das jez auch wieder als kontraproduktiv abgetan. geld ist jedoch - wenn nicht ausreichend vorhanden - ein einschränkender faktor.
mfG André :hippy:

Image
User avatar
addy
Posts: 2293
Joined: 22 Dec 2006 15:18
Location: Schwabmünchen
Feedback: 9 (100%)
Postby Ingrid » 13 Jan 2008 13:26
hallo harald,
….WIR BEIDE sind eigentlich wie Hund und Katz, …wie Vampir und Knoblauch und wie Teufel und Weihwasser, ich bin zwar eine ekelhafte ForenSau aber ich bin nicht nachtragend,


ForenSau was ist das? :D
….und Du….?


nachtragend nein, bin ich net. hauptsache die *wiederbart* bei meinungsverschiedenheiten bleibt ohne große tiere aus. :wink:

…..aber dennoch gibt es Bereiche die uns verbinden

ja, die gestalterische ader.

unser weg der haltung und pflege weicht völlig voneinander ab.
meine meinung, dass ist auch egal wie der einzelne zum ziel kommt, hauptsache man erreicht es auf kürzestem weg und bevor die algen die arbeit zunichte machen und man muß davon überzeugt sein.

ich bin mir sicher, dass die asiaten so´n layout auch net länger als 18 monate pflegen... bei dem licht und dem permanenten rückschnitt erschöpfen sich die pflanzen mit der zeit auch und es muß wieder neu gesteckt werden.
Also woran drehen die leute um dieses lauout solange als möglich am leben zu erhalten??

- am licht
- an der düngung
- an den wasserwerten
- an den wasserwechseln
- an allem aufgezählten

irgendwas machen die anders :)

die andere seite- wenn man manche bilder von denen betrachtet sind viele dabei, wo das layout ziemlich gelblich erscheint. heißt für mich die pflanzen sind entweder ausgemergelt oder ziemlich schlecht ernährt - oder ein layout das gar länger als 18 monate gebraucht hat.

wo die uns weit voraus sind, ist die geduld, präzision. Wenn man nur son bonsaibaum betrachtet, wann sieht er denn am schönsten aus? nicht nach tagen, monaten, sondern erst nach vielen jahren des rückschnitts und genau da ist er am teuersten – den ihr können - ist den ihr preis?

auch denke ich das neben dem eingereichten becken, bereits das neue layout für nächstes jahr *mitläuft*

…mal ehrlich, das sind doch solche Arbeiten die man einfach auf gut Glück einreicht,

da ist der erste denkfehler von dir, DU mußt das layout , die pflanzen lenken können – durch
beobachten gegensteuern wenn was aus dem ruder läuft! nicht auf glück hoffen das alles glatt geht. in dem fall nützt ...glück net viel.
glück musst du später haben, dass dein gewähltes layout bei der jury ankommt!

….mir ging es ja nicht anders, …GreenReef II war zu wenig fotogen,

es war nicht ausgereift.

und mein Iwagumi mit den 7Steinen ging in die Hose weil ich unter Zeitdruck stand und dabei alles falsch machte was man nur falsch machen kann (erblindet gegenüber dem Ziel)

und das war noch jünger
…mich hat es auch gekränkt als man mein „Fluffy Velvet“ mit einer aufgespiessten Schildkröte assoziierte

dort die jury? ...musst drüberstehen und neu nachdenken warum das so kam?

….ich habe dann auch kein Problem mit mir hart ins Gericht zu gehen und Selbstkritik zu üben, meine Gekränktheit verfliegt ziemlich schnell und dann will ich aber auch wissen was schief gelaufen ist, dann suche ich nach Ursachen ….


das tue ich auch das kannst glauben, denn das ganze kostet auch bissel und wenn es nur die investierte zeit ist – wer es in den sand setzt, hat auch verlußt.
…primär geht es mir nicht um Siege, das wäre anmassend und überheblich, ….es wäre einfach zu dreist das zu erwarten


warum nicht!
komm raus aus deinem schneckenhaus und gehe einen anderen weg wenn der erste zum scheitern verurteit war!

