Post Reply
82 posts • Page 3 of 6
Postby GreenReef » 25 Jun 2008 23:02
Ingrid wrote:
...kannst Du das bitte mal konkretisieren..?, ....so dass man auch versteht was Du versuchst zu sagen

so wie ich es schrieb! ist es so schwer zu verstehen?? :shock: ... und wird wahrscheinlich zu 90% der userschaft verstanden. wenn DU es nicht verstehst, lese bitte nochmal.
gute nacht allerseits!

...ich wäre wirklich jedem User dankbar der mir dieses Gesülze in eine Sprache übersetzt die ich auch wirklich verstehen kann :roll:
GreenReef
Posts: 714
Joined: 20 Jul 2007 20:00
Feedback: 7 (100%)
Postby Ingrid » 25 Jun 2008 23:26
dieses Gesülze in eine Sprache übersetzt die ich auch wirklich verstehen kann :roll:

verstehst DU überhaupt noch was, außer unter der gürtellinie sich zu bewegen?

du wolltest deutsch bitte:

*moose stopfen* wie im layout oben und wie du es auch vorzugsweise gerne tust in deinen layouts ist nur für den moment kreiert - moose haben die eigenart seeehhhr langsam zu wachen :D

dann nämlich müsstest du wenigstens etwas länger ein layout stehen lassen als wir, nicht nur bild knipsen, nach wochen platt machen - deswegen bist du hier so agil und verteidigst das obige layout!!
mir sagt das layout auch wenig, außer das der schöpfer es nur für den *mom geschaffen hat - das hat aber mit normaler haltung von - pflanzen nichts mehr gemein. dann ist mir ein pott mit allen höhen und tiefen lieber!

...das ist lange nicht das gleiche - wie wir - die mit verschiedenen verschiedenen pflanzen (stengel, rosetten) ein layout versuchen zu erschaffen, die auch durchaus sehr schwierig in der haltung sind, mit allen unannehmlichkeiten wie schneiden, aber dennoch das geschaffe versuchen zu erhalten!
Ingrid
Feedback: 0 (0%)
Postby Sabine68 » 26 Jun 2008 07:33
Hi,

jeder hat wohl seine eigene Definition zu Aquascaping. :wink:
Mir gefällt das Becken als das, was es ist.
Es ist wohl nicht gedacht als "Fischbecken" oder fischgerechtes Becken und auch nicht als Biotopbecken
sondern eine kreierte Landschaft unter Wasser.
Somit schadet es keinem Lebewesen und ist wirklich hübsch anzugucken.
Und genauso sehe ich das.
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby GreenReef » 26 Jun 2008 09:01
Ingrid wrote:
dieses Gesülze in eine Sprache übersetzt die ich auch wirklich verstehen kann :roll:

verstehst DU überhaupt noch was, außer unter der gürtellinie sich zu bewegen?

…bei deinem Geschreibsel brauche ich mehrere Anläufe um nur annähernd zu erahnen was Du damit zum Ausdruck bringen willst, da muss man die Tatsachen erst mal von einer gewissen Paranoia herausextrahieren, …dann deine Orthographie sowie auch die Kleinschreibung so für sich ordnen dass man den winzigen Kern einer deiner Aussagen überhaupt noch deuten kann und wenn ich mir dann noch vorstelle das all dies von einer erwachsenen Frau in die Tastatur gehämmert wurde komme ich zu dem erschreckenden Ergebnis dass deine gesetzten Smileys wesentlich mehr Aussagekraft haben als 3Zeilen Text von dir ;)

du wolltest deutsch bitte:

jou das wäre mein Anspruch

*moose stopfen* wie im layout oben und wie du es auch vorzugsweise gerne tust in deinen layouts ist nur für den moment kreiert - moose haben die eigenart seeehhhr langsam zu wachen

….gibt es hier einen „Dolmetscher“ der mir dieses Zitat in einen sinnhaften Zusammenhang aufbereiten kann..?
GreenReef
Posts: 714
Joined: 20 Jul 2007 20:00
Feedback: 7 (100%)
Postby Bino-Man » 26 Jun 2008 09:34
Leute Leute...hier ist ja was los :shock:

Ich verstehe ehrlich gesagt das Problem nicht?! Da hat sich jemand hingesetzt und was in ein kleines Becken gezaubert. Respekt habe ich auf jeden Fall vor der Leistung (wie auch vor vielen Becken hier im Forum). Ob einem das gefällt oder man sogar selber in diese Richtung gehen würde, steht auf einem ganz anderen Papier. Und selbst wenn er nach 2h wieder alles platt macht...wen stört`s? Ist doch sein Ding und er tut niemandem damit weh...wenn er das jetzt als Malawibecken deklarieren würde...ok...könnte man drüber diskutieren...aber so?!

Ciao
Markus
User avatar
Bino-Man
Posts: 280
Joined: 26 May 2008 16:24
Feedback: 12 (100%)
Postby Hannes85 » 26 Jun 2008 09:37
Wer sich liebt, der Neckt sich! :knuddel: :D :D :D
Nano Iwagumi :egypt:
Long Forgotten Gate :taucher:
84 Liter Iwagumi :lol:
User avatar
Hannes85
Posts: 505
Joined: 05 Mar 2008 12:43
Feedback: 5 (100%)
Postby Hardy » 26 Jun 2008 09:52
GreenReef wrote: ...ich wäre wirklich jedem User dankbar der... übersetzt...
Hai Harald
Würde ja gerne helfen, aber da ist meine passive Sprachkompetenz überfordert.
... mit herzlichen Grüßen aus München & ggf. allfälligen "seasonal greetings" :D, der Hardy
User avatar
Hardy
Posts: 1141
Joined: 26 Feb 2008 10:50
Location: München (Südrand)
Feedback: 1 (100%)
Postby Bratfisch » 26 Jun 2008 11:38
Hallo Markus.

Bino-Man wrote:Ich verstehe ehrlich gesagt das Problem nicht?! Da hat sich jemand hingesetzt und was in ein kleines Becken gezaubert.


Nochmal ohne das ganze Drumherumgeblödel :- )

Mir geht es darum, daß ich in solchen setups aufgrund der Nähe ihrer äußeren Erscheinung zur Aquaristik in Form der Verwendung gleicher Behältnisse, -> eben eines Aquariums in dem der ganze Modellbau oder die Kunst dann stattfindet und als letztlich prägnantestem Bindeglied, dem eingefüllten Wasser, immer die Gefahr sehe daß sowas von unreflektierten Menschen, von Spielkindern, von der Zubehörindustrie Aufgegeilten -> als "Aquaristik" (miß)verstanden werden könnte und in Folge dann knochenbrechend mit Tieren "belebt" wird, was ja nun ´mal schlicht ein Unding ist.

Aber genau das habe ich meiner Meinung nach schon deutlich genug in einem vorangegangenen Beitrag geschrieben.

Und daraus meinen Wunsch an die Wirklichkeit abgeleitet, dem nämlich, nach einer allgemeinen Einteilung und im Einzelfall klaren Ansage des Schaffenden bzgl. seines Werkes als ein im Vorhaben belebbares oder eben unbelebbbares (scape).

Hieße für "Das Unglaubliche" :

Der Erschaffer schreibt bei der Vorstellung gleich dabei daß er sein Werk auf keinen Fall vorhat zu bevölkern bzw. es nicht als Aquarium verstanden wissen oder nachgeahmt sehen will.

Womit dann alles im Lot wäre.

Selbstverständlich könnten dann immer noch einige Clowns auf die Idee kommen und dort Tiere einfüllen, aber der Künstler hätte mit seiner Ansage eben auch seine moralische oder ethische Vorbildfunktion erfüllt und mehr kann man nicht von ihm verlangen, denn das hier dem (künstlerischen) Schaffen auch dieseits von Moral und Ethik die Flügel gestutzt werden soll liegt sicher nicht in meiner Absicht, denn das wäre schlicht Zensur.

Im Gegenteil, ich bin für Freiheit wo es nur geht. Aber diese Freiheit muß eben auch mit Reflektion einhergehen, weil Freiheit ohne alle Zügel im Chaos, im Unfall endet. Womit ich mich jetzt sicher nicht mit dem Geist des aktuellen Sicherheitswahns dieser Gesellschaft verbrüdert habe, denn das ist Fahren mit angezogener Handbremse oder vielmehr ein Krankheitsbild.

Sicher wird Freiheit gepaart mit Reflektion / Verantwortungsbewußtsein immer irgendwie ein frommer Wunsch bleiben, jedoch wie schon gesagt : Hätten bisher nicht viele Menschen dagegen den Finger erhoben würden Mutaten heute schon schon zum Straßenbild gehören ...

Bestünde der Erschaffer des "Unglaublichen" also darauf "Es" auch zu beleben, so sollte ihm und seinem Werk die Ächtung eines geistig gesunden Publikums sicher sein.




Ingo
User avatar
Bratfisch
Posts: 392
Joined: 22 Nov 2007 15:05
Feedback: 0 (0%)
Postby Hannes85 » 26 Jun 2008 11:46
Warum redest du "geschwollen"? Es geht doch nicht immer um Philosophie...

Das ist ein kleines Becken, das sehr schön aussieht. Nicht mehr und nicht weniger.

Ich finde nicht, dass das was mit der Gesellschaft was zu tun hat :lol:
Nano Iwagumi :egypt:
Long Forgotten Gate :taucher:
84 Liter Iwagumi :lol:
User avatar
Hannes85
Posts: 505
Joined: 05 Mar 2008 12:43
Feedback: 5 (100%)
Postby Bratfisch » 26 Jun 2008 11:47
Hannes85 wrote:Wer sich liebt, der Neckt sich! :knuddel: :D :D :D


Falsch!

-> Wer sich liebt, ist jeck! :- )
User avatar
Bratfisch
Posts: 392
Joined: 22 Nov 2007 15:05
Feedback: 0 (0%)
Postby Bratfisch » 26 Jun 2008 12:11
Hannes85 wrote:Warum redest du "geschwollen"?


In mir sind halt viele Gedanken und Worte. Das ist vieleicht nicht bei jedem so. So gesehen können Letzteren meine Texte manchmal etwas "aufgeblasen" erscheinen. Was ich für mich jedoch als eine Fehlinterpretation aufgrund unterschiedlich scharfer Werkzeuge annehme.

Hannes85 wrote:Es geht doch nicht immer um Philosophie...


Hier bringst Du ganz klar etwas durcheinander.

Hannes85 wrote:Das ist ein kleines Becken, das sehr schön aussieht. Nicht mehr und nicht weniger.


Eben vor dieser Biene-Maja-Weltsicht graut es mir! Kein bißchen Projektion hinter die Leinwand ... oO

Hannes85 wrote:Ich finde nicht, dass das was mit der Gesellschaft was zu tun hat :lol:


Wie gesagt, bei manchen läuft noch Volksempfänger ...




Ingo
User avatar
Bratfisch
Posts: 392
Joined: 22 Nov 2007 15:05
Feedback: 0 (0%)
Postby flo » 26 Jun 2008 13:51
Bratfisch wrote:Mit dem gleichen selbstherrlichen Argumenten kommen die Götter von der Gen- und Klon-Front auch daher. Was diese Entfremdung von der Realität uns bringt und uns noch schlimmer und noch schneller bringen würde, täte man diese "Menschen" kritiklos wüten lassen, kann man in der Vorschau sicher schon mal sehen, traute man sich in die Mülltonnen der Labore einen Blick zu werfen.



Hi Ingo, eigentlich habe ich nichts gegen dich, aber ich finde hier redest du ziemlichen Unsinn und ich finde es auch nicht gut, dass du deine persönliche, subjektive Abneigung gegen Gen-Forschung hier in dieser Thematik verwurstest. Hier geht es nämlich um Aquaristik. Ich arbeite zufällig in einem Institut für gentechnologische Sicherheitsforschung und wir beraten auch Behörden bei der Überwachung. Wenn du glaubst, die meisten Forscher wollten nur "Gott spielen" oder Gefühle der Allmächtigkeit erleben, liegst du wohl meilenweit daneben.
Außerdem "wütet" da NIEMAND kritiklos. Es gibt sehr sehr strenge Auflagen. Niemand würde z.B. einen Menschen klonen, allein darüber nachzudenken halten viele Forscher schon ethisch für kriminell. Desweiteren liegen die vereinbarten Sicherheitsstandards gentechnischer Labore über den gesetzlichen Vorgaben. D.h. dass Labore noch sicherer arbeiten, als sie gesetzlich müssten. Dass du von ein paar schwarzen Schafen auf alle schliesst ist ziemlich populistisch. Naja soviel dazu.


Wie gesagt, ich hatte bisher nichts gegen dich, aber wenn du hier "wütest", indem du mit Phrasen um dich wirfst, muss da natürlich auch Kritik geübt werden, genau so wie du es ja auch in anderen Bereichen selbst forderst.


Ansonsten zum Thema :

Es gibt hier kein richtig oder falsch. Manche finden das Layout gut, anderen gefällt es nicht. Punkt.
Jeder hat seine Gründe und all diese Gründe haben auch ihre Berechtigung.

Mir gefällt es nicht, da es mir zu kitschig daherkommt. Es erinnert mich viel zu sehr an Modellbau, anstatt an Aquaristik.
Klar ist es viel Arbeit, aber es zählt nicht die Arbeit, sondern das Ergebnis. .
flo
Posts: 530
Joined: 21 Mar 2008 16:46
Location: Rhein-Main
Feedback: 2 (100%)
Postby Wirbelmann » 26 Jun 2008 14:03
Hallo,

helft mir mal bitte weiter, warum um alles in der Welt dürften bei diesen Wasserwerten keine Fische hinein?

Water parameters KH=6; GH= 6; NO3=2,5; PO4= 0,25; pH= 6,5 – 6,8
LIGHT tube 1 Daylight 6500 K 10 W T8 and tube 2 1400 K 10 W T8 , Photoperiod 10H; 2 h tube 1 ... 5 h both and 3 h tube 2.

Gruß Hans
User avatar
Wirbelmann
Posts: 358
Joined: 31 Aug 2007 09:06
Location: Oberösterreich
Feedback: 0 (0%)
Postby Hannes85 » 26 Jun 2008 14:43
Hannes85 wrote:Ich finde nicht, dass das was mit der Gesellschaft was zu tun hat :lol:


Wie gesagt, bei manchen läuft noch Volksempfänger ...




Ingo


@Ingo, dass du dich sehr intellektuell fühlst passt schon, aber die Kunst ist ja bekanntlich, dass man sich trotzdem "normal" ausdrücken kann.

Zitat:

„... die Intellektuellen mit ihrem Wunschbild: unbegrenzte Freiheit für sich, Gleichheit für die Anderen.“

– Arnold Gehlen


Hallo Hans,

ich glaube da könnten schon Fische rein. Aber es ist wahrscheinlich ein sehr kurzlebiges Becken.
Ansonsten bin ich eh der Meinung, dass es Fischen meißtens besser geht als in Freiheit....

:P (jetzt krieg ich bestimmt aufn Deckel)
Nano Iwagumi :egypt:
Long Forgotten Gate :taucher:
84 Liter Iwagumi :lol:
User avatar
Hannes85
Posts: 505
Joined: 05 Mar 2008 12:43
Feedback: 5 (100%)
Postby Bratfisch » 26 Jun 2008 17:55
Hallo Flo.

flo wrote:
Bratfisch wrote:Mit dem gleichen selbstherrlichen Argumenten kommen die Götter von der Gen- und Klon-Front auch daher. Was diese Entfremdung von der Realität uns bringt und uns noch schlimmer und noch schneller bringen würde, täte man diese "Menschen" kritiklos wüten lassen, kann man in der Vorschau sicher schon mal sehen, traute man sich in die Mülltonnen der Labore einen Blick zu werfen.


Hi Ingo, eigentlich habe ich nichts gegen dich, aber ich finde hier redest du ziemlichen Unsinn und ich finde es auch nicht gut, dass du deine persönliche, subjektive Abneigung gegen Gen-Forschung hier in dieser Thematik verwurstest.


Klar, das da oben ist schönste Splatterfilm-Romantik!! :- ) Aber zwischen "Verwursten" und der Bezugnahme auf andere Kapitel menschlichen Wirkens zur Veranschaulichung von Hier wie Da vorhanden Tendenzen liegen sicher Welten. Wenn man sich natürlich an Oberflächen aufhält mag´ einem das tatsächlich als "Verwursten" erscheinen.

flo wrote:Hier geht es nämlich um Aquaristik.


Die Prinzipien sind Hier wie Da dieselben. Die Überschrift ist uninteressant. Tiere werden in "Freiheit" ebenso wie in Labors, in Ställen, in sonstwas mißhandelt bzw. fehlgehalten.

(Ich hoffe das sich nun nicht erneut irgendein Blitzgescheiter berufen fühlt mir über diesen Satz die Andeutung von Tierquälerei in diesem Forum hier in die Schuhe schieben zu wollen oO)

flo wrote:Ich arbeite zufällig in einem Institut für gentechnologische Sicherheitsforschung


Naja, "zufällig wirst Du dort sicher nicht arbeiten. Du wirst Dich schon ´drum beworben haben ... *g*

flo wrote:... und wir beraten auch Behörden bei der Überwachung. Wenn du glaubst, die meisten Forscher wollten nur "Gott spielen" oder Gefühle der Allmächtigkeit erleben, liegst du wohl meilenweit daneben.


Glaube ich auch nicht. Was diese "meisten" angeht. Aber es sind eben immer die Protagonisten einzelner Gruppen oder Bewegungen, die Charismatiker, die Verführer welche den Weg der Gruppe insgesamt bestimmen. Sie sind die wahren Busfahrer, die Masse bringt wie immer nur die Trägheit mit in´s Spiel oder auch den Schub, ganz wie man sie benutzt und auch wenn die Passagiere über den Fahrstil und die Richtung Ersterer murren (sofern sie´s überhaupt schnallen was da abgeht), stehen sie doch in den seltensten Fällen auf und schmeißen den Kerl von Bord.

Was Masche ist.

Und so ist es überall. Die schwarzen Schafe stecken frech den Fuß in die Türen und halten ihn dort selbst wenn man drauftritt. Sie haben ein dickeres Fell als die weißen. Sie halten den Schmerz aus weil sie wissen : Irgendwann sind die Kritiker des Tretens müde oder sind korrumpiert oder mit anderen Dingen beschäftigt. Dann können wir durch die Türe durch und in den nächsten Raum. Und irgendwann sind wir wie die Würmer am Herzen und lassen es so schlagen wie WIR es wollen! So ist es bei der Überwachung, so ist es in der Genforschung und so ist es überall. Zwei Schritt vor, einen Zurück. Sie nehmen was sie kriegen können.

Womit mir jetzt gewiss der Vorwurf der Paranoia sicher ist! :- ) Aber da halte ich es wie mit dem Jodeldiplom. Da hat man was ... :- )

flo wrote:Es gibt sehr sehr strenge Auflagen.


Die gibt es im Datenzoo auch. Trotzdem laufen immer wieder welche frei herum. Dann wird von "peinlichem Versehen" oder von einem "bösen Lapsus" oder was das offizielle Entschuldigungsvokabular an gähnend ehrlich Gemeintem noch so hergibt, geredet. Insgeheim ärgert man sich lediglich das man gepatzt hat oder lacht sich in´s Fäustchen weil man eh nur rasiert oder gänzlich ungeschoren davon kommt und nun weiß wo man beim nächten Mal besser aufpassen muß.

flo wrote:Niemand würde z.B. einen Menschen klonen,...


Du träumst! Ganz sicher würde das geschehen, wäre es gesetzlich nicht blockiert und hätte es auch nur die geringste Aussicht auf Erfolg.

Allein die Tatsache das wir Gesetze brauchen zeigt daß wir sie brauchen! *g*

flo wrote:Allein darüber nachzudenken halten viele Forscher schon ethisch für kriminell.


Der Mensch hat schon oft genug bewiesen zu welch´ unglaublichen Greueltaten er fähig ist und wie wenig lernfähig oder -willig er bereits geschauten oder durchlebten Höllen gegenüber ist. Ob da nun "ein paar" oder "die meisten" oder meinetwegen auch "alle" Forscher SAGEN sie hielten obigen Gedanken "schon für krimimnell", wiegt erstmal soviel wie eine Handvoll Luft.

Dunkle Vergangenheiten und ihre jeweiligen Zukünfte zeigen nur selten einen tatsächlichen Besserungseffekt. In den meisten Fällen wurde das Dunkle lediglich perfektioniert oder integriert.

Ich und sicher viele andere Menschen auch, könnten nicht im Entferntesten sich vorstellen an einem Tier einen Tierversuch durchzuführen. Gleichzeitig gibt es aber einen ganzen Haufen von Menschen die das tatgtäglich ohne mit der Wimper zu zucken können.

Und ebenso wird es Menschen geben welche mit Begeisterung sich dem Vorhaben einen Menschen zu klonen widmen würden. Die Schlange sucht mit dem Kopf die Beute und beißt auch damit zu. Der Körper läuft lediglich hinterher. Ehemalige Undenkbarkeiten werden zu Alltäglichkeiten. Das war schon immer so und das wird sich niemals ändern. Nur zu verlangsamen den Prozess kann man versuchen.

flo wrote:Desweiteren liegen die vereinbarten Sicherheitsstandards gentechnischer Labore über den gesetzlichen Vorgaben. D.h. dass Labore noch sicherer arbeiten, als sie gesetzlich müssten. Dass du von ein paar schwarzen Schafen auf alle schliesst ist ziemlich populistisch.


Mag sein. Das mit dem populistisch. Aber wir sind ja auch nicht in einer Statistikvorlesung. Und wie schon gesagt. Es ist sind die Protagonisten egal welcher Coleur die an den Stuhlbeinen sägen oder zumindest die Tendenz der Richtung der Masse bestimmen (wollen) wenn diese sich ihnen nicht in den Weg stellt und das tut sie in den allermeisten Fällen nicht und wenn, dann nicht aus Gründen der Vernunft sondern lediglich dann wenn es an die Grundbedürfnisse geht. Und da ist unsere Zivilisation immer noch nicht über Essen und Trinken und dem Anderen hinaus. Solange die Masse dort gut geschmiert ist tendiert ihr Interesse an dem was in den Hinterzimmern abgeht gegen Null.

Und das hat jetzt nur den zivilen Bereich berührt. Beim Militär waren wir noch gar nicht ...

flo wrote:... aber wenn du hier "wütest", indem du mit Phrasen um dich wirfst, muss da natürlich auch Kritik geübt werden, genau so wie du es ja auch in anderen Bereichen selbst forderst.


Du kannst das nennen wie Du möchtest, ich schreibe hier auch sicher nicht um mir Freunde zu machen und Feinde kommen von selbst, sondern um der Sache willen und ich versuche meine Meinung detailliert anzubringen, nur wenn das keiner wirklich liest was ich schreibe oder sich statt mit Zusammenhängen oder Weiterungen mit Oberflächen beschäftigt und dann mit :

"Manche finden das Layout gut, anderen gefällt es nicht. Punkt."

... die Diskussion wieder zu ihrem Ausgangspunkt zurückträgt, dann frag´ ich mich ob es nicht tatsächlich besser ist einfach "Gute Nacht, Johanna" zu sagen!

flo wrote:Manche finden das Layout gut, anderen gefällt es nicht. Punkt.


Deshalb nochmal :

Das Layout ist mir abseits meines persönlichen Geschmackes politisch völlig schnurzepiep. Es geht mir um :

Bratfisch wrote:Mir geht es darum, daß ich in solchen setups aufgrund der Nähe ihrer äußeren Erscheinung zur Aquaristik in Form der Verwendung gleicher Behältnisse, -> eben eines Aquariums in dem der ganze Modellbau oder die Kunst dann stattfindet und als letztlich prägnantestem Bindeglied, dem eingefüllten Wasser, immer die Gefahr sehe daß sowas von unreflektierten Menschen, von Spielkindern, von der Zubehörindustrie Aufgegeilten -> als "Aquaristik" (miß)verstanden werden könnte und in Folge dann knochenbrechend mit Tieren "belebt" wird, was ja nun ´mal schlicht ein Unding ist.

Aber genau das habe ich meiner Meinung nach schon deutlich genug in einem vorangegangenen Beitrag geschrieben.

Und daraus meinen Wunsch an die Wirklichkeit abgeleitet, dem nämlich, nach einer allgemeinen Einteilung und im Einzelfall klaren Ansage des Schaffenden bzgl. seines Werkes als ein im Vorhaben belebbares oder eben unbelebbbares (scape).


flo wrote:Jeder hat seine Gründe und all diese Gründe haben auch ihre Berechtigung.


Die Division durch Null ist nicht zulässig! ;- )

Hannes85 wrote:@Ingo, dass du dich sehr intellektuell fühlst passt schon, ...


Danke für deine geistige Mitarbeit! :- )

Hannes85 wrote:Zitat:

„... die Intellektuellen mit ihrem Wunschbild: unbegrenzte Freiheit für sich, Gleichheit für die Anderen.“

– Arnold Gehlen


Ich hab´ auch noch eins! :- ) Eigentlich mein liebstes! :- )

Der britische Philosoph John Stuart Mill in seinem Werk "Über die Freiheit":

"Es ist befremdlich, dass Menschen
zugeben, wie wertvoll Argumente für eine freie Diskussion sind, sie
jedoch zurückweisen, wenn sie ins Extrem getrieben werden; dabei
übersehen sie, dass Gründe, die für den Extremfall nicht taugen, für
keinen Fall taugen."

Hannes85 wrote:Ansonsten bin ich eh der Meinung, dass es Fischen meißtens besser geht als in Freiheit....


Im Dunkeln fährt die Straßenbahn schneller als draußen oO?

---

Wirbelmann wrote:Hallo,

helft mir mal bitte weiter, warum um alles in der Welt dürften bei diesen Wasserwerten keine Fische hinein?

Water parameters KH=6; GH= 6; NO3=2,5; PO4= 0,25; pH= 6,5 – 6,8
LIGHT tube 1 Daylight 6500 K 10 W T8 and tube 2 1400 K 10 W T8 , Photoperiod 10H; 2 h tube 1 ... 5 h both and 3 h tube 2.

Gruß Hans


Hannes85 wrote:ich glaube da könnten schon Fische rein.


In´s Wasser schon. Aber nicht in das Becken ...




Ingo
User avatar
Bratfisch
Posts: 392
Joined: 22 Nov 2007 15:05
Feedback: 0 (0%)
82 posts • Page 3 of 6

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests