Antworten
53 Beiträge • Seite 3 von 4
Beitragvon villawuerstchenbude » 26 Jan 2018 09:59
Thumper hat geschrieben:Moin,

villawuerstchenbude hat geschrieben:Was ist auf dem Bild links unten zu sehen?

Ein Söchtiger Oxidator ist das ;)


Ich mein doch das Flossengetier. Zwergpanzerwelse?
Gruß,
Fabian

Pleader / Distraction / Green Plains
villawuerstchenbude
Beiträge: 275
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Thumper » 26 Jan 2018 10:00
Moin,

das ist so einer hier ;)
Corydoras habrosus
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 1260
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon Frank2 » 28 Jan 2018 17:22
Ich finde ja dass diese Wurzeln und auch das Layout mit das Beste ist, was ich seit Jahren gesehen habe. :thumbs:

Schön wäre es, wenn der ganze Aufbau noch etwas weiter hinten wäre und vorne Platz für Cryptos.
Ich hätte einen anderen Kies genommen aber das ist Geschmacksache.

Schade dass es noch nicht so läuft. Ich hätte dieses Setup mit sehr wenig Licht aufgesetzt bei 4 wöchiger Zudüngung und 4 wöchigem WW und ein paar Fischchen, sich nahezu selbst überlassend, die Bepflanzung ist ja danach.

Bin gespannt wie es weitergeht.

Gruß
Frank
Frank2
Beiträge: 1527
Registriert: 09 Jul 2014 06:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thumper » 13 Feb 2018 22:05
Moin,

Mal eben ein kurzes Update.
Die Grünen Fadenalgen sind auf dem Rückweg, die Pinsel allerdings nicht wirklich. Hier behandel ich beim Wasserwechsel mit 5ml 6% H2O2 direkt auf die Algen während kein Wasser im Becken ist. Absterben tuen dir davon nicht. Beim nächsten Wasserwechsel gibt es dann EasyCarbo.
Seit heute ist zudem eine Daytime Matrix auf dem Becken, die hab ich günstig geschossen. Vielleicht hilft die ja auch gegen die Algen ;)

Die Garnelen werden demnächst ausziehen, denn ich habe schon neue dafür im Auge, die meiner Meinung nach besser rein passen.

0815 Foto:
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 1260
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon Blub » 14 Feb 2018 08:12
Hallo,
schade diese ständigen Algenkämpfe. Wünsche dir viel Erfolg weiterhin mit dem Becken.

Lieben Gruß May
Benutzeravatar
Blub
Beiträge: 371
Registriert: 04 Sep 2010 05:49
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon MarkusG » 14 Feb 2018 17:05
Hi Bene,

mir geht's ähnlich mit den Fadenalgen, werde jetzt auch Mal eine andere Lampe testen. H2O2 werde ich jetzt auch Mal testen.....vielleicht bringt's ein bissel was.

Becken sieht trotzdem super aus, viel Erfolg, und ich bin gespannt wie es weiter geht :)


Lg
Markus
Benutzeravatar
MarkusG
Beiträge: 127
Registriert: 12 Aug 2017 09:38
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thumper » 14 Feb 2018 19:28
Hallo Markus,

Danke für die netten Worte.
Welche Wasserwerte hälst du?
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 1260
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon MarkusG » 15 Feb 2018 08:40
Hallo Bene,

ich hab 100% Osmose, aufgesalzen je nach Becken auf gH 4-8 (im Fadenalgenbecken 6), pH je nach verwendetem Soil bei 5,5-6,5 da messe ich aber selten nach.

Leider ist mein bestellter Tröpfchentestkoffer im Lieferverzug, dann könnte ich exakte Nährstoffwerte liefern.
Habe gestern bei zwei Becken die Beleuchtung vertauscht, mal sehen ob es das sein kann.

Lg Markus
Benutzeravatar
MarkusG
Beiträge: 127
Registriert: 12 Aug 2017 09:38
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thumper » 06 Mär 2018 13:40
Moin,

der aktuelle Kampf gegen die Rotalgen läuft noch. Ich dosiere aktuell kaum vom Eisenvolldünger und behandle sowohl mit einer Überdosis EasyCarbo als auch mit H2O2.
Während der Behandlung mache ich alle 3 Tage einen 90% WW und dünge danach auf folgende Werte auf:
NO3: 15mg/L
PO4: 0,9mg/L
K: 8mg/L
Ca:Mg: 30:12 mg/L
Fe: 0,02mg/L
Co2 liegt unverändert bei 20-25mg/L

36874
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Zuletzt geändert von Thumper am 06 Mär 2018 14:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 1260
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon SalzigeKarotte » 06 Mär 2018 13:51
Uiuiui Bene dich hat es ja schlimmer erwischt als mich bei meinem großen. Meine Rotalgen gehen zZ zurück, da ich garkeinen Eisenvolldünger Dünge. Ja die anderen Pflanzen sehen deswegen auch nicht so Bombe aus, aber mir geht es erstmal darum die Rotalgen loszuwerden

Gesendet von meinem Aquaris X mit Tapatalk
Grüße
Julius

EIN KÄNGURU HAT KEINEN AUSWEIS!