….aber warum erreichen wir nicht diese Qualität der Asiaten, warum hinken wir um Längen zurück..?


steht schon oben... meiner meinung nach uns fehlt geduld, präzision ausdauer.
das feeling dafür bekommt man nach jahren.

….ich denke ich kann es dir sagen, …..schau doch mal selbst wie es in den Foren abläuft, nämlich in etwa so >>
„Hallo,
mal wieder ein kleines Update, habe die Glosso vorne gestutzt und hinten die Vallis eingekürzt, morgen setze ich den Stein auf der rechten Seite etwas mehr nach links, die Cuba fliegt raus und wird durch 08/15 ersetzt“

…als Antwort kommt dann >>
„….wie geil, Du hast es einfach drauf, ich wollte ich hätte deinen grünen Daumen, wenn ich doch auch schon so weit wäre wie Du…….
…..aber, mir persönlich gefällt die Glosso vorne gar nicht, eigentlich gehört die in den Hintergrund und die Vallis mehr nach vorne, der Stein rechts passt aber sehr gut den würde ich nicht nach links rücken sondern dort eine schöööööne Wurzel unterbringen“

….leicht übertrieben, ….aber ist doch unterhaltsamer wie Kino


:)
genau so ...und warum? weil die layouts nur paar monate da sind und jeder der anfängt froh ist die mit pflanzen zu überstehen.
und weil der einzelne wenn er fragt IMHO unsicher ist.

….bringt uns das weiter…?, …bringt es uns wirklich weiter nach Orientierung zu suchen und Bestätigung zu erfahren…?


kaum ... *seine* orientierung muß man selber herausbekommen – das kann man sich nur über viele jahre aneignen und ALLEIN umsetzten. ablesen, oder nur nachmachen geht in die hose.
auch muß man dafür schon bissel vorraussetzungen mitbringen, dass räumliche sehen.

…mir geht es also nicht mehr darum ein Layaut zu besprechen, mir geht es auch nicht darum eine Art BeckenKasuistik zu betreiben, …diesen Wunsch hatte ich mal, er führt zu nichts
….mir geht es darum die Geheimnisse zu lüften, …die Basis zu finden auf der wir westlich orientierten Aquascaper aufbauen können um einen Fuss zwischen die asiatische und fernöstliche Tür zu kriegen
und wo willst du den anfangen wollen, wo sind diese vermeindlichen geimnisse?

da mußt du selber hinter kommen harald, keiner kann dir das sagen - dass das so oder so auch noch zu funzen hat.
meine amanobecken mit dem licht und der düngung betreibe ich ja schon seit 2004.
du kennst mich ja auch schon eine weile, mein ansatz in jedem fall in großen wasserwechseln und magerer düngung zu suchen ....da geht noch mehr.
man kommt so stück für stück zu neuen erkenntnissen, die man aber selber erleben, erarbeiten muß...
urtikularia g. ist so ein kl. beispiel bei mir.
Ingrid
Feedback: 0 (0%)
Postby GreenReef » 14 Jan 2008 14:01
Hallo Andre,
man braucht sich meiner meinung nach nicht darüber streiten das es mit ausreichend mitteln einfach leichter ist.
vielleicht wird das jez auch wieder als kontraproduktiv abgetan. geld ist jedoch - wenn nicht ausreichend vorhanden - ein einschränkender faktor.


….das ist nicht kontraproduktiv, …ich sehe das ganz ähnlich wie Du, …nur wenn ich hier beispielsweise einen Thread eröffnete in dem ich nach einer superoptimalen Beleuchtung für ein 250erAQ suche und sage ich möchte mindesten 4mal 250Watt HQI drüber haben nur bin ich noch unschlüssig ob ich noch 3mal 40Watt T5 dazu installieren soll, …..spätestens im dritten Posting kommt dann „viel zu teuer“, „wozu so viel Licht“, „das geht auch mit wesentlich weniger, eine 25Watt Glühbirne tut es auch“
…so was ist bei kreativen Prozessen um die es in diesem Thread eigentlich gehen sollte kontraproduktiv, das bremst ein ;)

Geld spielt einfach keine Rolle, zumindest nicht in diesem Thread ;)
GreenReef
Posts: 714
Joined: 20 Jul 2007 20:00
Feedback: 7 (100%)
Postby GreenReef » 14 Jan 2008 14:08
Hallo Ingrid,
ForenSau was ist das? :D

na ICH, wer sonst 8)

Also woran drehen die leute um dieses lauout solange als möglich am leben zu erhalten??

- am licht
- an der düngung
- an den wasserwerten
- an den wasserwechseln
- an allem aufgezählten

irgendwas machen die anders


…ich würde sagen die drehen an den gleichen Schräubchen wie wir auch, sie kochen auch nur mit Wasser und haben uns gegenüber keine echten Vorteile, …die Themen Licht Düngung und Algen sind für mich eigentlich gegessen, wer das System welches hinter diesen Komponenten mal begriffen hat, hat auch keine Probleme mit seinen Pflanzen, dieses System ist so einfach wie ein gewöhnlicher Dreisatz den man jeder Putzfrau beibringen kann

die andere seite- wenn man manche bilder von denen betrachtet sind viele dabei, wo das layout ziemlich gelblich erscheint. heißt für mich die pflanzen sind entweder ausgemergelt oder ziemlich schlecht ernährt - oder ein layout das gar länger als 18 monate gebraucht hat.

….das sehe ich ähnlich, in manchen Becken waren die Pflanzen an sich nicht gerade schön und ich denke die Juroren machen da nur kleine Punktabzüge, …jedoch die Ausdrucksstärke der WinnerAQ war einfach umwerfend, die transportierten einfach jede Menge an impressiven Gefühlen

…im Falle von Sabines Layout......
Think about replacing it with something a little less work intensive!" ---Karen Randall
......war es einfach nur eine Frechheit aufgrund der ArbeitsIntensität das Becken runterzuwerten, mit solchen Kommentaren wurde sich die Jury selbst nicht gerecht





original Harald
….aber warum erreichen wir nicht diese Qualität der Asiaten, warum hinken wir um Längen zurück..?

steht schon oben... meiner meinung nach uns fehlt geduld, präzision ausdauer.
das feeling dafür bekommt man nach jahren.

..Geduld und Ausdauer haben wir, …gut an Präzision mangelt es uns, ….aber was wir absolut nicht haben ist die Fähigkeit ein beendruckendes harmonisch wirkendes Layout zu erschaffen, uns fehlt eine Denkweise die frei von Anhaftung und Einschränkung ist
das mußt du selber hinter kommen harald, keiner kann dir das sagen - das das so oder so auch noch zu funzen hat.

….scheint wohl so zu sein, bei ausreichender und notwendiger Krativität sind wir relativ ahnungslos und es scheint keinen Nenner oder Ansatz zu geben um die Lücke zwischen West und Ost zu schliessen, ….da muss ich mich wohl wieder in mein Schneckenhaus zurückziehen und alleine vor mich hinwerkeln ;)
GreenReef
Posts: 714
Joined: 20 Jul 2007 20:00
Feedback: 7 (100%)
Postby GreenReef » 14 Jan 2008 14:11
Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Windmühlen und die anderen Mauern (chinesisches Sprichwort).

…man muss sich fast schon schämen, ja sich sogar dafür entschuldigen sich mit Aquascaping zu beschäftigen, …hab da wohl die falsche Plattform gewählt, …ich bin ma raus
GreenReef
Posts: 714
Joined: 20 Jul 2007 20:00
Feedback: 7 (100%)
53 posts • Page 3 of 4
Related topics Replies Views Last post
Aquascaping Philosophy 102
by Tobias Coring » 04 May 2007 09:55
2 11712 by Haeck View the latest post
06 Nov 2015 00:48
Aquascaping Philosophy 101
by Tobias Coring » 04 May 2007 10:00
3 8454 by Joka View the latest post
22 Jan 2017 15:01
Aquascaping Grundlagen
by Tobias Coring » 18 May 2007 11:16
31 38667 by Kiese View the latest post
16 Nov 2012 18:53
Aquascaping World
by Ravazul » 07 Mar 2008 13:26
1 1394 by Tobias Coring View the latest post
07 Mar 2008 13:38
Aquascaping Entwurf
Attachment(s) by Marlen » 06 May 2010 19:29
6 1605 by Marlen View the latest post
29 May 2010 12:50

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests