Post Reply
28 posts • Page 2 of 2
Postby Natural » 15 Jan 2013 19:50
Hey Bernd,

danke fürs Feedback. Hm, Glühlichtsalmler wäre auch nicht wirklich meine erste Wahl gewesen. Beim Herrn Amano sahen die zusammen mit den Perlhuhnbärblingen schön aus. Ich hätte schon gerne einen kleinen Schwertfisch. Boraras-Arten sind da wohl eher nichts, richtig?
Viele Grüße,
Tony
User avatar
Natural
Posts: 667
Joined: 29 Sep 2010 15:24
Location: Großenhain bei Dresden
Feedback: 17 (100%)
Postby Natural » 16 Jan 2013 03:14
Hallo nochmal,

Sorry, aber das sollte nicht Schwertfisch sondern Schwarmfisch heißen. Ich bin immer noch voller Hoffnung, dass ich eine kleinere Fischart finde, die den Charakteristika vom Regenbogen-Kardinalsfisch nahe kommt. Die hatte ich als großen Schwarm im letzten Scape und das war echt klasse.

Grüße,
Tony
Viele Grüße,
Tony
User avatar
Natural
Posts: 667
Joined: 29 Sep 2010 15:24
Location: Großenhain bei Dresden
Feedback: 17 (100%)
Postby scottish lion » 16 Jan 2013 12:33
Hi,

hier stellt sich mal wieder die Frage, was man unter "Schwarmfisch" versteht. Im Aquazoo in Düsseldorf gibt es ein sehr sehr großes Aquarium, in dem die verschiedenen Salmlerarten tatsächlich unterschiedliche Bereiche bevorzugen. In unseren kleinen Pötten verteilen sich Neonsalmler und Co. im ganzen Becken und die Männchen verteidigen kleine Mini-Reviere. Das ändert sich (meist kurzfristig) nur bei Neugestaltungen, Umsetzen oder Störungen (z.B. zum Fotografieren). Der einzige mir bekannte Salmler, der das "klassische Schwarmverhalten" (= zusammen um die Häuser ziehen...) beibehält ist Hemigrammus bleheri.

Es gibt Biotopaufnahmen von Boraras urophthalmoides, wo sie zu Tausenden zwischen Schilfstängeln stehen, so gesehen sind das sehr wohl Schwarmfische. Analog zu diesen Aufnahmen ist meine Beobachtung, daß sie sich in "offenen" Iwagumi-Aquarien nicht wohl fühlen. Wenn es aber Strukturen (fast) bis zur Wasseroberfläche gibt, sei es (Holz-) Deko oder Pflanzen, die Anzahl nicht zu gering und die Strömung nicht zu stark ist, finde ich sie einfach nur klasse. Das intensivste Rot hat wohl Boraras brigittae, sollte es darauf ankommen.
Liebe Grüße, Bernd

Der einzig wesentliche Moment ist JETZT
scottish lion
Posts: 523
Joined: 19 Oct 2011 19:01
Location: Wuppertal
Feedback: 5 (100%)
Postby scottish lion » 16 Jan 2013 12:52
by the way: is it by accicent that you quote Rudi?
Liebe Grüße, Bernd

Der einzig wesentliche Moment ist JETZT
scottish lion
Posts: 523
Joined: 19 Oct 2011 19:01
Location: Wuppertal
Feedback: 5 (100%)
Postby Natural » 16 Jan 2013 19:35
Hey Bernd,

Danke für deine hilfreichen Tipps und Erläuterungen, ich werde mich mal in die Thematik einlesen. Bis jetzt hatte ich mit dieser Fischfamilie noch nicht viel zu tun... :smile:

Und das Zitat, ach das Zitat... Das habe ich vor zwei Jahren hier rein kopiert, weil ich es passend fand in Bezug auf die Natur. Ist ja im Grunde genau der gleiche Spruch wie vom Herrn Amano selbst. Im Kontext gelesen ergibt das in der Vorlesung von damals auch viel Sinn.
Natürlich bin ich mir der Tatsache bewusst, dass der Herr Steiner seinen Senf auch manchmal zu recht unschönen Dingen abgegeben hat, aber da ich das kritisch bewerten und trotzdem die vielen anderen positiven Sachen sehen kann, die z.B. in der Arbeit mit Behinderten oder Kindern basierend auf Steiner's Ideen so geschehen, da gestehe ich ihm seine Menschlichkeit zu. Gibt ja so einige Persönlichkeiten, die erst später mit zunehmendem Alter schlau geworden sind. Den Spruch fand ich simpel gesagt nur zutreffend und schön, also no accident... Das ist schon alles. :thumbs:
Viele Grüße,
Tony
User avatar
Natural
Posts: 667
Joined: 29 Sep 2010 15:24
Location: Großenhain bei Dresden
Feedback: 17 (100%)
Postby scottish lion » 17 Jan 2013 12:39
Hallo Tony,

gestern habe ich in einem offenen Becken eine Pseudomugil-Art, ich glaube gertrudae, gesehen. Das klappt scheinbar auch.

Pseudomugil-Arten sind nicht knallig-bunt, bestechen aber durch ihr "Flügelschlagen" mit den meist gelblich gefärbten Brustflossen beim Balzen und Imponieren, was sie außer beim Fressen eigentlich ständig tun.
Liebe Grüße, Bernd

Der einzig wesentliche Moment ist JETZT
scottish lion
Posts: 523
Joined: 19 Oct 2011 19:01
Location: Wuppertal
Feedback: 5 (100%)
Postby Natural » 19 Jan 2013 20:03
Hallo,

ein kurzes Update von heute nach der Trimaktion von vor zwei Tagen:





Die Pflanzen vom Trimmen habe ich kurzerhand ins Becken der Kids verfrachtet. Hier mal ein Bild davon. Ich hatte mit unseren 4 und 5-jährigen Kids in Bächen Steine und Holz gesammelt und dann ein gespendetes Becken damit bestückt. Unter meiner Anleitung durften die Kids das Becken so einrichten, wie sie es wollten. Ich war nur die leitende Hand in Sachen Natürlichkeit und richtige Pflanzen- und Fischauswahl. Es ist aber offensichtlich kein Aquascape...



Auch zum Thema Besatz habe ich mir so meine Gedanken gemacht. Danke Bernd für den Vorschlag mit der Pseudomugil-gattung. Ich hatte früher mal welche und in der Tat sind das stolze Gesellen. Allerdings will ich mal nicht auf Risiko gehen und habe mich kurzerhand entschlossen, die ohnehin dramatisch limitierte Platzauswahl für Red Bee's zu verwenden. Damit widme ich mich in dem kleinen Becken mal wieder den Garnelen. Finde ich auch wichtig...

In zwei bis drei Monaten ist unser neues Haus fertig und da wird dann noch ein 75cm Becken von mir aufgestellt. In dem setze ich dann einen schönen Schwarm toller Fische ein! :grow:

Also denne bis später!
Tony
Viele Grüße,
Tony
User avatar
Natural
Posts: 667
Joined: 29 Sep 2010 15:24
Location: Großenhain bei Dresden
Feedback: 17 (100%)
Postby Natural » 19 Jan 2013 20:09
Noch schnell ein Blick hinter die Kulissen:

Didiplis Diandra:

Rotala Rotundifolia:


Sehr interessant zu beobachten, wie schnell die Wurzeln so tief ins Soil reinwachsen. Bis hierhin waren es nur etwa zwei Wochen...
Viele Grüße,
Tony
User avatar
Natural
Posts: 667
Joined: 29 Sep 2010 15:24
Location: Großenhain bei Dresden
Feedback: 17 (100%)
Postby Natural » 31 Jan 2013 20:22
Moin moin,

kurzes Update:



Nach einem Rückschnitt wächst jetzt alles etwas dichter. Das Moos wird die Tage noch getrimmt und dann schauen wir mal, was denn nun letztendlich ins Becken kommt. ;-)

Hemianthus callitrichoides ist schon auf dem Weg. Ich plane das zwischen die Wurzeln und die Steine zu pflanzen sowie im hinteren Bereich links neben dem kleinen "Pfad". Zudem kommt noch ein Top Cryptocoryne parvula rein, da ich die schon gepflanzten Cryptos nicht eindeutig identifizieren kann. Falls jemand mit mehr Wissen helfen kann, setze ich gerne nochmal Detailbilder rein... :tnx:

Ein paar Fadenalgen habe ich gestern auch gesichtet. Da das Becken einen chronischen Phosphatmangel hatte, habe ich mal 7mg/l Phosphat aufgedüngt und das Nitrat auf 2mg/l täglich erhöht. Mal sehen ob es was gegen die Algen bringt.