Once it was alive

Bucephalandra Rock's
Legastheniker..Rechtschreibfehler vorprogrammiert :bonk:
Benutzeravatar
SalzigeKarotte
Beiträge: 273
Registriert: 22 Sep 2017 14:32
Wohnort: Darmstadt-Arheilgen
Bewertungen: 12 (100%)
Beitragvon Oli86 » 06 Mär 2018 14:18
Hallo Bene,

die 0,2mg/l Fe sind bei dir schon die reduzierte Dosis? Ich bin zwar noch neu in der Aquaristik aber ich habe immer wieder über Zielwerte von 0,05-0,1mg/l gelesen (und fahre damit auch sehr gut), die dann auch lediglich auf Stoß aufgedüngt werden. Wenn du jetzt alle 3 Tage auf 0,2mg/l aufdüngst wird das Eisen ja auch nie gegen 0 gehen können und somit steht den Rotalgen auch immer genug Eisen zu Verfügung. Würde mich interessieren warum du meinst einen so hohen Eisenbedarf zu haben und was andere darüber denken? :smile:

LG

Oli
Oli86
Beiträge: 38
Registriert: 14 Okt 2017 12:43
Wohnort: Alsbach-Hähnlein
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Thumper » 06 Mär 2018 14:21
Hallo Oli,

Oli86 hat geschrieben:die 0,2mg/l Fe sind bei dir schon die reduzierte Dosis?

Ups, da fehlte eine 0. Richtig sind 0,02mg/L Fe nach dem 90% WW.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 1260
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon Thumper » 27 Mär 2018 10:31
Moin,

Tag 109.
Pinselalgen sind noch vorhanden, aber werden etwas weniger. :grow:
Fusselalgen auch noch vorhanden, die Otocinclus haben eine Wampe. :grow:
In den letzten Wochen hatte ich zudem starke grüne Scheibenpest. Diese hats aber mittlerweile dahingerafft. :grow:

Gestern habe ich mir eine andere Garnelenart bestellt. Sobald die Tiere da sind und eingesetzt sind, gibt es natürlich Bilder ;)

Die Düngung läuft immernoch auf No3: 20mg/L, Po4: 0,6-0,8mg/L (Stoß), K: 8mg/L, Ca:Mg 30:10 mg/L. Fe gibt es 0,05mg/L (Stoß).
Letztes Wochenende habe ich das Salz gewechselt. Ich habe aktuell sowohl SaltyShrimp als auch SaltyBee (jeweils GH+) da. Da in meinem großen Scape auch seit der Umstellung des Salzes vor 2 Monaten einige Pinselalgen aufgetreten sind, habe ich stark das Salz im Verdacht.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 1260
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon Blub » 27 Mär 2018 12:23
Huhu,

schön das du das Algenproblem mit deinen Helfern so langsam in den Griff bekommst.
Bin gespannt was du dir an Garnelen ausgesucht hast.

Lieben Gruß May
Benutzeravatar
Blub
Beiträge: 371
Registriert: 04 Sep 2010 05:49
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Thumper » 04 Apr 2018 21:15
Moin,

Das Becken und ich werden keine Freunde. Von heute auf morgen volle Ladung Fäden und wieder grüne Scheiben. Dabei sind die Wasserwerte alle in Ordnung (No3, Po4, K, Fe getestet).

Ich hab dann kurzerhand neues, andere und wie ich finde sehr schöne Steine bestellt, dazu noch ein wenig Grünzeug und noch etwas frischen Sand.
Den alten Sand habe ich bei 160°C für 2 Stunden gebacken, die eine Wurzel die ich wiederverwenden werde ebenso eine halbe Stunde. Erstaunlicher Weise treibt diese trotzdem nicht auf. Morgen werde ich die Wurzel nochmals mit H2O2 einpinseln und dann heißt es erstmal: Scape it!
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 1260
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
53 Beiträge • Seite 3 von 4

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste