Post Reply
79 posts • Page 5 of 6
Postby Thumper » 25 Oct 2018 20:30
Moin,

mittlerweile sind die Cyanos wieder nach und nach zurück gekommen. :censored:
Ich schwanke aktuell zwischen einer zweiten Dunkelkur - obwohl sich meine Pflanzen noch nicht richtig erholt haben - und der Zugabe von BacterAE + Naturjoghurt.
Eine Kaliumkur habe ich noch nicht gemacht.
Gibts noch Ideen?
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
User avatar
Thumper
Posts: 2079
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 40 (100%)
Postby unbekannt1984 » 26 Oct 2018 07:40
Hallo Bene,

Thumper wrote:Eine Kaliumkur habe ich noch nicht gemacht.

bei meinem Kampf mit den Cyanos hat erhöhtes Kalium die Entwicklung der Cyanos etwas gebremst, aber weder verhindert, noch zum absterben bestehender Cyano-Nester geführt. In Kombination mit einer Methode zum Abtöten der Cyanos erhöht ein höherer Kalium-Pegel aber die Erfolgsaussichten.
Also, wenn dir deine Pflanzen mehr Kalium nicht so übel nehmen, dann kannst du die Kaliumkur zusätzlich anwenden.
Ich schwanke aktuell zwischen einer zweiten Dunkelkur - obwohl sich meine Pflanzen noch nicht richtig erholt haben - und der Zugabe von BacterAE + Naturjoghurt.

Die Dunkelkur würde ich dann zunächst hinten anstellen, zumindest bis sich die Pflanzen wieder einigermaßen erholt haben.

Mit Bacter AE und Naturjoghurt habe ich keine Erfahrungen, bei Jeff hat die Vorgehensweise aber wohl funktioniert.
Gibts noch Ideen?

Nicht wirklich... Abfischen und Reste mit H2O2 einnebeln wirst du ja sowieso (weiterhin), oder?
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Julian-Bauer » 26 Oct 2018 07:42
Hallo Bene,

ich würde auch mal die Variante probieren in der du das Becken in die richtige Richtung schubst, nämlich mit Baktieren animpfen, also die Joghurt Variante. Da machst du ja nichts falsch
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
User avatar
Julian-Bauer
Posts: 745
Joined: 12 Oct 2009 22:19
Location: Stuttgart
Feedback: 38 (100%)
Postby Thumper » 26 Oct 2018 10:41
Moin,

Julian-Bauer wrote:ich würde auch mal die Variante probieren in der du das Becken in die richtige Richtung schubst, nämlich mit Baktieren animpfen, also die Joghurt Variante. Da machst du ja nichts falsch

Auf gehts. 1/4 Teelöffel vom guten Weihenstephan 3,5% mild + 1/2 Portion BacterAE auf 40L (Netto ~33L).
Mensch sieht das im ersten Moment übel aus. :irre:
Bin ja schon froh, dass keine gesehen hat, wie ich mit dem Löffel Joghurt vor dem Becken stand. :pfeifen:
Jetzt heißt es erstmal abwarten. Ich melde mich dann die Tage wieder.

Sonntag steht ein WW (50%) an. Dieses mal werde ich nicht wie üblich mein Wechselwasser auf NO3: 15mg/L, K: 10mg/L aufdüngen sondern unbehandelt lassen. Das hat den Hintergrund, dass meine aktuellen Werte im Becken etwas hoch sind.
NO3: 30mg/L
PO4: 0,1mg/L (gestern morgen auf 0,3mg/L gedüngt)
K+: 20mg/L
Ca: 30mg/L
Mg: 13mg/L

Eine weitere Änderung habe ich in der letzten Woche noch vorgenommen. Ich habe mein Mischbettvollentsalzer hinder der Osmoseanlage abgeklemmt. Das hat den Hintergrund, dass bei einem Bekannten mit gleichem Harz (Resinex MX-11) in einem Becken auch Cyanos aufgetreten sind - und das "obwohl" der Bekannte in den letzten 15 Jahren keinerlei Probleme mit Cyanos hatte.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
User avatar
Thumper
Posts: 2079
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 40 (100%)
Postby unbekannt1984 » 26 Oct 2018 11:21
Hallo Bene,

Thumper wrote:Das hat den Hintergrund, dass meine aktuellen Werte im Becken etwas hoch sind.
NO3: 30mg/L
PO4: 0,1mg/L (gestern morgen auf 0,3mg/L gedüngt)
K+: 20mg/L

also hast du doch heimlich eine Kalium-Kur probiert? Lass die Werte doch bis Sonntag abfallen... Oder halte die Werte noch eine Woche, damit die Cyanos gebremst werden (eben Kalium-Kur).

Ich habe mein Mischbettvollentsalzer hinder der Osmoseanlage abgeklemmt. Das hat den Hintergrund, dass bei einem Bekannten mit gleichem Harz (Resinex MX-11) in einem Becken auch Cyanos aufgetreten sind - und das "obwohl" der Bekannte in den letzten 15 Jahren keinerlei Probleme mit Cyanos hatte.

Meinst du die Cyanos haben im Harz gesteckt? Also ich will nicht sagen, das wäre unmöglich, aber für wahrscheinlich halte ich Es nicht.

Sonntag steht ein WW (50%) an.

Kommst du bei dem Wasserstand dann an einige Cyano-Nester heran? Also bei mir haben die allergisch auf ziemlich stark konzentrierte Zitronensäure (aus Pulver) reagiert... Ansonsten ein paar Tropfen H2O2, wenn Die Cyanos schon aus dem Wasser ragen.
Abzupfen ist natürlich auch nicht verkehrt (H2O2 oder Zitronensäure nur gegen die Reste).
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 26 Oct 2018 11:32
Moin,

unbekannt1984 wrote:also hast du doch heimlich eine Kalium-Kur probiert? Lass die Werte doch bis Sonntag abfallen... Oder halte die Werte noch eine Woche, damit die Cyanos gebremst werden (eben Kalium-Kur).

Kaliumkur würde ich es nicht nennen, wenn die Werte 10mg/L über den angedachten liegen. Würden sie +30mg/L sein, dann würde ich von einer Kur sprechen.
Hatte mich die Tage schon gewundert, dass die Rotala wieder knickt. Das lag dann wohl am K+.

unbekannt1984 wrote:Meinst du die Cyanos haben im Harz gesteckt? Also ich will nicht sagen, das wäre unmöglich, aber für wahrscheinlich halte ich Es nicht.

Nein, überhaupt nicht. Eher, dass das nun fehlende Silikat einen gewissen Einfluss hat. Silikaten sagt man ja immer die Kieselalgen nach. Schätze, dass da mehr hinter steckt -> Mirkoflora.

unbekannt1984 wrote:Kommst du bei dem Wasserstand dann an einige Cyano-Nester heran? Also bei mir haben die allergisch auf ziemlich stark konzentrierte Zitronensäure (aus Pulver) reagiert... Ansonsten ein paar Tropfen H2O2, wenn Die Cyanos schon aus dem Wasser ragen.
Abzupfen ist natürlich auch nicht verkehrt (H2O2 oder Zitronensäure nur gegen die Reste).

Ein 4/6mm Schlauch regelt das. Damit komme ich natürlich nicht an die Nester ran. Dafür müsste ich das Wasser bis auf den Boden ablassen und das möchte ich meinen Garnelen nicht antuen. :irre:
Die befallenen und abgesaugten Stellen werden im Nachgang (vor dem Auffüllen) mit H2O2 Spotbehandelt, sodass die Gesamtkonzentration im Wasser nach dem WW umgerechnet auf 3%-H2O2 nicht über 12ppm liegt.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
User avatar
Thumper
Posts: 2079
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 40 (100%)
Postby Thumper » 26 Oct 2018 15:19
Moin,

ich habe gerade die befallenen Stellen mittels 4/6mm Schlauch abgesaugt und im gleichen Zug auch einen 50% WW gemacht, damit ich wieder auf meine anvisierten Wasserwerte komme.
Dieser Wasserwechsel ist der erste ohne den MBVE.

Da die Joghurt Trübung rechnt schnell (2 Stunden) wieder verschwunden war, werde ich morgen erneut 1/4 Teelöffel vom Joghurt hinzufügen.

Nik, hast du Input?
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
User avatar
Thumper
Posts: 2079
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 40 (100%)
Postby unbekannt1984 » 27 Oct 2018 07:41
Hallo Bene,

Thumper wrote:Da die Joghurt Trübung rechnt schnell (2 Stunden) wieder verschwunden war, werde ich morgen erneut 1/4 Teelöffel vom Joghurt hinzufügen.

ja, das war schnell...
Ein 4/6mm Schlauch regelt das. Damit komme ich natürlich nicht an die Nester ran. Dafür müsste ich das Wasser bis auf den Boden ablassen und das möchte ich meinen Garnelen nicht antuen. :irre:

Gut, bei mir saßen die Cyanos eher auf Blättern von Anubias barteri var. nana, und die Blätter schauten dann beim Wasserwechsel schön oben heraus... Mit einer langen Pinzette kommst du auch nicht an die Nester?
Die befallenen und abgesaugten Stellen werden im Nachgang (vor dem Auffüllen) mit H2O2 Spotbehandelt, sodass die Gesamtkonzentration im Wasser nach dem WW umgerechnet auf 3%-H2O2 nicht über 12ppm liegt.

Klingt soweit schon ganz gut.

Also, ich für meinen Teil bin sehr gespannt, wie sich das Becken mit der Behandlung weiterentwickelt.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Julian-Bauer » 27 Oct 2018 09:52
Ich drücke die Daumen :kaffee1:
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
User avatar
Julian-Bauer
Posts: 745
Joined: 12 Oct 2009 22:19
Location: Stuttgart
Feedback: 38 (100%)
Postby Thumper » 27 Oct 2018 11:20
Moin,

Julian-Bauer wrote:Ich drücke die Daumen :kaffee1:

Danke.

Ich habe gerade die zweite Dosis Joghurt verabreicht. Die Menge war wieder die selbe wie gestern.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
User avatar
Thumper
Posts: 2079
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 40 (100%)
Postby Thumper » 28 Oct 2018 11:52
Moin,

gerade erneut einen 50% Wasserwechsel gemacht und dabei erneut einen kleinen Spot (3x3cm) Cyanos abgesaugt. Die hatte ich gestern übersehen gehabt.
Wieder auf die gestern genannten Werte (NO3: 15mg/L, K: 10mg/L, Ca: 30mg/L, Mg: 13mg/L) aufgedüngt und erneut einen Löffel Joghurt zugegeben - bzw. das was hängen bleibt, wenn man den Teelöffel einmal senkrecht eintaucht.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
User avatar
Thumper
Posts: 2079
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 40 (100%)
Postby nik » 02 Nov 2018 17:36
Hi Bene,
Thumper wrote:Nik, hast du Input?

hab 's erst jetzt gesehen und rückgelesen. Bei Jeff war die Rede von Joghurt, angewendet hat er es aber nicht.
Erfolgreich war er mit, ich zitiere aus dem Thread:
Daywalker85 wrote:
  • Tag 1 morgens: Special Blend in der Startdosierung 25 ml / 100 L + 25-50 % (bitte beachten, dass bei Meerwasser sowieso eine Dosierung +25-50 % empfohlen wird)
  • Tag 1 abends: Nite-Out II in der normalen Dosierung 10 ml / 100 L
  • Tag 3 abends: Nite-Out II in der normalen Dosierung 10 ml / 100 L
  • Tag 5 abends: Nite-Out II in der normalen Dosierung 10 ml / 100 L
  • Tag 7 abends: Nite-Out II in der normalen Dosierung 10 ml / 100 L

Sollte es nach der ersten Woche noch nicht besser sein, kann man es auch einfach noch eine Woche weiter machen.

P.s. Habe nun kein Kompost, kein Yogurt, kein Essig oder anderes benutzt...

Das ist eine andere, neue Vorgehensweise/Verwendung von ML SB und NO II. Jeff bekam sie auf Anfrage von ARKA genannt, hatte sie vorsichtshalber zwei Wochen durchgezogen und gut war 's.

Ich habe eher keinen so klaren Eindruck, was du da so zur Algen-, CB-vermeidung treibst. So Geschichten wie dein ... öhm ... elektrischer Nebler oder H2O2 wirken eher supressiv auf Mikroflora. Ist auch nicht nötig. Eine Dunkelkur habe ich in meiner gesamten Laufbahn noch nicht gemacht.
Ich akzeptiere Algen, CB, wenn sie auftauchen, rühre aber an denen nicht großartig rum, verlasse mich auf meine näherungsweise Nichtfilterung, dünge sauber&moderat auf, verlasse mich auf die Wirkung der Mikroflora, das funktionierte auch mit der alten Variante der Zugabe vom SB & NO II und schaue mir die Wirkung anhand der Veränderungen von Algen und CB an. Wenn ich versuche das "sauber" zu halten, habe ich ja nichts mehr woran ich Wirkung erkennen kann. ^^

Die Milchsäurebakterien fand ich im Sinne von verstärktem organischen Abbau ganz nett. Bei CB ist es das gleiche Problem, wie bei anderen Maßnahmen auch, es fehlt im Anschluss etwas das die Räume für die CB dicht macht - wie das NO II oder evtl. auch ein Kompostaufguss.

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 6977
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby Thumper » 02 Nov 2018 18:56
Moin Nik,

danke für den Input. Mit ML SB/NOII habe ich bereits eine Kurz durchfegührt, allerdings in anderer Dosierung wie Jeff. Ich hab es strikt nach Anleitung gemacht - 2 Monate lang.
Vielleicht sollte ich es doch nochmal probieren mit der Intensivkur, wie du es zitiert hast.



nik wrote:elektrischer Nebler oder H2O2 wirken eher supressiv auf Mikroflora. Ist auch nicht nötig. Eine Dunkelkur habe ich in meiner gesamten Laufbahn noch nicht gemacht.

Der Nebler ist seit etwas über einer Woche raus, ich vermute da auch eine Reaktion -> Elektrolyse mit Chlorid im Wasser (durch CaCl2x2H2O eingebracht) erzeugt Chlor -> Geruch war zwar nicht eindeutig vernehmbar aber mit etwas Interpreation sehr sehr leicht vernehmbar.
Mit H2O2 bin ich auch recht unglücklich. Gerade im Bezug zur Mikroflora. Jedoch sind meine Scheiben immernoch sehr strumpf, gräulich von innen - sollte ein gutes Zeichen sein.

nik wrote:Die Milchsäurebakterien fand ich im Sinne von verstärktem organischen Abbau ganz nett. Bei CB ist es das gleiche Problem, wie bei anderen Maßnahmen auch, es fehlt im Anschluss etwas das die Räume für die CB dicht macht - wie das NO II oder evtl. auch ein Kompostaufguss.

Ja, das sehe ich mittlerweile auch so. Zuerst sah es echt nicht schlecht aus, allerdings hat es auch nicht geholfen.
Ebenso hat der Mulm aus dem äußert stabil laufenden Becken eines Bekannten nicht geholfen - stabil im Sinne von: 8 Jahre Algenfrei (sichtbar), Vermehrung von Tier & Pflanze problemlos und in super Qualität.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
User avatar
Thumper
Posts: 2079
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 40 (100%)
Postby Daywalker85 » 02 Nov 2018 22:18
Hey Bene,

Sorry habe dein Thread vollkommen übersehen.

Aber wie nik schrieb, so hat Arka es mir mitgeteilt, und hat so auch funktionniert, jeweils mit den 50% extra an Special Blend.
Dabei muss ich sagen, habe ich extrem viel mechanisch entfernt (hat mich beim WW gut 3 Stunden gekostet), NPK Dünger auf ein Minimum (PO4 blieb somit bei 0.1mg/l).

Aber, wie man eben oft hört und ließt, muss diese Kur nicht bei jedem den gewünschten Effekt bringen. Wenn man bei Amazon ließt, hilft BlueExit. Wenn man Youtube Videos kuckt, hilft eine Dunkelkur schon nach 3 Tagen, u.s.w.
Keep calm and do Aquascape,

Jeff
User avatar
Daywalker85
Posts: 87
Joined: 18 Aug 2018 11:00
Feedback: 1 (100%)
Postby Thumper » 02 Nov 2018 22:25
Moin Jeff,

ja es ist ganz interessant, dass da die unterschiedlichsten Ansätze klappen/nicht klappen. Vermutlich ist der übergang zwischen klappt nicht/klappt auch sehr schmal.
Ich werde morgen nochmal in die Stadt fahren und ML SB/NO II besorgen.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
User avatar
Thumper
Posts: 2079
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 40 (100%)
79 posts • Page 5 of 6

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot] and 1 guest