Kommentare sind wie immer erwünscht...
Viele Grüße,
Tony
User avatar
Natural
Posts: 667
Joined: 29 Sep 2010 15:24
Location: Großenhain bei Dresden
Feedback: 17 (100%)
Postby scottish lion » 01 Feb 2013 11:42
Hi,

die Cryptos könnten albida sein.
Liebe Grüße, Bernd

Der einzig wesentliche Moment ist JETZT
scottish lion
Posts: 523
Joined: 19 Oct 2011 19:01
Location: Wuppertal
Feedback: 5 (100%)
Postby Natural » 19 May 2013 20:30
Moin,

um das hier mal zum Abschluss zu bringen, werde ich noch zwei Bilder einstellen. Das Becken gibt es nicht mehr, denn es musste einem größeren 45er weichen, aber ich habe trotzdem noch ein paar Bilder geschossen, bevor es abgerissen wurde.

Letztendlich hat es nie richtig das Level erreicht, wo ich es haben wollte. Die Düngung war nicht ganz erfolgreich, wenn auch besser als im 45er zur Zeit. Am Anfang hatte ich die ADA Dünger benutzt und bin dann auf AquaRebell umgestiegen, um den tatsächlichen Verbrauch pro Tag zuzuführen. Das ständige Messen mit dem Fotometer ist mir dann aber irgendwann auf den Geist gegangen und Aram's Thread hat mich auf andere Düngestrategien gebracht. Zum Finale hatte ich dann einige Blaualgen und ne ganze Menge Cladophora im Becken. Auch Pinselalgen zählten zu den ungewünschten Gästen. Das alles fing aber erst an, als ich zum Japan-Urlaub für zwei Wochen weg war und nicht reagieren konnte.

Egal, hier gibt's die beiden Bilder:





Liebe Grüße,
Tony
Viele Grüße,
Tony
User avatar
Natural
Posts: 667
Joined: 29 Sep 2010 15:24
Location: Großenhain bei Dresden
Feedback: 17 (100%)
Postby hoeffel-t » 19 May 2013 20:52
Hi Tony,

schade das das Becken nicht mehr steht. Denke mit den richtigen Maßnahmen hätte es noch richtig schick werden können.
Nunja, Fortschritt braucht eben Opfer.

Drücke die Daumen für ein tolles 45er

Viele Grüße

Tobias
Image
User avatar
hoeffel-t
Posts: 362
Joined: 03 Sep 2009 14:06
Feedback: 3 (100%)
Postby Pere » 20 May 2013 09:37
Moin,
konnte mir spontan einen Trupp Perlhuhnbärblinge vorstellen, der in dem Mini M schwimmt :smile:
Gefällt mir gut und schade, dass es sich nicht nach deinen Vorstellungen entwickelt hat. Besonders das Moos, das sich über dem Kies ausbreitet, sagt mir sehr zu.
Viel Glück beim 45er!
Gruß
Stephan
User avatar
Pere
Posts: 145
Joined: 28 Nov 2010 18:32
Feedback: 28 (100%)
28 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
"Mini-Cube" von kurzer Dauer...
Attachment(s) by ©h®iS » 24 Jun 2010 17:48
2 679 by ©h®iS View the latest post
24 Jun 2010 20:48
Problem hohes aber "flaches" Becken, gibt es Tricks?
by Frank-20011 » 14 Jan 2014 17:55
0 1075 by Frank-20011 View the latest post
14 Jan 2014 17:55
Scaping Anfänger sucht Hilfe bei erstem Projekt "Iwabaumi"
by Flumpumpel » 22 Nov 2015 00:19
0 583 by Flumpumpel View the latest post
22 Nov 2015 00:19
Flussufer Aquarium / mein kleines "natural look" Projekt
Attachment(s) by einfachnurpat » 19 Apr 2010 13:40
12 3309 by einfachnurpat View the latest post
12 Dec 2010 14:33
Ich benötige Hilfe bei meinem ersten "richtigen" Aquascape
Attachment(s) by Lady Lai » 14 Apr 2011 09:11
17 2040 by Lady Lai View the latest post
13 Oct 2011 07:13

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests