Post Reply
34 posts • Page 2 of 3
Postby Steffi » 06 Dec 2012 16:24
Oooooh Nik, da sprichst Du einfach mal so aus, was mit stillheimlich seit Tagen im Kopf rumgeht: Das 100er Becken für Mama und weil das ja doch irgendwie doof ist, bekommt die Kleine noch einen Nano-Cube für ihre Garnelchen... Ich fürchte/hoffe/schätze, daß es schlußendlich darauf hinauslaufen wird... :D

Komisch, das mit der Heizung kommt mir auch seltsam vertraut vor :pfeifen: Nur, daß bei uns auch noch drei Offroader mit sämtlichen Motordaten ausgelesen werden. Zur Alltagstauglichkeit: ICH brauche sowas nie, mein Mann kann ohne nicht :roll:
Ich denk mir jetzt einfach, solange es nicht schädlich oder kontraproduktiv ist, soll er, wenn´s ihm Spaß macht. Allerdings stelle ich mir das schon recht praktisch vor, die Wasserwerte jederzeit auf Knopfdruck serviert zu bekommen, ohne Tröpfchengefummel (Mist, gerade leer und vergessen, neue zu besorgen!). Kann ich aber auch nur orakeln, weil ich sowas noch nie gemacht habe. Und eine tolle Lichtprogrammierung finde ich recht bequem.
Bei LEDs bin ich auch zwiespältig. Wir haben welche im Flur, die machen tolles Licht. Die im Wohnzimmer sind so lala und unsere Weihnachtsaußenbeleuchtung sieht aus wie vom anderen Stern und geht eigentlich gar nicht). Nunja, er liest noch und vermutlich muß man auch das einfach mal auf sich wirken lassen.

Jo, bei Emmel hab ich mal auf die HP geschaut. Chic! Merke ich mir auf jeden Fall für später, wenn´s denn mal ein High-End-Becken werden soll. Die Technik kann man ja zum Glück weiterverwenden (sofern sich die Beckengröße nicht deutlich ändert), da kann ich also jetzt schon in bessere Technik investieren.

Danke für die Warnung vor dem Riccia! Klingt nach Unterwasser-Giersch :keule:

So, jetzt ruft die Nikolaus-Party :santa:

LG,
Steffi
Steffi
Posts: 13
Joined: 01 Dec 2012 11:20
Location: Aarbergen
Feedback: 0 (0%)
Postby Sauron » 06 Dec 2012 17:15
Hi Steffi,

ich bin gerade über Deine Pflanzenliste gestolpert. Wenn es ein Becken auch zum Entspannen werden soll, dann empfehle ich Dir, Dich auf maximal 10 verschiedene (oder noch weniger) Pflanzenarten zu beschränken. Das fällt schwer, aber weniger Arten und dafür größere Gruppen lassen ein Becken viel ruhiger erscheinen. Wenn es dann noch kleinblättrige Arten sind, wirkt das Becken größer.
Deinen Mann kann ich sehr gut verstehen; je mehr Knöpfchen Mann drücken kann, desto besser. Der Aquariencomputer ist mein absolutes Lieblingsspielzeug und schliesslich soll ein Hobby ja auch nicht vernünftig sein.
Eine sehr gute Quelle für Pflanzen findest Du hier:

http://www.wasserpflanzen-freunde.de/catalog/

Wird auch von vielen Leuten hier im Forum genutzt und empfohlen.
Viel Erfolg!
Schöne Grüße aus der Hauptstadt
Thomas


http://www.flowgrow.de/db/aquarien/silmarillion
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/simbelmyne
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/seregon
db/aquarien/sirion
User avatar
Sauron
Posts: 519
Joined: 23 Nov 2010 10:50
Location: Berlin
Feedback: 8 (100%)
Postby nik » 06 Dec 2012 17:17
Hallo Steffi,

Thomas hat mit den Pflanzen recht.

Steffi wrote:Allerdings stelle ich mir das schon recht praktisch vor, die Wasserwerte jederzeit auf Knopfdruck serviert zu bekommen, ohne Tröpfchengefummel (Mist, gerade leer und vergessen, neue zu besorgen!). Kann ich aber auch nur orakeln, weil ich sowas noch nie gemacht habe.

"auf's Knöpchen drücken" ... , wie kommst du denn auf das schmale Brett? Das Fotometer dient nur dazu einen colorimetrischen Test genauer ablesen zu können. Das gesamte Gedöns mit der Testaufbereitung bleibt gleich. bzw ist sogar aufwendiger, weil das Fotometer zusätzliche Arbeitsschritte erfordert. Noch einmal, das Plus an Messgenauigkeit braucht es idR. nicht, es bleibt nur der Vorteil des mittels Fotometer ermittelbaren Kaliums. Das sind dann aber auch auf das Fotometer abgestimmte Tests und der Anbieter hat zwar einen Kaliumtest, der sich theoretisch auch ohne ablesen lassen sollte, aber praktisch ist der ohne Fotometer nicht brauchbar!

An Tröpchentests brauchst du nur welche für Eisen, Nitrat, Phosphat. Das geht schnell und reicht im Grunde schon, der Rest lässt sich durch vernünftigen Umgang substituieren. CO2-Druckgas und eine Osmoseanlage sind gute Sachen, letztere kann nicht nur einem Becken nützen. Licht ist einspannenderes Thema, denn gutes Licht kostet. Ein Nano würde ich nur noch mit LED beleuchten. Ich bastel zwar gerne, aber es ist auch eine Frage der Zeit und dann würde ich dafür auch Geld in die Hand nehmen. Für mein 90x45x45 Weissglas wäre eine LED-Beleuchtung von der Stange roundabout 700,-€ gekommen - und dafür hätte ich mir in der Lichtqualität sicher sein müssen und das bin ich nicht. So ist es in Leuchtstofflampen halt nicht schlimm effizient, aber von sehr guter optischer Qualität.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7262
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby aquapunk » 06 Dec 2012 19:13
Hallo,

also Wasserpflanzen-Freunde.de kann ich dir auch wärmstens empfehlen. Da gibt es viel und auch mal was Besonderes. Gestern kam erst wieder ein Paket.

Als Ersatz für Ancistrus kann ich dir Garra oder Crossocheilus Arten vorschlagen. Sind wesentlich fleißiger als Otos und für ein Meter Becken passender als Antennenwelse. Ach wenn beide Arten recht groß werden. Kölle Zoo hat beides und wird von meinem ehemaligen Arbeitgeber beliefert. Da kann ich auch sagen, dass die Tiere sicher ok sind. Garra werden gezüchtet, wenn auch im Herkunftsland. Gerade Garra flavatra sind sehr schick.

Ich arbeite mit einem Freund gerade an ein paar technischen Spielereien. Düngeautomatik, Dimmer fürs Licht, automatische Wasserwechsel etc. Alles inkl. App fürs iphone. Weil er Bock auf die Umsetzung hat (und ich null Ahnung davon) und ich es gebrauchen kann. Ich gebs wenns funktioniert gerne weiter. Kann aber noch etwas dauern.

Achtung was Anubias und Cryptos zusammen mit Garnelen angeht. Das kann schief gehen. Beide Pflanzen geben, wenn Blätter abbrechen für Garnelen schädliche Stoffe ab. Angeblich. Aktuell habe ich auch einen ganzen Schwung beider Pflanzen und Amanos in einem Becken. Ohne Probleme. Ich wollte es nur mal erwähnt haben...

Zum Schluß noch ein Kompliment: Du bist sehr gut vorbereitet! Ich bin da genauso. Ich versuche immer so viel Infos wie möglich zu sammeln bevor ich mit etwas loslege. Gut so! Und ich hätte hier noch eine Dennerle Professional 190 Osmose Anlage rumliegen. Ich brauch sie nicht da das Wasser mit 0KH aus der Leitung kommt. Wenn du Interesse hast sag Bescheid.

Viel Spaß!
Matze
aquapunk
Posts: 688
Joined: 05 Nov 2012 15:42
Location: Wald-Michelbach
Feedback: 180 (100%)
Postby Steffi » 06 Dec 2012 19:21
So, wieder zurück vom Nikolaus...

Ganz herzlichen Dank für eure Hinweise!

Ja, das mit den Pflanzen ist mir klar, mache ich im Garten nicht anders. Ich glaube, die Gestaltung mit den Pflanzen fällt mir noch am leichtesten, weil ich da (zumindest an der Luft und in Gartenerde) etwas Erfahrung und Übung habe. Ich mag keine unruhigen, kunterbunten Gärten. So ist auch meine o.g. Pflanzenliste erstmal nur eine grobe Vorauswahl von dem, was mir so gefallen würde. Natürlich sind alle in einem Becken viel zu viel! Theoretisch kann ich mir auch ein Becken mit 1-2 Moosarten und kleinen Gräsern vorstellen, ohne daß es langweilig wirken muß.
Ich werde mir vor dem Kauf/der Bestellung auf jeden Fall alles in Natura anschauen, soweit möglich, und mich dann für eine Auswahl entscheiden.
Dazu muß aber erst das Layout stehen (was wiederum davon abhängt, ob ich die gewünschten Wurzeln bekomme) und dafür muß erst das Becken stehen und... und... und... Aber frau plant ja schon mal so gern :D

Hm, ok, dann hab ich das mit dem Wassertest falsch verstanden. Ich hatte gehofft, es gibt so eine Meßstation, die einem immer die aktuellen Werte anzeigt. Wäre zwar überkandidelt, aber praktisch :pfeifen: Also muß ich wohl doch die Tröpfchenflaschen schwingen. Nun gut, das werd ich auch noch lernen.

Letztendlich muß aber das Klima im Becken stimmen, da kann die Technik nur für die notwendigen Rahmenbedingungen sorgen. Ich will auch kein AQ, das einer Intensivstation ähnelt und beim ersten Stromausfall gnadenlos die Fühler streckt. Aber ein bißchen will mein Mann ja auch seinen Spaß daran haben und wenn es eben bunte Computerbildchen sind, die ihm anzeigen, daß der Filter in den letzten 24 Std. soundsoviel Wasser gepumpt hat und die Lichtstärke 5,3 cm über Bodengrund im Moment genau x Lumen beträgt - ja mei, dann soll es halt so sein :wink: Hauptsache, er läßt die Finger AUS meinem Becken und fummelt nicht an meinen Pflanzen rum! :keule: Aber das klappt im Garten auch gut: Ich sag: "Ich brauch da bitte ein Loch, soundso groß und tief." Er buddelt und einpflanzen darf ich dann wieder selbst. Ich schneide meine Pflanzen, er entsorgt den Grünabfall - geht doch :D

LG,
Steffi
Steffi
Posts: 13
Joined: 01 Dec 2012 11:20
Location: Aarbergen
Feedback: 0 (0%)
Postby Steffi » 08 Dec 2012 20:03
Hallo ihr Lieben!

Es geht wohl doch früher los, als ich dachte - zumindest bat mein Mann mich gerade um einen Einkaufszettel :D

Ich hab mir jetzt einfach mal in diversen Online-Shops ein paar Dinge ausgesucht. Vielleicht könnt ihr mir helfen, das Ganze zu optimieren, wo ich bei meiner Auswahl daneben liege? Gibt es bessere/günstigere Alternativen?

Aquarium: 100x40x40 (alternativ 100x45x45), ganz normal Standard
Filter: Eheim professional 2224 alternativ Eheim eccopro 300? (zzgl. Garnelensicherung), als Filtermedien nur grobe und feine Schwämme
Heizung: JBL HT 150
Licht: Bright Light 100 4x39W T5 (wieviel Kelvin???)
CO2: JBL proFlora m602 (da hab ich jetzt gar keine anderen Komplettanlagen gefunden?) Komplett mit Nachtabschaltung und Diffusor
Osmose: Dennerle professional 190

Brauche ich sonst noch was an Technik? Zeitschaltuhren sind massig vorhanden.

Für den ganzen anderen Kram (Bodengrund, Zubehör, Dünger, Wasseraufbereitung, etc.) mache ich dann nochmal eine Extraliste.

LG,
Steffi
Steffi
Posts: 13
Joined: 01 Dec 2012 11:20
Location: Aarbergen
Feedback: 0 (0%)
Postby Aniuk » 08 Dec 2012 20:15
Hi,


Bei CO2 Anlagen würde ich definitiv US-Aquaristik empfehlen:
http://www.us-aquaristik.de
Die verwenden sehr viele hier aus dem Forum und ich glaube jeder davon ist zufrieden!

Wegen Osmose schau mal hier:
http://shop.filterzentrale.de/index.php ... ritik.html
oder hier:
http://www.osmose-billiger.de

Filter: passt meiner Meinung nach :)

Heizer: Die von dir genannte JBL Heizung kenn ich gar nicht... Bei den Heizern sind die "EHEIM JÄGER" Heizstäbe eine "Traditionsmarke", die sehr sicher und genau sein sollen und immer wieder empfohlen werden.

Aquarium:
Achte auf transparente Verklebung :)

Licht:
Ich kenne die Lampe nicht. Aber als Lichtfarbe ist 6500 Kelvin (Tageslicht-Weiß) empfehlenswert.
Viele Grüße, Anni
User avatar
Aniuk
Posts: 1641
Joined: 22 Mar 2011 18:34
Feedback: 49 (100%)
Postby Matz » 08 Dec 2012 21:36
Hallo Steffi, hallo Anni :-),
meistens stimm' ich ja Annis Empfehlungen zu :thumbs: , aber im Falle des Filters würde ich mir doch einen holen, der eine Nummer größer ist (oder zwei) und entweder gleich einen Thermofilter oder zumindest einen Durchlaufheizer (z.B. Hydor), um doch nur störende Technik elegant ausserhalb des Becken unterbringen zu können :wink: .
Desgleichen gilt m.M.n. für die CO2-Einbringung: hier würde ich gleich einen Inline-Atomizer anschaffen; ist am effizientesten und er ist ausserhalb des Beckens im Schlauch (Becken-Einlaufschlauch, wie der Heizer) verbaut. Ansonsten kann ich die Empfehlung für US-Aquaristik nur bestätigen!
100x45x45 macht garantiert mehr Spaß und eröfnet bessere Gestaltungmöglichkeiten, 100x 50x 45 wär' noch komfortabler :D !
4 x 39W T5 mit Reflektoren sind bei dieser Beckengröße auf jeden Fall ausreichend für jegliche Pflanzenart :grow: . 6500k ist eine gute Empfehlung; Röhren zwischen 840 und 965 sollten da am besten passen.
Die genannte Leuchte würde ich, weil zu schmal und dadurch ineffektiv, nicht empfehlen. Je breiter, desto weniger Eigenabschattung der Röhren und desto mehr Platz für evtl. Einzel-Reflektoren. Das hat allerdings immer seinen Preis, macht aber auf Dauer Sinn und du musst dich nicht (wie ich) später ärgern, dass du anfangs viel Geld für (M..t) wenig brauchbares Zeug ausgegeben hast. Entweder gleich so was (z.B.): http://www.atiaquaristik.com/de/Sunpower , (http://www.aquapro2000.de/Beleuchtung-A ... :9627.html ) oder so was: hat zwar auch nur einen Gesamtreflektor, aber dafür ist die Leuchte wenigstens schön breit und hat genügend Platz zwischen den Röhren (hab' auch so eine in 4 x 24W).
Wünsche ein gutes Gelingen und bin gespannt!
Einen schönen Abend noch,
bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2618
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 145 (100%)
Postby Aniuk » 08 Dec 2012 21:58
Huhu,

danke für die Korrektur Matz ;) - hast natürlich recht. Bei der Beckengröße ist ein Filter inkl. Heizung sicher sehr sinnvoll :)

Mir fällt noch ein:
Ich würde in jedem Fall ne größere Osmoseanlage nehmen (Links hab ich ja gepostet)
Mit den kleinen 3-Rohr-Anlagen wirst du nicht glücklich, weil die ja nur wenige Liter pro Stunde schaffen. Du brauchst schon was mit Boosterpumpe, was einfach schneller größere Mengen Wasser hergibt. Manchmal braucht man einfach schnell eine größere Menge Wasser für nen Wasserwechsel. Da kann man nicht erst mehrere Stunden warten.
Viele Grüße, Anni
User avatar
Aniuk
Posts: 1641
Joined: 22 Mar 2011 18:34
Feedback: 49 (100%)
Postby Steffi » 09 Dec 2012 18:34
Hallo! :winke:

Jetzt verwirrt ihr mich... :oops:

Warum ist der Eheim zu klein? Heizung im Filter ist natürlich chic, leider finde ich keinen JBL, der sowas hat und bei Eheim nur einen...? Wenn man davon absieht, was ist denn von der GreenLine-Reihe von JBL zu halten? Und wieso finde ich hier in den meisten Beckenbeschreibung so selten einen Hinweis auf eine Heizung? Filter, CO2, Licht - alles wird angegeben, nur keine Heizung. Haben die meisten keine und die Zimmerwärme + Lampen reicht aus?

Ok, den CO2-Link hab ich weitergereicht, danke!

Matthias, kann es sein, daß Du einen 2. Link wegen der Lampen vergessen hast? Der erste ist hübsch - aber auch hübsch teuer :shocked:
Wegen des Inline-Atomizers muß ich schauen, sagt mir jetzt erstmal nix...

Kann man sich Osmose-Wasser auf Vorrat legen, also z.B. einige Kanister abfüllen? Dann reicht mir so eine kleine Anlage eigentlich dicke aus. Im Notfall kann ich noch auf Regenwasser ausweichen.

Hm, jetzt bin ich immer noch nicht viel weiter... :-/

LG,
Steffi
Steffi
Posts: 13
Joined: 01 Dec 2012 11:20
Location: Aarbergen
Feedback: 0 (0%)
Postby derluebarser » 09 Dec 2012 18:50
Hi Steffi,

bezüglich des Inline Diffusors guckste hier.... http://www.aquasabi.de/CO2/CO2-Diffusor ... :1792.html

und wenn du den Heizer nimmst......sparst du dir nen teuren Filter kit integrierter Heizung:
http://www.aquasabi.de/Heizung/Hydor-Ex ... ::353.html

somit hättest du schon ne ganze Menge an Technik aus dem Becken verbannt.... :wink:

Ich würde mir wie gesagt lieber einen "normalen" Filter ohne Heizung kaufen....je nach Pfleglingen, Aufstellungsort u. Beleuchtung überd em Becken ist eine zusätzliche Heizung oftnmals überflüssig......und du hast wieder ein Teil weniger, welches am Filter kaputt gehen kann....

Bezüglich der Osmose-Anlage....
ich selbst habe eine günstige Anlage, die in ca. 4 Stunden 60 Liter schafft...ohne Booster-Pumpe.
Spontan habe ich noch nie Wasser gebraucht....vor dem geplanten Wasserwechsel lasse ich nen 60 Liter Kanister volllaufen, dünge und härte das Wasser wie gewünscht auf.....und gebe es nächsten Tag ins Becken.
Da ich nur ein 120 Liter Becken habe, reicht mir diese Anlage vollkommen.
Lagern kannst du das Wasser natürlich ebenfalls eine zeitlang...soll ja nicht als Trinkwasser benutzt werden....
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
User avatar
derluebarser
Posts: 686
Joined: 02 Oct 2011 06:24
Location: im grünen Brandenburg
Feedback: 22 (100%)
Postby Matz » 09 Dec 2012 19:02
Hallo Steffi :-),
du hast recht, ein Link fehlt. Hier isser: http://shop.aqualight.de/product_info.p ... 13ee9d64fe .
Zum Inline-Atomizer: http://www.aquasabi.de/CO2/CO2-Diffusor ... :1793.html
Zum Filter: der Eheim 2173 prof. 3 350T sollte in etwa der Richtige sein. Günstigsten Neupreis suchen, ausdrucken, zu Hornbach gehen und von dem Preis nochmal 10% abgezogen bekommen (Best-Preis-Garantie) :D . Oder gebraucht kaufen!
Oder so einen Hydor-Durchlauf-Heizer ( http://www.aquasabi.de/Heizung/Hydor-Ex ... :2366.html ) mit in den Schlauch einbauen und keinen Thermofilter kaufen :wink: .
JBL hat keine Thermofilter, Eheim mehrere, auch die Classic-Serie hat schon einen dabei (der läuft bei mir schon gut 20 Jahre).
GreenLine e-Reihe von JBL soll gut sein, sagt man! Ich selbst hatte noch nie einen JBL.
Ich hoffe, ich konnte etwas zur "Entwirrung" beitragen :gdance: :D !?
Einen schönen Abend noch,
bis bald,
:bier:
Edit: da war jemand schneller :wink:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2618
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 145 (100%)
Postby Aniuk » 09 Dec 2012 21:08
Hi,

ich möchte zur Osmoseanlage noch mal zu Bedenken geben, dass man die "Geschwindigkeit" der Wasserproduktion nicht pauschalisieren kann. Auf die Herstellerangaben kann man sich im seltensten Fall verlassen.

Es spielen Faktoren eine Rolle wie:
Wo wird die Anlage angeschlossen, permanent oder wird sie zwischendrin abgeklemmt? (Bei temporärem Anschließen muss man bedenken, dass der Anschluss während der Wasserproduktion "besetzt" wird.)

Hat man dort gleich den benötigten Wasserdruck von 1,5 / 2 / 3 bar ? (Je nach Anlage bzw Membran verschiedene Mindestanforderung)

Befindet sich der Anschluss direkt am Hausanschluss im Keller oder im Obergeschoss, wo eventuell der Wasserdruck zu niedrig ist?

Welche Härte hat das Ausgangswasser?

Kannst du größere Mengen in Kanistern lagern und diese vor allem auch transportieren? (wiegt ja auch einiges so nen 30l Kanister)


Daher bringen so Erfahrungsberichte wie von Stephan relativ wenig... meine kleine Anlage schafft z.B. nur so 10 Liter die Stunde, weil wir hier extrem hartes Wasser haben. Wenn ich größere Becken hätte, bräuchte ich definitiv eine größere Anlage.
Viele Grüße, Anni
User avatar
Aniuk
Posts: 1641
Joined: 22 Mar 2011 18:34
Feedback: 49 (100%)
Postby derluebarser » 09 Dec 2012 21:22
hier mal der link zu der Anlage, die ich nutze...
http://www.filwa-wasserfilter.de/umkehr ... d-ge/a-52/

finde, das Preis-Leistungsverhältnis stimmt hier absolut......

und die 15 Liter pro Stunde schafft sie bei bei einer GH von 14, die wir in unserer Gegend haben.

Wichtig finde ich das Spülventil....zum einen kannst du das Wasser-/Abwasserverhältnis bestimmen....und zum anderen erhöht ein Spülen nach der Benutzung die Lebenserwartung der Membran ganz erheblich.
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
User avatar
derluebarser
Posts: 686
Joined: 02 Oct 2011 06:24
Location: im grünen Brandenburg
Feedback: 22 (100%)
Postby Steffi » 10 Dec 2012 14:33
Ganz lieben Dank für eure Tipps!

Dieser Hydor Externheizer wird dann irgendwo zwischen Becken und Filter zwischengeschlossen? Sorry, wenn ich so dumm frage, aber mit der Technik kämpfe ich immer noch :oops:
Ist das richtig, daß das Teil 300W hat??? Oh man, ich sehe schon unseren Stromzähler munter kreiseln :roll:

Ach, ich glaube, ich fahre nächste Woche nach Wiesbaden und schaue mir das in natura an. Vielleicht kommt ja dann der große Aha, sooo funktioniert das also!-Effekt bei mir :wink:

Das mit dem Nachrüsten ist irgendwie blöd. Am Ende zahle ich dann zweimal: erstmal für die EinstiegsVariante und am Ende kaufe ich doch das High-End-Ding...

LG,
Steffi
Steffi
Posts: 13
Joined: 01 Dec 2012 11:20
Location: Aarbergen
Feedback: 0 (0%)
34 posts • Page 2 of 3
Related topics Replies Views Last post
Neuling braucht Unterstützung
by minnimaus » 24 Aug 2007 06:59
6 993 by minnimaus View the latest post
27 Aug 2007 08:24
Aquascaping Anfängerin
by Franci » 10 Nov 2013 14:38
21 1449 by Franci View the latest post
11 Nov 2013 16:30
Brauche Unterstützung bei der Auswahl meiner Pflanzen
Attachment(s) by Eric77 » 07 Sep 2018 07:25
0 259 by Eric77 View the latest post
07 Sep 2018 07:25
Fragen über Fragen von einer Anfängerin!
by - Patricia - » 25 Feb 2008 22:48
28 2696 by Roger View the latest post
26 Mar 2008 02:25
Anfängerin stellt ihr "Versuch" vor
Attachment(s) by Lenaaaaaa » 13 Mar 2017 19:35
2 747 by Julia View the latest post
14 Mar 2017 12:44

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest